Wer war schon in Neuseeland

Vulkane und Geysire am anderen Ende

Wer war schon in Neuseeland

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 29. September 2004, 05:36

Nachdem dieses Thema nun tagelang leer blieb, erlaube ich mir, einfach einmal ein erstes Posting hier reinzuschreiben. Wer von Euch war denn schon einmal in Neuseeland?

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon concha » Dienstag 4. Januar 2005, 06:11

Ich:-)
Leider nur 2 Wochen aber es war super schön!! Wir haben über "conection" eine Tour gebucht die uns von Auckland quer durch beide Inseln bis nach Queenstown führte. So haben wir von allem etwas gesehen. V.a. die Südinsel hat mich teilweise sehr an die Schweiz erinnert (ausser dem Meer und dem Regenwald:-)). Und für alle Lord of the Rings Fans ists natürlich sowieso nochmals etwas spezielles....Mir kamen jedenfalls einige Plätze sehr bekannt vor...(die Reiseleitung hat uns aber darauf aufmerksam machen müssen:-))

grüessli
concha
concha
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 18. September 2004, 10:23
Wohnort: Zürich

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 4. Januar 2005, 06:19

Wurde Lord of the Rings auch dort gedreht? Lustig... Neuseeland scheint ja eine Filmnation zu sein. Last Samurai wurde auch in Neuseeland gedreht... Hm...

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon concha » Mittwoch 5. Januar 2005, 00:26

ja klar wurde Lord of the Rings in Neuseeland gedreht. Auf den Sitzen im FLugzeug stand sogar: Airline to middle earth:-)
concha
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 18. September 2004, 10:23
Wohnort: Zürich

Beitragvon schaefer1402 » Mittwoch 5. Januar 2005, 02:09

Das mit der Airline ist auch hier zu lesen



http://www.scoop.co.nz/mason/stories/BU0212/S00113.htm
schaefer1402
Forenveteran
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 20. Dezember 2004, 02:16

Beitragvon concha » Mittwoch 5. Januar 2005, 04:35

oh man ich wäre so gerne mit dieser Machine geflogen...aber wir haben sie leider nur in Christchurch auf dem FLughafen starten gesehen...
concha
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 18. September 2004, 10:23
Wohnort: Zürich

Beitragvon Olly » Donnerstag 17. März 2005, 06:37

Ich hatte 2 Monate für NZ und es war die Zeit nach dem Rugby Worldcup, wonach die Kiwis nur noch auf LOTR Stolz sein konnten. Übrigens 100% in NZ gedreht.
Den botanischen Garten in Wellington fand ich sehr beeindruckend, durch den ich 2 Wochen täglich gelaufen bin, um auf der anderen Seite die NZ Meisterschaften im Schach zu spielen. So habe ich später in Dunedin bei einem Schachspieler nächtigen können, der mich zu Pinguinen und Seelöwen geführt hat. Sehr gastfreundlich und hilfsbereit.
Ein anderes Highlight war weiter im Norden. Da schwammen mehrere Orcas in The Bay of Islands rum. Unter Wasser habe ich mir die Rainbow Warrior mal angesehen und die Poor Knights Islands - Dive site ist einsame Spitze. Auf der Südinsel war alleine schon die Ankunft die Reise wert. Die Szenerie war umwerfend. In Kaikoura gibt es Pottwale zu sehen und den Original Bungee-Sprung habe ich mir in Queenstown gegeben. (Das reicht aber erstmal für ne Weile :-) )
Doubtful Sound war ein bleibendes Erlebnis und Milford Sound wäre es bestimmt auch geworden, wäre es nicht wegen Sturms abgesagt worden. :-(
Was ich nicht gemacht habe und es bereue sind die Waitomo Caves und ein ordentliches TRAMPING auf der Südinsel.

NZ is "sweet as"

Olly
Olly
 

Beitragvon stephie » Donnerstag 4. August 2005, 21:11

Hey,
Ich will mir ab Sommer 2006 ein jahr Auszeit nehmen, um mal ein bisschen was von der Welt zu sehen. Bisher geplante Ziele sind Costa Rica, Afrika, Ozeanien und evt. Nepal. Was ich mir aber schon seit etwa 4 Jahren vornehme, ist, ein Jahr in Neuseeland zu leben.
Da ich von dieser Idee noch immer nicht abgekommen bin, soll Neuseeland auch den Grossteil meiner Reise einnehmen.
Allerdings ist das natürlich alles auch eine Geldfrage,weswegen ich in Neuseeland nicht nur rumreisen sondern auch Arbeiten bzw. wenigstens eine Art Praktikum im journalistsichen Bereich machen möchte.
Hat irgendjemand von euch damit schon Erfahrung oder kann mir sagen wo man in Neuseeland möglichst kostengünstig seine Zeit totschlagen kann? :lol:
Wäre auch nicht abgeneigt auf einer Farm zu arbeiten, wobei so ein Praktikum auch nicht schlecht wäre, aber die kosten ja auch gleich wieder Geld.
War ausserdem schonmal jemand in Neuseeland zum Surfen oder ist es wirklich so kalt, wie man munkelt?

Na gut, danke euch schonmal im Vorraus!
liebe grüsse, stephie
stephie
 

Schäfchen scheren:-)

Beitragvon Simonchen » Samstag 6. August 2005, 16:04

Hi Stephie!
Ich und eine Freundin gehen im Okt. nach NZL für 3 Monate und haben auch vor zu arbeiten! Denn anscheinend kann man einfach auf einer Farm fragen ob sie wen brauchen zum Zäune reparieren, Schafe scheren....kochen...keine ahnung was sonst noch alles! Das weiß ich von einer Bekannten, die das letztes Jahr gemacht hat! Also, einfach hinfliegen und herumfragen ob sie wen brauchen!
Dabei hab ich wieder eine Frage: War schon jemand in NZL und hat einfach bei Farmen gefragt ob sie Arbeit haben? Oder ist es eher schwierig?

Also dann, schöne Reise Stephie!
lg Simone
Simonchen
 

Wer war shcon in neuseeland

Beitragvon Joh » Mittwoch 19. Oktober 2005, 19:02

Huhu,

hab für ein halbes jahr in auckland gewohnt und bei der gelegenheit auch eine nord und südinsel tour mit einem reisebus(hatte leider für mehr nicht genug zeit) gemacht.

es ist ein unglaubliches land, dass landschaftl. echt alles bietet.
geysire, berge, fjorde, sandstrände in schwar und weiß, abenteurelich kalksteinformationen, gletscher und vieles mehr.
da ich bei einer part-Maori familie gewohnt hab, konnte ich viel von der spannenden kultur der ureinwohner kennenlernen. maoris sind im vergleich zu aborigines oder indianern ziemlich gleichberechtigt ohne ihre eigenarten völlig abzugeben.

nz eignet sich auch für "anfänger", denn es gibt viele backpacker, es ist absolut sicher und genauso westlich entwickelt wie europa. außerdem spricht man englisch, was einige vorteile hat.

Gruß,
Joh

Wer immer nur zurück blickt sieht nicht was auf ihn zukommt!
Joh
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 18:20
Wohnort: Unterdorf in Kalkum

Re: Wer war schon in Neuseeland

Beitragvon Penguin » Mittwoch 5. Juli 2006, 10:49

Pantitlan hat geschrieben:Wer von Euch war denn schon einmal in Neuseeland?


Na ja: ich war auch schon ein paar Mal da. Das Land mutet in vieler Hinsicht recht Europäisch an: Fjordlandschaften wie in Norwegen,
Seen und Kanäle, wie in Mittelengland, Berge wie in der Mittelschweiz.
Städte wie in England oder Nordspanien.
Eine ziemliche grosse Kolonie von Exil-Trinidadiern auf der Südinsel (Unglaublich aber wahr !) :? (Sowas gibts ja AUCH in England !) :o

Aussergewöhnlich sind die Gegenden mit den Vulkanaktivitäten: Geysire, Heisse Flüsse, Seen in allen erdenklichen Farben, Vulkane aller Grösse ( Westentaschenformat bis Horizontfüllend) und Art - Schlamm, Lehm, Lava, Heisswasser, Schwefel usw usw.
Die Eierwelt hat zwar nix gigantisches, aber schon ihre eigenen Exemplare, nicht nur den Kiwi (Ich meine den Vogel, nicht das grüne Ei zum Essen !) Interessant sind auch die zugehörigen Inseln, die weniger bekannt sind, sondern im wesentlichen nur von Neuseeländern uns Aussies als Touristenziele genutzt werden: einige liegen weiter in den Pazific hinein: Was für "Inselsammler" mit viel Zeit und Muse.

Penguin
Penguin
Forenveteran
 
Beiträge: 1290
Registriert: Dienstag 31. Januar 2006, 23:36
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Rougerose » Montag 6. November 2006, 16:36

hallo...
Ich war zwar noch nicht da... aber in einem halben Jahr kann ich schon was anderes behaupten 8)
Ich geh im Januar nach Nelson, wo ich in einem Bed&Breakfast drei Monate gegen Kost & Logis arbeiten kann. Danach reisen wir noch zwei Monate im Land rum, mit einem Auto (wir wollen eins kaufen, danach wieder verkaufen) und Schlafsack. Wir werden dann auch, denke ich, Gelegenheitsjob's annehmen und uns so "durchschlagen". Hat jemand ein "insidertipp" oder sowas auf Lager? Wo man unbedingt hin muss, was weniger empfehlenswert ist? Bin froh um jeden Tipp :lol: Danke...

<< wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus ! >>
Rougerose
Rastloser
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 3. November 2006, 11:55
Wohnort: Urnäsch - immer ein Besuch wert =)

Beitragvon Alex » Montag 6. November 2006, 23:02

Ich geh im Januar nach Nelson, wo ich in einem Bed&Breakfast drei Monate gegen Kost & Logis arbeiten kann.

Kennst Du denn die Besitzer des B&B? Habt ihr ein Visum mit Arbeitserlaubnis?
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Lars » Dienstag 7. November 2006, 07:37

Hi Rougerose

Cool, Nelson, da hasst du dir einen tollen Ort ausgesucht. Wir waren von Februar bis Mai dort und haben in einem Hostel auf diese Weise gearbeitet. Es war toll. Jeden Morgen bis etwa 13:00, danach hatten wir den Rest des Tages frei die Umgebung von Nelson zu erkunden. Haben ebenfalls ein Auto gekauft. Lohnt sich auf alle Faelle, aber sei vorsichtig, was du kaufst. Lieber etwas mehr bezahlen, dafuer kannst du es auch wieder verkaufen.

Rund um Nelson gibt es so viel zu sehen und zu erkunden. Einige Geheimplaetze, die nicht zu oft von Touristen besucht wird, sind zum Beispiel die Golden Bay-Kueste und Farewell-Spit, Nelson Lakes. Tolle Walks, fast unberuehrte Natur und z.T tolle, einsame Straende.

Schau doch mal auf unserer Homepage nach, dort findest du weitere Geheimtipps rund um Nelson und Auckland.

Wenn du weitere Infos brauchst, lass es uns wissen. Vielleicht koennen wir dir noch mehr Tipps geben. Im Speziellen beim Autokauf in NZ und worauf du schauen solltest.

Gruss
Lars
Benutzeravatar
Lars
Yetijäger
 
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 6. Januar 2005, 19:46
Wohnort: wieder unterwegs

Beitragvon Rougerose » Dienstag 7. November 2006, 09:02

Alex hat geschrieben:
Ich geh im Januar nach Nelson, wo ich in einem Bed&Breakfast drei Monate gegen Kost & Logis arbeiten kann.

Kennst Du denn die Besitzer des B&B? Habt ihr ein Visum mit Arbeitserlaubnis?


Ja, ich kenn die Leute dort. Ausserdem wurde mir (schon mehrmals) gesagt, dass ich kein Arbeitsvisum brauche, wenn ich nur gegen Kost & Logis arbeite ?!? oder liege ich da falsch?

@Lars: Herzlichen Dank für deine Tipps... werde mir natürlich sofort eure Homepage ankucken... :)

<< wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus ! >>
Rougerose
Rastloser
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 3. November 2006, 11:55
Wohnort: Urnäsch - immer ein Besuch wert =)

Beitragvon Alex » Dienstag 7. November 2006, 14:57

Ausserdem wurde mir (schon mehrmals) gesagt, dass ich kein Arbeitsvisum brauche, wenn ich nur gegen Kost & Logis arbeite ?!? oder liege ich da falsch?
Es soll aufenthaltsrechtlich einen Unterschied machen, ob man gegen Geld oder gegen Kost/Logis arbeitet? Mmh... weiß nicht.
Aber ihr wolltet doch auch noch Gelegenheitsjobs annehmen, oder?

Für deutsche Staatsbürger gibt es ein "Working Holiday Scheme (WHS)" (unbegrenztes Kontingent):
http://www.nzembassy.com/info.cfm?CFID=9149251&CFTOKEN=26443422&c=1&l=36&s=go&p=495
Vielleicht gibt es etwas ähnliches für Schweizer auch.
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 7. November 2006, 15:40

Alex hat geschrieben:Es soll aufenthaltsrechtlich einen Unterschied machen, ob man gegen Geld oder gegen Kost/Logis arbeitet? Mmh... weiß nicht.
Aber ihr wolltet doch auch noch Gelegenheitsjobs annehmen, oder?


Das habe ich auch so in Erinnerung. Wenn ich mich richtig erinnere, steht dies auch auf der Webseite von wwoof. Das bezeichnen sie dort ja auch als einen der grossen Pluspunkte ihres Systems. Aber das wird natürlich in jedem Land anders gehandhabt. In Australien geht das zum Beispiel in Thailand hingegen hat gemäss Aussagen von Forenmembers, die dort leben, rechtliche Konzequenzen, wenn man "ohne Arbeitsvisum bereits hilft, dem Nachbarn, das Gras zu mähen". Aber wie das in Neuseeland aussieht, weiss ich nicht. Das kann vielleicht Lars besser beurteilen, der ja derzeit dort ist.


Alex hat geschrieben:Für deutsche Staatsbürger gibt es ein "Working Holiday Scheme (WHS)" (unbegrenztes Kontingent):
http://www.nzembassy.com/info.cfm?CFID=9149251&CFTOKEN=26443422&c=1&l=36&s=go&p=495
Vielleicht gibt es etwas ähnliches für Schweizer auch.


Das ist eine tolle Sache und ich war in der Vergangenheit schon beinahe dazu bewegt gewesen, deswegen den Deutschen Pass zu beantragen. Leider gibt es so etwas für die Schweiz nicht. Vermutlich, weil hier alle Panik vor ausländischen Arbeitskräften haben.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon Rougerose » Dienstag 7. November 2006, 16:04

Ich hab mich auch schon ein wenig erkundigt, mehrheitlich übers www, aber scheinbar gibts sowas nicht für die Schweiz... schade!

Aber wo wir gerade dabei sind: Wie sieht das aus mit dem Visum? Muss ich das beantragen, bevor ich dorthinreise oder reicht es, wenn ich das nach drei Monaten beantrage?

<< wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus ! >>
Rougerose
Rastloser
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 3. November 2006, 11:55
Wohnort: Urnäsch - immer ein Besuch wert =)

Beitragvon Alex » Dienstag 7. November 2006, 22:14

Aber wo wir gerade dabei sind: Wie sieht das aus mit dem Visum? Muss ich das beantragen, bevor ich dorthinreise oder reicht es, wenn ich das nach drei Monaten beantrage?
Du musst es beantragen (und erhalten haben), bevor Du nach NZ fliegst.
Ob es vor Ort möglich ist, weiß ich nicht. Aber wenn, dann hättest Du damit sicher eine Menge Stress. Also mach' es lieber gleich von Zuhause aus.

Zuständig für die Schweiz ist die neuseeländische Botschaft in Berlin.
http://www.nzembassy.com/home.cfm?c=1
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 9. November 2006, 14:23

Eventuell ist es auch eine Alternative einmal kurz für ein paar Tage nach Australien rüber zu fliegen und frisch einzureisen. Es gibt Airlines, die diese Strecke für rund 100 Euro anbieten. Nicht, dass es billiger wäre, aber vielleicht hast du ja auch noch Lust, kurz in Australien vorbeizuschauen...

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon Alex » Freitag 10. November 2006, 13:43

Nicht, dass es zum Thema passt...

Aber mit ist gerade aufgefallen, dass die Internetadressen aller neuseeländischen Botschaften die Form "http://www.nzembassy.com/home.cfm?c=xx", wobei für xx eine Zahl dort steht.
Die deutsche Botschaft hat die Nummer 1.
(die amerikanische Botschaft z.B. hat dagegen die Nummer 31...)

Ist das nicht schön?

:D :D :D

Alex
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland

Beitragvon bine » Montag 13. November 2006, 11:35

ich hab damals nach gut 2 Monaten mein Visa verlängert. Jedoch nur für etwa 3 Wochen, aber es sind bis zu 3 Monate Verlängerung möglich. Ich hatte schon einen Rückflug und konnte eine feste Adresse vorweisen in NZ, so war es kein Problem und innert 2 Stunden erledigt. Sonst wird noch eine finanzielle Sicherheit verlangt. Nimm einen Auszug deines Bankkontos mit oder lass dir via e-mail einen aktuellen Auszug zusenden.

Für Kost und Logis brauchst du kein spezielles Visa

Gruss sabine
bine
Forenveteran
 
Beiträge: 180
Registriert: Dienstag 16. November 2004, 18:52
Wohnort: Basel unterwegs

Beitragvon Rougerose » Montag 13. November 2006, 14:12

Herzlichen Dank an alle erstmal... :)

@bine: Ich habe bereits Tickets für Hin- und Rückflug. Ist es denn möglich, erstmal einzureisen und dann die Verlängerung zu beantragen, obwohl man bei der Einreise schon weiss, dass man erst nach 5 Monaten wieder geht? Und muss ich dafür nach Wellington, oder wo kann man das machen?

Danke... :)

<< wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus ! >>
Rougerose
Rastloser
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 3. November 2006, 11:55
Wohnort: Urnäsch - immer ein Besuch wert =)

Beitragvon Samantha_S » Mittwoch 13. Juli 2011, 10:51

Hallo !

Ich war auch schon in Neuseeland und ich kann nur jeden empfehlen dort hin zu reisen. Grund dafür war auch dieser toller Reiseführer auf http://www.newzealand-guide.de , der mich dann letztendlich auch noch überzeugt hat. Unglaublich viel zu sehen dort, plant mindestens 2 Monate ein !
Samantha_S
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 10. Juli 2011, 13:52

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast