Japan Mitte März - Anfang April 2017

Japan das Land der aufgehenden Sonne: hier kann man zu den unterschiedlichen Themen im asiatischen Reiseland posten.

Japan Mitte März - Anfang April 2017

Beitragvon GeRoNIMO » Sonntag 4. September 2016, 01:21

Hallo zusammen,

ich hoffe ich langweile euch nicht schon wieder mit einem Thread zum Thema Reiseplanung :)
Ich habe vor, mir nächstes Jahr meinen Traum von einer Japanreise zu erfüllen.
Wir fliegen zu zweit für 4 Wochen nach Japan (11.03 bis 07.04).

Ich habe mir jetzt mal meine Route überlegt und würde mich über ein paar Anregungen freuen.

Ich würde schon gerne einiges der Kirschblütenzeit mitnehmen und habe selbstverständlich einen JR Rail pass für 3 Wochen.

Hier mal die angedachten Stationen:
Datum Ort
11. Mrz Frankfurt Flug
12. Mrz Tokio -> Erstmal gemütlich ankommen (Übernachtung Bahnhofsnahe)
13. Mrz Kawaguchi -> Wg. Blick auf Mt. Fuji
14. Mrz Kawaguchi
15. Mrz Kyoto
16. Mrz Kyoto
17. Mrz Kyoto
18. Mrz Kyoto
19. Mrz Kyoto
20. Mrz Koyasan
21. Mrz Hiroshima
22. Mrz Hiroshima
23. Mrz Fukuoka
24. Mrz Kurokawa Onsen
25. Mrz Kurokawa Onsen
26. Mrz Beppu
27. Mrz Osaka
28. Mrz Osaka
29. Mrz Kanazawa
30. Mrz Kanazawa
31. Mrz Tokyo
01. Apr Tokyo
02. Apr Tokyo
03. Apr Tokyo
04. Apr Tokyo
05. Apr Tokyo
06. Apr Tokyo
07. Apr Frankfurt Flug


Hier nun ein paar Fragen:
1. Habe ich was besonderes vergessen?
2. Ist das gut machbar oder sind die Strecken zu weit?
3. Koyasan, kommt man da gut mit zwei Koffern hin? Oder wird das schwierig die in so ein Kloster zu bekommen (also rein logistisch :D )
4. Wo könnte man ein paar schöne Wanderungen einbauen? Ich dachte schon an Kamikochi (Tagesausflug von Tokio)


Viele Grüße und schon mal Danke für die Hilfe.
Christian
GeRoNIMO
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 01:11

Re: Japan Mitte März - Anfang April 2017

Beitragvon Hooli » Sonntag 4. September 2016, 01:48

GeRoNIMO hat geschrieben:Wir fliegen zu zweit für 4 Wochen nach Japan


GeRoNIMO hat geschrieben:Koyasan, kommt man da gut mit zwei Koffern hin? Oder wird das schwierig die in so ein Kloster zu bekommen (also rein logistisch :D )


Hast du denn ueberhaupt geprueft, ob ein Ehepaar/Paar gemeinsam einen Klosteraufenthalt machen kann? Oder seid ihr zwei Maenner?
Hooli
Forenveteran
 
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 17:46

Re: Japan Mitte März - Anfang April 2017

Beitragvon GeRoNIMO » Sonntag 4. September 2016, 02:21

Hooli hat geschrieben:
GeRoNIMO hat geschrieben:Wir fliegen zu zweit für 4 Wochen nach Japan


GeRoNIMO hat geschrieben:Koyasan, kommt man da gut mit zwei Koffern hin? Oder wird das schwierig die in so ein Kloster zu bekommen (also rein logistisch :D )


Hast du denn ueberhaupt geprueft, ob ein Ehepaar/Paar gemeinsam einen Klosteraufenthalt machen kann? Oder seid ihr zwei Maenner?



Das ist mal ein guter Einwand, da habe ich noch garnicht dran gedacht.
Das muss ich dann morgen gleich mal prüfen.

Danke für die Info. Mal gespant ob es da als Paar Probleme gibt.
GeRoNIMO
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 01:11

Re: Japan Mitte März - Anfang April 2017

Beitragvon robbe » Sonntag 4. September 2016, 13:27

Mir gefällt die Route, wobei ich Kyushu nicht kenne und das dort dann nicht beurteilen kann. Vielleicht wird ein Tag Koyasan knapp, abhängig von An- und Abreise.
Sofern ihr Übernachtungen nicht sehr weit im voraus bucht, ist Osaka zeitlich ganz gut platziert. Falls es euch woanders vorher etwas besser gefällt und ihr länger bleiben wollt, kann man Osaka gut weglassen :P.
Ich persönlich fande Osaka nicht besonders. Als glitzernde Stadt taugt es dann doch eher weniger im Vergleich zu Tokyo. Und bezüglich Kultur ist Kyoto einfach unschlagbar. Natur gibt es dort meines Wissens auch nicht. Osaka sticht irgendwie nicht besonders heraus und es gibt bessere Alternativen (meine Meinung). Nara ist z.B. ein lohnenswerter Tagesausflug (geht auch gut von Kyoto aus, wenn ihr ohnehin einen Railpass habt).
Einen langen Aufenthalt am Ende in Tokyo zu haben finde ich auch sehr gut. Das kann etwas als Puffer dienen, wenn der Zeitplan nicht ganz gepasst hat, aber man kann auch viel in der näheren Umgebung machen, wenn die Zeit für Tokyo dann doch zu lange wird.


Himeji Castle lässt sich eventuell noch einbauen auf dem Weg von Kyoto nach Hiroshima
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 578
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Re: Japan Mitte März - Anfang April 2017

Beitragvon GeRoNIMO » Sonntag 4. September 2016, 15:17

Hallo robbe,

schon mal gut das ich nicht ganz auf der falschen Fährte bin. Der Gedanke hinter Osaka war, das da Abends vllt. bisschen mehr los ist als in Kobe. Anstatt Osaka könnte ich auch Kobe einbauen. Lohnen sich die Steaks überhaupt? :D

Wegen Koyasan, lohnt es sich auch ohne Übernachtung dort hin zu gehen? Falls das mit einer Übernachtung so stressig ist, könnte ich auch ein Tag länger in Kyoto einplanen.

Auf Kurokawa bin ich echt mal gespannt. Seit ich diesen Ort im Japan Guide gesehen habe muss ich da hin. Ein Tagesausflug nach Nara ist auf jeden Fall geplant, entweder von Kyoto oder später dann von Osaka/Kobe. Die Burg Himeji behalte ich auch mal im Hinterkopf.
GeRoNIMO
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 01:11

Re: Japan Mitte März - Anfang April 2017

Beitragvon LauraReisen » Sonntag 4. September 2016, 20:28

Hallo GeRoNIMO,

dein Plan sieht schon mal gut aus und man sieht, das du dir gut überlegt hast, wo du alles hin willst.

Ich war auch vor kurzem für drei Wochen in Japan und habe eine Rundreise gemacht. Ich nehme an, das du dich über den JR Rail Pass schon im Vorfeld gut informiert hast. Tipp von mir: Es gibt unterschiediche Anbieter für den JR Pass, am besten vergleichen und dann kaufen;)

Schick mir eine private PN, dann kann ich dir ausführliche Informationen zu den jeweiligen Anbieter geben. Ansonsten findest du gute Blogs zum JR Pass hier und hier

Jetzt zu deinem Plan. Meine Tipps:

Für Hiroshima brauchst du nur einen Tag um dir alles wichtige anzusehen. Das coole an dem Bahnhof von Hiroshima ist, das von dort aus ein Hop on Hop off Touristenbus fährt, der dich zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten bringt. Ist ziemlich entspannt und kostenlos für JR Pass Inhaber;)
Must Do´s wären dort das Friedensdenkmal, Hiroshima Peace Memorial Park, Peace Memorial Museum und der Chuo-Park.

Eventuell lieber Kobe als Osaka für deine Tour einplanen. Mir hat die Stadt wesentlich besser gefallen als Osaka. Ist dort alles ziemlich entspannter und friedvoller. Tipp von mir: Wenn du in Kobe übernachten willst, dann im Meriken Park Oriental in Kobe, welches durch seine Architektur heraussticht. Die Optik des Hotels ist mit einem Kreuzfahrtschiff zu vergleichen und liegt direkt am Hafen.

Außerdem kannst du dir überlegen, ob du vielleicht Osaka Oder Kobe als deine Basisstation für die Kansai Region auswählen willst. Von Kobe und Osaka sind es nur 20-30 min nach Kyoto. Mir wäre es zu stressig gewesen, immer wieder in neue Hotels einzuchecken und mein Gepäck jedes Mal mitzunehmen.

Ansonsten sollten 5 Tage Kyoto ausreichen um das wichtigste zu sehen. Ich selbst habe es in 2 Tagen besichtigt. Etwas zu kurz, aber hat Spaß gemacht.

Bei weiteren Fragen helfe ich dir gerne weiter, insbesondere zu Kobe und Tagesausfügen von Toko aus. Zusätzlich kann dir auch Tipps zu guten Restaurants in Tokio geben, wenn du möchtest:)

Mein Reiseerlebnisblog: http://blog.compayo.de/

Reisetipps zu: Japan, Europa und Australien
LauraReisen
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 19. August 2016, 16:54


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KiriloViask, VladimViask und 11 Gäste