War mal jemand auf Mikronesien? Wie ist Nan Madol?

Was geht auf den kleinen Inselchen ab, deren Staatsnamen wie Streichkäse klingen?

War mal jemand auf Mikronesien? Wie ist Nan Madol?

Beitragvon nani? » Dienstag 3. Juli 2007, 01:20

War mal jemand in der alten Stadt Nan Mandol in Mikronesien und kann darüber berichten? Ich weiss, das ist eine ausgefallene Destination. Aber nachdem ich darüber gelesen habe gewissermassen einer meiner grossen Träume. Ich dachte, dass ich mir nächstes Jahr einmal ein halbes Jahr eine Auszeit nehme und mit meiner Frau die Südsee erkunde, bevor wir eine Familie gründen wollen.Ich habe vor allem auch gelesen, dass die Anfahrt beschwerlich ist. Wenn man aber Zeit hat, sollte das schön möglich sein, oder? Wie müsste man dorthin kommen? Sonstige Tipps? Vor allem auch zu den Preisen?
nani?
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 3. Juli 2007, 01:15

Re: War mal jemand auf Mikronesien? Wie ist Nan Madol?

Beitragvon Penguin » Dienstag 3. Juli 2007, 22:44

nani? hat geschrieben:War mal jemand in der alten Stadt Nan Mandol in Mikronesien und kann darüber berichten? Ich weiss, das ist eine ausgefallene Destination. Aber nachdem ich darüber gelesen habe gewissermassen einer meiner grossen Träume. Ich dachte, dass ich mir nächstes Jahr einmal ein halbes Jahr eine Auszeit nehme und mit meiner Frau die Südsee erkunde, bevor wir eine Familie gründen wollen.Ich habe vor allem auch gelesen, dass die Anfahrt beschwerlich ist. Wenn man aber Zeit hat, sollte das schön möglich sein, oder? Wie müsste man dorthin kommen? Sonstige Tipps? Vor allem auch zu den Preisen?


Ich war schon mehrmals in der Gegend, auch länger und als Reiseleiter.
Es ist keine Destination, wo man so mal für ne Woche hinjettet und am Strand rumliegt oder ein bischen Wassersport treibt und abends auf Piste.
Du kannst Dich auf eine Studienreisen Gruppe einklinken, die z.B. von Ikarus Tours u.a organisiert wird.
Oder Du kaufst Dir einzelne Flugtickets entweder bis Guam oder bis Hawaii. Von beiden Inseln fliegt dann Continental Mikronesia die einzelnen Inselgruppen Mikronesiens ab.
Man braucht - als Europäer - kein Visum. Nur ein Rückreiseticket in die Heimat und eine vernünftige Möglichkeit zu begründen, was man dort will.
Da 08/15 Touristen, die ihre Standarts "importieren" wollen und darauf bestehen, dort nicht gerne gesehen sind, und auch selten dort aufschlagen. Jede Inselgruppe hat noch ihre - für mich sehr interessante Eigenarten. (Auf Yap z.B. ist das Tragen von Krawatten bei Strafe verboten. Wenn man Pech hat, wird man zu 1 Monat zwangs-Strassenbau verdonnert - diese Strafmassnahme haben übrigens mal preussische Kolonialbeamte dort eingeführt, und dies ist eine der wenigen "Gebräuche" die übernommen wurden.)

Preise sind sehr niedrig, auser für importierte "Zivilisations-Artikel" aber von Touristen werden oft geharnischte Preise genommen, z.B. für Essen.
Zu Nan Mandol könnte ich Dir ein ganzes Buch erzählen, was nicht sehr abwegig ist, da ich bereits mehrmals darüber geschrieben habe.
Mit etwas Geduld (von wegen Fahrpläne !!!) ist es recht einfach, dort einen Besuch abzustatten, und wenn man nicht gerade in eine Riesenhorde Japaner gerät, hat man Zeit und Musse, die Stadt ausgiebig zu besuchen. Ich fand es sehr impossant.

Hast Du gezielte Fragen ?
Ich werde Dir, soweit ich Kenntnisse dahingehend habe, gerne darauf eingehen

Penguin
Penguin
Forenveteran
 
Beiträge: 1290
Registriert: Dienstag 31. Januar 2006, 23:36
Wohnort: Hamburg


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast