3 Monate Südamerika wie planen?

Der neue Kontinent von seiner Sonnenseite

3 Monate Südamerika wie planen?

Beitragvon MaxBGrant » Donnerstag 21. Dezember 2017, 09:38

Hallo zusammen

Ich habe schon ein paar Einträge zu diesem gefunden jedoch nichts Konkretes über meine Fragen weshalb ich mal ein neues Thema erstellt habe.

Mein Name ist Raphael, komme aus der Schweiz und bin 33 Jahre alt.

Ich habe vor übernächstes Jahr für drei Monate eine Auszeit zu machen und würde gerne für drei Monate nach Südamerika.

Nach mehrjährigen Weiterbildungen ist es einfach mal an der Zeit sich um das eigene Wohl zu kümmern und den Alltag hinter sich zu lassen. Was Hilft da mehr als eine Langzeitreise? :D Ich würde ja liebend gern ein halbes oder sogar ein ganzes Jahr verreisen aber wie so oft, spielt das Finanzielle und die Arbeit leider nicht immer mit...

Nun zu meinen konkreten Fragen:

Ich habe schon oft gegoogelt, gelesen und mich informiert was die verschiedenen Länder und Destinationen zu bieten haben.

Mich interessiert Südamerika sehr und dabei finde ich Peru und Chile sehr interessant. Ich wandere gerne in den Schweizer Alpen und die Landschaft in den genannten Ländern finde ich sehr spannend.

Da ich 3 Monate Zeit haben werde (hoffentlich), war mein Plan 3 bis max. 4 Länder zu bereisen (Peru, Chile, Argentinien, Bolivien).

Ich habe ein wenig Mühe mir eine Route zu gestalten (Zeit, Dauer) in Verbindung mit Sehenswürdigkeiten.
Dabei stellt sich auch die Frage ob ich einfach den Hin-und Rückflug buchen soll und den Rest spontan planen soll? Ich würde ja gerne "Die Freiheit" geniessen, weiss aber nicht ob das so einfach geht und dann auch unkompliziert ist? Im Alltag bin ich doch eher der "Planer" jedoch würde mich mal planloses Reisen reizen. Jetzt kommt das grosse Aber...Ich habe dann natürlich Angst, dass alles schnell sehr teuer wird, ich gewisse Sehenswürdigkeiten verpasse und die Freiheit nicht geniessen kann....

Deshalb habe ich mir gedacht, dass ich wie folgt vorgehe:

Ich suche mir die 3 Länder aus, welche ich bereisen möchte, buche die Hauptflüge (Anfang und Endflughafen z.B. Peru und Chile), suche mir für jedes Land max. 3 "Must sees" aus und den Rest schaue ich vor Ort und nimm es wie es kommt. Auch die Inlandflüge und die Busreisen würde ich dann spontan buchen, wenn ich weiss wo hin als nächstes die reise gehen soll.

So hätte ich ungefähr eine halbjährige oder jährige Reise geplant, jedoch hab ich Angst, dass durch das Spontane Reisen (Auch die Organisation vor Ort) so viel Zeit verloren geht, dass man das Reisen an sich wieder nicht geniessen kann. Was haltet Ihr denn von meinem Vorhaben?

Was mich sicher interessiert:

- Wandern
- Feuerland
- Machu Picchu
- Div. Aktivitäten ausprobieren (z.B. River Rafting usw.)
- Tierwelt (Evtl. wäre hier sogar Costa Rica besser als z.B. Bolivien..)
- Das Abenteuerliche an sich (Deshalb Feuerland?)
- Mein Budget für Flug und Reisen bewegt sich um ca. € 8'000.- wobei ich wohl nicht als klassischer Backpacker reisen werde (Vlt. mal versuchen :D )
- Ich hab mir noch überlegt einen Stop-Over in Rio einzuplanen

Über ein paar kurze Zeilen mit Tipps und Ratschläge würde ich mich sehr freuen und bedanke mich schon jetzt für eure Hilfe.

Beste Grüsse aus der Schweiz

Raphael
MaxBGrant
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2017, 09:07

Re: 3 Monate Südamerika wie planen?

Beitragvon viajando.ch » Donnerstag 29. März 2018, 01:04

Lieber Raphael

Wir sind ein lokaler Reiseveranstalter in Peru und darauf spezialisiert deine Wunschreise zusammenzustellen. Gerne können wir dir bei deiner Planung behilflich sein. In Peru wirst du alles finden, was das Herz begehrt und kannst verschiedene Wanderungen unternehmen in den Anden. Schau doch mal auf unserer Webseite vorbei, was für Wanderungen wir anbieten: https://viajando.ch/reisen-in-peru/ auch haben wir bereits eine Reise, welche für die passen sein könnte, da wir dort 3 wunderschöne Wanderungen unternehmen werden, nämlich in den Colca Canyo bei Arequipa, Inka Trail zum Machu Picchu sowie die Wanderung in Huaraz. Gerne kannst du die diese Rundreise in Peru mal anschauen: https://viajando.ch/reisen-in-peru/peru-trekking/
Wenn du dich für eine Backpacker-Reise entscheidest, wird der Preis natürlich angepasst und wir weichen auf kostengünstigere Hotels aus. Da du ein eher beschränktes Budget hast für deine 3 Monaten, empfehlen wir Chile auszulassen, da Chile leider sehr teuer ist. Am besten machst du sonst noch Touren in Bolivien, Argentinien sowie auch Kolumbien. In Kolumbien könntest du an den schönen Karibik-Stränden noch ein wenig ausruhen, da das Reisen manchmal schon anstrengen werden kann:) Zudem gibt es jegliche Sehenswürdigkeiten, die man in Kolumbien anschauen kann. Falls du interessiert bist, gebe ich dir gerne mehr Informationen.
Nun kommt es immer auf die Person selbst darauf an, ob man lieber einige Dinge im Voraus planen möchte und den Rest vor Ort schauen will. Bedenke dazu einfach, dass man dann jeweils einen Tag damit verbringen muss gute Reiseanbieter vor Ort zu finden und dann wie ein Tag verloren geht und man eigentlich nicht wirklich Geld dadurch sparen kann.
Dazu kommt, dass wenn du eine Sehenswürdigkeit wie zum Beispiel Machu Picchu besuchen möchtest, solltest du die Tickets umbedingt schon im Voraus besorgen, da die Eintritte beschränkt sind! Sowie auch der Zug nach Aguas Calientes sollte man schon reservieren.

Wir können dir auch gerne nur einen Teil deiner Reise organisieren, somit hättest du immer noch deinen Freiraum. Wir helfen dir gerne bei der Planung durch diese sehenswerte Länder weiter.

Falls du an Tages-oder Mehrtagesausflüge interessiert bist, kannst du diese auch bei uns direkt vor Ort in Arequipa buchen. In Arequipa selber gibt es auch Aktivitäten wie River Rafting, Kochkurse und natürlich ist es eine Besonderheit, dass Arequipa 3 Vulkane hat, die man ganzjährlich mit einem Guide besteigen kann. Was auch sehr sehenswert ist, sind die Regenwälder in Peru sowie auch in Bolivien, welches richtige Abenteuer sein können.

Bitte lass mich wissen, falls du interessiert bist eine Reise oder Tagesausflüge über uns zu buchen. Gerne können wir dir noch einige Tips zu deiner Südamerika-Reise geben.

Du darfst dich auch sehr gerne direkt bei uns melden: info@viajando.ch

Liebe Grüsse

viajando.ch

Anja
viajando.ch
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 28. März 2018, 22:17

Re: 3 Monate Südamerika wie planen?

Beitragvon HollyHoliday » Dienstag 15. Mai 2018, 14:55

Hey Raphael,
ich weiß nicht, ob du jetzt überhaupt noch eine Antwort auf deine Frage brauchst, da du diese ja bereits letztes Jahr gestellt hattest, daher fasse ich mich kurz und wenn es dich interessiert bitte frag einfach nach ;)
Wenn du Spanisch sprichst, lohnt es sich, vor Ort deine Reise spontan zu organisieren, da man gerade in Peru sehr gut handeln kann. ich bin in Peru für 4 Wochen mit 1000€ ausgekommen und habe wirklich alles mitgemacht (Machu Pichu, huayna Picchu, raften, colca canyon , etc).
Wenn du kein Spanisch sprichst geht das allerdings nicht, denn dann bekommst du auch vor Ort nur teure Angebote.
Chile ist leider wirklich sehr teuer, dafür aber Peru günstig und Bolivien nochmal günstiger. Bolivien hat mich leider nicht so sehr begeistert wie Peru und Chile, ich würde dir daher evtl. empfehlen in Bolivien die Salzwüste mitzunehmen und mehr Zeit in anderen Ländern zu verbringen ;)
LG,
Holly
HollyHoliday
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 14:18

Re: 3 Monate Südamerika wie planen?

Beitragvon lightt » Mittwoch 6. Juni 2018, 11:48

Kolumbien ist wunderschön, ich war einmal schon dort und habe echt tolle Erfahrungen und Eindrücke sammeln können.
Auch dieses Jahr planen wir eine Reise nach Kolumbien, haben uns viele Infos im Internet dazu gesucht.
Bei https://kolumbienurlaub.wordpress.com/ kann man sich wunderbar umgucken, vor allem auch weil es da auch die Flughäfen gibt die dahin fliegen, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr.
Uns hilft es ganz gut um klar zu kommen :)

Ebenso haben wir uns im Internet unterschiedliche Routen angeschaut, könnt ihr ja auch machen.
Ich meine es gibt so viele Infos zu Reisezielen, da hat man sicherlich keine Probleme mit.

Hattet ihr euch denn bereits entschlossen ?

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter!
Zarko Petan
Benutzeravatar
lightt
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 83
Registriert: Montag 22. September 2014, 22:06

Re: 3 Monate Südamerika wie planen?

Beitragvon MarieMexiko » Donnerstag 7. Juni 2018, 09:32

MaxBGrant hat geschrieben:Hallo zusammen

Ich habe schon ein paar Einträge zu diesem gefunden jedoch nichts Konkretes über meine Fragen weshalb ich mal ein neues Thema erstellt habe.

Mein Name ist Raphael, komme aus der Schweiz und bin 33 Jahre alt.

Ich habe vor übernächstes Jahr für drei Monate eine Auszeit zu machen und würde gerne für drei Monate nach Südamerika.

Nach mehrjährigen Weiterbildungen ist es einfach mal an der Zeit sich um das eigene Wohl zu kümmern und den Alltag hinter sich zu lassen. Was Hilft da mehr als eine Langzeitreise? :D Ich würde ja liebend gern ein halbes oder sogar ein ganzes Jahr verreisen aber wie so oft, spielt das Finanzielle und die Arbeit leider nicht immer mit...

Nun zu meinen konkreten Fragen:

Ich habe schon oft gegoogelt, gelesen und mich informiert was die verschiedenen Länder und Destinationen zu bieten haben.

Mich interessiert Südamerika sehr und dabei finde ich Peru und Chile sehr interessant. Ich wandere gerne in den Schweizer Alpen und die Landschaft in den genannten Ländern finde ich sehr spannend.

Da ich 3 Monate Zeit haben werde (hoffentlich), war mein Plan 3 bis max. 4 Länder zu bereisen (Peru, Chile, Argentinien, Bolivien).

Ich habe ein wenig Mühe mir eine Route zu gestalten (Zeit, Dauer) in Verbindung mit Sehenswürdigkeiten.
Dabei stellt sich auch die Frage ob ich einfach den Hin-und Rückflug buchen soll und den Rest spontan planen soll? Ich würde ja gerne "Die Freiheit" geniessen, weiss aber nicht ob das so einfach geht und dann auch unkompliziert ist? Im Alltag bin ich doch eher der "Planer" jedoch würde mich mal planloses Reisen reizen. Jetzt kommt das grosse Aber...Ich habe dann natürlich Angst, dass alles schnell sehr teuer wird, ich gewisse Sehenswürdigkeiten verpasse und die Freiheit nicht geniessen kann....

Deshalb habe ich mir gedacht, dass ich wie folgt vorgehe:

Ich suche mir die 3 Länder aus, welche ich bereisen möchte, buche die Hauptflüge (Anfang und Endflughafen z.B. Peru und Chile), suche mir für jedes Land max. 3 "Must sees" aus und den Rest schaue ich vor Ort und nimm es wie es kommt. Auch die Inlandflüge und die Busreisen würde ich dann spontan buchen, wenn ich weiss wo hin als nächstes die reise gehen soll.

So hätte ich ungefähr eine halbjährige oder jährige Reise geplant, jedoch hab ich Angst, dass durch das Spontane Reisen (Auch die Organisation vor Ort) so viel Zeit verloren geht, dass man das Reisen an sich wieder nicht geniessen kann. Was haltet Ihr denn von meinem Vorhaben?

www.wanderworldtravel.de

Was mich sicher interessiert:

- Wandern
- Feuerland
- Machu Picchu
- Div. Aktivitäten ausprobieren (z.B. River Rafting usw.)
- Tierwelt (Evtl. wäre hier sogar Costa Rica besser als z.B. Bolivien..)
- Das Abenteuerliche an sich (Deshalb Feuerland?)
- Mein Budget für Flug und Reisen bewegt sich um ca. € 8'000.- wobei ich wohl nicht als klassischer Backpacker reisen werde (Vlt. mal versuchen :D )
- Ich hab mir noch überlegt einen Stop-Over in Rio einzuplanen

Über ein paar kurze Zeilen mit Tipps und Ratschläge würde ich mich sehr freuen und bedanke mich schon jetzt für eure Hilfe.

Beste Grüsse aus der Schweiz

Raphael


Hallo lieber Raphael,

wie sind ein Reiseveranstalter und spezialisieren und auf Langzeitaufenthalte in Lateinamerika, insbesondere in Peru und Kolumbien. Auf unserer Website kannst du dich über die verschiedenen Regionen informieren. Schau doch mal vorbei: https://www.wanderworldtravel.de/traumlaender/

Liebe Grüße
MarieMexiko
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 19:02

Re: 3 Monate Südamerika wie planen?

Beitragvon lightt » Sonntag 1. Juli 2018, 18:49

Sollte auf jeden Fall gut geplant sein.
Ich für meinen Teil habe auch eine Reise bald vor und muss auch sagen, dass alles soweit geplant ist.
Habe mir da auch einige tolle Sachen gefunden.
Wir werden mit dem Wohnwagen fahren. Da haben wir auch so einen klappbaren Tisch bei https://www.norma24.de/sport-freizeit-und-hobby finden können, da haben 4 Personen Platz, genau perfekt für uns :)

Wir machen öfter Pausen und wollen einfach so viel wie möglich sehen.

Habt ihr denn schon was finden können, wie lief die Reise ?

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter!
Zarko Petan
Benutzeravatar
lightt
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 83
Registriert: Montag 22. September 2014, 22:06


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast