China 2 Wochen? Route?

China, das Reich der Mitte: nicht nur politische Diskussionen zur Unabhängigkeit Tibets und Taiwans, sondern auch Reisetipps und Anekdoten zu der kommenden Weltmacht in Asien...

China 2 Wochen? Route?

Beitragvon paula14 » Freitag 10. Juni 2016, 12:18

Hallo :)

ich bin im August in Sibierien unterwegs und überlege auf dem "Rückweg" im September noch einen zweiwöchigen Abstecher nach China mit dem Rucksack zu machen.

Nun frage ich mich:
1. Lohnt es sich für zwei Wochen überhaupt?
2. Welche Route wäre sinnvoll? Vielleicht von Peking nach Shanghai? (Ist das gut machbar und finde ich dort einen guten Mix aus Natur und Stadt?)
3. Mit welchem Budget müsste ich mindestens rechnen?

Vor allem die Frage nach der Route und wie ich meine Flüge am besten buchen soll beschäftigen mich...

Was sind eure Erfahrungen? Was würdet ihr mir für eine Route empfehlen?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen! :)
paula14
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 10. Juni 2016, 12:09

Re: China 2 Wochen? Route?

Beitragvon robbe » Samstag 11. Juni 2016, 11:59

Ich würde mich auf eine Region bzw. eine Stadt als Ausgangspunkt beschränken und dann von dort aus eine kleine Rundreise machen.
Wenn du von Peking nach Shanghai reisen möchtest, bleibt nicht viel Zeit bei 2 Wochen, wenn du in beiden Städten selbst etwas bleiben willst.
Sicherling ginge es auch in Perking zu starten und auf dem Weg nach Shanghai einen Abstecher in die Natur zu machen, stelle ich mir aber weitaus stressig vor bei nur 2 Wochen.

Um Shanghai Richtung Westen (Huangshan, Region Anhui) gibt es schon sehr schöne Natur in akzeptabler Entfernung.
In der Gegend um Peking habe ich spontan keinen guten Überblick, aber da wird es auch was geben ;)
Jedenfalls sind beide Städte gute Ausgangs- und Endpunkte, um selbst dort noch ein paar Tage zu verbringen und v.a. in Hinblick auf den Rückflug nach Europa. Vor Ort kannst du dann gut per Bus weiterreisen. Da du im September unterwegs bist, lohnt es sich auch einmal auf das Klima zu achten. Ich glaube in Peking (Nordchina) kann es dann schon recht kalt sein und möglicherweise auch etwas ungünstigere Wetterlagen (sehr trocken) bezüglich Smog.

Zum Budget kann ich leider nichts sagen, die Preise werden sich in den letzten 8 Jahren sicherlich sehr verändert haben :P
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 578
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Re: China 2 Wochen? Route?

Beitragvon paula14 » Samstag 11. Juni 2016, 15:25

Super, vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Dann werde ich mich glaube ich auf Shanghai als Start- und Endpunkt konzentrieren. Oder gibt es noch eine ganz andere empfehlenswerte Region an die man gar nicht so denkt, wenn man sich nicht auskennt?


Abgesehen davon, dass man Hotelübernachtungen vorweisen muss- ist es ratsam die ganze Route durchzuplanen oder ergibt sich das meiste spontan vor Ort?
Z.B. aus Vietnam habe ich die Erfahrung gemacht, dass eine genaue Planung eher Überflüssig ist, da sich das meiste in den Hostels über Leute die man kennenlernt ergibt..
Oder kannst du eine spezielle Route empfehlen?
paula14
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 10. Juni 2016, 12:09

Re: China 2 Wochen? Route?

Beitragvon robbe » Samstag 11. Juni 2016, 23:38

Es gibt noch etliche andere sehr interessante Orte/Regionen in China ;). Shanghai und Peking habe ich nur genannt, da du es bereits erwähnt hast und man bei den beiden Städten (neben Hongkong) den besten Flug-Anschluss an Europa hat.

Zur Planung:
Ich habe damals sehr spontan agiert, war aber auch länger als 2 Wochen vor Ort. Züge können kurzfristig durchaus ausgebucht sein, bei Bussen hatte ich kein Problem.

Inzwischen hat sich vermutlich aber einiges geändert. Ohne chin. Sprachkenntnisse ist es möglicherweise auch nochmal etwas schwieriger alles spontan zu entscheiden. In einer riesigen Metropole wirst du jemanden finden, der mit dir halbwegs Englisch sprechen kann, abseits davon muss das dann nicht mehr zutreffen.

Shanghai mag ein guter Ausgangspunkt sein, aber das bedeutet nicht, dass du mal kurz mit dem Bus rausfährst und in der Natur bist ;) Das ist immer noch eine längere Strecke. Ob du dann zufällig in einem Hostel in Shanghai Personen triffst, die dir Tipps für die "Umgebung" nennen können, weiß ich nicht.
Vielleicht schaust du dir auch noch einmal die Region Yunnan an, da scheint Natur doch etwas näher zu Ballungsräumen/Städten zu sein (ich war selbst noch nicht da). Aber da musst du dann eine etwas "längere" (je ein Inlandsflug) für An- und Abreise einplanen.
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 578
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

i

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 15. Juni 2016, 02:55

Das Wetter ist im September in Peking eigentlich noch recht gut. Da kann man problos abends noch mit dem T-Shirt rumlaufen.

Zur Route: Ich denke bei zwei Wochen lohnt es sich nicht so wahnsinnig, grosse Umwege zu machen. Shanghai - Peking ist daher eigentlich eine gute Grundlage. Für Peking brauchst du locker drei bis vier Tage, um nur das Wichtigste zu sehen. Shanghai würde ich etwa in einem ähnlichen Rahmen verorten. Das heisst, du hättest dann noch rund 5 Tage für andere Ziele.

Das Huangshan-Gebirge wurde schon genannt. Das ist tatsächlich sehr schön dort. Nebst den bizarren Bergen hast du dort auch eine ganze Reihe von hübschen alten Dürfern, die du besuchen kannst. Ich denke, da kannst du locker drei Tage bleiben.

Alternativ bietet sich auch die Route über die Provinz Shandong an. Da kannst du beispielsweise nach Qingdao. Das war mal ein paar Jahre eine deutsche Kolonie und auch heute hab es im Zentrum noch alte deutsche Villen. Das ist recht witzig anzuschauen. Sonst gibts nicht soo viel zu sehen. Höchstens zwei Tage. Lohnenswert soll ein Tagesausflug nach Laoshan sein. Aber da war ich selber nicht.

Aber in der Nähe hast du noch Qufu (Geburtsort von Konfuzius) mit vielen alten Tempeln und einer hübschen Altstadt, was auch für einen ganzen Tag etwas zu sehen gibt. Darüberhinaus könntest du noch auf den Taishan. Der Aufstieg ist nicht so spektakulär, aber die Aussicht und der Sonnenaufgang sind ganz cool. Qufu und Taishan liegen mit dem Schnellzug etwa 20 Minuten entfernt und ich glaube sogar, dass beide Orte auf der Bahnstrecke zwischen Beijing und Shanghai liegen. Wäre also super praktisch.

Ich hoffe, das konnte dir ein bisschen helfen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8110
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste