Südamerika-Literatur

Hier ist der Ort, um über Filme, Bücher, Musik und das Essen in den verschiedenen Destinationen zu plaudern.

Südamerika-Literatur

Beitragvon Alex » Mittwoch 4. Januar 2006, 21:15

Das neue Forum ist noch so leer, da dachte ich, ich könne ja mal zwei Bücher empfehlen:

Alexander von Humboldt:
Tja... was soll ich sagen... die Geschichte der Naturforscher begann. Es gibt verschiedenste Ausgaben seiner Reiseaufzeichnungen. Sehr populär sind thematische Auszüge wie sie in "Ansichten der Natur" in einem Buch zusammengefasst werden.

Eduardo Galeano, Die offenen Adern Lateinamerikas:
Mit Vorsicht zu genießen, gewährt aber einen interessanten Einblick in die jüngere Geschichte Lateinamerikas. Von Volkswirtschaft hatte Galeano ganz offensichtlich nicht den Schimmer einer Ahnung. Das Wort "Kapital" kommt oft vor... Wenn er also seine Lösungsansätze vorstellt, sollte man das bewusst kritisch sehen. Aber die Probleme hat er dennoch mitreißend (und auch sicher richtig) dargestellt.
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast