Thailändische SIM Karte

Thailand, das Land des Lächelns: Diskussionen über Barmädchen sind hier tabu. Dafür interessieren Reiseinfos zu Nordthailand und den Stränden im Süden.

Thailändische SIM Karte

Beitragvon Herbalista » Samstag 27. Februar 2016, 21:47

Hallo zusammen,

ich fliege im April das erste mal nach Thailand.
In vielen Blogs habe ich gelesen, dass es Sinn macht sich vor Ort eine thailändische SIM Karte zu kaufen zum surfen. Mir geht es primär um Google Maps und ggf. Buchung von Unterkünften oder Inlandflügen.

Jetzt habe ich mir heute ein neus Smartphone gekauft und da passen nur Nano SIM Karten rein. Gibt es die dort auch? Hat jemand Erfahrung damit und kann mir vielleicht einen Anbieter empfehlen?

Danke für eure Hilfe.

Heike, 44 aus Köln
Herbalista
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 21:37
Wohnort: Köln

Re: Thailändische SIM Karte

Beitragvon robbe » Sonntag 28. Februar 2016, 12:01

Unabhängig ob es die in Thailand gibt, gibt es "Adapter", um aus Nanosimkarten normale Simkarten zu machen.
Einfach mal "Nano SIM Adapter zu normaler SIM" googlen.
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Re: Thailändische SIM Karte

Beitragvon Herbalista » Sonntag 28. Februar 2016, 20:43

Danke für die Antwort.

Aber mit dem Adapter kann man eine Nano "vergrößern", aber aus einer Mikro keine Nano machen. Und in mein neues Smartphone passt nur noch Nano. Demnach hilft mir auch der Adapter nicht wenn es in Thailand keine Nano SIM´s gibt.

Dennoch Danke für den Tipp :-)
Herbalista
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 21:37
Wohnort: Köln

Re: Thailändische SIM Karte

Beitragvon robbe » Sonntag 28. Februar 2016, 20:56

Ohje falsch gelesen.
Aber man kann auch den Chip herausschneiden, also das Plastik drumherum entfernen. Mann muss nur sorgfältig schneiden :D

Anleitung:
https://www.youtube.com/watch?v=v_PXAuy6LeE
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Re: Thailändische SIM Karte

Beitragvon Martin_Asien » Samstag 8. Oktober 2016, 17:38

Mach dir mal gar keine Sorgen.
In Thailand einfach in einen Shop gehen z.B. DTAC und die kümmern sich um alles. Die haben die Simkarten im passenden Format, legen Sie umsonst ein und wenn du Fragen hast probieren Sie dir die auf zu beantworten.
Bin ein großer DTAC freund daher hier mal der Link zu den Angeboten https://www.dtac.co.th/en/prepaid/produ ... kages.html aber wie gesagt einfach am Flughafen gemütlich zum Shop gehen und die Karte kaufen.

Eventuell solltest du drüber Nachdenken einfach ein billiges Android Zweithandy mitzunehmen bzw zu kaufen und als mobilen Hotspot einzurichten, nur falls mehr als eine Person den Zugang nutzen will.

Wenn ich nicht gerade als IT Consultant in Asien unterwegs bin ist mir die Norddeutsche Küste mein liebstes Zuhause.
Auf Reisen und wenn ich mal Wochenende habe schreibe ich für http://www.thelovedfood.com
Martin_Asien
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 8. Oktober 2016, 17:33

Re: Thailändische SIM Karte

Beitragvon Pantitlan » Samstag 15. Oktober 2016, 17:39

Ist vielleicht etwas Offtopic, aber ich würde dir grundsätzlich eine Offlinemap empfehlen. Die ist vielleicht nicht ganz so umfassend wie die Google Map, aber braucht viel weniger Daten, funktioniert auch in Funklöchern und ist generell sehr viel schneller. Ich verwende selber maps.me. Aber da gibt es auch andere Anbieter.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Thailändische SIM Karte

Beitragvon Hooli » Sonntag 16. Oktober 2016, 00:43

Pantitlan hat geschrieben:Ist vielleicht etwas Offtopic, aber ich würde dir grundsätzlich eine Offlinemap empfehlen. Die ist vielleicht nicht ganz so umfassend wie die Google Map, aber braucht viel weniger Daten, funktioniert auch in Funklöchern und ist generell sehr viel schneller. Ich verwende selber maps.me. Aber da gibt es auch andere Anbieter.

Hallo pantitlan, google maps funktioniert doch aber auch als offline map
Wenn du Verbindung zum Internet hast suchst du dir mit Google Maps den Ausschnitt auf der Karte der Dich interessiert dann drückst du auf den Knopf offline herunterladen danach kannst du dann die Internetverbindung trennen und wunderbar navigieren
Ich habe mir jetzt aber auch einmal deine maps.me heruntergeladen um einmal zu vergleichen welche der beiden Karten im Offline Betrieb besser ist
Hooli
Forenveteran
 
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 17:46

Re: Thailändische SIM Karte

Beitragvon Hooli » Sonntag 16. Oktober 2016, 00:54

Die maps.me karte ist im Offline Betrieb auch sehr gut also sehr detailliert

Aber nun kommt das große ABER Doppelpunkt

Ich habe die Strecke von meiner Wohnung zu einem Einkaufszentrum abgefragt Punkt Google Maps hat mir konkret die richtige Strecke kommt korrekt angezeigt Punkt

Maps.me habe aber nicht gewusst dass man seit mindestens einem Jahr über eine kurze Strecke zu diesem Einkaufszentrum kommt weil eine frühe entgegenstehende Einbahnstraße aufgehoben wurde und hat noch die alte Strecke ausgewiesen die ein riesen Umweg ist

Fazit maps.me ist nicht aktuell
Hooli
Forenveteran
 
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 17:46

Re: Thailändische SIM Karte

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 16. Oktober 2016, 17:53

Generell ist das Kartenmaterial auf Google Maps besser. Maps.me basiert auf den Karten von openstreetmaps. Das ist im Prinzip das Wikipedia der Karten. Und da ist es wenig verwunderlich, dass die Karten je nach Land unterschiedlich genau und aktuell sind. Schliesslich wird sie von einer Horde von Freiwilligen aktuell gehalten.

Im Offline-Modus kann aber Google Maps mit maps.me nicht mithalten und das gleich aus zwei Gründen.

1. ) Google Map ist im Betrieb recht schwerfällig und langsam. Als ich vor ein paar Tage die Route gespeichert habe, stützte die App ab, als sich beim Autofahren der Lockscreen einschaltete. Die gespeicherten Karten waren dann weg und ich musste aus der Erinnerung navigieren.

2.) Sobald du irgendwas auf der Karte suchst oder einen anderen Ausschnitt willst, musst du wieder online gehen. Bei Maps.me hast du das Problem nicht.

Aber ehrlich muss man sagen, dass beide Systeme ihre Vor- und Nachteile haben. Wenn die Karte auf Maps.me nicht genau genug ist, verwende ich auch Google Maps. Aber auf meinen Reisen komme ich zu 90 Prozent mit Maps.me durch.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Thailändische SIM Karte

Beitragvon melon » Dienstag 25. Oktober 2016, 18:10

Habe ich im Kiosk gefunden
Benutzeravatar
melon
Rastloser
 
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 14. Dezember 2013, 23:37


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste