Iran Einreise per Zug /Zugfähre von der Türkei

Oasenstädte, Ölfelder und die Bombe. Nicht nur für politische Diskussionen, sondern auch für Reisetipps und erfreuliche Geschichten...

Iran Einreise per Zug /Zugfähre von der Türkei

Beitragvon Reisende.r » Montag 6. Juni 2016, 11:54

Ich möchte von der Türkei aus per Zug in den Iran reisen,
habe aber noch nicht ganz rausgefunden , ob man mir ein Visum für die einreise auf dem Landweg ausstellen wird.

Dazu kommt noch das ich für das Visummeinen Reisepass abgeben muss und weil ich nur einen Reisepass besitze
kann ich das Einschreiben dann nicht annehmen. Ich hoffe deswegen das man mir auch ohne Buchungen einen zweiten Reisepass ausstellen wird. Ich bräuchte den auch für Länder bei denen eine einreise mit Stempeln von bestimmten Ländern Probleme bereiten kann. Es wird auch bestimmt öfters sein das man mal ein Visum beantragen muss. Personalausweis habe ich nicht.

Ich mache mir gerade Gedanken dadrüber, ob es ok ist dieses Land zu bereisen,
denn die Menschenrechtsverletzungen sieht man ja meistens nicht und trotzdem finden sie statt und man unterstützt die Regierung dieses Landes durch seine Reise dorthin,
Reisende.r
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 6. Juni 2016, 11:37

Re: Iran Einreise per Zug /Zugfähre von der Türkei

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 7. Juni 2016, 23:39

Hallo,

du brauchst keinen Zweitpass für ein Visum. Wenn es eingeschrieben kommt, kannst du ja deine ID oder deinen Führerschein zeigen. Da wirst du bestimmt etwas finden. Da habe ich noch nie von Problemen gehört.

Wenn ich das richtig verstanden habe, fährt der Zug zwischen Ankara und Tehran nicht mehr. Siehe dazu auch hier: http://www.zugreiseblog.de/transasia-ex ... an-reisen/

Ich denke, es ist okay, den Iran zu bereisen. Menschenrechtsverletzung sind zwar durchaus ein Problem, aber mit deinem Fernbleiben verbesserst du die Lage nicht, sondern verschlimmerst sie eher. Siehe dazu auch hier: http://weltreiseforum.com/blog/reiseboykotte/

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Iran Einreise per Zug /Zugfähre von der Türkei

Beitragvon Reisende.r » Mittwoch 8. Juni 2016, 19:34

Ich habe sonst kein amtliches Dokument, deswegen könnte das wirklich Probleme geben.

Beim Iran überrascht mich das man nun alle EU Sanktionen fallen ließ
und die Regierung sagt das sie bis 2025 auf 20 Millionen Touristen kommen möchte.
Im Jahr 2015 waren es nur 5 Millionen.
http://www.srf.ch/news/wirtschaft/iran- ... wirtschaft

Danke für die Info mit der Zugstrecke,
dann werden meine Planungen noch länger dauern.
Georgien möchte ich aber auch einmal sehn.

Die Sache mit den 2 Reisepässen wollte ich, weil ich z.B. in Israel + Palästina Einreisen will und in den Libanon
und z.B. am Flughafen Libanon steht man dürfe keine Stempel von Israel drin haben und mit Palästina gabs in einem anderen Land auch wieder eine besondere Problematik mit Stempeln von dort.

Ich versteh das auch nicht so ganz, weil diese Länder doch wissen welche Route man genommen hat und daher dann z.B. nur aus Israelkommen kann. Muss mir auch nochmal anschauen,ob man überhaupt auf demLandweg in den Libanon kommt von Israel ausgehend
Reisende.r
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 6. Juni 2016, 11:37

Re: Iran Einreise per Zug /Zugfähre von der Türkei

Beitragvon Pantitlan » Samstag 11. Juni 2016, 01:57

Da du SRF zitierst, gehe ich mal davon aus, dass du Schweizer/in bist. In der Schweiz ist der gleichzeitige Besitz von zwei Pässen verboten. Hier die entsprechende Gesetzesstelle, da Forentroll Mattes sonst wieder einen Streit versucht anzuzetteln.

1 Zu einem bestehenden Pass kann ein Austauschpass ausgestellt werden, wenn andernfalls eine Reise erschwert oder verunmöglicht würde.

2 Der Antrag auf einen Austauschpass ist schriftlich zu begründen.
Art. 21 Hinterlegung

1 Ist ein Austauschpass ausgestellt worden, so ist jeweils einer der beiden Pässe bei einer ausstellenden Behörde zu hinterlegen.

2 Soweit ein Missbrauch ausgeschlossen ist, kann die Behörde ausnahmsweise eine anderweitige Hinterlegung bewilligen.


Das heisst, du kannst zwar zwei Pässe machen lassen, einer davon muss aber ständig bei den Behörden hinterlegt sein. Insofern ist der Nutzen eines Zweitpasses sehr beschränkt, gerade auch bei einer Landgrenze zu Israel, wo die Einreise nach Israel aus dem Ausreisestempel des Nachbarlands hervorgeht. Natürlich kann man die Regeln umgehen (Art. 21.2 ), aber zulässig ist das trotzdem nicht.

Ich würde dir empfehlen, zusammen mit dem Pass gleich eine ID-Karte zu machen. In der Schweiz ist das im Combi-Pack sehr viel günstiger und du hast dann keine Probleme mehr bei der Post, um den Pass abzuholen.

Georgien hat mir sehr gut gefallen und ich kann eine Reise dorthin nur wärmstens empfehlen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste