3 Monate Südamerika wie planen?

Der neue Kontinent von seiner Sonnenseite

3 Monate Südamerika wie planen?

Beitragvon MaxBGrant » Donnerstag 21. Dezember 2017, 09:38

Hallo zusammen

Ich habe schon ein paar Einträge zu diesem gefunden jedoch nichts Konkretes über meine Fragen weshalb ich mal ein neues Thema erstellt habe.

Mein Name ist Raphael, komme aus der Schweiz und bin 33 Jahre alt.

Ich habe vor übernächstes Jahr für drei Monate eine Auszeit zu machen und würde gerne für drei Monate nach Südamerika.

Nach mehrjährigen Weiterbildungen ist es einfach mal an der Zeit sich um das eigene Wohl zu kümmern und den Alltag hinter sich zu lassen. Was Hilft da mehr als eine Langzeitreise? :D Ich würde ja liebend gern ein halbes oder sogar ein ganzes Jahr verreisen aber wie so oft, spielt das Finanzielle und die Arbeit leider nicht immer mit...

Nun zu meinen konkreten Fragen:

Ich habe schon oft gegoogelt, gelesen und mich informiert was die verschiedenen Länder und Destinationen zu bieten haben.

Mich interessiert Südamerika sehr und dabei finde ich Peru und Chile sehr interessant. Ich wandere gerne in den Schweizer Alpen und die Landschaft in den genannten Ländern finde ich sehr spannend.

Da ich 3 Monate Zeit haben werde (hoffentlich), war mein Plan 3 bis max. 4 Länder zu bereisen (Peru, Chile, Argentinien, Bolivien).

Ich habe ein wenig Mühe mir eine Route zu gestalten (Zeit, Dauer) in Verbindung mit Sehenswürdigkeiten.
Dabei stellt sich auch die Frage ob ich einfach den Hin-und Rückflug buchen soll und den Rest spontan planen soll? Ich würde ja gerne "Die Freiheit" geniessen, weiss aber nicht ob das so einfach geht und dann auch unkompliziert ist? Im Alltag bin ich doch eher der "Planer" jedoch würde mich mal planloses Reisen reizen. Jetzt kommt das grosse Aber...Ich habe dann natürlich Angst, dass alles schnell sehr teuer wird, ich gewisse Sehenswürdigkeiten verpasse und die Freiheit nicht geniessen kann....

Deshalb habe ich mir gedacht, dass ich wie folgt vorgehe:

Ich suche mir die 3 Länder aus, welche ich bereisen möchte, buche die Hauptflüge (Anfang und Endflughafen z.B. Peru und Chile), suche mir für jedes Land max. 3 "Must sees" aus und den Rest schaue ich vor Ort und nimm es wie es kommt. Auch die Inlandflüge und die Busreisen würde ich dann spontan buchen, wenn ich weiss wo hin als nächstes die reise gehen soll.

So hätte ich ungefähr eine halbjährige oder jährige Reise geplant, jedoch hab ich Angst, dass durch das Spontane Reisen (Auch die Organisation vor Ort) so viel Zeit verloren geht, dass man das Reisen an sich wieder nicht geniessen kann. Was haltet Ihr denn von meinem Vorhaben?

Was mich sicher interessiert:

- Wandern
- Feuerland
- Machu Picchu
- Div. Aktivitäten ausprobieren (z.B. River Rafting usw.)
- Tierwelt (Evtl. wäre hier sogar Costa Rica besser als z.B. Bolivien..)
- Das Abenteuerliche an sich (Deshalb Feuerland?)
- Mein Budget für Flug und Reisen bewegt sich um ca. € 8'000.- wobei ich wohl nicht als klassischer Backpacker reisen werde (Vlt. mal versuchen :D )
- Ich hab mir noch überlegt einen Stop-Over in Rio einzuplanen

Über ein paar kurze Zeilen mit Tipps und Ratschläge würde ich mich sehr freuen und bedanke mich schon jetzt für eure Hilfe.

Beste Grüsse aus der Schweiz

Raphael
MaxBGrant
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2017, 09:07


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste