Ost-West-Trip

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten und sein freundlicher Nachbar. Willkommen in der nordamerikanischen Achterbahn zwischen Rockies und Great Plains, New York und Las Vegas, Spring Break und Indian Summer.

Ost-West-Trip

Beitragvon Crischi94 » Montag 10. Juli 2017, 11:39

Hallo liebe Weltreisenden,

eigentlich bin ich nicht wirklich der Reisetyp. Aber Amerika ist schon länger ein Traum. Daher plane LANGFRISTIG einen Trip durch Amerika.
Wir werden insgesamt 4-5 Personen sein. Das Reise Datum soll irgendwo im zweiten Quartal 2030 liegen (ich weiß, sehr langfristig, aber kann nie schaden ein Ziel vor Augen zu haben).
Wir möchten gerne vom Norden der Ost-Küste bis Miami runter fahren, von dort aus dann durch den Süden, durch Texas an die West-Küste rüber und dort dann an der Küste entlang wieder in den Norden. Maps rechnet dafür um die 10.000km, aber es wird vermutlich einiges mehr, wenn man mal kleine Abstecher macht.
Natürlich sollen auch einige mehrtägige Stopps in einigen Städten gemacht werden. Deshalb planen wir so 3 Monate.

Da ich mit meinen zarten 20 Jahren absolut keine Erfahrung habe, würde ich euch gerne einbinden, um einen ungefähren Überblick zu bekommen. Für eure Hilfe würde ich sehr dankbar sein!


Zum genaueren Plan:
Die Route ist also so ungefähr fest. Jetzt muss natürlich noch ein Auto her. Dieser Trip soll perfekt werden, deshalb würden wir uns so eine S-Klasse wünschen. Besser mieten, kaufen, oder sonstiges? Kann da jemand was zu sagen?
Ich habe schon mal ein bisschen Google bemüht, aber habe da kein passendes Angebot gefunden. Die hatten alle immer Nissan oder Opel...
Allgemein soll Geld keine Rolle spielen. Aber trotzdem würde ich trotzdem gerne wissen, wo so ungefähr die Reise hin geht.

Natürlich muss jetzt nicht alles bis ins kleinste Detail durchgeplant werden (noch nicht), aber wenn wir langsam aber sicher Schritt für Schritt so ein Gesamtkonzept aufstellen könnte, wäre das Ideal für die Planung und Zielsetzung.

Danke für euer Interesse und eure Hilfe!
Mit freundlichen Grüßen
Christian
Crischi94
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 10. Juli 2017, 11:25

Re: Ost-West-Trip

Beitragvon vts-hh » Montag 17. Juli 2017, 15:06

Hallo crischi94
Verstehe deine Aufregung und den Wunsch jetzt schon zu träumen/planen. Allerdings kann Dir wohl keiner auch nur annähernd eine grobe Idee vermitteln, was das Budget betrifft..... in 13 Jahren kann sooooo viel passieren und keiner kann heute sagen wie sich der Markt entwickelt. Das gleiche gilt für Deine Fragen bzgl Auto und ähnliches.... Insofern solltest Du nicht allzu enttäuscht sein, wenn Du hier keine Antworten bekommst. Aber mal eine Frage: warum wollt ihr so lange warten? 3 bis 4 Jahre könnte ich ja noch nachvollziehen (wegen Geld und Zeit und ....). Aber 13 Jahre scheint mir doch sehr lange....

vts-hh
vts-hh
Forenveteran
 
Beiträge: 223
Registriert: Mittwoch 7. November 2007, 17:52
Wohnort: hamburg

Re: Ost-West-Trip

Beitragvon Crischi94 » Freitag 21. Juli 2017, 12:33

Hallo vts-hh,

danke für deine Antwort!

Warum wir so lange warten wollen, ist recht einfach:
Wir sind zur Zeit alle noch Studenten (Informatik). Alle beteiligten wollen sich erst komplett auf das Studium konzentrieren und dieses komplett abschließen. Keine weiß genau, wie lange er noch brauchen wird, und einige denken noch darüber nach, danach mit dem Master weiter zu machen. Und wenn das Studium abgeschlossen ist, muss das Budget auch erst mal verdient werden.
Und außerdem sind wir noch "jung und dynamisch". Und da wir der Meinung sind, dass man mit 30 auch noch nicht alt ist, planen wir großzügig.
Wir sind eh der Meinung, dass man lieber etwas zu großzügig, oder vorsichtig planen kann und am Ende doch weniger brauchen, als anders rum. Wir sind sehr gerne abgesichert. Daher auch der Beitrag hier.

Aber du hast natürlich Recht, der Zeitraum ist extrem lang. Deshalb habe ich gehofft über Zeit ein paar Eindrücke bekommen zu können. Es eilt ja nicht Antworten. Es würde mich freuen, wenn sich diese Idee über die Jahre entwickelt.

Mit freundlichem Gruß
Christian
Crischi94
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 10. Juli 2017, 11:25

Re: Ost-West-Trip

Beitragvon vts-hh » Sonntag 23. Juli 2017, 14:01

OK, sehe ich ein. Finde es toll, dass ihr euch solche Pläne macht und wir helfen euch mit Informationen und Tips gerne weiter! Konkret zu den USA kann ich Euch persönlich leider keine Hilfe sein, bin mir aber sicher, dass es andere gibt, die diesbezüglich Erfahrungen haben.
Mein Tipp wäre, regelmäßig hier vorbeizuschauen und Beiträge lesen. Die Fragen erstmal allgemein 'abarbeiten'. Konkrete Fragen bzgl Budget, Auto, Visum, etc dann etwas zeitnäher wieder in Angriff nehmen.

vts-hh
vts-hh
Forenveteran
 
Beiträge: 223
Registriert: Mittwoch 7. November 2007, 17:52
Wohnort: hamburg

Re: Ost-West-Trip

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 1. August 2017, 02:58

Hier noch ein Tipp von mir: Eine Reise, die du in 13 Jahren planst, wird niemals stattfinden. Vor allem nicht, wenn so viele Leute involviert sind. In 13 Jahren wird in eurer Gruppe jemand schon ein Kind haben, ein anderer hat gerade einen neuen tollen Job usw. Glaub mir, in der Geschichte des Reisens hat so etwas noch nie geklappt.

Wenn dir auch nur ein bisschen etwas dran liegt, diese Reise zu verwirklichen, dann überzeug deine Freunde, sie JETZT zu machen. Ihr studiert alle. Es wird im Leben niemals eine bessere Zeit geben, um zu reisen als während des Studiums. Nehmt euch alle Zeit während der nächsten Semesterferien.

Wenn es mit Zeit und Geld nicht klappt, macht entweder ein Freisemester zwischen Bachelor und Master-Stufe oder reduziert die drei Monate eben auf vier Wochen. Ist nicht ganz das gleiche, aber eine stattfindende Reise von einem Monat ist immer noch besser als eine dreimonatige Reise, die ihr nie antretet.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Ost-West-Trip

Beitragvon Crischi94 » Mittwoch 6. September 2017, 01:27

Danke Pantitlan, für deinen Beitrag.

Diesen Tipp habe ich oft gehört. Bin da aber bis jetzt ziemlich resistent gewesen.
In Wirklichkeit ist es auch ein bisschen komplizierter in der Planung. Nicht alle aus der Gruppe studieren. Die verschiedenen Leute sind auf unterschiedlichem Stand mit dem Studium. Und jemanden mit "nur" einer Ausbildung haben wir auch dabei.
Dazu kommt, dass wir nicht alle aus der Gegend kommen. Wir studieren im Raum Köln. Der Rest kommt aus Richtung Regensburg und einer sogar aus der Schweiz (der auch regelmäßig nach Holland fährt).
Bis jetzt war ich so resistent dagegen, weil man auch gegenteilig immer wieder von Leuten hört, die sich irgendwann dann mal irgendwelche Träume erfüllen. So ist diese Reise auch eher mein Traum, der sich erst in den letzten Monaten erst richtig ausgeprägt hat. Alle anderen Mitfahrer sind eher Leute, die gesagt haben "wenn du fährst, komme ich mit, das wird geil"
Deshalb (das klingt hart) werde ich die Reise notfalls auch alleine unternehmen, wenn die Anderen keine Lust oder keine Zeit mehr dafür haben. Letztendlich kann man Leben nie planen, das ist mir bewusst.

Darum ist das genannte Datum auch eher so eine Grenze. Jetzt ist auch schon einige Zeit vergangen, in der wir natürlich auch mehrmals über das Datum nachgedacht haben. Vermutlich wird die Reise drastisch früher statt finden. Nicht sofort (weil auf jeden Fall die fertige Ausbildung an erster Stelle bei uns steht), aber 5 Jahre finde ich auch realistisch, vielleicht 4, aber viel tiefer kann es vermutlich nicht klappen.

Grundsätzlich hast du in der Tat auch Recht, dass 4 Wochen besser sind, als gar nichts. In dieser Hinsicht denken wir aber alle gleich. Wir sagen bei dem, was wir machen immer "ganz oder gar nicht und wenn dann vernünftig"

Man kann das vielleicht ein bisschen Mekka vergleichen. Wir sind größtenteils Informatiker, deren Traum es einfach ist, an den Ursprung des Ganzen zu pilgern. Der liegt hauptsächlich in Kalifornien, erstreckt sich je nach Detailtiefe auch bis an die Ost-Küste. Außerdem liegt da auch die Hauptstadt. Aus dem Grund wollen wir so groß machen. Quasi wenn man schon mal da ist, will man auch was davon haben und so viel wie möglich abgrasen. Das ist der ganze Hintergrund.

Sorry für den langen Text! Ich weiß auch nicht, wie ich das immer schaffe, aber plötzlich steht ein Roman da ;)

Freundliche Grüße
Christian
Crischi94
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 10. Juli 2017, 11:25

Re: Ost-West-Trip

Beitragvon Pantitlan » Freitag 8. September 2017, 19:58

Träume zu haben ist sicherlich nicht falsch. Und manchmal ist auch gut, wenn man sich die Träume so einrichtet, dass man unbewusst weiss, dass sie sich überhaupt nie verwirklichen lassen. Du siehst: Ich glaube auch nach deinem "Roman" nicht wirklich, dass das klappen wird.

Das aus meiner Sicht Wicthigste ist: Gehe WÄHREND des Studiums. Ich weiss nicht, wie dein Stundenplan aussieht. Aber in der Regel ist es relativ leicht, ein halbes Jahr oder ein Jahr auszusetzen und danach weiterzustudieren.

Wenn du aber mal mit der Arbeit angefangen hast, wirst du mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht freinehmen können. Du musst also kündigen und hoffen, nach der Reise, relativ schnell eine neue Arbeit zu finden. Vor allem aber wirst du später in viel grösseren Zwängen stecken. Du musst vielleicht dein Auto oder deine Wohnung in Raten abzahlen, hast höhere Standards. Vielleicht hast du eine Freundin/Frau oder gar ein Kind...

Geh doch jetzt einfach einen Monat mit den Leuten die können. Und wenn in fünf Jahren doch noch das grosse Projekt möglich wird, kannst du ja noch einmal eine Reise unternehmen...

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste