Vang Viang. Wie sieht es dort so aus.

Französischkurs in den ehemaligen französischen Kolonien (Laos, Vietnam und Kambodscha) gefällig? Oder doch lieber auf der Road to Mandalay pilgern und ein Beer Lao trinken?

Vang Viang. Wie sieht es dort so aus.

Beitragvon Antioma » Sonntag 21. November 2004, 23:36

War vor ein paar Jahren mal in Vang Viang in Laos. Weiss jemand, wie es dort gerade so aussieht? Eine Weile war es ja angeblich ziemlich überlaufen. Frage mich, ob es nun wieder besser ist und ob man nun auch wieder solche Bergtouren machen kann.

War jemand kürzlich dort? Würde mich sehr interessieren.
Antioma
 

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 14. August 2005, 01:12

Ja, das habe ich auch schon gehört. Allerdings war es schon vor etwa vier Jahren sehr touristisch, als ich dort war. Damals war es schon nirgendwo sonst so touristisch.... die umgebung ist allerdings schon wundervoll mit den felsen, den höhlen und dem tollen fluss...

Swissgabe war gerade dort. Kannst du sagen, wie sich das Dorf verändert hat? Zum Beispiel auch die Preise für Hotels oder für ein Beerlao? Immer noch 5000kip?

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon gabe » Donnerstag 6. Oktober 2005, 22:17

Vang Vieng, früher anscheinend ein "Geheimtipp", liegt heute voll im Trend bei "ich-bin-cool, ich-habe-in-drei-Monaten-ganz-Asien-bereist-Touristen". Gemäss dem Reise-Götterbuch Lonely Planet ist ein Besuch in Vang Vieng ein MUSS und jeder der dort vorbei schaut MUSS gleichzeitig den Nam Song (ein Fluss) auf einem Tube (das innere eines grossen Pneus) runter schauckeln.

Andere Reisende stören mich nicht. Wenn ich in Vang Vieng hunderte von anderen Reisenden (von Backpacker bis Leute mit Rollkoffern und Trolleys) welche dann mehrere Tage in einem der zahlreichen (!) Lokalen rum hängen und dabei auf einem der vielen (!) Fernseher a.) den neusten Hollywood streifen b.) die letzte Season irgend einer TV Serie c.) eine Sportshow reinziehen müssen erscheinen doch ein paar ???. Auch finde ich es überflüssig, statt einer normalen Pizza eine Happy-Pizza (damit ich etwas drauf bin und mich besser fühlen kann) zu bestellen oder den ganzen Abend (und Tagsüber?) im Irish Pup zu verbringen und mir eine anzusaufen.

Das Dorf Vang Vieng selbst ist nicht anderst als andere Dörfer in Laos. Aber es ist schön am Nam Song gelegen und grosse Kalksteinfelsen ragen hinter dem Fluss in die Höhe. Im weiteren sind die verschiedenen Höhlen recht interessant, aber wie alles in Vang Vieng recht überlaufen. Wie fast überall in Laos sind die Leute trotz allem freundlich und nett, verschiedene Einflüsse welche der einte oder andere als "negativ" bezeichnen würde scheinen die Laoten etwas mit humor zu nehmen. Ganz nach dem Lao-Motto, take it easy, don't worry ...

Wer da wieder schnell weg will hat die Wahl zwischen:
a. Super super Aircon Express non-stop Bus
b. Minibus welcher mit Ausländer vollgestopft richtung Norden oder Süden braust
c. ein Aircon Express Bus
d. ein local bus (welcher ein paar mal am tag fährt)
e. einer der vielen pick-ups die etwas teurer als der bus sind, dafür ca alle 20-30min fahren und auf dem weg von Vang Vieng nach Vientiane im Schnitt ca 4 Stunden benötigen und mindestens 20-40 mal anhalten, leute aufnehmen, abladen ...

Falls jemand dort hin will, selbe Option, einfach in die Gegenrichtung!

Viel Spass in Laos!

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 6. Oktober 2005, 22:28

Wann warst du denn, Gabriel? Vor etwa einem halben Jahr, oder?

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon gabe » Samstag 8. Oktober 2005, 15:28

Wir waren im August 2005 2 Tage dort ...

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon Gast » Samstag 15. Oktober 2005, 12:00

nun ich lasse meine ferien gerade in thailand ausklingen. zuvor war ich in lao und auch in vang vieng.

die lage des dorfes ist einmalig, die umgebung ein traum....und da man so viel unternehmen kann, ist man ja auch nur zum schlafen dort. eigentlich sollte nun ja nebensaison sein, doch es hatte fuer lao-verhaeltnisse wirklich viele touris. gestoert hat mich einfach, dass die meisten der touris nur rumgehangen sind, drogen konsumiert haben und sich halb nackt auf der strasse rumgetrieben haben. dies zeigt halt, dass diese touris den reisefuehrer kaum gelesen haben.

aber man findet durchaus ein gemuetliches restaurand ohne fernseher und etwas abseits. also es lohnt sich allemal hinzugehen, der landschaft wegen. doch es gibt sicher viele friedlichere plaetze in lao.... :D
Gast
 

Beitragvon mathz » Sonntag 13. November 2005, 15:48

hallo,
ich will in zwei wochen auch nach Laos. eventuell auch nach Vang Vieng...

könnt ihr mir eine gute unterkunft empfehlen ?

wo habt ihr gewohnt ?

wäre klasse, wenn ihr mir dazu noch 'n tip mit auf die reise geben könntet.

gruß mathz
mathz
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 13. November 2005, 15:34

Beitragvon leeli » Montag 21. November 2005, 12:58

hi also ich habe in vang vieng im saysong gh. übernachtet. eine unschlagbare lage am fluss mit einer unglaublichen panorama-terasse. da haste auch etwas ruhe. top unterkunft für 4usd pro zimmer. geniesse lao, vermisse südostasien schwer... :(
leeli
 

Beitragvon Haitara » Montag 21. November 2005, 14:07

Ist das saysong guesthouse das, welches gerade zwischen Markt und Fluss steht? Das war ja früher immer bekannt als Israeli-Treff. Ich war da vor ein paar Jahren auch. Fand die Lage sehr schön, aber für mich war es zu sehr ein Drogenloch. Vielleicht hat sich das ja geändert.
Haitara
 

Beitragvon leeli » Mittwoch 23. November 2005, 11:58

genau! bloss der markt ist geschichte, den gibt's nicht mehr.also wir waren so ziemlich die einzigen gäste und deshalb ist mir nichts in bezug auf drogen aufgefallen. aber ich glaube du kommst in ganz vang vieng leicht an drogen, was doch ziemlich schade ist, da es eine üble touristengruppe anzieht. was mich betrifft, wir waren dort zum trecken und die wunderschöne natur zu geniessen:)
leeli
 

Beitragvon Haitara » Mittwoch 23. November 2005, 12:45

Was ist denn mit dem Markt geschehen? Ich habe nur mal gehört, dass nun die Busstation an einem anderen Ort sei. Weiter aussen bei der Hauptstrasse. Ist nun auch der Markt dort?

Was steht denn nun dort an Stelle des alten Marktes? Wurde das was gebaut oder ist nun ein grosser Platz da? Für das Hotel wäre das natürlich super, weil man das ja früher fast nicht gefunden hat.
Haitara
 

Beitragvon leeli » Donnerstag 24. November 2005, 11:19

nun ich kann dir leider auch nicht sagen was genau mit dem markt geschehen ist. zurzeit ist das ganze mehr oder weniger eine ruine. es steht so gut wie nichts mehr, der platz ist leer und verwittert und kinder spielen fussball drauf:)
also sofern meine erinnerung mir keinen strich spielt, so glaube ich, dass die busstation immer noch am selben ort ist.
aber vang vieng und ganz laos verändert sich schnell. haitara, wann warst du denn in laos?
leeli
 

Beitragvon haitara » Donnerstag 24. November 2005, 11:36

Das war im Jahr 2000 und dann war ich 2003 nochmals in Vientianne, um ein paar Bekannte zu treffen. Da habe ich auch gemerkt, wie Laos sich verändert. Plötzlich gabs Convenient Stores. Das war alles beim ersten Mal noch nicht da. Viel mehr Verkehr. Als ich das erste Mal dort war, hätte man auf der Hauptstrasse problemlos campieren können. Du warst mehrmals, oder?

Gegenüber von dem GH, das du empfohlen hast, war früher so eine Kiesinsel. Die war super zum baden. Die soll nun auch bebaut worden sein. Ich würde wirklich gerne mal wieder hingehen und schauen, wie sich das verändert hat, aber keine Ahnung, wann ich das nächste Mal Gelegenheit habe.

Also damals war die Busstation gerade auf dem Markt. Das müsste heute ja auf dem "Fussballfeld" liegen. Aber eben: ich habe mal gehört, dass der Bus nun irgendwo anders hält. Irgendwo in der Nähe des Flughafens. Ich habe das mal auf einem Plan gesehen im Internet. Aber vielleicht wird das ja auch erst gebaut.

Aber was heisst denn Ruine? Stehen die Gebäude denn teilweise noch? Hast du vielleicht Fotos, die du hier reinstellen kannst? Würde mich mal interessieren.
haitara
 

Beitragvon leeli » Freitag 25. November 2005, 10:34

ich war 2003 das erste mal in laos und bin gerade vor 3 wochen von meiner letzten südostasienreise nach hause gekommen :( hm stimmt, laos verändert sich wie alle länder in südostasien sehr schnell.

nun also, busstation hat also tatsächlich location gewechselt. allerdings bin ich jedesmal an einem anderen ort angekommen/abgefahren, aber es war jedesmal irgendwo an der hauptstrasse :) . auf dem ex-markt stehen teilweise noch vereinzelte wände und auch der boden besteht eher aus schutt als etwas anderes. die kleine insel di du erwähnt hast gibts noch, allerdings ist da nun so was wie ein restaurant oder so drauf. aber immer noch top zum baden:)
ich muss mal meine fotos durchstöbern, zurzeit ist mein pc zu hause nicht funktionsfähig, aber werd mal schauen ob ich was finde.
leeli
 

Beitragvon Haitara » Freitag 25. November 2005, 12:52

Dann waren wir ja wohl fast gleichzeitig da. Ich war irgendwann im Februar 03 dort. Wann warst denn du dort?

Oh ja, über Fotos würde ich mich sehr freuen. Du musst mal Pantitlan fragen, wie Du die Bilder hier reinstellen kannst. Ich glaube, er muss da was freigeben oder so...

Was ist denn zwischen 2003 und 2005 anders geworden? Wie haben sich die Hotelpreise so entwickelt? Als ich das erste Mal dort war, gabs noch Zimmer mit Dusche für 5000 Kip, also rund einem Franken. Das zweite Mal wars schon einiges teurer.

Was ist mit den Trekkingmöglichkeiten? Damals waren die Bergstämme nicht so ganz glückich mit der Zentralregierung von Vientianne und deswegen haben die Reiseunternehmer eigentlich nur die Fahrt auf den Tubes angeboten.
Haitara
 

Beitragvon mathz » Samstag 4. März 2006, 12:15

ich war dezember '05 in Vang Vieng.

die stadt: absolut gruselig! halbnackte touristen drängen sich durch pizzaläden, internet shops, billardkneipen.
oder die kids liegen den ganzen tag kollektiv vor einem großbild TV und glotzen in die kiste, als wäre es in ihrem heimatland verboten fern zu sehen. so was hab ich noch nie gesehen!!!

die gegend: großartig! schon die anfahrt von Luang Prabang ist klasse.
die kajak fahrt kann man auch ohne "free Beer Lao & BBQ" buchen, und macht gerade in den frühen stunden riesen spaß.
da ist es noch schön ruhig und es dümpeln noch nicht so viele zugedröhnte auf ihren autoreifen im fluß.
auch die radfahrt zu einer der höhlen hab ich in bester erinnerung. die höhle selbst war dann auch der knaller. zumal da auch keiner die 30m den fels hochklettern wollte. die meißten touristen sind nur bis zu dem kleinen bach gekommen. da konnte man schön baden und sich dann wieder heim fahren lassen.
gut für uns. die höhle hatten wir fast für uns allein.

also alles in allem: Vang Vieng ist total spooky.
eine sehr schöne gegend mit vielen möglichkeiten. aber einem publikum wie ich es so in S/O asien noch nicht gesehen hab.
steht denn in jeder englischsprachigen Bravo: "wer cool ist muß ein mal dagewesen sein" ?

gruß mathz
mathz
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 13. November 2005, 15:34

Beitragvon epsilon5 » Mittwoch 25. April 2007, 16:55

hallo zusammen
war im feb 07 da. mathz hat das ganz gut auf den punkt gebracht.als ausgangspunkt und landschaftlich geeignet.ansonsten einfach 2y wachstum mehr. :(
gruss epsilon5
Benutzeravatar
epsilon5
Yetijäger
 
Beiträge: 127
Registriert: Montag 16. Oktober 2006, 15:53
Wohnort: zürich

Beitragvon Pantitlan » Montag 23. Juni 2008, 07:19

Zur Frage wie es momentan in Vang Viang aussieht, kann ich diesen FAZ-Artikel hier verlinken:

Artikel zu Laos in der FAZ
Ich finde das Bild, welches der Autor Till Haase von der Stadt zeichnet, sehr zutreffend. Ich habe das eigentlich ganz ähnlich erlebt. Schade, dass er nicht den alten Ort kannte und auch ein bisschen die Veränderungen reflektieren kann. Dies fände ich nämlich besonders interessant.

Ich war 2006 wieder in Vang Viang (dazwischen sechs Jahre nicht mehr). Besonders spannend fand ich, dass das eigentliche Dorf inzwischen weg gezogen ist. Dort wo einst die Einheimischen lebten, sind nun nur noch Touristen. Ein paar Kilometer weiter flussaufwärts ist ein neues Dorf entstanden, wo nun scheinbar die Leute wohnen.

Auch frage ich mich, wann dieser Text entstanden ist. Denn als ich 2006 dort war, wurden gerade die "Sandpisten" umgebaut und vermutlich in geteerte Strassen verwandelt.

Dümmlich fand ich allerdings die Kommentare zum Artikel.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Vang Viang. Wie sieht es dort so aus.

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 18. November 2012, 08:49

Nun muss ich dieses alte Thema doch noch einmal auffrischen. In Vang Viang gabs offenbar wieder eine Aufräumaktion, wie Southeastasiapackpacker berichtete. Diesmal stand vor allem das bekannte und durchaus reizvolle Tubing im Blickpunkt es interesses. Vermutlich auch, weil vor kurzem durch die Medien ging, dass jedes Jahr ein paar Menschen im Wasser ums Leben kommen.

Quelle:
http://www.southeastasiabackpacker.com/ ... vang-vieng

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Vang Viang. Wie sieht es dort so aus.

Beitragvon Indrid Cold » Sonntag 18. November 2012, 17:53

Also ich war Anfang Jahr dort (Ankunft am 1. Januar). Wir waren zu dritt und klar, man hat überall Kiffer, Traveller, Weltverbesserer, Party-Freaks usw. gesehen, überall lief Family Guy oder Friends im TV in jedem Restaurant. Free WiFi überall usw. usw. Aber von Tubing habe ich nicht sooooo viel gesehen. Auch nachts tönte zwar von da und hier je laute Musik und man sah Leute rumhängen, aber entweder waren alle abgereist, oder noch am schlafen von der Silvester-Party oder die Berichte sind extrem übertrieben.

Wenn man etwas aufräumt ist das nur gut so.

Vang Vieng habe ich genutzt um mal etwas länger zu schlafen und westlich zu essen. Die Gegend ist aber atemberaubend schön, habe das aber viel zu wenig ausgenützt. Man kann von dem her locker mal nach Vang Vieng gehen, einfach mit dem Rad oder Töff aus der Stadt und man hat es schön.
Indrid Cold
Forenveteran
 
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 26. November 2005, 22:47
Wohnort: Schweiz

Re: Vang Viang. Wie sieht es dort so aus.

Beitragvon Pantitlan » Montag 19. November 2012, 09:29

Das kann schon sein das alle geschlafen haben, am 1. Januar. Wie lange bist du denn geblieben? Eigentlich müsste dann am 2. Januar wieder das normale Leben weitergehen.

Tubing finde ich eigentlich nicht problematisch und auch nicht gefährlich. Das Wasser ist ja recht seicht und alles andere als reissend. Auch ohne Schwimmweste und Helm ist das weitestgehend ungefährlich. Wer ein Hallenbad überlebt, dürfte auch beim Tubing keine Probleme haben.

Das PRoblem sehe ich vielmehr darin, dass es an allen Ecken Drogen - einschliesslich Beer Lao - gibt. In einem Zustand, in dem man nicht mehr autofahren kann, sollte man sich auch nicht mehr auf einen Autoreifen wagen. Ich denke, man müsste eher hier einsetzen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Vang Viang. Wie sieht es dort so aus.

Beitragvon FlySwiss » Sonntag 25. November 2012, 14:18

Habe gehört, dass seit einigen Tagen das Tubing verboten ist durch Druck von Australien wegen den Todesfällen. Kann dies aber nicht bestätigen.
FlySwiss
Rastloser
 
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 17. September 2004, 08:37

Re: Vang Viang. Wie sieht es dort so aus.

Beitragvon peter.mueller » Freitag 25. April 2014, 10:24

Vang Vieng mit Tubing... sollt ein unvergessliches Erlebnis sein. Aber viele Reisende sagen, es gibt heutzutage in diesem Ort zu viele Bars...
peter.mueller
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 06:39

Re: Vang Viang. Wie sieht es dort so aus.

Beitragvon denise_engeler » Freitag 23. Mai 2014, 10:14

peter.mueller hat geschrieben:Vang Vieng mit Tubing... sollt ein unvergessliches Erlebnis sein. Aber viele Reisende sagen, es gibt heutzutage in diesem Ort zu viele Bars...

Ne ne, ich empfehle den anderen noch Vang Vieng für eine also Erholungsreise. Dort ist die Natur unberührt und wunderschön. Viellleicht ist es besser, weniger Bars zu haben :(
denise_engeler
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 7
Registriert: Montag 12. Mai 2014, 04:40


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste