Beziehungen mit Thaimänner

Thailand, das Land des Lächelns: Diskussionen über Barmädchen sind hier tabu. Dafür interessieren Reiseinfos zu Nordthailand und den Stränden im Süden.

Beziehungen mit Thaimänner

Beitragvon lorien » Montag 1. November 2004, 14:18

Hi
Ihr unterhaltet euch nur über Thai-Frauen, gibt es auch jemanden hier der als Frau eine Beziehung mit einen Thai haben? Ich habe seit kurzem eine Beziehung.... vielleicht kommt er mich besuchen im November... habe wenig erfahrung mit so großen kulturellen unterschieden. Ich liebe ihn, er bemüht sich auch sehr um mich... ich wusste nicht das er was von mir wollte er arbeitet als stellvertretender chef in einer bungalowanlage. Hab ihn nicht wirklich zur kenntnis genommen da ich mir gesagt hatte das wird eh nie was tja und an dem tag als ich die insel verlassen wollte stand er da gab mir seine email adresse und ein geschenk. Ich weiß er liebt mich oder zumindest sagt er es. Was haltet ihr davon Ihr habt da schon erfahrung.
liebe grüße Lorien
lorien
 

Beyiehung mit einem Thailaender

Beitragvon Raurakgan » Montag 1. November 2004, 23:32

Hallo lorien,

in der Tat Frauen unterhalten sich nicht soviel ueber Thai-Maenner oder den auslaendischen Partner. Vielleicht auch nur oeffentlich nicht darueber, denn wie heisst es so schoen der Geniesser (ob Mann oder Frau) geniesst und schweigt. :wink:

Aber nun zu deiner Frage: Erfahrungen eigentlich nur das ich ein Thai - Deutsches Paar kenne, wo er Thailaender ist, welches schon gut 20 Jahre zusammen ist. Und wo gibt es keine Hoehen und Tiefen. Warum soll es dann bei euch nicht auch klappen.

Du schreibst das du seit kurzem eine Beziehung hast, nur per Internet oder warst du zwischenzeitlich noch einmal da ?
Wie denkst du das es weiter geht ?
Wenn er es wirklich ernst meint wo denkst du werdet ihr leben ?
Deutchland oder Thailand ?

Wuensche Euch alles Gute.
Raurakgan
 

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 2. November 2004, 00:05

Das ist in der Tat ein spannendes Thema, zumal wir hier ja fast nur die umgekehrte Art von Beziehungen haben.

Grundsätzlich denke ich, dass gegen so eine Beziehung nichts spricht und dass es keinen Grund gibt, dass es nicht klappen sollte. Wichtig ist einfach eine grosse Offenheit gegenüber einer ganz anderen Kultur. Aus meiner Erfahrung weiss ich, dass die Probleme erst nach einer Weile auftauchen und dann an Stellen, wo man sie nicht erwartet. Am besten gehst Du nochmals dorthin und schaust, wie es mit ihm funktionieren kann und ob ihr überhaupt die gleiche Wellenlänge habt. Das weiss man nach kurzer Zeit ja meistens noch nicht so genau. Wichtig ist wohl auch zu schauen, ob die Lebensentwürfe zusammenpassen. Wenn er unbedingt in Europa leben will und du unbedingt in Thailand, dann wäre sowas wohl schon mal keine gute Voraussetzung...

Und schliesslich gilt das, was für alle Beziehungen gilt mit Menschen aus armen Ländern: man muss achten, ob sie den Menschen oder den Pass lieben. Und auch hier: kritisch sein reicht, neurotisch ist nicht nötig... :)

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8117
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beziehungen mit Thaimänner

Beitragvon Mona » Dienstag 2. November 2004, 07:37

Hi Lorien
Ich kann nicht aus persönlicher Erfahrung sprechen, aber meine beste Freundin hat einen Thaimann als Partner. Es ist sehr schwierig, es braucht enorme Tolenranz und... Thaimänner sind (oft) der Meinung, dass sie das recht hätten mehrere Frauen zu haben. Hast du mit der eifersucht keine Probleme und bist bereit deinen Freund zu teilen? Ich an deiner stelle würde das ganze langsam angehen. Trotzdem liebe kann überall vorkommen und keine regel ohne ausnahme.
Ich drück dir die daumen, dass sich deine Wünsche erfüllen!
:P
Mona
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 9. Oktober 2004, 15:24
Wohnort: Koh Samui

Beitragvon mesheel » Dienstag 2. November 2004, 09:59

Ich selbst bin mit einem Taiwanesen zusammen. Kulturunterschiede gibts immer, aber wenn man sich nur ein bisschen in die andere Kultur eindenken kann, dann kann die kleinen Unterschiede gut verkraften. Man akzeptiert auch gewisse Denkweisen eher, weil man weiss, dass der Partner halt aus einer anderen Kultur kommt.

Grosse Unterschiede kommen erst, wenn man ersthaft zusammenblieben will. Verstaendigunsprobleme, sprichst Du Thai, oder sprecht Ihr beide perfekt Englisch? Eifersucht, Asiaten koennen sehr besitzergreifend sein. Wo werdet ihr leben. Falls er der aelteste Sohn ist wer kuemmert sich um seinen Eltern?

Ich nehme an, mit solchen Problemen wirst Du dich noch eine Weile nicht rumschlagen muessen, also geniess es, wo's noch unkompliziert ist.
mesheel
Forenveteran
 
Beiträge: 180
Registriert: Montag 1. November 2004, 06:40

Beitragvon Kaffirahm » Dienstag 2. November 2004, 13:00

Hallo Lorien

Ich will dich ja nicht entmutigen, aber zwei, drei Dinge solltest du doch mit auf den weg bekommen.

erstens

dich ebenmal in der schweiz besuchen kommen, ist fern von der realität. er braucht ein visa dazu und für dieses zu bekommen, muss er schon einiges an vermögen auf einer Bank haben oder du erledigst die formalitäten mit allem drum und dran


zweitens

vergewissere dich, dass du nicht einfach bloss eine weitere mianoi (nebenfrau) wirst für ihn. rosabrille ablegen und hirn wieder einschalten.


drittens

sei dir bewusst, dass fremdgehen für thais gang und gebe ist. statistisch gesehen gehen rund etwa 60% offiziel fremd indem sie nebst der hauptfrau noch andere gespielinnen haben. weltweit liegen thaimänner was fremdgehen angeht ( nach unseren massstäben ) damit an der spitze.


und was nun was zur beruhigung:

Ja ich kenne beziehungen , wo er thai ist und sie eine ausländerin. bei manchen klappt es super und manche verfluchen den tag als sie geheiratet haben.
du siehst ...nicht viel anders als bei reinen farangehen *ggg*
Kaffirahm
Forenveteran
 
Beiträge: 549
Registriert: Samstag 25. September 2004, 18:23

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 2. November 2004, 13:06

sei dir bewusst, dass fremdgehen für thais gang und gebe ist. statistisch gesehen gehen rund etwa 60% offiziel fremd indem sie nebst der hauptfrau noch andere gespielinnen haben. weltweit liegen thaimänner was fremdgehen angeht ( nach unseren massstäben ) damit an der spitze.


Nunja, hierzuland ist Fremdgehen ja auch nicht gerade etwas, was nie vorkommt. Wenn ich mich so umschaue, dann... naja, lassen wir das. Deine präzise Zahl erstaunt mich ein bisschen. Woher hast du die denn und wie wurde sie erhoben? Ich habe kürzlich den Durex-Report angeschaut, aber ich kann mich nicht erinnern, dass Thailand da überhaupt draufgewesen wäre. War allerdings noch der von 2003 und der neue ist ja mittlerweile draussen.

Tztztz... "hirn anschalten" ist keine nette Formulierung, Kaffi!

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8117
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon Kaffirahm » Dienstag 2. November 2004, 13:18

huhu panti

okay Hirn einschalten war nicht nett , aber bringt es auf den Punkt ( eigene Lebenserfahrung ) :lol:



die zahlen hab ich aus der südostasienzeitung und die haben des irgendwo von so ner umfrage. in wie die zahlen genau sind , weiss ich nicht. wenn ich allerdings dies vergleiche mit den dingen , die ich so beobachte vor ort, kommt das sicherlich hin mir den zahlen.
Kaffirahm
Forenveteran
 
Beiträge: 549
Registriert: Samstag 25. September 2004, 18:23

Beitragvon Lorien » Dienstag 2. November 2004, 15:37

Erstmal danke das mir so viele geantwotet habenb :)
An Raurakgan: Ich selbst war schon so oft in thailand ich kann es schon garnicht mehr zählen...früher haben mich meine Eltern mitgenommen nun war ich diesen Sommer allein da um einen Freund zu besuchen er ist Thai aber zu alt für mich wie ich finde... er mag mich sehr aber wir hatten uns schon vor sieben Jahren geeinigt nur Freunde zu sein. ich muß gestehen ich bin noch sehr jung. Ich studiere demnächst Sinologie (chinesisch) in hamburg. Naja aufjedenfall war ich dann allein auf koh Tao (sehr schöne Insel) Ich hab einfach nur ein bisschen relaxen wollen... mehr nicht. hab mich auch nie mit irgendjemanden getroffen oder bin in irgendwelchen schäbigen bars gewesen.... Ich wollte ja auch niemanden treffen. tja bis er mich überrumpelt hat. :oops: Ich hab ehrlich gesagt nicht damit gerechnet obwohl ich es mir gewünscht habe naja mit ihm gesprochen habe ich vorher nie über Beziehung oder gar Liebe verabredung oder sonst was. an dem Tag wo mit mir reden wollte war ich aufeinmal weg! Er hat in meiner bungalow anlage nachgefragt wo ich denn sei und als sie ihm sagten das ich heute die insel verlassen würde war er sehr geschockt und rannte den ganzen weg zum pier und hat mich grade noch erwischt. Ich liebe Asien ich werde wohl Europa so oder so verlassen das hatte ich auch vor ihm schon für mich entschlossen.

An Mesheel:Ich spreche leider kein Thai lerne aber grad ein bisschen.... Ich spreche aber gut english und er auch, da er es studiert hat.... das ist mir gleich an ihm aufgefallen die meisten thais können grad mal das berufsenglisch oder touristen englisch wie ich es nenne.
Mit besitzergreifend hab ich nicht solche probleme.... er ist nicht der älteste, er ist der jüngste in seiner familie. Seine Familie stammt aus China seine Eltern können kein Thai. ( er aber schon )

An Kaffirahm: was du schreibst ist natürlich richtig aber das kann einem genauso gut mit dem eigenen landsleuten passieren kommt draufan auf was für einen Menschen man trifft. :wink: Man darf auch nicht immer das schlechteste annehmen.

An Mona: wer will schon seinen freund teilen? Ich würde das nicht akzeptieren aber das Thema hab ich schon mit ihm besprochen da ich in meiner letzten beziehung sehr enttäuscht wurde (von einem deutschen) trotzdem danke für deine warnung.
cu Lorien
Lorien
 

Beitragvon mesheel » Dienstag 2. November 2004, 17:54

Lorien, in diesem Fall ist er kein Thai sondern Chinese! Auslandchinesen sind meist viel traditioneller als solche in China. Seine Eltern werden ihn nach chinesischen Sitten erzogen haben und wenn Du Sinologie studieren willst, ist das sicher hilfreich. Dann kannst Du Dich zwar womoeglich immer noch nicht mit den Eltern unterhalten, weil die wahrscheinlich einen Dialekt sprechen, aber zumindest wirst Du die Kultur etwas besser verstehen.
Dass er der Juengste ist, ist auch gut, also muss er sich nicht zwingend, um die Eltern kuemmern. D.h. er ist frei und kann mehr oder weniger machen was er will.
Sein Englischstudium hat ihn dem Westen naeher gebracht, also sehe ich nicht ganz so schwarz fuer Euch.

Viel Glueck.... :lol:
mesheel
Forenveteran
 
Beiträge: 180
Registriert: Montag 1. November 2004, 06:40

Beitragvon Lorien » Samstag 6. November 2004, 16:34

Hallo leuts!
Tja das glüch wünschen hat wohl nichts genützt..... Seine Exfreundin aus Singapur die in Bangkok studiert hat ist jetzt im 6 Monat schwanger.... Kurz nach dem es wohl passiert ist haben sie sich getrennt. Vor 5 Tagen hat sie ihn angerufen und es ihm gesagt er wusste bis dahin nichts und hatte jetzt auch ein halbes Jahr lang nichts von ihr gehört da sie wieder in Singapur ist bei ihren eltern. Jetzt will ihre mutter das er sie heiratet!
Hilfe!!! :shock: Warum muß sowas immer ausgerechnet mir passieren?
cu lorien
Lorien
 

Beitragvon azurn » Sonntag 7. November 2004, 02:03

Hi Lorien
Oh..nein...Ich fand es schade...es tut mir leid.Es sollte nicht so das abgeschlossen. :( Ich habe dich ganz fest Daumen gedrückt.
Das ist schon O.K dass du schon vorher gewusst hast.Ich denke,die Männer jedes Land sind gefährlich...viel mehr lügen und betrügen..naja das ist so..
azurn
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 17. September 2004, 00:27
Wohnort: Zürich

Beitragvon azurn » Sonntag 7. November 2004, 02:08

@ panti

Und schliesslich gilt das, was für alle Beziehungen gilt mit Menschen aus armen Ländern: man muss achten, ob sie den Menschen oder den Pass lieben. Und auch hier: kritisch sein reicht, neurotisch ist nicht nötig...


" mit menschen aus armen Ländern " Sorry, aber ich muss sagen, dass ich es beleidigend fand, was du geschrieben hast. Wir sind auch ein Mensch, so wie du, wie swisspeople.
azurn
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 17. September 2004, 00:27
Wohnort: Zürich

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 7. November 2004, 03:36

@Azurn

das tut mir leid. Ich wollte Dich nicht beleidigen. Aber am Fakt, dass die Einkommensverhältnisse nun mal ungerecht in der Welt verteilt sind, ändert das trotzdem nicht. Und es ändert auch nichts daran, dass es strukturell attraktiv ist, sich einen reicheren Partner zu suchen - so wie das auch innerhalb Europas attraktiv ist.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8117
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon Lorien » Sonntag 7. November 2004, 17:05

Hi
Ich denke mal nicht das er meinen Pass liebt so wie ihr sagt. Er will nicht hierher jedenfalls nicht so gerne und jetzt wo er nachwuchs bekommt möchte er das ich zu ihm gehe. Das kind wird wohl bei der Mutter in Singapur bleiben so kann er sie nur finanziell unterstützen beziehungsweise das Kind da er sie auf garkeinen Fall heiraten will.
cu Lorien
Lorien
 

Beitragvon Silvia » Mittwoch 5. Januar 2005, 14:28

Hallo zusammen,
da bin ich ja froh, dass ich im Internet jetzt endlich auch mal was über Thai Männer und Europäische Frauen gefunden haben. Haben nämlich auch vor kurzem ein bischen mein Herz verloren in Thailand. Ich habe einen jüngeren Thai Mann kennengelernt (ich bin 33, er 24 ) und bin im Urlaub ganz schön hin- und her gereist, um ihn immer wieder zu treffen. Am Ende hat er sich drei Tage Urlaub genommen (er arbeitet als Dschungel Guide) und wir haben uns drei schöne Tage auf einer kleinen Insel gemacht. Das meiste habe ich bezahlt, er halt im kleinen Rahmen das ein oder andere Essen, die Taxi oder Bootsfahrt oder so. Bin mir auch unsicher, bei allem was man so über die Thai Männer hört. Will aber auf jeden Fall im Oktober wieder nach Asien. Dann für 4-6 Monate. Und vielleicht werde ich dann auch ihn wiedersehen. Wer weiss schon was bis dahin ist. Habe jetzt erstmal einen Brief an ihn geschrieben und diesen ins thailändische übersetzen lassen. Mal sehen, ob er sich überhaupt darauf mal meldet.
Silvia
Silvia
 

Beitragvon jenni » Montag 11. April 2005, 22:10

Hallo Silvia
Mir ist genau das gleiche im November passiert ich werde dir morgen mehr davon berichten.
jenni
 

Beitragvon Jenni » Dienstag 12. April 2005, 08:45

Hallo Silvia
Ich habe im November auch einen Thai Mann kennengelernt. Ich bin 36 und er 30. Wir haben uns verliebt und ich bin im März wieder bei ihm gewesen. Das Problem ist nur das er eine Freundin hat seit 6 Jahren und mit ihr zusammen lebt. Er hat es mir aber gleich gesagt also kann ich ihm keine Vorwürfe machen. Wir haben im März eine wunderschöne Woche zusammen verbracht aber mir ist es nicht genug. Ich möchte ganz mit ihm zusammen sein. Jetzt telefonieren wir tägisch mind. 30 min und schreiben uns sms oder Emails. Er weiß das ich ganz mit ihm zusammen sein möchte aber er sagt er kann sich nicht trennen weil er seine Freundin auch liebt und er große Probleme hat wenn er Schluß macht. Ich kann ihm aber auch nicht vergessen. Das nächste Problem ist das ich selber auch seit 15 Jahren mit einem Mann zusammen lebe, sodass ich auch nicht einfach wieder zu meinem Thai fliegen kann. Die letzte Zeit geht es mir nicht gut. Manchmal weiß ich auch nicht ob ich meinem Thai vertrauen kann ob er immer ehlich zu mir ist. Er ist schon recht derekt wenn ihm was nicht paßt und hat mir auch gleich von seiner Freundin erzählt aber wenn er mir jeden Tag sagt dass er mich so arg vermisst und mich so sehr liebt warum kann er sich dann nicht trennen. Ich würde es ja auch tun.
Melde dich doch mal dann können wir erfahrungen austauschen. würde mich sehr freuen.
Liebe Grüß Jenni
Jenni
 

Beziehungen mit Thaimänner

Beitragvon Angie » Donnerstag 28. April 2005, 09:11

Hallo zusammen,

ich heiße Angie und werde im Juni 24 Jahre und bin Thai-Deutsch. Bin seit Februar in einem völligen Gefühlschao. War im Februar mit meiner Mutter und meiner Schwester in Thailand/Pattaya und habe dort ein Teil meines Herzens an einen Thai verloren. Er arbeitet dort an dem Strandrestaurant. Er ist total süss. Hatten leider nur die letzten 3 Tage miteinander verbracht und das nur abends. Seit 3 Jahren habe ich zwar einen Freund hier in Deutschland. Wollte anfangs auch nur ein bisschen Spass. Aber als ich wieder in Deutschland war. Merke ich wie sehr ich meinen Thai und das Land vermisse. Ich denke wirklich jede Minute nur daran wie ich wieder im Mai hinkommen. Habe nämlich vor am 27.05. wieder hinzugehen. Aber was sage ich meinem Freund und meiner Mutter, dass ich alleine nach Thailand gehen will. Angst davor habe ich zwar auch, aber nur ein bißchen. Gerade eben hat er mich angerufen. Oh ich will wieder hin. Ich liebe meinen jetzigen Freund noch sehr und er würde alles für mich tun. Aber irgendwie vermisse ich meine Freiheit. Ich habe so viele Pläne und Wünsche in denen er nicht miteinbezogen ist z. B. Thailand reisen, vielleicht auch mal länger dort bleiben, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Würde mich sehr freuen, wenn ihr oder irgendjemand mir zurückschreiben würde. Bin total durcheinander und kann an nichts anderes denken.
Angie
 

Beitragvon Globi » Donnerstag 28. April 2005, 10:18

Bei den Thais weiß man nie woran man ist: sie grinsen einen an und dabei hat man schon fast ein Messer im Bauch.
Stimmt es eigentlich dass Thailänder einen besonders kleinen.........haben?
Globi
 

Beitragvon haitara » Donnerstag 28. April 2005, 12:45

@globi

das war nun aber nicht gerade nett.

@angi

wuerde mal die lage abchecken. ich denke, dass du das deinem freund und deiner familie schon irgendwie verklickern kannst. und es ist gut moeglich, dass du dann nach ein paar tagen die welt klarer siehst - oder wirklich die grosse liebe gefunden hast.
haitara
 

Beziehungen mit Thaimänner

Beitragvon Angie » Donnerstag 28. April 2005, 13:15

Hallo Haitara,

wenn das so leicht wäre. Ich hätte den größsten Streit mit meiner Mutter, wenn die wüßte, dass ich mich in einen Thai verliebt habe. Obwohl sie auch selber Thai ist und mein Freund der vertraut mir seit dem Urlaub nicht mehr. Da er die Adresse und die Nummer bei mir gefunden hat. Ich weiß momentan einfach nicht genau was ich will. Ich möchte einfach wissen wie und was ich fühle, wenn ich in Thailand bin und ihn sehe. Wir hatten ja nur 3 Tage miteinander erleben können und das nur abends, da er ja erst um 20 Uhr Feierabend hatte. Vielleicht ist es bei mir ja auch nur der Reiz etwas neues zu erleben. Was mir aber dann auch sehr leid für ihn tut. Naja, jetzt muss ich mir erstmal Gedanken machen wie ich hinkomme und das ist schon in 4 Wochen.
Angie
 

Beitragvon Pantitlan » Samstag 30. April 2005, 05:28

Hallo Angie,

ich schliesse mich da eigentlich Haitara an. Am besten versuchen, irgendwie die Lage abzuchecken. Die Wahrscheinlichkeit, dass es nichts wird ist ja gross, wenn man jemanden nur 3 Tage getroffen hat. Da sind wohl mehr Wünsche, Sehnsüchte und Projektionen im Spiel als man den wirklichen gegenüber sieht. Was natürlich nicht heissen soll, dass es nicht trotzdem klappen kann.

Dass Dein Freund die Adresse gefunden hat, ist natürlich ein blöder Umstand. Gibt es keine Möglichkeit das irgendwie zu erklären - ich meine, es muss ja auch nicht unbedingt stimmen, was du ihm sagst. Aber ich würde schon nicht alles riskieren, wenn du noch nicht mal weisst, ob es was ernstes ist. Und Deiner Mutter musst du ja nicht unbedingt erzählen, dass du dich verliebt hast. Es kann ja auch noch andere Gruende geben, die du nennen kannst, oder?

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8117
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beziehungen mit Thaimänner

Beitragvon Angie » Montag 2. Mai 2005, 07:41

Hallo Pantitlan,

Ich denke mal auch, dass es einfach nur der Reiz ist. Ich hätte auch keine Ahnung wie diese Beziehungen mit dem Thai funktionieren soll. Aber ich habe mich im Februar als ich dort war so wohl gefühlt wie schon lange nicht mehr und dieses Gefühl hätte ich nochmal gerne. Auch vielleicht mit dem Risiko meinen Freund zu verlieren. Was ich aber auch bestimmt bereuen werde. Vielleicht ist das mir auch ein Zeichen, dass ich mich einfach eingeengt fühle und wieder mehr Zeit für mich möchte.

Ich möchte den Thai unbedingt nochmal sehen, gerade weil wir auch nur 3 Tage hatten. Er ist wirklich sehr süss und vielleicht (darauf hoffe ich) bringt mich dieser Urlaub dann auch wieder zur Vernunft und räumt endlich mein Chaos im Kopf auf.

Warst Du eigentlich schon mal in Thailand?
Angie
 

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste