Libyen will abrüsten

Zwischen Atlas und Nil schier endlose Wüste. Und da wollen sie hin? Wir auch.

Libyen will abrüsten

Beitragvon Altes-Forum » Mittwoch 15. September 2004, 03:58

Pantitlan
Beitrag vom Sonntag, Dezember 21, 2003 @ 14:34

Heute war in der Sonntagszeitung ein Artikel, dass Libyen eine Charmeoffensive unternehme und mittel Abrüstung eine Abkehr von seinem Image als Schurkenstaat anstrebe. Was meint ihr dazu? Wirkt das glaubwürdig und was hat den bunten Oberst dazu gebracht? War es die Lehre des Golfkrieges, wie Bush meinte? Ein solches Fiasko kann doch wohl nur für Bush lehrreich sein, oder etwa nicht?

_________________________________________

swissgabe
Beitrag vom Dienstag, Dezember 23, 2003 @ 12:54

Ich denke, das einzige was Libyen sich noch erkaufen muss ist die Gunst der USA. Das einzige Embargo das noch gegen Libyen besteht, ist das, der Vereinigten Staaten von Amerika.

Es ist sogar für einen Kenner schwer ein zu schätzen, was Gaddafi auch wirklich machen will und machen wird. Für mich selbst, ist Libyen kein Schurkenstaat. Vielleicht war er es vor mehr als 15 Jahren, aber die Zeiten haben sich geändert.

Ich glaube, dass man Libyen nicht mir dem Irak vergleichen könnte, aber dass Bush nichts gelehrt hätte, das stimmt natürlich schon.

_________________________________________________

Leftwing
Beitrag vom Dienstag, Januar 13, 2004 @ 11:24

Für mich ist Libyen auch kein Schurkenstaat (mehr). Natürlich ist so eine Beurteilung immer schwer, aber nach dem gescheiterten Panarbaismus und dem ebenfalls gescheiterten Panafrikanismus steht Libyen langsam sehr alleine da. Da macht es ja Sinn das eh nicht besonders ausgeprägte MVW-Programm einzustellen und zu Recht eine Gegenleistung zu fordern. Wenigstens reagierten die Libyer nach der skeptischen Antowrt der USA ein bisschen brüskiert, zu Recht.
Khatafi wird jetzt einfach versuchen in seinem eigenen Land zu überleben und seine Nachfolge zu sichern.

Weiss jemand was über eine Opposittion in Libyen? Ich habe aus dem Land selber noch selten was besonders negatives über Khataffi vernommen?

_______________________________________________________

Pantitlan
Beitrag vom Mittwoch, Januar 14, 2004 @ 01:06

Also mich erinnert das ein bisschen an den Skandal um die Sonnenscheinpolitik in Südkorea. Dort kam nämlich aus, dass der damalige Präsident anstatt das Geld in einen normalen Wahlkampf zu stecken, es lieber nach Nordkorea pumpte und sich damit ein freundliches Lächeln des nördlichen Gegenspielers erkaufte. Der eigentliche Skandal dabei ist ja vor allem der, dass die Geldsumme nur so lange andauern sollte, wie der Wahlkampf geht. Danach sollte das Tauwetter wieder frösteln wie eh und je - denn Mr. Sunshine musste ja klar sein, dass Nordkorea keine wirkliche Einigung anstrebt.

Nun, da in den USA der Wahlkampf beginnt, ist es schon sehr erstaunlich, dass plötzlich alle Schurkenstaaten nett sein wollen... Ist das Zufall, oder spielt hier ein ähnlicher Mechanismus? Ich weiss es nicht, aber vorstellen könnte ich es mir schon...
Altes-Forum
Forenveteran
 
Beiträge: 236
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 02:52

Re: Libyen will abrüsten

Beitragvon Penguin » Mittwoch 15. Februar 2006, 15:07

Altes-Forum hat geschrieben:Pantitlan
........Abrüstung:..... Abkehr von seinem Image als Schurkenstaat
.......was hat den bunten Oberst dazu gebracht?


na ja: Seine alten "Haudegen" inclusive TERROR-Dirigenten sind entweder
TOT oder in "Erholungsurlaub" irgendwo in der Welt oder im Rentenalter und mit dem Nachwuchs rekrutieren hat der olle Ghaddafi nicht die richtige Masche drauf: Selbstmordkomandos sind nicht so ganz seine Strategie, und die Jungs, die sich dafür wegen irgendwelcher VERSPRECHUNGEN auf zukünftige Paradiese mit vier Jungfrauen, und Butler und Milch und Honig verlocken lassen, sind für Ghaddafis "Elitäre Garden" nicht geeignet !

Also: 180 Grad Kehrtwendung und marsch marsch !!

Den Leuten in Lybien gehts übrigens von allen Afrikanischen Ländern am besten, weil Ghaddafi selbst ziemlich selbstlos NICHT in eigene Taschen wirtschaftet, sondern die Ölgelder in Erziehung, und Infrastruktur steckt, Korruption ? Ausgemerzt ! - und die Preise im Land sehr moderat geblieben sind.
Daher: Oposition ? Was ist das ?

Die einzigen "Contras" die er noch hat, sind die, die er wegen Korruption kaltgestellt hat, und die finden KEINE Anhänger !

Penguin
Penguin
Forenveteran
 
Beiträge: 1290
Registriert: Dienstag 31. Januar 2006, 23:36
Wohnort: Hamburg


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste