30 Tage China

China, das Reich der Mitte: nicht nur politische Diskussionen zur Unabhängigkeit Tibets und Taiwans, sondern auch Reisetipps und Anekdoten zu der kommenden Weltmacht in Asien...

30 Tage China

Beitragvon carasia » Donnerstag 30. Juni 2016, 10:26

Hallo liebe Forumsmitglieder,

seit einiger Zeit bin ich mit unserer Reise durch China beschäftigt und versuche unsere 30 Tage möglichst gut zu kombinieren. Ich würde mich riesig freuen, wenn ich noch Tipps bekommen könnte, irgendwie bin ich gerade in einer Sackgasse..... :-(

Vielleicht kurz zu uns: Mein Mann und ich betreiben ein Fotostudio, seit vielen Jahren reisen wir jeweils für 5 Wochen durch Asien, immer individuell, ohne großen Luxus, aber mit viel Abwechslung. Unsere Touren verarbeiten wir in multimedialen Reisevorträgen, die wir in unserem Studio zeigen. Aus diesem Grund mag es sein, dass der ein oder andere meint, wir reisen zu schnell von einem Ort zum anderen, aber für uns ist es okay so.

Wir fliegen also Anfang März nach Peking und Anfang April von Shanghai zurück nach DE. Meine bevorzugten Provinzen sind mittlerweile Sichuan, Yunnan und Guangxi, wobei mich auch der Huashan Berg, Zhangjiajie oder auch Huangshan interessieren... aber für alles bleibt ja keine Zeit.

Ich lese sehr viel in Reiseblogs, dabei bin ich auf einen gestoßen, wo eine 8 tägige Tour in Sichuan im Tibetischen Hochland beschrieben wurde (Chengdu - Tagong - Danba - Rilong - Chengdu). Bevor ich diesen Artikel las, hatte ich Sichuan gar nicht auf dem Plan. Mir gefiel es aber so sehr, dass ich es auf die Wunschliste setzte. In dem Blog wurde u.a. auch von einer führenden Reiseagentur in DE gesprochen, die sehr gute Angebote machen. Also startete ich den ersten Versuch, mal eine Touranfrage zu stellen, was wir sonst nicht tun würden, aber ich las auch von Sperrungen in dieser Region im März, was mir mehr Sicherheit geben sollte. Die Agentur versicherte mir, das die Region frei sei, allerdings der April die geeignetere Reisezeit wäre und ich Sichuan an das Ende unserer Chinatour legen sollte. Das Angebot kam nun, Tourstart in Chengdu, Ende mit einem Flug von Chengdu nach Shanghai, insg. 8 Tage, Auto + Guide für insgesamt 4.300 € für 2 Personen. Erst dachte ich, dass da wohl ein Fehler unterlaufen ist, aber nein, es stimmte (Premiumreisen werden in der gleichen Agentur für 19 Tage incl. Intern. Flüge für 4200 € angeboten). Selbst wenn man diesen einen Flug abzieht, ist es der Wahnsinn. Die Erklärung der Agentur: es ist eine Privattour, es ist eine abgelegene Region, es gibt immer Preiserhöhungen... usw.)
Diese Tour werden wir natürlich nicht machen, zumal in dem Blog von 1400 € für 2 Personen geschrieben wurde, ohne Flug, allerdings insg. 4 Personen.

Ich bin nun total verunsichert. Mein jetziger Plan:
1. Peking
2. Shanghai
3. Guangxi – Guilin, ….
4. Yunnan – Dali, Lijiang….
5. Sichuan – Chengdu, ….
6. Chengdu – Shanghai

Oder ein anderes Beispiel ohne Sichuan:
1. Peking
2. Xi’an - Huashan (Flug oder Zug nach Xi’an, dann Bus nach Huashan)
4. Yunnan - Lijiang – Tigersprungschlucht – Lijiang – Shaxi – Dali (Xizhou)
5. Guangxi - Guilin, Yangshuo, Lonjij, Reisterrassen
6. Huangshan-Gebirge – Provinz Shaanxi
7. Shanghai

Verbinden würden wir alles mit Flug oder Zug.

Ich würde mich sehr über Rückmeldungen freuen,
liebe Grüße
Kerstin
carasia
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 09:16

Re: 30 Tage China

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 3. Juli 2016, 03:36

Hallo Carasia,

ich weiss jetzt nicht so ganau, was deine Frage ist. Aber das Wichtigste dürfte wohl sein, dass du auch relativ problemlos auf eigene Faust in Sichuan (und anderen Teilen Chinas) reisen kannst. Die grösste Schwierigkeit dürfte darin bestehen, dass du an diesen abgelegenen Orten kein Hotel findest, dass Ausländer aufnehmen darf/will. Zu dem Thema habe ich hier etwas ausführlicher geschrieben: http://www.sinograph.ch/hotels-in-china ... gen-orten/

Zum Preis der Tour kann ich nicht viel sagen. Aber wenn es eine Privattour ist, dann werden vier Personen schon deutlich günstiger sein als eine Gruppe aus zwei Leuten. Es stimmt auch, dass die Eintrittspreise in China jedes Jahr stark steigen. Wenn der Blogbeitrag ein paar Jahre alt ist, kann es schon sein, dass sich die Preise deutlich verändert haben.

Gruss,
Panti

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8107
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: 30 Tage China

Beitragvon konfuzius » Mittwoch 27. Juli 2016, 10:47

Ich war mit China Tours (ich glaube, die sitzen auch in Hamburg) unterwegs in der Shandong Provinz und muss sagen, dass ich schon froh war, einen Reisebegleiter zu haben. Englisch ist in der Regel einfach nicht und dann funktioniert die Verständigung nur mit Händen und Füßen.
Allerdings ist es arg teuer, das muss man schon sagen. Allerdings ist es interessant zu sehen wie die Preise von den Küstenmetropolen ins Inland hinein fallen.
@Pantitlan: Guter Artikel, danke.
Benutzeravatar
konfuzius
Rastloser
 
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 10:37
Wohnort: Hannover

Re: 30 Tage China

Beitragvon chinareiseleiter » Samstag 13. August 2016, 07:55

Chengdu gehört zu den übersehenden touristischen Perlen Chinas. Viele Besucher benutzen die Stadt nur als Drehscheibe auf dem Weg zu anderen Attraktion, wie etwa den Qingcheng-Berg , das Wasserbauprojekt Dujiangyan, den E'mei-Berg sowie dem fern gelegenen Jiuzhaigou-Naturpark, Neun-Dörfer-Tal .
chinareiseleiter
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 13. August 2016, 07:07
Wohnort: chengdu,china

Re: 30 Tage China

Beitragvon Hooli » Samstag 13. August 2016, 08:07

chinareiseleiter hat geschrieben:Chengdu gehört zu den übersehenden touristischen Perlen Chinas..


Aber die alten historischen Stadtviertel wurden doch fast alle abgerissen und durch Neubauviertel ersetzt. :roll:
Hooli
Forenveteran
 
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 17:46

Re: 30 Tage China

Beitragvon chinareiseleiter » Samstag 13. August 2016, 08:13

Das Panda Zucht-Forschungszentrum von Chengdu wurde im Jahr 1987 errichtet und beschäftigt sich mit dem Schutz bedrohter Tierarten wie den Pandabären, kleinen Pandas, Schwarzhals-Kranichen usw.Nur 15 km nördlich und sehr gut zu erreichen finden Sie die größte Pandaaufzuchtstation der Welt.
http://www.chengdureisen.com
chinareiseleiter
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 13. August 2016, 07:07
Wohnort: chengdu,china

Re: 30 Tage China

Beitragvon Hooli » Samstag 13. August 2016, 08:50

chinareiseleiter hat geschrieben:Das Panda Zucht-Forschungszentrum... 15 km nördlich...


schon klar, aber das macht doch nicht die Stadt selbst zu einer "touristischen Perle" :wink:
Hooli
Forenveteran
 
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 17:46

Re: 30 Tage China

Beitragvon robbe » Samstag 13. August 2016, 10:16

Sofern man kein absoluter Panda-Fan ist, würde ich auch nicht unbedingt Chengdu besuchen. Das liegt einfach daran, dass die Stadt von deinen anderen Zielen recht weit entfernt liegt.
Andererseits eignet sich Chengdu sicherlich als Ausgangspunkt für Ziele, die in der unmittelbaren (~200km Radius) Umgebung liegen (man sieht auf einer Karte ja auch sehr schön, dass Chengdu in einem Becken umgeben von Gebirgen liegt). Das wurde hier ja auch schon erwähnt, allerdings ohne Entfernungsangaben. Das scheint mir für China nicht untypisch zu sein: "Sehenswürdigkeiten in Stadt XY" und irgendwann wird vielleicht mal erwähnt, dass das Ganze 100 km oder mehr entfernt ist ;)

Die Tour, die du angesprochen hast, scheint aber dann schon Potential zu haben. Einige Ziele in der Umgebung werdet ihr aber auch problemlos alleine erreichen können, ohne Privattour.
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 578
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Re: 30 Tage China

Beitragvon chinareiseleiter » Mittwoch 17. August 2016, 02:59

In Sichuan gibt es viele Berge,Der Gongga-Berg (Minya Konka),liegt etwa 320 km südwestlich von Chengdu und 55 km von der Luding Kreisstadt entfernt. In der tibetischen Sprache bedeutet Gong Eis und Ga weiß. Der Berg ist der Hauptgipfel des Hengduan Gebirges und ragt 7,556 m hoch.
chinareiseleiter
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 13. August 2016, 07:07
Wohnort: chengdu,china

Re: 30 Tage China

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 30. August 2016, 02:29

Auch wenn ich persönlich Chengdu mag (gutes Essen, relaxte Stimmung, coole unterirdische Einkaufspassagen, super günstige Hotels) würde ich die Stadt trotzdem nicht als "touristische Perle" bezeichnen wollen. Mir fällt auf Anhieb nämlich keine einzige richtige Sehenswürdigkeit IN der Stadt ein. Die Provinz Sichuan hingegen hat schon einiges zu bieten.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8107
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: 30 Tage China

Beitragvon carasia » Sonntag 29. Januar 2017, 22:57

Hallo, ich bin es mal wieder.. :-)
In ein paar Wochen geht es los und ich stehe in den letzten Zügen der Planung.

Peking - Lijiang - Shaxi - Dali - Guilin - Yangshuo - Zhangjiajie - Shanghai

So sollte die Route sein, wenn alles gut läuft und das ein oder andere Dörfchen am Rande werden wir uns auch noch anschauen. Die Transfers sind noch nicht fest geplant, ich bin mir unsicher, ob ich es schon von DE aus machen sollte, oder ob es vor Ort noch ausreicht. Auf jeden Fall möchte ich in den nächsten Tagen den Flug von Peking nach Lijiang buchen.

1. Was würdet Ihr für Dali - Guilin vorschlagen? Zug oder Flug über Kunming?
2. Von Guilin nach Zhangjiajie: Ich habe auf einem Reiseblog von 2015 gelesen, dass es für diese Strecke eine Flug gab.
3. Zhangjiajie nach Shanghai: Geht von dort ein Flug nach Shanghai?

Viele Grüße Kerstin
carasia
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 09:16

Re: 30 Tage China

Beitragvon Pantitlan » Montag 30. Januar 2017, 15:46

Hi Kerstin,

das klingt nach einer schönen Route. Vor allem scheint mir das auch nicht so stressig zu sein, da ihr mehr oder weniger vier Schwerpunkte habt, wo ich jeweils eine Woche bleiben könnt.

Zunächst zur Route: Bei Dali und Lijiang lohnt sich vielleicht noch ein Ausflug nach "Shangri-La" und zu den Dörfern am Fusse des Meili-Schneebergs. Guilin finde ich nicht sehr sehenswert. Da würde ich in zwei bis drei Stunden die Sehenswürdigkeiten abklappern und dann etwas anderes besuchen. Im Norden gibts eine Rehe von hübschen Dörfern. Besonders gut hat mir die Gegend um Sanjiang gefallen. Allerdings war ich vor zehn Jahren dort und weiss nicht, ob das heute noch so aussieht.

Zu deinen Fragen:

1. Von Dali nach Kunming sind es fünf Stunden mit dem Zug. Da würde ich eher mit dem Zug gehen (es gibt auch gute Nachtzüge, die 7 Stunden dauern). Die 20-Stunden-Zugfahrt nach Guilin würde ich allerdings vermeiden wollen.

2. Ich konnte keinen Direktflug finden. Allerdings hat Zhangjiajie ohnehin nur sehr wenige Strecken. Bei meinem Besuch verteilten sich praktisch alle Flüge auf Peking, Shanghai und Guangzhou und nur ganz vereinzelt andere Ziele. Allerdings gibt es zwischen Guilin und Zhangjiajie auch keinen direkten Zug.

Wenn du lange Zugfahren vermeiden willst, würde ich die Route umstellen. Fahr von Dali nach Kunming mit dem Nachtzug. Besuch die Stadt und vielleicht den Steinwald. Am Abend um 1955 nimmst du Direktflug nach Zhangjiajie. Beachte: Der Zugang zum Nationalpark schliesst gegen 18 Uhr. Ihr müsst in der Stadt davor unterkommen. Aber da hats ein gewaltiges Angebot an Unterkünften.

Von Zhangjiajie würde ich mit dem Zug Richtung Süden fahren. Vielleicht wollt ihr noch Fenghuang (Phoenix-Town) besuchen. Mir hat Hongjiang gut gefallen. Der Vorteil: Ihr müsstet vermutlich sowieso in Huaihua den Zug wechseln, was ihr gleich mit dem Ausflug verbinden könntet.

Zwischen Guilin und Shanghai gibt es sehr viele Flüge, die wegen der Konkurenz oft auch unglaublich günstig sind. Meine Eltern fand da einen Flug für 20 Euro.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8107
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: 30 Tage China

Beitragvon carasia » Montag 30. Januar 2017, 22:27

Oh, das ist ja eine tolle Idee, so habe ich das noch gar nicht betrachtet. Es gibt einfach zu viele Möglichkeiten. Deinen Blog habe ich schon so oft gelesen, gerade die kleinen Dörfer, die nicht auf den Hauptrouten liegen, hatten mich schon neugierig gemacht.

Meinst du, ich könnte die Zugtickets von Zhangjiajie aus kaufen? Ich habe noch nicht so die richtige Vorstellung über die Streckenführung.

Ich würde also von Dali nach Kunming mit dem Zug fahren, dann um 19.55 Uhr nach Zhangjiajie fliegen. Das ist klar. Am nächsten Tag geht es in den Nationalpark, nächsten Tag zum Tianmen Mountain. Unklar ist noch der 3. Tag, mit dem Zug Richtung Guilin. Hättest du da nähere Angaben? Sollte ich da bis Huaihua fahren, von dort aus Hongjiang besuchen. Es liegt ja doch auch ein bisschen auseinander, ich habe bedenken, das wir uns zu sehr verzetteln und uns die Zeit zum Ende der Reise ausgeht. Vielleicht doch besser bis Guilin durchfahren...
carasia
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 09:16

Re: 30 Tage China

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 31. Januar 2017, 01:37

Meinst du, ich könnte die Zugtickets von Zhangjiajie aus kaufen? Ich habe noch nicht so die richtige Vorstellung über die Streckenführung.


Eine aktuelle Karte vom chinesischen Schienennetz findest du hier: https://www.travelchinaguide.com/images/map/railway.jpg

Die Sache ist die, dass die Strecke, die durch Zhangjiajie führt, eine weniger wichtige und vor allem auch deutlich langsamere Route ist, die zudem an Guilin vorbeiführt. Deswegen musst du umsteigen.

Die Nebenrouten haben in der Regel eher wenige Züge pro Tag und sind entsprechend voller. Damit ist die Chance grösser, dass du das Ticket nicht mehr kurzfristig bekommst. Wenn ihr nicht unter gewaltigem Zeitdruck steht, würde ich es drauf ankommen lassen. Irgendwie klappts immer. Aber nicht unbedingt mit dem Wunschzug.

Ich würde also von Dali nach Kunming mit dem Zug fahren, dann um 19.55 Uhr nach Zhangjiajie fliegen. Das ist klar. Am nächsten Tag geht es in den Nationalpark, nächsten Tag zum Tianmen Mountain.


Kleiner Tipp: Machs umgekehrt. Die Seilbahn hoch zu den Tianmen-Bergen befindet sich in unmittelbarer Nähe des Flughafens. Wenn ich mich richtig erinnere, kann man das sogar zu Fuss gehen. Ich sah die Talstation grad nach einer oder zwei Minuten, nachdem unser Bus am Flughafen losfuhr. Dort in der Nähe gibts auch eine Ortschaft, wo ihr vermutlich auch ein Hotel findet.

Unklar ist noch der 3. Tag, mit dem Zug Richtung Guilin. Hättest du da nähere Angaben? Sollte ich da bis Huaihua fahren, von dort aus Hongjiang besuchen. Es liegt ja doch auch ein bisschen auseinander, ich habe bedenken, das wir uns zu sehr verzetteln und uns die Zeit zum Ende der Reise ausgeht. Vielleicht doch besser bis Guilin durchfahren...


Von Huihua nach Hongjiang ist es nicht sehr weit. Ich glaube, das waren etwas zwischen 60 und 90 Minuten. Aber ja: Da geht schon ein Tag verloren.Andererseits, wenn ihr beim Umsteigen eh zwei Stunden oder mehr auf den nächsten Zug warten müsst, könnt ihr auch gleich den ganzen Tag bleiben. Aber das ist natürlich ne Geschmacksfrage.

Eine Alternative wäre Folgendes: Ab Huaihua fahren Hochgeschwindigkeitszüge Richtung Guiyang. Da findest du ziemlich sicher ein Ticket auf Anhieb. Du könntest auch einfach nach Kaili rüberdüsen und dort in der Gegend die wunderschönen Dörfer der Dong-Minderheit anschauen. Xijiang liegt liegt nur etwa 20 Kilometer ausserhalb von Kaili.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8107
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: 30 Tage China

Beitragvon Ellen » Freitag 17. Februar 2017, 17:25

Hallo carasia,
habt noch eine interessante Reise und genießt die Zeit!
Ich plane mit meinem Freund gerade auch eine Reise nach China. Wir denken so an etwa vier Woche, im August oder September. Deine Reiseroute klingt spannend und ich würde mich freuen, wenn du, wenn ihr wieder zurück seid, ein kurzes Feedback schreiben könntest, wie es so war, wie eure Route dann tatsächlich verlief usw.

Grüße!
Ellen
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 17:07


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 6 Gäste