Tipps für Reiseblog-Plattform gesucht

In diesem Forum können Reiseblogger ihre Artikel vorstellen und über die Welt des Reisebloggens diskutieren. Beachte bitte die spezifischen Regeln für diesen Bereich.

Tipps für Reiseblog-Plattform gesucht

Beitragvon irezumi » Sonntag 4. Juni 2017, 14:07

Ich reise ab und zu nach Japan und zwischendurch auch in andere asiatische Länder. Bisher habe ich darüber jeweils auf der Plattform von Travelpod gebloggt, die nun leider demnächst geschlossen wird, weshalb ich nach einer guten Nachfolgelösung suche. Travelpod empfiehlt Wordpress und hat auch die bestehenden Blogdaten offenbar so aufbereitet, dass man sie anscheinend gut nach Wordpress "zügeln" kann. Mein Eindruck ist allerdings, dass Wordpress eher etwas für professionelle Blogger ist. Meine Reiseblogs sollen daheim gebliebenen Freunden und Familienmitgliedern ermöglichen, virtuell mit uns unterwegs zu sein, d.h. ich habe nicht das Ziel, mit einem möglichst professionellen Blog eine möglichst grosse Community zu erreichen oder gar kommerzielle Interessen zu verfolgen o.ä. Was mir wichtig ist: Einfache und übersichtliche Handhabung sowohl für mich als Bloggerin als auch für die Lesenden. Text, Fotos und eine Karte pro Reise, wo aufgrund der Einträge die Route graphisch ersichtlich wird. Falls möglich hat das Programm auch eine App um unterwegs z.B. offline am iPad Einträge verfassen und anschliessend hochladen zu können. Also eigentlich einfach alles, was Travelpod konnte, aber auch nicht 1000 Optionen mehr, da ich eigentlich keine weiteren Funktionen brauche :) Das Ganze natürlich auch graphisch ansprechend und möglichst werbefrei... Um Tipps, bei welchem Anbieter ich sowas am besten umsetzen kann (oder allenfalls auch Hinweise von Wordpress-Bloggern, dass dies eben doch genau das sein könnte, was ich such...) bedanke ich mich schon mal herzlich!

Bild

Meine Reiseblogs sind zu lesen unter: https://reiseworte.blog
Benutzeravatar
irezumi
Rastloser
 
Beiträge: 51
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 12:35

Re: Tipps für Reiseblog-Plattform gesucht

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 6. Juni 2017, 22:36

Hi Irezumi,

es gibt zwei Arten von Wordpress. Das eine ist eine fixfertige Plattform, die sehr einfach zu bedienen ist. Das andere ist eine Software, die du runterlädst und auf einem eigenen Webspace installierst. Der Blogbereich von weltreiseforum.com ist ein selbstgehosteter Blog auf Wordpress-Basis. Ich nehme an, dass du ihn im Verlaufe der Jahre sicher schon mal angesehen hast.

Hier ein kleiner Vergleich der beiden Optionen:

1.) Selbstgehosted

Positiv: Vollkommen werbefrei und mit praktisch unlimitierten Optionen
Negativ: Erstinstallation etwas kompliziert (wenn man weiss wie, aber eine Sache von 5 Min.) und Kosten fürs Webhosting.

2.) Fremdgehosted

Positiv: Alles bereits vorbereitet, kostenlos aber unter Umständen mit Werbung
Negativ: Limitierte Designmöglichkeiten.

Beide Optionen basieren aber auf der gleichen Software, nämlich Wordpress, und sind daher bei der redaktionellen Arbeit identisch.

Trotz seiner Mächtigkeit ist Wordpress ausgesprochen einfach zu bedienen. Ich habe es auf Anhieb verstanden und ich bin eigentlich kein Computer-Genie. Wenn du Emails schreiben kannst, kommst du auch mit Wordpress zurecht. Und wenn nicht hat WP ist so weit verbreitet, dass du eigentlcih überall jemand findest, der dir schnell helfen kann.

Fazit: Ich würde auf Wordpress umsteigen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Tipps für Reiseblog-Plattform gesucht

Beitragvon irezumi » Freitag 16. Juni 2017, 09:04

Lieber Panti, vielen Dank für Deine Einschätzung. Nach ein paar Nächten herumspielen mit Jimdo, Google Blogger, Find Penguins, Travellerspoint & Co., bin ich nun tatsächlich doch auf Wordpress gelandet und schlage mich derzeit damit herum, das Ganze nach meinen Vorstellungen hinzukriegen. Grundsätzlich ist es ja wirklich keine Hexerei und erschliesst sich ziemlich von selbst. Ohne zusätzliche Plug-ins lassen sich viele Wünsche und Vorstellungen aber nicht umsetzen, und da das Laden von Plug-ins ausschliesslich bei der teuersten Businessvariante möglich ist, die ich kostenmässig für einen "Plauschblog" eher unverhältnismässig finde, sind einem bei der individuellen Ausgestaltung doch auch recht schnell Grenzen gesetzt. Und dass man bei einer so vielfältig einsetzbaren und verbreiteten Plattform wie Wordpress z.B. nicht mal "älteste Beiträge zuoberst" für eine chronologische Abfolge der Reise einstellen kann, wie ich es zumindest für die bereits abgeschlossenen Reisen gerne einrichten würde, verstehe ich echt nicht. Aus Forenanfragen etc. geht hervor, dass dies ein grosses Anliegen vieler Nutzer/innen wäre, das man aber ausschliesslich mittels "Tricks" (Seiten-Kapitel statt normaler Blogeinträge erstellen etc.) lösen kann... Natürlich ist es für laufende Blogs lesefreundlicher, wenn man immer zuerst den neuesten Beitrag sieht, aber man sollte es m.E. wirklich den jeweiligen Blog-Autor/innen überlassen, was sie ihrer Leserschaft diesbezüglich "zumuten" wollen und was nicht. Aber eben, unter dem Strich war Wordpress für mich nun doch die passendste Option, und sobald ich meine Blog-Baustelle dann ein wenig aufgeräumt habe, stelle ich hier auch den Link ein :oops: ...

Bild

Meine Reiseblogs sind zu lesen unter: https://reiseworte.blog
Benutzeravatar
irezumi
Rastloser
 
Beiträge: 51
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 12:35

Re: Tipps für Reiseblog-Plattform gesucht

Beitragvon Pantitlan » Samstag 17. Juni 2017, 03:46

Das neueste Artikel zu oberst sind, ist eigetnlich schon sinnvoll. Aus meinem ersten Blog habe ich das so gelöst, dass die gewöhnliche Timeline die jüngsten Artikel zu oberst anzeigt. Bei den Schlagworten jedoch umgekehrt. Das finde ich eigentlich eigentlich die einzige sinnvolle Art, um die Reihenfolge umzudrehen. Ich glaube, ich habe damals etwas am Code geändert.

Was kostet denn die Business Variante? Ich würde aber grundsätzlich einen selbstgehosteten Blog empfehlen. Das kostet dich pro Monat etwa 1 bis 2 Euro. Für einen Hobbyblog brauchst du ja keinen so starken Server. Dann hast du am Ende deine Ruhe und kannst wirklich machen, was du willst. Das Aufsetzen so eines Blogs dauert wirklich nur 5 Minuten.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast