Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Japan das Land der aufgehenden Sonne: hier kann man zu den unterschiedlichen Themen im asiatischen Reiseland posten.

Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Stoner27 » Dienstag 13. Juni 2017, 09:36

Hallo zusammen,

im November fliege ich erneut nach Japan. Dieses Mal aber u.a. nach Kyushu. Ich lande in Fukuoka und fliege von Tokio zurück.
Mein Plan sieht bisher so aus:

2-3 Nächte Fukuoka
2 Nächte Nagasaki
2-3 Nächte Kumamoto mit Abstecher zum Mt Aso und Takachibo
3-4 Nächte Okinawa oder Yakushima
4 Nächte Osaka
8 Nächte Tokyo

Das Problem bei Okinawa sehe ich im Transport. Ich habe keinen Führerschein und kann daher kein Auto mieten. An Okinawa interessiert mich besonders die Geschichte der Insel. Strände faszinieren mich nicht so stark. Meine Idee wäre es ein E-Bike zu mieten, jedoch ist die Insel sehr groß.
Yakushima ist zwar kleiner aber auch schwieriger zu erreichen. Der öffentliche Transport ist auch dort nicht so besonders.

Zwischen Kyushu Okinawa und Osaka würde ich den Airpass nutzen. So kostet jeder Flug nur ca. 75€.

War jemand bereits auf diesen Inseln und kann mir dazu etwas sagen?

Gruß
Stoner27
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 86
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 14. Juni 2017, 04:01

Yakushima ist ziemlich klein. Ich denke, dort kommst du mit einem Elektroroller sicherlich ganz gut zurecht. Darüberhinaus ist ja Yakushima ohehin eher ein Wanderparadies.

Bei Okinawa kommt es total drauf an, welche Inseln du besuchst. Die Hauptinsel mit Naha ist recht gut erschlossen. Aber auch auf den kleineren Inseln wie Ishigaki gibt es Busverbindungen. Die sind nicht immer ganz praktisch, aber es funktioniert irgendwie.

Ich habe auf meiner Reise oft Autostopp gemacht. Es sind relativ viel japanische Touristen mit dem Mietwagen unterwegs, die wissen wie mühsam es ist, ohne eigenes Fahrzeug rumzukommen, und die dich tendenziell eher mitnehmen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8094
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Stoner27 » Donnerstag 22. Juni 2017, 15:26

Habe mich entschieden sowohl Yakushima als auch Okinawa in die Reise aufzunehmen. Die Region um Aso und weiter nordöstlich lasse ich zuerst aus. Die Schäden durch das Erdbeben behindern das Reisen noch zu stark.
Stoner27
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 86
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 22. Juni 2017, 22:48

Das klingt nach einem guten Plan. Weisst du schon, welche Teile von Okinawa du besuchen willst? Ich wollte eigentlcih immer mal nach Iriomote, hab das aber bis heute nicht geschafft. So weit ich weiss, ist dort die einzige echte Wildniss Japans anzutrefen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8094
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Stoner27 » Freitag 23. Juni 2017, 21:19

Da habe ich mir noch keine so genauen Gedanken gemacht. Bis jetzt habe meinen Reiseplan so festgelegt:

2 Nächte Fukuoka
1 Nacht Nagasaki
1 Nacht Unzen
Fähre nach Kumamoto und sofort nach Kagoshima
1 Nacht Kagoshima
3 Nächte Yakushima
1 Nacht Kagoshima und dann Flug nach Naha

Welche Inseln hast du denn besucht?
Stoner27
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 86
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Pantitlan » Samstag 24. Juni 2017, 02:28

Ich verbrachte ein paar Tage in Naha. Ich fand die Stadt recht gemütlich und für japanische Verhältnisse sehr südländisch. Es gibt auch ein paar Dinge zu sehen, wie zum Beispiel den alten Palast. Ausserdem habe ich einige Tagesausflüge per Anhalter gemacht. Ich war bei irgendwelchen Militärtunnels aus dem 2WK und an irgendwelchen Felsklippen. Kann mich aber nicht mehr so ganz genau erinnern. Das ist jetzt schon über zehn Jahre her.

Ausserdem war ich ein paar Tage auf Ishigaki. Die Insel hat mir auch sehr gut gefallen, wenngleich die dortige Hauptstadt eigentlich nichts Besonderes ist. Wenn du schon dort in der Gegend bist, solltest du unbedingt rüber nach Takedomi wegen all der alten Häuser. Und natürlich Iriomate. Aber das habe ich selber nicht mehr kennengelernt.

Nach der damaligen Reise habe ich das geschrieben: http://weltreiseforum.com/blog/okinawas-inselwelt/ Der Text ist aber etwas 10 Jahre alt (Zweitveröffentlichung auf WRF) und alles andere als aktuell.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8094
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Ballonfahrer » Samstag 24. Juni 2017, 09:14

Also in Japan ist das so eine Sache mit dem Mietwagen. Die Städte sind meinstens sehr eng und die Parkplatzssuche erinnert an eine Foltermethode...würde dir da eher ein Roller oder etwas ähnliches empfehlen. Ansonsten sind die öffentlichen Verkehrsmittel in Japan auch sehr gut ausgestattet :) Teilweise besser als hier
Ballonfahrer
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 23. Juni 2017, 12:11

Re: Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Stoner27 » Montag 26. Juni 2017, 21:54

Der Flug von Kagoshima nach Naha ist gebucht. Ist zwar alles eine recht hohe Reisegeschwindigkeit aber es gibt ja auch einiges zu sehen.
Die Flüge nach und von Okinawa sind leider nicht ganz so günstig. Nach Naha zahle ich trotz Touri-Spezialpreis mit ANA 130€, Naha - Ishigaki 130€ und Ishigaki - Osaka 210€. Ok in Europa sind wir wohl auch sehr mit den billig Fluglinien verwöhnt.

Ishigaki ist wohl das Transportzentrum für die südlichsten Inseln. Iriomote sieht sehr interessant aus. Schnorcheln würde mir auch sehr interessieren. Auf eigene Faust kann man dort aber wohl wenig unternehmen.

Eine Alternative wäre es von Naha nach Taipeh zu fliegen und von dort nach Osaka. Von Taipeh fliegen billig Airlines.

Hm... gar nicht so leicht sich zu entscheiden. :D
Stoner27
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 86
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Pantitlan » Montag 26. Juni 2017, 22:55

Du hast recht. Als ich das letzte Mal Okinawa angeschaut habe, ist Air Asia Japan recht günstig runter geflogen. Ich weiss nicht, wieso sie das nicht mehr tun.

Apropos Rückflug: Du kannst ab Naha auch mit Jeju Air günstig nach Korea fliegen und vor dort auch zurück nach Europa. Ich mag Jeju Air... ;)

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8094
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Stoner27 » Mittwoch 28. Juni 2017, 18:08

Soo,

ich fliege von Naha nach Seoul mit Jeju Air, bleibe 5 volle Tage in Südkorea und fliege von Busan nach Osaka. :)
Beide Flüge für zusammen 170€. Bin gespannt auf Südkorea.
Stoner27
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 86
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 29. Juni 2017, 04:43

Ha! Da hat jemand auf meinen Tipp gehört... :) Cool. ich wünsche dir viel Spass! :)

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8094
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Wasell74 » Freitag 30. Juni 2017, 17:37

In Tokyo kann ich dir zu 100% den Koishikawa Korakuen Garden empfehlen, der hat mich absolut umgehauen :shock: :)
Wasell74
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 21:50
Wohnort: Berlin

Re: Okinawa und Yakushima ohne Mietwagen sinnvoll?

Beitragvon Stoner27 » Dienstag 4. Juli 2017, 16:20

Danke für die vielen Ratschläge. :)

Wie sind eigentlich eure Erfahrungen mit Capsule Hotels? Ich überlege in Naha ein solches zu buchen. Ich bin nicht sehr anspruchsvoll was die Unterkunft angeht. Ich habe nur irgendwie Bedenken wegen der Sauerstoffversorgung in den Kapseln. Von der Lautstärke kann man ja auch in Hotels Pech haben dass man das Schnarchen aus dem Nachbarzimmer hört.

Wo lässt man das Gepäck?
Stoner27
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 86
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste