von kambodscha nach deutschland mit einem reiseausweis

Französischkurs in den ehemaligen französischen Kolonien (Laos, Vietnam und Kambodscha) gefällig? Oder doch lieber auf der Road to Mandalay pilgern und ein Beer Lao trinken?

von kambodscha nach deutschland mit einem reiseausweis

Beitragvon matt87 » Dienstag 24. Januar 2017, 18:53

hallo liebe community.

ich stehe gerade vor folgendem problem und hoffe mir kann jemand einen rat geben. mein reisepass wurde von den oertlichen behoerden als beschaedigt und somit nicht mehr gueltig befunden. ich habe nun von der botschaft in phnom penh einen reiseausweis bekommen, mit dem ich das land verlassen kann. mir wurde gesagt ich brauche einen direktflug, da dieses dokument in anderen laendern nicht anerkannt wird und ich daher nicht zwischenlanden darf. mein problem ist, dass kambodscha keine direktfluege nach deutschland anbietet!

ich habe meine dokumente heute morgen von der botschaft abgeholt und bin direkt nach battambang gefahren um mein gepaeck einzusammeln und mich von meiner freundin zu verabschieden. habe hier festgestellt, das es keine direktfluege gibt, wie schon erwaehnt.

als weitere dokumente habe ich noch:

fuehrerschein
abgelaufenen personalausweis
kopie meiner geburtsurkunde (leider nur in deutsch)
beschaedigten und von der botschaft nun entwerteten reisepass
reiseausweis

waere es moeglich mit diesen dokumenten von siem reap nach bangkok zu fliegen? ich meine ich verlasse in bangkok den internationalen bereich nicht, wenn ich den flieger wechsel und da es keine direktfluege gibt weiss ich nicht wie ich sonst nach hause kommen kann.

ich habe nun nochmal die botschaft via email kontaktiert und auch das auswaertige amt in deutschland. da nun mein visum abgelaufen ist, wuerde ich gerne das land so schnell wie moeglich verlassen. ich versuche nun gerade moeglichst viele informationen zu sammeln um schnellst moeglich einen flug zu bekommen, da diese ja auch nicht guenstiger werden.

ich hoffe jemand hier hat eigenen erfahrungen die er/sie mit mir teilen kann.

vielen dank im vorraus.

gruss matt
matt87
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 24. Januar 2017, 18:34

Re: von kambodscha nach deutschland mit einem reiseausweis

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 24. Januar 2017, 20:52

Ich weiss nicht genau, wie das in Deutschland aussieht. Aber bei Schweizern ist es so, dass du zwei Möglichkeiten hast: Entweder lässt du dir einen Notausweis ausstellen. Das geht sehr schnell berechtigt dich aber nur zur direkten Rückreise. Das ist das, was du offenbar gemacht hast.

Die andere Option ist, einen neuen Pass ausstellen zu lassen. Im Falle der Schweiz dauert das etwa eine Woche und du kannst danach deine Reise wie gewohnt fortsetzen. Aber Deutschland ist bekannt dafür, dass die beim Ausstellen der Pässe den A. nicht hochbekommen (kostet dann aber natürlich auch nur ein Zehntel vom Schweizer Pass...)

Für dich ist das nun zu spät, aber für andere, die vor dem gleichen Problem stehen: Lasst euch keinen Notpass aufschwatzen und beantragt wenn immer möglich gleich einen richtigen Pass.

Aber nun zur eigentlichen Frage: Der Notpass erlaubt die Ausreise aus dem Land und die Einreise im anderen Land. Darüberhinaus, kann die Botschaft ein Laissez-Passer ausstellen, mit dem du in Drittstaaten Transit haben kannst. In deinem Fall würdest du aber in Thailand den Transit-Bereich nicht verlassen und daher hast du ja auch keine Einreise in einen Drittstaat, die problematisch sein könnte. Daher hast du keine Probleme zu erwarten. Aber frag trotzdem besser bei der Botschaft nach.

Was mich aber etwas irritiert: Ein kambodschanische Behörde kann deinen Pass zwar nicht akzeptieren, aber sie verfügt über keine Mittel, um deinen Pass rechtmüssig für ungültig erklären zu können. Was ist denn da genau passiert? Das würde mich sehr interessieren.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8110
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: von kambodscha nach deutschland mit einem reiseausweis

Beitragvon matt87 » Mittwoch 25. Januar 2017, 03:33

hey vielen dank fuer deine auskuenfte.

die geschichte lief folgendermassen ab. ich unterrichte englisch in battambang und wollte nur fuer ein tattoo nach vietnam. (waren vor zwei monaten schon dort gewesen ohne einreiseprobleme). dieses mal jedoch wurde mir von den behoerden migeteilt, dass mein reisepass beschaedigt und somit nicht mehr anerkannt wird. (mir fehlt die letzte seite).
die polizei sagte mir ich muesse zurueck nach kambodscha und dort zur botschaft. an der grenze zu kambodscha wurde mir die einreise nun auch verweigert, da ich keinen stempel von vietnam bekommen habe. mit hlfe der vietnamesischen behoerden haben die grenzer an der kombodschanischen zeite eingesehen das sie mich reinlassen muessen um zur botschaft zu gelangen und sie mich garnicht erst haetten ausreisen lassen duerfen. jedoch haben sie mir das visum verweigert. dies lies mir einen tag gueltigkeit auf meinem alten visa.

bin dann zurueck nach phnom penh zur botschft, da dies mein glueckstag war, war sonntag und natuerlich war die botschaft geschlossen.

am naechsten zur botschaft.
aufgrund meiner visasituation koennen sie mir zeitlich keinen reisepass zukommen lassen, da ich nicht laenger als 30 tage ueber mein abgelaufendes visa bleiben kann. ( die unterlagen die ich mir von deutschland zukommen lassen muss + die 4 wochen wartezeit im expressverfahren fuer den ausweis uebersteigen meinen moeglichen "overstay"). mir wurde daher ein ausreisepass empfolen mit dem ich nach hause kann. beim aushaendigen des ausreisepasses wurde von den behoerden in der botschaft jede seite im reisepass als "ungueltig" gestempelt (in deutsch!) und die ecken vom lichtbildausweis mit der schere abgeschnitten.
das mit der ausreise klang gut. reiseausweis war am naechsten morgen fertig und wie schon erwaehnt bin ich gleich zurueck nach battembang, wo ich feststellen musste das es keine direktfluege gibt.

werde nun heute nach siem reap zum flughafen und mit den behoerden vor ort sprechen, ob sie mich nach thailand ausreisen lassen wenn ich einen anschlusslfug nach deutschland vorweisen kann. ich kann es mir finnanziell nicht leisten einen flug auf gut glueck zu buchen und den dann nicht nehmen zu duerfen.

das nenne ich doch einen guten start ins neue jahr...

matt
matt87
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 24. Januar 2017, 18:34

Re: von kambodscha nach deutschland mit einem reiseausweis

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 25. Januar 2017, 14:53

Hi Matt,

vielen Dank für die Ausführungen. So machts natürlich Sinn. Ärgerlich ist es trotzdem. Und ich kann mir vorstellen, dass es eine sehr unangenehme Situation ist, wenn du im Niemandsland bist und dich keiner reinlassen will.

Nur so als Gedankenexperiment für Leute, die in einer ähnlichen Situation sind: Was wäre wohl die beste Lösung gewesen? Zuerst mit dem beschädigten Pass das Visum verlängern? An der Grenze das T-Shirt wechseln und es noch einmal bei einem anderen Grenzwächter versuchen? Ich nehme mal an, dass die Seite schon etwas länger fehlt und das erst jetzt aufgefallen ist, oder?

Zum Flug: Du wirst sehr wahrscheinlich einen durchgehenden Flug buchen müssen. Also zum Beispiel mit Thai Airways oder über China. Was eher nicht geht: Mit einem günstigen Air Asia Ticket nach Bangkok zu fliegen und dann von dort aus mit einer anderen Airline weiterfliegen. Denn in diesem Falle würdest du ja ins Land einreisen müssen, um die für den neuen Flug einzuchecken.

Gruss,
Panti

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8110
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: von kambodscha nach deutschland mit einem reiseausweis

Beitragvon matt87 » Mittwoch 25. Januar 2017, 17:08

puh. 11 stunden spaeter, wieder zurueck in battambang.

habe heute mit ner thai airline und den grenzern am flughafen gesprochen. alle waren super freundlich und haben mir weiterhelfen koennen. ich habe sogar am morgen schon eine antwort von der botschaft in meinem postkasten gehabt.

es ist dennoch erstaunlich wie wenig die leute in der botschaft ueber das ein und ausreiseverfahren in kambodschda wissen. mir wurde heute mitgetielt das ich noch einmal nach phnom penh zum "immigration office" muss um ein "exit visa" zu beantragen und meinen "overstay" auszugleichen. dies waere eine hilfreiche information bei meinem ersten besuch in der botschaft gewesen, oder zumindest als antwort in auf meine email. ich denke die leute dort sollten auch wissen das es keine direktfluege gibt und keine papiere ausstellen die an direktfluege erfordern.

auch das personal bei den airlines...
sie sagte mir gleich ich brauche einen direktflug. wie wir wissen gibt es die nicht. ihre hilfreiche antwort darauf war das es einfacher fuer mich gewesen waere probleme mit meinem pass in thailand oder singapore zu haben :D
sie schien gerade einen guten lauf zu haben und hat mir auch empfolen mein visum zu erneuern, was bei einem ungueltigem pass ja auch nicht funtioniert. ohne das visum darf sie mir kein ticket ausstellen und hat mir empfolen das mit der polizei zu klaeren.

ein langes und intensives gespraech mit unserem korrupten freund und helfer hier in kambodscha hat mir dennoch weiter helfen koennen. als ich denen erzaehlt habe das ich wieder zurueck nach battambang muss um mich von meinen kids zu verabschieden (freiwilligendienst englisch unterricht) und meiner freundin, die ich nun ne ganze weile nicht mehr sehen werde. mein gepaeck abholen muss und es mir doch so schwer faellt dieses schoene staedtchen zu verlassen sind se ganz weich geworden und haben doch ein paar hebel in bewegung gesetzt und telefonate gefuehrt. angeblich habe ich nun gruenes licht zur ausreise, habe dies jedoch nicht auf papier was mich noch ein wenig stoert. jedoch sollte alles glatt gehen fuer mich nun am samstag heimzufliegen.

nun zweit tage entspannen mit meiner liebsten und dann zurueck nach siem reap. daumen druecken und vor dem einchecken ein wenig salz ueber die schultern streuen fuers gute glueck das dort nichts mehr schief geht. auch wenn ich schweren herzens gehe, bin ich nun froh, dass dieses ganze rumgerenne und gehetze ein ende hat.

danke das du mir ein ohr geliehen hast, hat gut getan am abend ein wenig hier zu schreiben und vorallem es schildern zu koennen ohne jemandem kummer und sorgen zu bereiten.

gruss matt
matt87
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 24. Januar 2017, 18:34

Re: von kambodscha nach deutschland mit einem reiseausweis

Beitragvon matt87 » Mittwoch 25. Januar 2017, 17:42

ich war total im wahn von meinem tag zu berichten das ich total vergessen habe deine fragen anzugehen. veryeih habe die letzten tage nicht viel und auch nicht gut geschlafen.

am meisten stoert mich das ich nun das land verlassen muss. ich woltle schon gerne noch ein paar monate bleiben bevore meine freundin und ich getrennte wege gehen. meine heimreise stand fuer mai an um doch mal ein etwas erwachseneres leben anzustreben und zu schauen wie sich leben in deutschland wieder anfuehlt. nun sind uns die letzten monate auf wenige tage verkuerzt worden, die dazu noch sehr stressig sind.

die seite fehlt schon seit zwei jahren. jedoch liest keiner die kleinen seitenzahlen. habe damit die grenze nach indonesein, 3x nach malaysien, 3x nach thailand, nach myanmar, 2x nach cambodia, nach vietnam und nach australien ohne probleme passiert. es war denk ich mal einfach die falsche person am schalter.

die einreise nach vietnam waere wesentlich einfacher gewesen wenn ich ein visum gehabt haette. als deutscher staatsbuerger kann man nun vietnam fuer einen maximalen aufenthalt von 15 tagen visumsfrei bereisen und diesen aufenthalt fuer weitere 15 tage im land verlaengern. das war mein plan um die 40 dollar zu sparen und ich nur eine woche in saigon bleiben wollte. dieses nicht vorhandene visa hat den behoerden anlass gegeben meinen pass ausgiebig zu untersuchen anstelle einfach das visum abzustempeln, da an den grenzen hier doch sehr viel los ist. zur ausreise hatte ich nur ein bus ticket, mit flugticket waere die sache einfacher gewesen, da diese recht teuer sind und die sich weniger sorgen um einen laengeren illegalen aufenthalt machen.

es nervt halt, da ich mir sonst immer ein visum besorge bevor ich landesgrenzen ueberquere einfach um die ganzen ueberteuerten visa scamms zu umgehen und auf der sicheren seite zu sein. ausserdem gehts schneller und man muss nicht so lange schlange stehen.

meiner erfahrung nach sind kleinere grenzuebergaenge einfacher zu passieren da die polizei einfacher zu bezahlen ist. z.b. von "kep" in kambodscha nach "can tho" in vietnam. ich weiss den namen vom grenzuebergang grad nicht jedoch ist dort ein kleiner. an den kleineren sind die visas jedoch meist teuer oder man zahlt eine bearbeitungsgebuhr an die polizei. meist nur 1 oder 2 dollar. (es ist wichtig zu wissen das die polizei in asien nie wechselgeld hat. da koennen 49 leute die vor einem dran sind jeweils 1 dollar zahlen, ist man dann an 50ster stelle und hat nur einen fuenfziger wird bestimmt kein wechselgeld da sein) dies war nun ein wenig uebertrieben aber ich denke es ist klar was ich meine. die magischen taschen der polizei :D

billigflieger "air asia" wuerde nicht funktionieren. da "air asia" in thailand nur vom "don muang" flughafen fliegt. jedoch die meisten (wenn nicht sogar alle)internationalen fluege nach europa vom "suvarnabhumi" flughafen fliegen.

ich wuerde definitiv auf thai airways zurueck greifen, jedoch wird der erste flug von thai smile betrieben. flls moeglich wuerde ich gerne beide tickets gleich hier beim einchecken bekommen, um bei zwischenkontrollen mein ticket nach deutschland vorweisen zu koennen. die thai polizei ist meist zu nervig und sprich nur gebrochen bis gar kein englisch.

ps: ich fuehle mich schon fast als wuerde ich tagebuch schreiben :D
matt87
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 24. Januar 2017, 18:34

Re: von kambodscha nach deutschland mit einem reiseausweis

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 26. Januar 2017, 00:48

Die Botschaften sind ziemlich nutzlos und deren Infos sind recht häufig ganz einfach falsch, wenn es um Gesetze in anderen Ländern geht. Das hängt damit zusammen, dass die Botschaftsmitarbeiter in der Regel die Sprache des Ziellands gar nicht verstehen und deswegen Gesetzesänderungen nur mitbekommen, wenn das andere Land diese offiziell und explizit mitteilt.

Mai ist ja noch eine Weile. Wieso beantragst du nicht einfach einen neuen Pass und reist damit wieder nach Thailand zurück? Dann könntest du wohl noch einmal 3 Monate bleiben. So teuer sind die Flüge ja nicht, wenn du nicht gerade in einer Notsituation bist.

Also ich wünsch dir auf alle Fälle viel Glück beim Rückflug. Lass uns dann am Ende wissen, ob es geklappt hat...

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8110
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste