Reisen durch Südchina und das Visumproblen

China, das Reich der Mitte: nicht nur politische Diskussionen zur Unabhängigkeit Tibets und Taiwans, sondern auch Reisetipps und Anekdoten zu der kommenden Weltmacht in Asien...

Reisen durch Südchina und das Visumproblen

Beitragvon Hasibe » Sonntag 18. September 2016, 21:38

Hallo liebe Leute.
Ich habe vor im November meinen Freund (Deutscher mit Arbeitsvisum) für eine Woche in Zhuhai (mainland china) zu besuchen, um anschließend mit ihm 2 Wochen lang in Südchina herumzureisen.
Unsere Reiseziele erstrecken sich auf Macao, Hainan, Hongkong und Shengzhen.

Ich finde dauernd unterschiedliche Quellen die sich wiedersprechen: Bezüglich der Ein- und Ausreisebestimmungen und ob ich für Macao, Zhuhai (folglich auch Hainan) und Shengzhen ein Visum brauche.
Da mein gesamter Aufenthalt nicht mal 30 Tage dauert, brauche ich dann überhaupt ein Visum für Zhuhai? Bekomme ich ein 5 Tages Visum für Macao in Zhuhai (wäre ja zu Fuß zu erreichen) oder muss ich dies extra in Hong Kong besorgen?
Ich hatte eigentlich vor von Hamburg nach Hongkong zu fliegen (Rückflug auch) um dann mit der Fähre nach Zhuhai zu fahren. Wenn ich jedoch zu späterem Zeitpunkt für wenige Tage Shengzhen besuchen möchte und man dies über Hong Kong machen soll oder damit verbinden kann, dann werde ich ja mehrmals in Mainland China ein und ausreisen. Dies scheint ein Problem zu sein. Von Mainland China aus überhaupt nach Hongkong einzureisen soll angeblich auch ein Problem sein.
Sollte ich vielleicht Hongkong lieber nicht anfliegen sondern direkt Zhuhai von Hamburg aus? Oder lieber doch den vorherigen Plan?
Fragen über Fragen.. ich hoffe es ist einigermaßen verständlich und bestimmt kann man meine Verwirrung herauslesen.
Ich bedanke mich schon mal vorab falls jemand sich mit meinen Fragen auseinandersetzt und eventuell eine unkomplizierte Lösung weiß.
Hasibe
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:08


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste