Japanurlaub 2017

Japan das Land der aufgehenden Sonne: hier kann man zu den unterschiedlichen Themen im asiatischen Reiseland posten.

Japanurlaub 2017

Beitragvon oleg » Sonntag 12. Februar 2017, 19:51

Hallo

da ich auch dieses Jahr nach Japan fliege, wollte ich auch mal meine Route und Fragen vorstellen :mrgreen:
Meine Freundin und ich sind 15 Tage (April-Mai) in Japan. Für mich ist es das dritte Mal und für sie das erste.

Zuerst bleiben wir 6 Tage in Tokio um die Stadt zu erkunden und auch vllt. die nähere Umgebung
-> 1 Tag/Nacht in Nagoya --> was kann ich da alles unternehmen/sehen/erleben??
-> 3 Tage/Nächte in Osaka mit Ausflug nach Nara, Kobe und in die Onsen
---> Onsen: gibt es gemischte Onsen oder mit gemischten Bereichen, damit meine Freundin nicht alleine ist und sie hat 3 Tattoos (Fuchs auf dem Rücken, Eisvogel auf der Schulter und das franz. Wort für Schwestern am Oberarm) --> wie schwer werden wir es damit haben?
-> 2 Tage/Nächte in Kyoto mit dem Nishiki Market und eine Tour mit "Johnny Hillwalker"
-> letzten 3 Tage/Nächte in Tokio ausspannen und noch etwas anschauen

Für die Tage außerhalb Tokio werde ich einen 7-Tage-Railpass holen. Die Tage kann ich ja dann tauschen oder z.B Nagoya weglassen und dafür von Osaka aus mehr erkunden.
- Gibt es in der Nähe von Tokio Strände??
- Da wir in Narita ankommen, habe ich die Keisei Busline als beste/günstigste (900-1000 Yen) Variante gefunden - hat da jmd. eine andere im Kopf??

Vielen DANK :!:

Bild
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Re: Japanurlaub 2017

Beitragvon Stoner » Donnerstag 16. Februar 2017, 17:56

Hallo,

also in Nagoya fand ich das Zugmuseum recht interessant, außerdem ist dort auch ein Toyota Museum.
Von Nagoya würde sich Takayama anbieten. Am besten dort übernachten und einen Ausflug nach Shiragawa-Go unternehmen.

Hast Du die Flüge schon gebucht? Ich würde einen Gabelflug nach Tokio und zurück vom Kansai (KIX) Flughafen empfehlen.
Stoner
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 12. September 2014, 12:20

Re: Japanurlaub 2017

Beitragvon oleg » Donnerstag 16. Februar 2017, 20:48

Hallo
Flug ist bereits gebucht: von und nach Tokio.
So wie ich google entnehmen kann, sind beide Orte historische Dörfer/Gemeinden oder gibt es da sonst noch etwas interessantes?

Bild
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Re: Japanurlaub 2017

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 16. Februar 2017, 20:54

also in Nagoya fand ich das Zugmuseum recht interessant, außerdem ist dort auch ein Toyota Museum.


Bei Toyota war ich auch. Das lässt/liess sich auch mit einer Führung durch die Fabrikationshallen verbinden, was ich persönlich das Spannendste dran fand. Vor Zugmuseum habe ich noch nichts gehört, aber klingt toll. Was fürs nächste Mal... :)

Von Nagoya würde sich Takayama anbieten. Am besten dort übernachten und einen Ausflug nach Shiragawa-Go unternehmen.


Genau. Das sind historische Städtchen mit den besonderen Häusern aus jener Zeit. Es ist etwas arg touristisch, aber sehr schön und sehr sehenswert.

Ab Nagoya kannst du auch Meiji-Mura besuchen. Das war für mich das Highlight um Nagoya. Meiji-Mura (Meiji-Dorf) ist ein Open-Air-Museum, in dem traditionelle Häuser aus der Zeit der Meiji aus allen Teilen des Landes ausgestellt werden. Das ganze ist sehr gross und alle Häuser sind auch innen traditionell eingerichtet. Ich war einen ganzen Tag dort und hätte locker einen zweiten TAg bleiben können.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8104
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Japanurlaub 2017

Beitragvon oleg » Samstag 18. Februar 2017, 21:09

Auch wenn es wirklich toll klingt mit dem Open-Air-Dorf, werde ich meine Freundin nicht davon begeistern können :wink:

Habt ihr Ideen bezüglich den gemischten Onsen und einen Strand??

Grüße

Bild
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Re: Japanurlaub 2017

Beitragvon Pantitlan » Samstag 18. Februar 2017, 22:52

Tokyo hat auf Odaiba einen Stadtstrand. Der ist ganz witzig und einen Besuch wert. Aber so wirklich schön ist es dort nicht. Ansonsten ist Japan auf deiner Route nicht so mit Traumstränden gesegnet. Die Küste besteht weitestgehend aus steilen Kippen.

Zwischen Shizuoka und Nagoya gibt es einige lange Sandstrände. Da kannst du einfach irgendwo bei einem Dorf aus dem (Lokal)zug aussteigen und zum Strand laufen. Die Strände sind relativ feinsandig und weitgehend menschenleer. Ich habe dort aber noch nie jemand im Wasser gesehen und weiss nicht, ob das an den Temperaturen im Mai lag oder ob es möglicherweise Strömungen gibt. Etwas störend ist, dass sich hinter dem Sandstrand ziemlich schnell das Tsunamiwehr befindet. Aber wenn du eh dort durchfährst, kannst du da mal kurz vorbeischauen und eine Stunde oder so rumspazieren.

Zum Onsen: Ich war vor etwa 15 Jahren in diesem hier: https://www.japaneseguesthouses.com/ryo ... an=Amagiso Nach so langer Zeit kann ich natürlich nicht sagen, ob der heute noch gut ist. Damals war er aber sehr schön. Toll war auch, dass es eine Art Love Cave gab und so kleine Privatkabinen. Kurz: Mit Freundin ist es dort sehr romantisch.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8104
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Japanurlaub 2017

Beitragvon LauraReisen » Montag 27. Februar 2017, 18:52

oleg hat geschrieben:Hallo

da ich auch dieses Jahr nach Japan fliege, wollte ich auch mal meine Route und Fragen vorstellen :mrgreen:
Meine Freundin und ich sind 15 Tage (April-Mai) in Japan. Für mich ist es das dritte Mal und für sie das erste.

Zuerst bleiben wir 6 Tage in Tokio um die Stadt zu erkunden und auch vllt. die nähere Umgebung
-> 1 Tag/Nacht in Nagoya --> was kann ich da alles unternehmen/sehen/erleben??
-> 3 Tage/Nächte in Osaka mit Ausflug nach Nara, Kobe und in die Onsen
---> Onsen: gibt es gemischte Onsen oder mit gemischten Bereichen, damit meine Freundin nicht alleine ist und sie hat 3 Tattoos (Fuchs auf dem Rücken, Eisvogel auf der Schulter und das franz. Wort für Schwestern am Oberarm) --> wie schwer werden wir es damit haben?
-> 2 Tage/Nächte in Kyoto mit dem Nishiki Market und eine Tour mit "Johnny Hillwalker"
-> letzten 3 Tage/Nächte in Tokio ausspannen und noch etwas anschauen

Für die Tage außerhalb Tokio werde ich einen 7-Tage-Railpass holen. Die Tage kann ich ja dann tauschen oder z.B Nagoya weglassen und dafür von Osaka aus mehr erkunden.
- Gibt es in der Nähe von Tokio Strände??
- Da wir in Narita ankommen, habe ich die Keisei Busline als beste/günstigste (900-1000 Yen) Variante gefunden - hat da jmd. eine andere im Kopf??

Vielen DANK :!:


Hallo Oleg,

2 Tage/Nächte in Kyoto sind arg kurz. Du brauchst mindestens 3-4 Tage um Kyoto wirklich gesehen zu haben. Ansonsten ist es verdammt stressig. Ich spreche aus leidvoller Erfahrung;)

Wenn du irgendwie kannst, am besten 3-4 Tage in Kyoto blieben. Wirst du nicht bereuen.

Ansonsten finde ich deine Aufteilung gut. Kobe ist aufjeden Fall eine Reise wert.

Schicke dir ein paar nützliche Links per PN:)

Mein Reiseerlebnisblog: http://blog.compayo.de/

Reisetipps zu: Japan, Europa und Australien
LauraReisen
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 19. August 2016, 16:54

Re: Japanurlaub 2017

Beitragvon memo_star » Samstag 18. März 2017, 03:53

Hallo Zusammen,

meine Schwester und ich fliegen auch ende April bis zum 13. Mai nach Japan zum ersten mal und wir haben so gut wie gar keinen Plan :D
Meine Schwester wohnt in NY and kommt erst nach Frankfurt und von dort fliegen wir zusammen nach Japan.

Ich habe mich damit beschäftigt und hab einen kleinen Plan erstellt wo was wir dort machen könnten. aber da ich nicht sehr weit gekommen bin bin ich grad hier auf der Suche nach Leuten die vielleicht mehr wissen was man dort in 2 Wochen sehen muss.

Ich dachte, wir bleiben etwa 5 Tage in Tokio und besuchen in der Zeit auch Nikko and Kamakura ( Beide Städte sind nicht sehr weit von Tokio entfernt und man könnte als Ausflug hin und zurück nach Tokio). Lohnt sich beide Städte zu besuchen?

danach geht es nach Kyoto und dort bleiben wir auch etwa 4-5 Tage und zwischendurch machen wir auch kleine Ausflüge mal nach Nagoya und mal nach Shin-Osaka. Aufm Weg von Tokio nach Kyoto könnte man auch Mount Fuji besuchen.
Danach geht es nach Hiroshima und dann zurück nach Tokio und von dort fliegen wir dann nach Deutschland zurück.

wie findet ihr meinen Plan? sollen Städte aus der Liste gestrichen werden und andere hinzugefügt?
für jeden Tipp wäre ich euch sehr Dankbar :)
memo_star
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 18. März 2017, 03:35

Re: Japanurlaub 2017

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 19. März 2017, 02:39

Das ist so ziemlich genau die Route, die jeder Japan-Reisende auf seinem ersten Japantrip macht und die sich tausendfach bewährt hat. Die Ziele sind alle toll und sehenswert. Die Route ist locker machbar. Es gibt also nicht, was dagegen spricht. (Allerdings würde ich nicht von New York nach Frankfurt und von dort gleich nach Japan weiterfliegen wollen. Aber das ist ein anderes Problem.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8104
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Japanurlaub 2017

Beitragvon memo_star » Sonntag 19. März 2017, 03:25

Pantitlan hat geschrieben:Das ist so ziemlich genau die Route, die jeder Japan-Reisende auf seinem ersten Japantrip macht und die sich tausendfach bewährt hat. Die Ziele sind alle toll und sehenswert. Die Route ist locker machbar. Es gibt also nicht, was dagegen spricht. (Allerdings würde ich nicht von New York nach Frankfurt und von dort gleich nach Japan weiterfliegen wollen. Aber das ist ein anderes Problem.


Vielen Dank für den Tipp! genau darauf habe ich gewartet weil ich die 2 Wochen dort am besten nutzen wollte.
Meine Schwester würde gern mit mir hinfliegen und nicht alleine hin deswegen kommt sie erst nach Frankfurt. Sie bleibt dann auch danach eine Woche hier in Deutschland von daher muss die Route auch so sein.

Da ich jetzt das Thema Route geschlossen habe möchte ich gern wissen wo man dort am besten übernachten soll. Hotels oder eh Wohnungen die man für paar Tage mieten kann? Was sagt die Erfahrung was dieses Thema angeht?
memo_star
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 18. März 2017, 03:35

Re: Japanurlaub 2017

Beitragvon oleg » Sonntag 19. März 2017, 17:26

Ich kann aus meinen letzten zwei Japanurlabe kann ich Hotels vollkommen empfehlen. Es ist natürlich immer die Frage wie viel Geld man zur Verfügung hat. Die Zimmer sind relativ klein, wenn man günstig übernachten will - aber du willst ja das Land sehen und nicht die Zimmer.
Für dieses Jahren habe ich die zwei Wochen komplett bei Airbnb gebucht. Es wirklich günstig und du lernst die Menschen kennen. Und vllt. auch Orte/Gegenden die für Touristen nicht sofort ersichtlich sind.
Wohnungen haben den Vorteil, dass du dir einfach was selber zu Essen machen kannst, wenn du nicht auf japan. Frühstück stehst.

Grüße

Bild
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Re: Japanurlaub 2017

Beitragvon memo_star » Sonntag 19. März 2017, 23:51

oleg hat geschrieben:Ich kann aus meinen letzten zwei Japanurlabe kann ich Hotels vollkommen empfehlen. Es ist natürlich immer die Frage wie viel Geld man zur Verfügung hat. Die Zimmer sind relativ klein, wenn man günstig übernachten will - aber du willst ja das Land sehen und nicht die Zimmer.
Für dieses Jahren habe ich die zwei Wochen komplett bei Airbnb gebucht. Es wirklich günstig und du lernst die Menschen kennen. Und vllt. auch Orte/Gegenden die für Touristen nicht sofort ersichtlich sind.
Wohnungen haben den Vorteil, dass du dir einfach was selber zu Essen machen kannst, wenn du nicht auf japan. Frühstück stehst.

Grüße


Klingt logisch. Ich denke, ich werde auch bei Airbnb was suchen. Es geht nicht darum dass es günstiger sein muss aber die Idee an sich klingt interessant. Wie ist es mit dem Rumfahren in der Stadt und von einer Stadt in die andere?
Gibt es wertvolle Tipps die man achten muss bei dem Thema?

Grüße
memo_star
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 18. März 2017, 03:35

Re: Japanurlaub 2017

Beitragvon oleg » Montag 20. März 2017, 18:10

du kannst auch für "teuer" bei Airbnb übernachten. Dann sind die Zimmer/Wohnungen halt größer.

Ich habe mein Reiseplan so gestaltet, dass ich den 7-Tage-Railpass nutzen kann. Mit der Regionalbahn ist es natürlich günstiger, aber auch viel viel langsamer (kann gut und gerne 2-3x so lang dauern). Nachtbus ist auch eine sehr gute Möglichkeit und du sparst dir eine Nacht im Hotel ;)

Bild
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste