Tipps für Hokkaido Reiseziele

Japan das Land der aufgehenden Sonne: hier kann man zu den unterschiedlichen Themen im asiatischen Reiseland posten.

Tipps für Hokkaido Reiseziele

Beitragvon Totopo » Samstag 4. Juni 2016, 15:40

Hallo Zusammen

Ich werde in 1.5 Monate ziemlich spontan für 4 Wochen mit meinem Rucksack nach Japan reisen.
Selbst war ich noch nie da, habe mir jedoch von einigen Freunden, welche schon waren, einiges erzählen lassen.

Jetzt meine Frage an euch:
Ich werde Tokyo anfliegen und da sicherlich 5,6 Tage verbringen, statt aber nur im Süden zu bleiben und die zum Teil grossen Städte zu besuchen würde ich auch sehr gerne in den Norden nach Hokkaido reisen. Erstens weil ich wie angedeutet, nach einiger Zeit genug von Städten habe & auch gerne die Natur geniessen würde (z.B. Wandern etc.) und zweitens da ich gehört habe, dass es für den Norden die ideale Reisezeit ist im Sommer.

Mit dem Zug kommt man ja gut von Tokyo nach z.B. Sapporo. Meine Fragen nun:
War schon jemand auf Hokkaido?
Was sollte man da sehen, wie lange sollte man sich dafür Zeit nehmen?
Mit Englisch/wenig Japanisch kommt man auch da durch?

Vielen Dank für eure Tipps & liebe Grüsse aus der Schweiz :)
Totopo
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 4. Juni 2016, 15:25

Re: Tipps für Hokkaido Reiseziele

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 7. Juni 2016, 23:49

Ich war noch nie in Hokkaido und kenne den Norden Japans allgemein nicht so gut. Aber Hokkaido besticht vor allem durch seine Landschaft und ist deswegen ein ideales Camper-Paradies. Vielleicht hilft dir dieser Beitrag etwas: http://weltreiseforum.com/blog/japan-gu ... wohnmobil/

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8107
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Tipps für Hokkaido Reiseziele

Beitragvon ika88 » Freitag 17. Juni 2016, 09:41

Hokkaido ist toll, ich habe über 2 Monate in Sapporo gearbeitet und bin dann mit dem Zug durch die Insel.

Das hat mit dem sogenannten 2-Wochen-Pass (kriegst du vor Ort in Sapporo) gut geklappt, aber es bedurfte dennoch einiger Planung, um die gültigen Tage innerhalb des Passes komplett und sinnvoll zu nutzen.

Man darf zudem nicht vergessen, dass aufgrund der Abgelegenheit diverser Parks und Sehenswürdigkeiten die öffentlichen Verkehrsmittel recht schnell an ihre Grenzen kommen und man ohne Mietauto nicht alles mitnehmen kann, was sehenswert wäre.

Ich habs mit einer Mischung aus Zug, Bus, laufen und Hitchhiken dennoch recht gut hinbekommen und dabei tolle Sachen erlebt, wobei ich mir im Nachhinein eventuell doch ein Mietauto holen würde. Es ist auch ein wenig Geschmackssache.

Die Natur ist wunderschön, von allen Dingen Asahidake, der höchste Berg Hokkaidos, ist wirklich ein Erlebnis. Ich war dann noch auf Rebun Island, ganz im Norden bei Wakkanai. Der Bus geht gefühlt 1x pro Stunde, und alle Fahrpläne sind nur auf japanisch - daher unbedingt ein Roller oder ein Fahrrad am Hafen mieten, wenn man keinen Bock auf ewig langes latschen hat. (hitchhiken hat aber auch funktioniert). Die Insel ist klein, hat aber tolle Wanderwege - wenn man ein wenig Abgeschiedenheit mag und kein "Problem" damit hat, tagelang keinem einzigen Europäer zu begegnen, ist das echt toll :wink: ich habs sehr genossen.

Je nachdem, wie du unterwegs sein wirst (Öffis oder Auto) - knapp zwei Wochen sind auf jeden Fall ein guter Zeitrahmen!

In Sapporo wirst du auf wenig Sprachbarrieren treffen, aber außerhalb kann es schon mal etwas schwierig werden. Ich konnte ein paar Brocken Japanisch, mit ein paar Zahlenkenntnissen und meinem Ziel auf Japanisch kam ich aber problemlos durch. Die Japaner sind trotz ihrer Schüchternheit immer wahnsinnig hilfsbereit und tun fast alles, um dich nicht im Regen stehen zu lassen.

Einmal hat der Bsufahrer sogar ein Auto angehalten, dem Fahrer erklärt dass ich zum Zeltplatz will und ihm gesagt, dass er mich dahin fahren soll :lol: Der Hammer.

Hokkaido ist super, ich kann es nur empfehlen! Pass in manchen Gegenden aber auf die Bären auf!

VG
ika
ika88
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 15. Juni 2016, 15:56

Re: Tipps für Hokkaido Reiseziele

Beitragvon Wanderweib » Donnerstag 23. Juni 2016, 05:59

Hallo Toropo,

Hokkaido ist wirklich ein schönes Ziel. Ich kann dir nur empfehlen, dir ein Mietauto zu nehmen. Da die Busse und Bahnen in die schönen Gegenden kaum hinkommen. Achte darauf, dass du deinen Führerschein übersetzen lässt. Der internationale Führerschein gilt in Japan leider nicht. Für Ausflugstipps schaue einfach hier vorbei: http://wanderweib.de/50-dinge-die-du-in-hokkaido-getan-haben-solltest/

Pass auf Bären auf und gehe niemals alleine in den Wald!

Viele Grüße aus Tokio,
Tessa

Wanderweib - Der Japan-Blog - Hol dir wichtige Tipps für deine Japan-Reise!

http://wanderweib.de
Wanderweib
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 32
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 14:00
Wohnort: Tokio, Japan.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste