Erfahrungen mit Visa on arrival in Siem Reap/Kambodscha?

Französischkurs in den ehemaligen französischen Kolonien (Laos, Vietnam und Kambodscha) gefällig? Oder doch lieber auf der Road to Mandalay pilgern und ein Beer Lao trinken?

Erfahrungen mit Visa on arrival in Siem Reap/Kambodscha?

Beitragvon Lin » Montag 4. Dezember 2017, 10:11

Moin,

ich werde im Januar eine Woche in Siem Reap verbringen. Bisher bin ich vom "Visa on arrival" ausgegangen, habe aber jetzt aber gehört, dass es damit angeblich Probleme geben solle, d.h. lange Wartezeit am Flughafen, horrende Gebühren? Kann das hier jemand bestätigen? Oder wurde da nur ein wenig übertrieben?
Alternative wäre das eVisum vorab zu beantragen, das soll aber teurer sein. Andere Alternative möglich? Ich bin allerdings nicht in Deutschland, sondern in Peking (aber deutscher Pass).

Kennt sich jemand aus? Vielen Dank im voraus.

LG Lin
Lin
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 02:17
Wohnort: Peking

Re: Erfahrungen mit Visa on arrival in Siem Reap/Kambodscha?

Beitragvon Pantitlan » Montag 4. Dezember 2017, 16:57

Ich hab mir letztes Jahr in Phom Penh ein Visa on Arrival geholt. Ich stand 5 Minuten in der Schlange und musste weitere 5 Minuten warten, bis ich den Sichtvermerk im Pass hatte. In Siem Reap habe ich keine Erfahrung. Aber ich hatte bei beiden Flughäfen den Eindruck, dass sie sehr effizient sind und weit unter ihren Kapazitätsgrenzen operieren.

Ich kann mir aber vorstellen, dass die Situation auch davon abhängt, von wo du einreist. Ich kam aus Bangkok, wo vermutlich ein beträchtlicher Teil der Passagiere ohnehin visabefreit war.

Was ich jetzt sage, ist vielleicht eine veraltete Information und du solltest das mal nachchecken. Aber früher war es so, dass Chinesen an der Ausreise gehindert wurden, wenn sie kein Visum für ihr Zielland im Pass hatten. Wenn das noch immer so ist, werden wohl nur sehr wenige Leute auf deinem Flug ein Visa On Arrival beantragen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Erfahrungen mit Visa on arrival in Siem Reap/Kambodscha?

Beitragvon Lin » Mittwoch 6. Dezember 2017, 01:27

Dankeschön!

Ich tendiere jetzt doch zum eVisum vorab, dann startet meine kurze Auszeit (hoffentlich) entspannter. :)
Lin
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 02:17
Wohnort: Peking

Re: Erfahrungen mit Visa on arrival in Siem Reap/Kambodscha?

Beitragvon Lin » Montag 15. Januar 2018, 16:49

Falls hier doch noch mal jemand drüber stolpert:

Die Beantragung eines eVisums ist bei mir an einem kaputten Scanner und damit nicht vorhandenen eingescannten aktuellen Passbild gescheitert. ;)

Visum on Arrival ging aber relativ fix, es war nur eine Handvoll Reisender (und tatsächlich keine Chinesen), die sich dort anstellten und die Abfertigung lief sehr zügig.

Achtung: Ich hatte vorab irgendwo gelesen, dass man das Visum auch per Kreditkarte zahlen könne. Das stimmt nicht! Nur Cash.
Es gibt allerdings keinen ATM dort, der nächste ist draußen vor dem Terminal... Nix für Bargeldmuffel... Ich hatte bei Ankunft allerdings weder US Dollar noch Riel, was mir ein paar nervöse Momente beschert hat, aber meine chinesischen RMB wurden zum Glück auch genommen. Euros wären auch gegangen.
Lin
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 02:17
Wohnort: Peking

Re: Erfahrungen mit Visa on arrival in Siem Reap/Kambodscha?

Beitragvon Pantitlan » Freitag 19. Januar 2018, 21:44

Danke fürs Feedback. Es freut mich, dass alles so gut geklappt hat.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste