Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Auf vielfachen Wunsch: Im Flohmarkt können Mitglieder Reisebedarf verschenken, tauschen oder verkaufen. Bitte Flohmi-Regeln beachten

Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Beitragvon schirin » Sonntag 27. November 2016, 13:47

liebe Leute, ich habe diesen Flug mit eurowings für mich gekauft, kann aber aus familiären gründen jetzt doch nicht fliegen. :oops:
wer also so spontan ist, dem würde ich gerne den Flug für 670 euro VB, inkl 23 kg Gepäck weitergeben.
bei eurowings kann der flugtermin und passagierdaten gegen gebühr 90 bzw. 120 euro pro Flug geändert werden. die umbuchungsgebühren für passagierdaten von 240 euro bezahle ich natürlich dann.
schirin
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 13:38

Re: Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Beitragvon Hooli » Sonntag 27. November 2016, 16:47

Also, damit es jeder begreift; der Flugtermin kann ja geaendert werden. Ich will von Hamburg nach Cancun und zwar am 15.1.17 hin und am 15.3.17 zurueck.

Was muss ich dir - bitte ganz konkret - zahlen fuer das im Namen und im Flugtermin geaenderte Ticket?
Hooli
Forenveteran
 
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 17:46

Re: Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Beitragvon schirin » Montag 28. November 2016, 03:31

also die zu zahlende Rechnung würde folgendermaßen aussehen: 620 habe ich bei Buchung bezahlt,
umbuchung Passagier 140 euro gebühr
umbuchung Hinflug + 90 euro gebühr
umbuchung Rückflug 120 euro (da der neue Termin 30 euro teurer ist als die ursprüngliche Buchung).
wenn du nur eine Woche später fliegen tätest, würden die 120 euro wegfallen!
620+140+90 macht 850 euro. gäbest du mir 600 wäre ich einverstanden??
schirin
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 13:38

Re: Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Beitragvon Hooli » Montag 28. November 2016, 04:37

schirin hat geschrieben:620 habe ich bei Buchung bezahlt,
umbuchung Passagier 140 euro gebühr
umbuchung Hinflug + 90 euro gebühr... gäbest du mir 600 wäre ich einverstanden??


Schirin, in welcher Welt lebst du? 600 Euro? Bereits ganz ohne jede laestige Umbucherei bekomme ich den Flug zu dem von mir genannten Termin fuer nur 551 Euro.

Bild
Hooli
Forenveteran
 
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 17:46

Re: Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Beitragvon schirin » Montag 28. November 2016, 12:17

schön für dich,
allerdings fliegst du mit meinem ticket mit nur einem stopp von 1 bzw 2,5 std in Köln und nicht drei tage...
schirin
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 13:38

Re: Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Beitragvon Hooli » Montag 28. November 2016, 14:46

schirin hat geschrieben:allerdings fliegst du mit meinem ticket mit nur einem stopp von 1 bzw 2,5 std in Köln und nicht drei tage...


Schiri, Hamburg als Start habe ich ja nur genommen, weil du das vorgegeben hast.

Zweckmaessiger ist es immer, nach Cancun unmittelbar von Frankfurt aus zu fliegen.

Da fliegst du dann fuer sogar nur 530, hast auf Hin- und Rueckflug je einmal Umsteigen mit Umsteigzeit von bloss knapp ueber 2 Stunden.

Allerdings brauchst du da ESTA, aber das habe ich sowieso immer und das sollte eigentlich jeder haben.

Bild
Hooli
Forenveteran
 
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 17:46

Re: Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 29. November 2016, 18:56

Darf ich dir einen kleinen Tipp geben? Ich glaube, dass es insgesamt nicht sehr attraktiv ist, den Flug zu verkaufen. Und hier erkläre ich dir, wieso ich das denke.

Damit du ihn loswirst, müsstest du dich an den aktuellen Preisen der Konkurrenz orientieren, die anfallenden Gebühren abziehen und dann vermutlich noch einen kleinen Rabatt anbieten, damit jemand die "Arbeit" auf sich nimmt, das alles zu ändern, statt den Flug einfach neu zu buchen. Das ist nämlich eirfacher.

Kurz: du müsstest wahrscheinlich von den genannten 530 Euro ganz sicher die 140 für die Namensänderung abziehen und vermutlich auch die 90 Euro für das andere Datum. Das heisst, du musst den Flug für höchstens 300 Euro anbieten, damit dein Angebot für einen Käufer attraktiv ist. Für mehr wirst du den Flug vermutlich nicht loswerden.

Das Problem dabei: Bei einem Verkauf würdest du etwa 50 Prozent deines Kaufpreis verlieren, was keine sehr tolle Sache ist. Deswegen würde ich mir an deiner Stelle überlegen, ob es nicht sinnvoller ist, den Flug einfach zurückzugeben.

Was ich jetzt sagte, ist evtl, nicht 100 prozentig korrekt, da ich selber keine Erfahrung damit gemacht habe. Das heisst, du müsstest es genau überprüfen und mein Tipp ist daher auch nur als ein Denkansatz zu verstehen.

Laut EU-Recht kannst du jedes Flugticket zurückgeben, auch wenn es in dem Bestimmungen heisst, dass es nicht geht. Den Regeln zufolge muss die Airline in jedem Falle die Gebühren und Taxen zurückerstatten, da die nur anfallen, wenn du wirklich fliegst.

Da der Flugpreis heute oft zu 20 Prozent aus Flugticket und zu 80% auf Taxen besteht, bekommst du da schon recht viel zurück. Aber du kannst offenbar auch das Geld für das Ticket unter bestimmten Umständen zurückbekommen.

Es gibt eine Firma namens ticketrefund.de, die sich darauf spezialisiert hat, Kunden bei der Rückgabe von Flugtickets zu helfen und das allenfalls vor Gericht für dich einzufordern. Laut Website bekommst du bis zu 95 Prozent des Kaufpreises zurück.

Wird dein Anspruch abgelehnt, kostet dich das nichts, im Falle eines Erfolgs aber eine Provision von 30 Prozent, was immer noch weniger ist als das, was du bei einem Verkauf verlierst. Falls du dich für das Unternehmen entscheidest, würde ich mich freuen, wenn du am Ende die Erfahrungen mit uns tauschst.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Beitragvon Hooli » Dienstag 29. November 2016, 19:17

auch wenn der Tipp nicht an mich gerichtet war, bedanke ich mich!

Das habe ich alles so auch noch nicht gewusst. Nochmals Danke!
Hooli
Forenveteran
 
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 17:46

Re: Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Beitragvon schirin » Mittwoch 30. November 2016, 17:06

ja, danke für den tipp. werd's mal antasten und berichte dann. :P
schirin
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 13:38

Re: Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Beitragvon schirin » Montag 5. Dezember 2016, 21:24

also, es werden nur alle steuern u flughafengebühren nach dem datum der Rückreise erstattet. andres geht nicht und für ersteres kann man das selbst übers callcenter machen :-(

jetzt kann man sich ja ausrechnen, ich würde für das reine ticket 200 euro wollen und der/die Käuferin müsste alle gebühren für namens / datumsänderung dazuzahlen... also minimum + ca 140 euro Namenänderung und ev. pro datumsumbuchung 93 euro.
schirin
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 13:38

Re: Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 7. Dezember 2016, 03:03

Hallo Shirin,

ist das die offizielle Antwort von ticketrefund? Denn auf der Website heisst es ja, dass da mehr drinliegen würde. Da ist die Rede von bis zu 95 Prozent. Also wenn du das Ticket zurückgibts, bekommst du 200 Euro zurück, habe ich das nun richtig verstanden?

Gruss,
Panti

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Flug HH-Cancun-HH 11.12.-22-03. zu verkaufen

Beitragvon schirin » Freitag 9. Dezember 2016, 12:07

ich habe ticketrefund nicht beauftragt, weil im falle eines erfolge, der nur die steuern+gebühren beinhalten würde, die dann trotzdem ca 30 % für sich einbehalten...
auf der Seite ist insgesamt sehr viel von Verspätungen, Annullierungen des flugs usw die rede, bzw die frage, welcher schaden der ailine entstünde, wenn man nicht fliegt...
und nach nochmaligem Telefonat mit der eurowings denke ich tatsächlich, eine Stornierung des gesamten flugs geht nicht. die steuern/flughafengebühren müssen sie allerdings selbst nicht abführen, wenn der Passagier nicht auftaucht, also müssen sie diese tatsächlich unabhängig einer Stornierung dem Passagier ersetzen.
was ja schonmal etwas ist, wie du ja festgestellt hast.
schirin
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 13:38


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste