Einreisebestimmungen

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten und sein freundlicher Nachbar. Willkommen in der nordamerikanischen Achterbahn zwischen Rockies und Great Plains, New York und Las Vegas, Spring Break und Indian Summer.

Einreisebestimmungen

Beitragvon Yokohama » Dienstag 15. Februar 2005, 17:13

Gilt für Bürger aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Lichtenstein, Italien, Spanien, Niederlande, Japan und wenige mehr die einen neuen Pass besitzen welcher maschinell lesbar ist.

Wer nicht länger als 90 Tage reisen will, fällt in das Visa-Waiver Programm. Das bedeutet dass kein Visum beantragt werden muss. Erst im Flugzeug müssen folgende Formulare ausgefüllt werden:

Grünes Formular I-94
*Link folgt*
*Link folgt*

Der untere Abschnitt des Formulars wird bei der Einreise in den Pass geheftet. Diesen Abschnitt bitte gut aufbewahren, da er bei der Ausreise wieder zurückgefordert wird. Falls der Abschnitt nicht herausgenommen wurde und Ihr ihn nach der Abreise noch besitzt, könnt ihr ihn an folgende Adresse senden:

ACS – INS SBU
P.O. Box 7125
London, KY 40742-7125
USA

Andernfalls können bei der nächsten Einreise in die USA einige Probleme auf euch zukommen.

Wer als „Visa-Waiver“ reist, darf in den USA nicht arbeiten arbeiten (Ausnahme: Gewisse gemeinnützige Arbeiten ohne Entgelt).
Die 90 Tage sind auch nicht verlängerbar (Ausnahme: Heirat mit US-Citizen)

Des weiteren muss jeder folgende Zollerklärung ausfüllen:
*Link folgt"

Seit dem 30. Sept. 2004 wird von allen Einreisenden ein Digitaler Fingerabdruck, sowie ein digitales Porträt Foto gemacht.
Yokohama
Forenveteran
 
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 17:56
Wohnort: Otelfingen

gerücht

Beitragvon chwakeboarder » Dienstag 5. Februar 2008, 04:58

neulich hat mir eine bekannte gesagt, dass man (auch wenn weniger als 90 tage aufenthalt in den usa plant...) einen ch-pass haben muss, der nach dem oktober 2006 ausgestellt worden ist. sonst käme man nicht darum herum, ein visum auf der botschaft in bern holen zu müssen.

ist das wahr? nun haben mein kollege und ich extra den trip auf 89 tage verkürzt. bitte um möglichst rasche antwort.

Mfg L. Dubs
chwakeboarder
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 1. Dezember 2007, 18:11

Re: gerücht

Beitragvon gabe » Dienstag 5. Februar 2008, 09:49

chwakeboarder hat geschrieben:neulich hat mir eine bekannte gesagt, dass man (auch wenn weniger als 90 tage aufenthalt in den usa plant...) einen ch-pass haben muss, der nach dem oktober 2006 ausgestellt worden ist. sonst käme man nicht darum herum, ein visum auf der botschaft in bern holen zu müssen.

ist das wahr? nun haben mein kollege und ich extra den trip auf 89 tage verkürzt. bitte um möglichst rasche antwort.

Mfg L. Dubs

Das wäre mir neu und vielleicht solltest Du das ganze mit der US Botschaft in Bern abklären.

Soviel ich weiss ist es mit einem neuen Schweizer Pass (nicht der alte und nicht der biometrische) welcher vor Oktober 2006 ausgestellt wurde immer noch möglich, am Visa Waiver Programm teil zu nehmen für einen Aufenthalt von weniger als 90 Tage. Falls nicht hätte ich im März auch ein Problem.

Zuletzt geändert von gabe am Dienstag 5. Februar 2008, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon chwakeboarder » Dienstag 5. Februar 2008, 18:47

habe einen fehler geschrieben. anscheinend sei es so, dass leute, die einen pass NACH dem oktober 2006 haben (issue date), dass diese ZUSÄTZLICH noch ein visum bräuchten, um in die U.S.A. einzureisen...?

tönt sehr nach amerika... für mich wäre es ja dann kein problem, hab ihn seit 2004 und ist bis 2009 gültig...
chwakeboarder
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 1. Dezember 2007, 18:11

Beitragvon gabe » Dienstag 5. Februar 2008, 20:06

Genau, so ist es. Falls man nach Oktober 2006 einen neuen Pass hat welcher nicht biometrisch ist benötigt man ein Visum für die USA. Für Pässe welche maschinenlesbar sind und vor Oktober 2006 ausgestellt wurden wird kein Visum benötigt. Das gilt nicht nur für Schweizer Pässe sondern für alle Länder welche am Visa Waiver Programm teilnehmen dürfen.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon Perelada » Dienstag 4. März 2008, 15:23

ich habe Fragen bezüglich Visumregelung für die USA.

Wir unternehmen nächsten Sommer eine fünfmonatige Urlaubreise nach Nordamerika.
Wir starten Mitte Juli in Whithorse. Von dort aus werden wir für max. zwei Wochen durch Alaska fahren, um dann wieder nach Kanada zurückzukehren. Erst im Oktober werden wir BC/ Kanada südlich verlassen und noch zweieinhalb Monate die USA bereisen. Wir kehren Mitte Dezember von den USA in die Schweiz zurück.
Wir befinden uns fünf Monate im nordamerikanischen Raum, max. 90 Tage in den USA. Wir sind im Besitz des maschinenlesbaren Schweizer Passes der vor dem 26.10.2006 ausgestellt worden ist. Brauchen wir nun ein Visum, weil wir im Juli zum erstenmal in die USA/ Alaska einreisen, und die 90 Tage zu laufen beginnen und in Kanada weiter laufen!?

Vielleicht hat jemand schon ähnliches unternommern und weiss Bescheid
Danke für eine Antwort
Perelada
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 4. März 2008, 15:05
Wohnort: Bern

Beitragvon Lionel » Dienstag 4. März 2008, 15:53

Ich glaube kaum, dass ihr da Probleme bekommt. Schliesslich wart ihr ja bei der Wiedereinreise lange genug im "Ausland". Um ganz sicher zu gehen würde ich die geweilige Botschaft anfragen, wie das mit der Wiedereinreise aussieht.

Benutzeravatar
Lionel
Forenveteran
 
Beiträge: 866
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 10:28
Wohnort: Zürich

Beitragvon gabe » Dienstag 4. März 2008, 16:15

Ich denke auch, dass es da keine Probleme geben sollte. Eher problematisch könnte es sein, wenn man die Grenze innert 24 Stunden oder wenigen Tagen wieder überquert. Aber wie Lionel sagt, ich würde es trotzdem mit der Botschaft bzw. dem Konsular abklären, damit ihr auf der sicheren Seite seit.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon Perelada » Dienstag 4. März 2008, 18:06

Danke für eure Antwort.

Wir haben natürlich bereits bei der Botschaft angerufen. Die waren sehr kurz angebunden und meinten, wir seien lange unterwegs, da benötigt man ein Visum. Begründet wurde diese Antwort nicht.
Ich habe den Eindruck, die wollen mit den Visas einfach Geld machen. Unser Abstecher nach Alaska würde uns somit 4x150.- SFr. kosten!!

Unser nächster Schritt ist wohl ein Anruf auf die 900er Nummer bei der Botschaft (2.50.-SFr./ min.!). Mich reut einfach das Geld für eine banale Auskunft!

Ich halte euch auf dem Laufenden!
Perelada
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 4. März 2008, 15:05
Wohnort: Bern

Beitragvon Amroc » Dienstag 4. März 2008, 19:14

Habe auch noch eine Frage:
Es war doch mal im Gespräch, dass man 2-Tage vor der Einreise ein Formular im Internet ausfüllen muss.

Allerdings hab ich nichts gefunden, ob das jetzt tatsächlich eingeführt wurde.
Weiss da jemand genaueres? (Reise im Sommer wieder in die USA)
Amroc
Rastloser
 
Beiträge: 51
Registriert: Montag 21. Mai 2007, 18:29
Wohnort: Nähe Zürich

Beitragvon gabe » Dienstag 4. März 2008, 19:22

Ich glaube das ist noch nichts Definitives. Bis heute werden die Daten von der Fluggesellschaft an die Einreisebehörden übermittelt und als Passagier/Einreisender muss man noch nichts machen.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon Amroc » Dienstag 4. März 2008, 19:40

swissgabe hat geschrieben:Ich glaube das ist noch nichts Definitives. Bis heute werden die Daten von der Fluggesellschaft an die Einreisebehörden übermittelt und als Passagier/Einreisender muss man noch nichts machen.


O.K. Dann will ich mal hoffen, dass es noch eine Weile so bleibt, danke :)
Amroc
Rastloser
 
Beiträge: 51
Registriert: Montag 21. Mai 2007, 18:29
Wohnort: Nähe Zürich

Handhabung der 90 Tage in den USA

Beitragvon Perelada » Mittwoch 5. März 2008, 17:09

Hallo,
wir haben heute auf der US-Botschaft in Bern angerufen und haben folgende Antwort erhalten:

Ab der ersten Einreise in die USA hat man 90 Tage zur Verfügung. Die Zeit, die man zwischendurch in Kanada verbringt gilt nicht als Ausreise, und die Tage zählen weiter !
D.h. wir werden ab der Einreise in Alaska länger als die 90 Tage in Kanada und wiederum in den USA sein.
Würden wir Alaska weglassen, wäre die erste Einreise erst später und die 90 Tage würden reichen.

Nun haben wir einen Visa-Antragstermin erhalten (in 11 Wochen!!) und lassen uns die Freiheit beim Reisen 600.- kosten!

Der Anruf dauerte ca. 13 Minuten resp. kostete 33.-!

Hoffe diese Info hilft einigen weiter

und...

Wer für den Sommer 2008 ein Visum braucht sollte sich beeilen!

Alles Gute!
Perelada
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 4. März 2008, 15:05
Wohnort: Bern

Beitragvon gabe » Mittwoch 5. März 2008, 17:50

Vielen Dank, dass Du uns da dementsprechend Informiert hast! Ich finde das schon fast eine Frechheit. Schliesslich reist Du von Alaska aus den USA aus und die Immigration machst Du neu, um wieder für 2 1/2 Monate ein zu reisen. Ich frage mich, ob die das dementsprechend merken würden, besonders weil Du ja ca. 90 Tage NICHT in den USA bist.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon Perelada » Mittwoch 5. März 2008, 18:10

Ich frage mich, ob die das dementsprechend merken würden, besonders weil Du ja ca. 90 Tage NICHT in den USA bist.

Haben wir uns auch gefragt. Aber wir möchten nicht den zweiten Teil unserer Reise aufs Spiel setzen und mit den Kindern möchten wir uns auch nicht auf zuviel Unvorhergesehenes einlassen.

So sind wir frei und können auch, falls in Kanada das Wetter nicht mitspielt, schon früher in die USA.
Perelada
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 4. März 2008, 15:05
Wohnort: Bern

Beitragvon Lionel » Mittwoch 5. März 2008, 18:14

Ich bin mit der Information der Botschaft nicht einverstanden. Als ich im Dezember via die USA nach Canada eingereist bin, wollte der Beamte am Gate erst meine Ausreisekarte aus den USA nicht annehmen. Ich musste darauf beharren!

Ich denke mal, wenn man den Ausreisezettel beim Flug nach Canada abgeben kann, hat man bei einer erneuten Einreise kein Problem und die 90 Tagen beginnen von neuem!

Aber eben, wer wills schon riskieren?

Benutzeravatar
Lionel
Forenveteran
 
Beiträge: 866
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 10:28
Wohnort: Zürich

Beitragvon vts-hh » Donnerstag 4. Dezember 2008, 19:43

Bei mir ist hier gerade eine interessante Frage aufgetaucht: In meinem Reisepass (4 Jahre alt) befinden sich folgende Visa: 2 mal Russland, 2 mal Thailand, 3 mal Malaysia, 1 mal Indonesien, 1 mal Serbien... Glaubt ihr, dass ich damit in die USA einreisen darf????

vts-hh
vts-hh
Forenveteran
 
Beiträge: 220
Registriert: Mittwoch 7. November 2007, 17:52
Wohnort: hamburg

Beitragvon gabe » Freitag 5. Dezember 2008, 00:32

vts-hh hat geschrieben:Bei mir ist hier gerade eine interessante Frage aufgetaucht: In meinem Reisepass (4 Jahre alt) befinden sich folgende Visa: 2 mal Russland, 2 mal Thailand, 3 mal Malaysia, 1 mal Indonesien, 1 mal Serbien... Glaubt ihr, dass ich damit in die USA einreisen darf????

Warum nicht? Ich bin schon mit Nordkorea und Iran Visum eingereist. Für Nordkorea hat sich niemand interessiert aber beim Iran Visum fragen die mich bei jeder Einreise erneut, ob ich privat oder geschäftlich dort war und was ich dort gemacht habe. Russland Visum habe ich ebenfalls, dann zahlreiche Thailand und Malaysia Stempel. Das einzige was mir fehlt ist Serbien aber da sehe ich keine Probleme.

Das einzige ist mit diesen 4 Jahren. Das ist so ein Pass der von Maschinen gelesen werden kann, oder? Falls ja no Problem.

Ab Januar muss man sich jedoch vor der Einreise in die USA mindestens 3 Tage (72h) vor der Einreise im Internet "registrieren".

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon Lionel » Freitag 5. Dezember 2008, 09:37

vts-hh hat geschrieben:Bei mir ist hier gerade eine interessante Frage aufgetaucht: In meinem Reisepass (4 Jahre alt) befinden sich folgende Visa: 2 mal Russland, 2 mal Thailand, 3 mal Malaysia, 1 mal Indonesien, 1 mal Serbien... Glaubt ihr, dass ich damit in die USA einreisen darf????


Das sollte wirklich kein Problem sein.

Mich hat ein Immigration Officer in den USA mal gefragt, weshalb ich so viel reise. Dabei war der Pass gerade mal ein zwei Jahre alt. "Because I like travelling" hat dann als Antwort gereicht.

Benutzeravatar
Lionel
Forenveteran
 
Beiträge: 866
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 10:28
Wohnort: Zürich

Beitragvon Pantitlan » Freitag 5. Dezember 2008, 11:18

Viel reisen ist ja eigentlich nicht verboten, oder?

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon vts-hh » Freitag 5. Dezember 2008, 11:51

Danke für Eure Erfahrungsberichte... Ich war mir nicht so sicher, wie die USA vorallem auf die Russland-Visa reagieren. (sind Arbeits-Visa) und ob mein Pass maschinenlesbar ist, weiss ich ehrlich gesagt nicht, werde es aber checken...

vts-hh
vts-hh
Forenveteran
 
Beiträge: 220
Registriert: Mittwoch 7. November 2007, 17:52
Wohnort: hamburg

Beitragvon Lionel » Freitag 5. Dezember 2008, 12:15

Pantitlan hat geschrieben:Viel reisen ist ja eigentlich nicht verboten, oder?


Aber es ist SEHR verdächtig! :lol:

Benutzeravatar
Lionel
Forenveteran
 
Beiträge: 866
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 10:28
Wohnort: Zürich

Beitragvon gabe » Freitag 5. Dezember 2008, 12:42

Lionel hat geschrieben:
Pantitlan hat geschrieben:Viel reisen ist ja eigentlich nicht verboten, oder?


Aber es ist SEHR verdächtig! :lol:


In den USA ist es ja schon verdächtig wenn jemand einen Pass besitzt ;)

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon gabe » Montag 9. August 2010, 08:47

ESTA neu nicht mehr kostenlos.

Gemäss einen Bericht im der Fachzeitschrift Travel Inside soll die benötigte Anmeldung für das ESTA welches die Visumfreie Einreise in die USA erlaubt ab dem 08. September 2010 nicht mehr kostenlos sein. Pro Anmeldung werden neu 14 USD fällig die nur mit Kreditkarte bezahlt werden können. 4 USD gehen an die Einreisebehörde und mit den 10 anderen USD sollen Tourismusprogramme gefördert werden.

Eine weitere Schikane an US Besucher.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste