Eigenes Flugzeug?

Hier werden alle Fragen zum Thema Stopovers, RTW, den einzelnen Flughäfen usw. beantwortet

Eigenes Flugzeug?

Beitragvon searching » Montag 18. September 2017, 09:43

Mal angenommen ich würde mir ein kleines Flugzeug für Geschaftsreisen zulegen, mit was für Kosten müsste ich da rechnen? Wenn ich selber einen Flugschein machen würde und dann auch selbst fliegen könnte, also keinen Piloten bräuchte?
Wenn man jedes Jahr extrem viel fliegt, lohnt es sich da nicht ein eigenes Flugzeug zu haben?

Die "Zeiteinteilung" der Ewigkeit in der wir leben heißt Liebe
Benutzeravatar
searching
Rastloser
 
Beiträge: 58
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 11:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Eigenes Flugzeug?

Beitragvon robbe » Montag 18. September 2017, 09:59

Ich glaube nicht, dass sich das lohnt, weil es mehrere (Fix-)Kosten gibt, die dann nur auf eine Person (dich) zukommen: Landegebühr, Sprit, Stellplatz, Wartung ...

Sehe es mal so: Du bezahlst im Grunde für Personal und die Nutzung des Flugzeuges. Alles weitere müsstest du ja auch als Flugzeugbesitzer zahlen. Bei einem Linienflug wird das Ganze aber durch 100-300 oder mehr geteilt.
Ähnliches Prinzip wäre ÖPNV vs. eigenes Auto..
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 580
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Re: Eigenes Flugzeug?

Beitragvon peteeeer » Dienstag 19. September 2017, 10:56

Ich glaube, so ein eigenes Flugzeug lohnt sich wirklich nur, wenn man sehr sehr viel Geld hat und ist selbst dann eher eine Frage des Komforts. Wie robbe schon schrieb, die zusätzlichen Kosten sind vermutlich so immens, dass es bei deinen Geschäften schon um hohe Millionenbeträge gehen müsste, dass sich das rentiert.

Ganz abgesehen von den Anschaffungskosten für ein Jet, unter zwei Millionen kommst du da nicht weg, musst eher einiges mehr rechnen, wie man hier nachlesen kann. Auf der Seite findest du gleich noch ein paar mehr Informationen zu Möglichkeiten.

Man kann ja nicht nur ein eigenes Flugzeug kaufen, sondern es wenn nötig auch chartern. Falls also tatsächlich mal kein Ticket zu bekommen ist, kein Flug geht o.ä. kann man dann auch auf so etwas zurückgreifen.

Jede Gelegenheit die Du nutzt, bring eine größere Gelegenheit mit sich.
Benutzeravatar
peteeeer
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 04:59

Re: Eigenes Flugzeug?

Beitragvon Pantitlan » Freitag 22. September 2017, 23:35

Ich kann mir nicht vorstellen, dass du so Geld sparst - auch nicht, wenn du sehr viel unterwegs bist. Denn die Jets der Fluglinien sind ja praktisch ohne Unterbruch in der Luft. Eine so hohe Nutzung wirst du auch als Jetsetter nicht hinkriegen.

Aber finanziell lohnen kann sich ein privates Flugzeug trotzdem. Und zwar dann wenn der Wert der verlorenen Arbeitszeit höher ist als die zusätzlichen Kosten durch den Privatflieger.

Das ist ja auch der Grund, wieso Firmen ihren Angestellten Tickets für die Business Class kaufen. Dann kommt der Angestellte mehr oder weniger angeschlafen aus und verliert nicht zwei Arbeitstage um sich vom Flug zu erholen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8126
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste