Grenzeuebergang China und Tadschikistan

Reiseinfos für Dschingis Khan und die Golden Horden oder Reiseblitz und andere Horden...

Grenzeuebergang China und Tadschikistan

Beitragvon robin » Freitag 7. September 2007, 05:48

Zwischen Tadschikistan und China gibt es einen Grenzuebergang. Der geht ueber einen hohen Pass. Irgendetwas ueber 5000 Meter. Leider ist er scheinbar NICHT fuer Auslaender geoeffnet, beziehungsweise noch nicht. In einem aelteren Reisefuehrer las ich naemlich, dass seine Oeffnung fuer 2004 geplant sei.

Wenn der offen waere, wuerde das eine schoene Rundreise ermoeglichen. Denn dann derzeit ich Tadschikistan eine ziemliche Sackgasse, wenn man nicht nach Afghanistan will.

Weiss jemand wie das so aussieht? Gibt es da noch immer Plaene, den Pass zu oeffnen, oder wurde diese Idee endgueltig ad acta gelegt?

(Bin schon so ein bisschen an der Reise fuer den naechsten Sommer planen...)
robin
Touristenfallenentschärfer
 
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 1. Dezember 2006, 02:21
Wohnort: Basel

Beitragvon zurken » Samstag 8. September 2007, 03:53

Wieso Sackgasse? Von da gehts nach Kirgistan oder auf der anderen seite nach Usbekistan....
Benutzeravatar
zurken
Forenveteran
 
Beiträge: 337
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:16
Wohnort: wuppertal

Beitragvon abacus » Mittwoch 12. September 2007, 09:30

Hallo,

der Pass/Grenzübergang ist für Ausländer gesperrt.

Außerdem sollte man der Chinesischen Grenze in dieser Region nicht zu nahe kommen, da es angeblich Sperrgebiet ist. Die Tadschikischen Militärs sind da etwas verspannt, wir haben diesen Sommer deshalb einen Tag unfreiwillig in Murgab in Sicherheitsverwahrung verbracht, da wir auf einer Strasse/Piste gerade nördlich des Grenzübergans entlang der Chinesischen Grenze unterwegs waren.

Grüße
sven
abacus
Yetijäger
 
Beiträge: 100
Registriert: Dienstag 21. November 2006, 13:48


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste