Aktuelle Lage in der Türkei

Von den türkischen Ressort bis zu den anatolischen Bergen. Hierhin passt alles zur Türkei und dem Kaukasus.

Aktuelle Lage in der Türkei

Beitragvon Pack_Backer » Mittwoch 5. Oktober 2016, 16:40

Hallo zusammen!
Mich würde mal interessieren, wie ihr die aktuelle Lage in der Türkei einschätzt?
Damit meine ich nicht Terrorgefahr, sondern Erdogan und Co. Mich persönlich sorgen die Praktiken der Regierung schon sehr: das Einsperren,
die unzähligen Prozesse, das Entlassen...
Die Unterstützung für Erdogan ist ja gesellschaftlich sehr breit, besorgniserregend.
Wie sehr ihr das?

"Glück ist nur echt, wenn man es teilt!"
Benutzeravatar
Pack_Backer
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 15:26
Wohnort: Koblenz

Re: Aktuelle Lage in der Türkei

Beitragvon Hooli » Mittwoch 5. Oktober 2016, 17:27

Pack_Backer hat geschrieben:Die Unterstützung für Erdogan ist ja gesellschaftlich sehr breit, besorgniserregend.
Wie sehr ihr das?


Sorgen mache ich mir nicht, weil ich kein Tuerke bin und auch nicht in der Tuerkei lebe.

Backer: warum machst du - ich nehme an, du lebst im Rechtsstaat Deutschland - dir Sorgen?
Hooli
Forenveteran
 
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 17:46

Re: Aktuelle Lage in der Türkei

Beitragvon Stubenhocker » Mittwoch 22. März 2017, 01:00

Ich würde die Türkei zur Zeit erst mal aus dem Reiseprogramm nehmen. Eigentlich schade, weil es ein tolles Reiseland ist. Aber die Anschlagsgefahr ist nicht von der Hand zu weisen. Vor ein paar Tagen habe ich von einem Norweger im Spiegel gelesen, der irrtümlich für einen Niederländer gehalten wurde und ein paar Schläge von türkischen Patrioten kassiert hat. Zudem gab es Verhaftungen von Österreichern und Deutschen türkischer Abstammung bei der Einreise auf dem Istanbuler Flughafen. Also Türkei wird als Reiseland erst mal zurückgestellt.
Stubenhocker
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 00:04

Re: Aktuelle Lage in der Türkei

Beitragvon Monikaregen » Montag 28. August 2017, 20:46

Viele Touristen sagen, dass sie keine Anzeichen von Terrorismus gesehen haben. Persönlich würde ich aber nicht riskieren. Hawaii, Kuba, Mallorca - auch in diesen Regionen kann man sich gut erholen. Ich glaube, die Türkei ist zurzeit keine sinnvolle Option, wenn man sich sicher fühlen möchte. Persönlich kann ich euch noch Florida empfehlen. Klometerlnage Strände und tolle Landschaften :)
Monikaregen
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 16. Mai 2017, 13:09

Re: Aktuelle Lage in der Türkei

Beitragvon wizemann » Donnerstag 21. September 2017, 15:13

man kann mit sicherheit in der türkei urlaub machen. viele freunde waren in diesem jahr wieder dort und berichten von normalen zuständen. das vereinzelnt die medien die "eskalationen" in der türkei publizieren, spricht hier einiges gegen eine geplante diffamierung.
wizemann
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 21. September 2017, 15:07

Re: Aktuelle Lage in der Türkei

Beitragvon Pantitlan » Freitag 22. September 2017, 23:42

das vereinzelnt die medien die "eskalationen" in der türkei publizieren, spricht hier einiges gegen eine geplante diffamierung.


Ich würde eher sagen, dass dein Satz für ein mangelhaftes Verständnis von der Funktionsweise der Medien spricht. Natürlich wird von Einzelfällen und Eskalationen berichtet. Das ist doch genau das Wesen von Nachrichten.

Überleg mal: Welche Nachricht ist relevanter? "187,212 passierten gestern unbeschadet die A2" oder "Bei einer Massenkarambolage auf der A2 verunfallten 43 Autos"?

Und dann noch diese wirre Verschwörungstheorie von einer "geplanten Diffamierung". Wer diffamiert denn hier? Sind "die Medien" ein einziges grosses Ding, das von einer einzigen Zensurbehörde gesteuert wird? Na also!

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8136
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Aktuelle Lage in der Türkei

Beitragvon grenzenlos » Sonntag 4. Februar 2018, 09:50

Pantitlan hat geschrieben:
das vereinzelnt die medien die "eskalationen" in der türkei publizieren, spricht hier einiges gegen eine geplante diffamierung.


Ich würde eher sagen, dass dein Satz für ein mangelhaftes Verständnis von der Funktionsweise der Medien spricht. Natürlich wird von Einzelfällen und Eskalationen berichtet. Das ist doch genau das Wesen von Nachrichten.

Überleg mal: Welche Nachricht ist relevanter? "187,212 passierten gestern unbeschadet die A2" oder "Bei einer Massenkarambolage auf der A2 verunfallten 43 Autos"?

Und dann noch diese wirre Verschwörungstheorie von einer "geplanten Diffamierung". Wer diffamiert denn hier? Sind "die Medien" ein einziges grosses Ding, das von einer einzigen Zensurbehörde gesteuert wird? Na also!


Exakt :D

grenzenlos
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 20:24


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste