Honig aus Neuseeland

Hierher gehört alles, was sich ums Forum dreht. Technische Fragen, Vorschläge, Statistiken oder auch einfach nur ein kleines Lob...

Honig aus Neuseeland

Beitragvon searching » Donnerstag 21. April 2016, 14:58

Ein Kumpel hat mir erzählt, dass er auf seiner Neuseelandreise oft Manukahonig gegessen hat und seitdem darauf schwört. Habt ihr schon mal davon gehört? Generell soll ja jede Form Honig schon mal prinzipiell gesünder zum Süßen sein, als eben Zucker oder Süßstoff. :O Aber dass er auch wie diese ganzen Superfoods angepriesen wird, ist da was dran?

Die "Zeiteinteilung" der Ewigkeit in der wir leben heißt Liebe
Benutzeravatar
searching
Rastloser
 
Beiträge: 58
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 11:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Honig aus Neuseeland

Beitragvon winsel » Montag 2. Mai 2016, 11:11

Generell ist es wirklich viel besser Honig zu benutzen als Süßstoffe oder Zucker. Ich verwende seit einiger Zeit auch Manuka Honig. Entweder zum Süßen, aber auch oft zum Einreiben von Wunden oder Hautrötungen. Auch gegen Husten bzw. Erkältungen verwende ich oft ein wenig Honig. Allgemein ist dieses Produkt also sehr vielfältig einsetzbar und dadurch kann man Manuka Honig schon als Superfood bezeichnen, da man ihn neben den normalen Verzehr wirklich für sehr viele andere Dinge einsetzen kann. Aber über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten kannst du dich z.B. auch hier http://www.manuka-neuseeland.info/anwendung.html informieren. Ich hoffe ich konnte dir damit ein wenig helfen und die Begeisterung deines Kumpels kann ich sehr gut nachvollziehen. ;)

Vernunft ist innere Freiheit. - Stanislaw Lem, Der futurologische Kongress, S. 81, Suhrkamp 1979, nach der Übersetzung von I. Zimmermann-Göllheim
winsel
Yetijäger
 
Beiträge: 95
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 15:12

Re: Honig aus Neuseeland

Beitragvon sunshine85 » Dienstag 20. Dezember 2016, 23:32

Ich höre jetzt das erste mal von dem Manukahonig, ich hatte bisher immer den Caritas Honig aus der Schweiz, echt lecker aber (zumindest dachte ich bis eben) recht teuer, bis ich die Preise von dem Manukahonig gesehen habe. Kostet da ein Glas echt fast 100€? :shock:
sunshine85
Rastloser
 
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 13. November 2016, 20:27
Wohnort: Weimar

Re: Honig aus Neuseeland

Beitragvon Julian 201 » Donnerstag 12. Januar 2017, 07:16

Ich habe mal gelesen, das Agavendicksaft besser als Honig sein soll. Stimmt das??? Es ist ja rein Pflanzlich
Julian 201
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 26. Dezember 2015, 15:49

Re: Honig aus Neuseeland

Beitragvon Pack_Backer » Dienstag 24. Januar 2017, 13:16

Ist Honig nicht eigentlich auch ein pflanzliches Produkt? Also man kann nicht sagen, dass es zu vegan gelten könnte, aber vegetarisch sicherlich.
Ich finde sowieso, dass man alles nur in Maßen genießen sollte. Von daher dürfte es wenig Unterschied machen, ob es nun Honig oder Agavendicksaft ist.

"Glück ist nur echt, wenn man es teilt!"
Benutzeravatar
Pack_Backer
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 15:26
Wohnort: Koblenz


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast