Vietnam per Mietwagen

Französischkurs in den ehemaligen französischen Kolonien (Laos, Vietnam und Kambodscha) gefällig? Oder doch lieber auf der Road to Mandalay pilgern und ein Beer Lao trinken?

Vietnam per Mietwagen

Beitragvon ChristianHK » Montag 16. November 2015, 09:53

Hallo zusammen,

nach meiner ersten Vietnam-Reise in 2003, plane ich fuer 2016 einen weiteren Trip in dieses tolle Land.

Mein Schwerpunkt soll auf dem Norden Vietnams liegen, mit Hanoi als Drehkreuz, von wo aus ich Tagestouren in das Umland per Mietwagen unternehmen moechte.

Obwohl ich ein international sehr erfahrener Autofahrer bin (vor allem im asiatisch/pazifischen Raum), bin ich vorher noch nie selber in Vietnam Auto gefahren.

Daher wuerde ich hierzu einige Informationen benoetigen, die ich hoffentlich hier bekommen kann.

1) Ist schon jemand von Euch mit dem Auto/Mietwagen in Vietnam unterwegs gewesen? Falls ja, kann mir jemand bitte ganz allgemeine Tipps zum Thema Strassenverkehr, Strassenzustand, Beschilderungen, Tankstellen usw. geben?

2) Welche Attraktionen/Destinationen im Umfeld von Hanoi waeren es denn wert besucht zu werden? Hanoi werde ich natuerlich auch erkunden, aber mein besonderes Interesse liegt im Umland von Hanoi, wo ich hoffe, dass es auch vieles zu entdecken geben wird.

Vielen Dank!

Viele Gruesse aus Hong Kong!

Christian
ChristianHK
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 7. September 2015, 06:15
Wohnort: Hong Kong

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon Reggie139 » Dienstag 17. November 2015, 10:47

Du schreibst ja schon, dass du in Hong Kong lebst. Wie siehts denn da mit dem Straßenverkehr aus? Ist das so schlimm, wie man es sich vorstellt? :D
Aber da hat man doch wahrscheinlich noch eher moderate Unfallraten usw, weil sowieso viel Stop and Go ist, oder? Hanoi soll ja sehr speziell sein, was den Verkehr betrifft. Würde mich also auch mal interessieren!
Reggie139
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 12:37

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon Andre12 » Dienstag 17. November 2015, 14:37

Hallo,

also von Mietwagen zum Selbstfahren kann ich nur abraten in Vietnam. Unser Partner in Vietnam sagt es ist einfach zu chaotisch und es existieren ja praktisch keine Regeln. Da auf jeden Fall einen privaten Fahrer nehmen.
Tipps für die Umgebung:
4-stündige Bootsfahrt in der Halong Bucht inkl Seafood Lunch.
Die Ha-Long-Bucht, 170 km östlich von Hanoi gelegen, bietet eine der schönsten Landschaften Vietnams und wurde bereits 1994 von der Unesco auf die Welterbeliste gesetzt. In der großen Bucht im Golf von Tonkin wachsen rund 2000 Inseln aller Größen und in skurrilen Formen aus dem blau-grünen Wasser. Mit einem Ausflugsboot kreuzen Sie vier Stunden durch die Insellandschaft und besuchen zwei Kalksteinhöhlen mit farbigen Stalagmiten und Stalaktiten - ein unvergessliches Erlebnis.
Wäre das was?

Grüße

Andre
Andre12
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 20:38

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 18. November 2015, 03:22

Ich muss vorausschicken, dass ich in Vietnam nicht selber gefahren bin, aber der Verkehr hat auch mich einen ziemlich chaotischen Eindruck gemacht. Vor allem in den Städten ist das mit den unglaublich vielen Rollern ziemlich unangenehm, schon als Fussgänger. Denn die Roller überholen links und rechts, halten bei rot nicht an usw. Und zumindest in Hanoi hast du mit den vielen Rollern auch ständig Stau. Es ist aber insgesamt wohl eher stressig als wirklich gefährlich. Persönlich würde ich es mir eher nicht antun.

Möglicherweise hast du aber noch ein viel grösseres Problem. Zumindest vor ein paar Jahren hat Vietnam den internatioanlen Führerschein nicht anerkannt. Will heisst, dass du vermutlich gar kein Fahrzeug selber lenken darfst. Vielleicht sieht das anders aus, wenn du einen chinesischen Führerschein hast. Aber das würde ich auf alle Fälle zuerst mal abklären.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8110
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon Reggie139 » Mittwoch 18. November 2015, 10:42

Heißt das, dass man eigentlich gar keine Chance hat, da selbst Auto zu fahren? Gut vielleicht ist das auch besser so, denn den chaotischen Verkehr ist man ja von hier einfach nicht gewöhnt. Und warum sollte da ein chinesischer Führerschein gelten und ein europäischer nicht?
Reggie139
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 12:37

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 18. November 2015, 17:05

Heißt das, dass man eigentlich gar keine Chance hat, da selbst Auto zu fahren?


Wenn dein Führerschein nicht anerkannt wird (weder der nationale noch der internationale), dann ist es in diesem Land so, als hättest du gar keinen Führerschein.

Der internationale Führerschein ist ein internationales Abkommen aus den 1960er-Jahren, bei dem sich die teilnehmenden Länder verpflichten, die Führerscheine der anderen Teilnehmerstaaten zu akzeptieren. Die meisten Länder haben das unterzeichnet, aber eben nicht alle. China ganz sicher nicht und Vietnam zumindest vor ein paar Jahren nicht.

Und warum sollte da ein chinesischer Führerschein gelten und ein europäischer nicht?


Wieso der internationale vermutlich nicht gilt, habe ich oben bereits erklärt. Nationale Führerscheine könnten dann trotzdem akzeptiert werden, wenn es einen entsprechenden Vertrag gibt. Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass Vietnam mit Deutschland ein Abkommen unterzeichnet, wenn es das internationale Abkommen nicht unterschrieben hat.

China hingegen ist ein Nachbarstaat mit einer Landgrenze. Aus rein praktischen Gründen liegt es auf der Hand, dass diese beiden Länder ein Abkommen haben. Sonst müsste eine chinesische Firma, die Waren nach Hanoi transportieren will, zwei Fahrer mitschicken (bzw. den Fahrer an der Grenze austauschen) oder einschliesslichen Chauffeure einstellen, die beide Führerscheine gemacht haben.

Aber ob das wirklich so ist, weiss ich nicht. Ebenfalls weiss ich nicht, ob der Fragesteller überhaupt einen chinesischen Führerscheinbesitzt.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8110
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon Reggie139 » Donnerstag 19. November 2015, 10:17

Pantitlan hat geschrieben:China hingegen ist ein Nachbarstaat mit einer Landgrenze. Aus rein praktischen Gründen liegt es auf der Hand, dass diese beiden Länder ein Abkommen haben. Sonst müsste eine chinesische Firma, die Waren nach Hanoi transportieren will, zwei Fahrer mitschicken (bzw. den Fahrer an der Grenze austauschen) oder einschliesslichen Chauffeure einstellen, die beide Führerscheine gemacht haben


Ok, das ergibt wirklich Sinn :D
Aber schon schade, dass man da mobilitätsmäßig so eingeschränkt ist. Da hab ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken drüber gemacht. Wird jetzt auf jeden Fall berücksichtigt, wenn ich mal einen Urlaub dahin planen sollte. Danke! :)
Reggie139
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 12:37

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon NadiaW » Sonntag 7. Februar 2016, 04:03

In Vietnam kann man sehr wohl mit einem Mietwagen reisen. Vietnam hat gemäss Genfer Abkommen den Internationalen Führerschein anerkannt. Da kann man die ganze Länderliste einsehen und die meisten Länder der Welt anerkennen den Internationalen Führerschein! Ausser China! Aber in China bekommt man für ein paar Euro ganz einfach einen temporären Führerschein ausgestellt und das reicht dann für die Ferienreise. In Vietnam sträuben sich die Mietwagenvermieter dagegen den Internationalen Führerschein anzuerkennen. Sie wollen lieber einen Fahrer/Driver mitverkaufen.... Oder dann kennen sie dann doch jemanden bei der Behörde, der für ein paar Hundert Dollar..... Das waren unsere Erfahrungen, als wir letztes Jahr bei etlichen Mietwagenfirmen in Vietnam angefragt haben. Wir haben es dann ganz einfach gemacht. Wir wollten ja ohnehin auch noch in Laos und Kambodscha reisen. So haben wir das Auto in Laos gemietet und sind dann über die Grenze nach Vietnam, dann nach Kambodscha und dann wieder nach Laos zurück gefahren. Eine richtig schöne Mietwagentour. Hotels findet man genügend und die haben oft ganz prima, super günstige Zimmer. In Vietnam ist Autofahren rund um die Städte zwar ziemlich hektisch und natürlich mit eigenen Gesetzen. Aber nicht so schlimm wie einige Grossstädte in Südamerika....
NadiaW
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 03:24

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon xmia125 » Donnerstag 25. Februar 2016, 12:25

Hallo Christian,

Hanoi hat sehr viele Attraktionen zu bieten meiner Meinung nach. Zum Beispielen den Nationalpark Cát Bá wenn man an Tieren und Pflanzen interesiert ist, die perfekte Wahl. Auch der buddhistische Tempel Trán Quóc Padgode ist sicher einen Besuch wert und steht ganz oben auf meiner Liste.
Auf der Suche nach Idylle kann ich den Hó-Táy-See oder den Hoan-Kiem-See nur empfehlen sich anzusehen.
Selbst das ist nur ein kleiner Teil der Dinge die man in Hanoi umbedingt gesehen haben sollte.

Viel Spaß und eine hoffentlich einzigartige Reise. Lg Mia.

Life is a series of choices, none of which are new. The oldest is choosing to be a victim. Or choosing not to.
Fan of http://www.reiseservice-africa.de/
Benutzeravatar
xmia125
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 15
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 15:23
Wohnort: Berlin

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon andreaaufreisen » Mittwoch 9. März 2016, 12:49

Also ich bin vor genau 10 Jahren mit einer russischen Minsk von Saigon nach Hanoi gefahren.
Die beiden Städte an sich waren sehr chaotisch zum fahren, aber sobald man draussen war, ging es super gut.
Die Strassen sind gut ausgebaut, die Schilder kann man ja zum Glück lesen.

Wir konnten dann das Motorrad in Hanoi wieder abgeben und sie haben es mit dem Zug zurückgeschickt.

Jedoch muss ich auch sagen, ich war froh, dass wir auf nem Moped sassen und nicht in einem Auto, denn mit dem Moped ist man beweglicher und wendiger.
Mit dem Auto trau ich mich zu behaupten, streift man schneller mal irgendwo, kann auch nicht kleinere Lücken füllen.

Den internationalen Führerschein hatten wir zwar dabei, hat aber niemanden interessiert. Wobei wir das Motorrad auch bei dort lebenden Engländern ausgeliehen hatten.

Aber der Verkehr ist wirklich gewaltig!
Vorfahrt hat immer der allergrößte.
Einfach in Bewegung bleiben, nie einfach anhalten... dann klappt das auch gut :D

Einfach machen! Das klappt schon! Und wenn nicht, dann reis einfach mit Bus und Bahn durchs Land.
Du wirst sehen, es lohnt sich so oder so :-)
andreaaufreisen
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 14. November 2005, 20:16
Wohnort: Vorarlberg

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon Bonos » Donnerstag 24. März 2016, 11:26

Du wirst als Tourist dort gerne abgezockt. Kennst du Freunde, Bekannte etc., die sich im Land auskennen und mit den Strukturen bestens vertraut sind?
Bonos
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 24. März 2016, 11:17

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon NadiaW » Freitag 3. Juni 2016, 15:08

Wir waren auch etwas in Sorge, dass wir in Vietnam abgezockt werden. Das war vor eineinhalb Jahren nicht der Fall, wenigstens im Land selber. Die Polizei ist ja total "touristenfreundlich", denn die sprechen ja kein Englisch! Wird man von einer Polizeikontrolle als Tourist gestoppt, wird man gleich weitergewunken. Es ist ihnen peinlich, weil sie ja kein englisch können. Abgezockt wird man beim Grenzübergang vom Zoll. Da werden die eigenen Taschen mächtig gefüllt. Da haben wir einiges gelernt! Korruption soweit das Auge reicht. Tja - und will man über die Grenze, zahlt man, oder man wartet und "meckert/mozt" stundenlang und bezahlt irgendwann doch. Denn man möchte ja weiter. Am schlimmsten die Vietnamesen und Kambodschaner an den Grenzen im Süden Kambodschas. Nicht nur wir mit dem Mietwagen sind abgezockt worden, auch Motorrad-Gruppen oder diejenigen Bagpackers, die mit dem Bus an der Grenze ankamen. Ohne Korruptionsgeld kein Stempel im Pass, also kein Grenzübertritt. Jeder weiss es da, aber keiner macht was. Das Reisen im Land selber aber kein Problem, Hotels überall genügend - super, nett, sehr günstig, prima. Schöne Länder!
NadiaW
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 03:24

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon thomas w » Mittwoch 15. Juni 2016, 14:15

Der Internationale Führerschein ist seit 03.11.2015 in Vietnam gültig !

In allen möglichen Ecken des Internet gibt es unterschiedliche Informationen zur Gültigkeit des Internationalen Führerscheines in Vietnam. Ich lebe seit 2001 in Hoian (Zentralvietnam) und kann dazu folgendes mitteilen.

Bis 2015 war es mir in Vietnam gegen vorlage meines Internationalen Führerscheines (mit beglaubigter übersetzung + Gesundheitscheck vom Krankenhaus) einen vietnamesischen Führerschein (Motorrad/PKW/LKW, alle die ich eben habe) ausstellen zu lassen. Dies habe ich auch für meine deutschen Gäste, die bei mir eine Motorradtour gebucht haben, so gemacht. Dieser Vietnamesische Führerschein war immer nur so lange gültig wie das Visum. Bei einer 3 Jahre "temporary residence card" die ich habe, also 3 Jahre. Die Besonderheit war, dass ich in Deutschland den alten unbegrenzten Motorradführerschein Klasse 1 hatte.

Im Vietnamesischen Führerschein wurde er mir bis Juni 2015 immer auf 175ccm begrenzt. Jedes mal beim beantragen des Vietnamesischen Führerscheines habe ich darauf hingewiesen und dies bemängelt. Immer haben sie mir erklärt das in Vietnam für Zivilisten Motorräder nur bis 175ccm zulässig wären. Als ich im Juni 2015 den neuen vietnamesischen Führerschein beantragt habe, habe ich zum ersten mal den unbegrenzten Motorradführerschein bekommen und fahre seit damals ganz legal mit meiner Kawasaki Z800 hier herum :P


Unter diesem Link könnt ihr mehr zur anerkennung des Internationalen Führerscheines in Vietnam seit dem 03.11.2015 nachlesen:
http://news.chinhphu.vn/Home/VN-officia ... /25834.vgp


Google translator:
Das vietnamesische Straßenverkehrsdirektorat (DRV)
hat offiziell den internationalen Führerschein (IDPs) zum
3. November 2015 anerkannt.

Einheimische und Ausländer, die Daueraufenthalts-
genehmigungen haben können einen IDP beantragen,
solange sie den vietnamesischen Führerschein haben.

Der IDP (international driving permit) ist für drei Jahre
gültig und wird in 84 anderen Ländern anerkannt, die
das Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr
im Jahr 1968 unterzeichnet haben.

Der internationale Führerschein ist ein Multi-Seiten-Buch
mit seinen grundlegenden Informationen in englischer
Sprache geschrieben und Vietnamesisch.

Es enthält auch einen Abschnitt, gedruckt in Vietnamesisch,
Englisch, Russisch, Französisch und Spanisch, wenn der
Inhaber ihre persönlichen Angaben und die Fahrzeugklassen erklärt.

Die Gebühr für die IDPs ist VND135,000 und die maximale
Zeit für die Gewährung von IDPs ist innerhalb von fünf Tagen.

Das Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr ist ein
internationaler Vertrag entworfen internationalen Straßenverkehr
zu erleichtern und unter den Vertragsparteien durch Einführung
von Standardverkehrsregeln Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Die Konvention wurde vereinbart bei den Vereinten Nationen
Wirtschafts- und Sozialrat der Konferenz über den Straßenverkehr
und abgeschlossen in Wien am 8. November 1968, bevor am 21. Mai
in Kraft treten, 1977.

Unter den 85 Ländern, die den Vertrag ratifiziert sind Österreich,
Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, der Republik Korea,
Spanien, Großbritannien und Vietnam, nach dem United Nations
Treaty Collection.
__________________________________________________________________

Das oben betrifft Vietnamesen und Ausländer die in Vietnam mit einem permanent residence permit (unbefristete Aufenthaltsgenehmigung) leben und in Vietnam den Internationalen Führerschein beantragen wollen.

Das heisst gleichzeitig, dass seit dem 03. November 2015 offiziell der internationale Führerscheine in Vietnam anerkannt wird. Bislang hat die Vietnamesische Polizei den Internationalen Führerschein nicht anerkannt egal welche Abkommen es gab. Die Abkommen waren Theorie und das nicht anerkennen des Internationalen Führerscheines war die Praxis. Seit dem 03.November 2015 hat sich das nun aber geändert und somit fahren deutsche Touristen die im Besitz des Internationalen Führerscheines sind in Vietnam ganz legal Motorrad, PKW, LKW je nach dem was in ihrem internationalen Führerschein alles eingetragen ist.

Aber eines muss in Vietnam beim Fahren von Motorrädern über 50ccm noch beachtet werden. Der Führerschein der Klasse B reicht dazu nicht aus !!!


Viele Gruesse aus Hoian
Thomas & Kim Yen
Dateianhänge
Kawasaki 800ccm.jpg
Ich brauche damit nur den ersten Gang
Kawasaki 800ccm.jpg (174.06 KiB) 2331-mal betrachtet
Benutzeravatar
thomas w
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 84
Registriert: Samstag 10. Mai 2014, 07:38
Wohnort: Hoian, Vietnam

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon swisstravelstory » Dienstag 9. August 2016, 23:55

ich kann nur folgendes sagen. Mein Partner ist Vietnamese und seine Familie nimmt immer einen Fahrer, wenn sie in Vietnam sind. Nicht mal die Vietnamesen fahren selber längere Strecken. 8)

swisstravelstory
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 8. Februar 2016, 02:24

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon Hooli » Mittwoch 10. August 2016, 02:18

swisstravelstory hat geschrieben:Mein Partner ist Vietnamese und seine Familie nimmt immer einen Fahrer, wenn sie in Vietnam sind. Nicht mal die Vietnamesen fahren selber längere Strecken.


Da vermute ich mal, dass die Eltern deines Partners keinen Fuehrerschein haben. Klar, dann muessen sie ein Taxi nehmen oder halt ein Auto mit Fahrer.

Hier im Faden geht es allerdings um Leute, die selber fahren wollen und auch den nationalen und internationalen Fuehrerschein haben.
Hooli
Forenveteran
 
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 17:46

Re: Vietnam per Mietwagen

Beitragvon Oegala » Montag 16. Oktober 2017, 12:06

ich bin neu hier und hätte gern Infos zu folgendem Thema:

wir wollen zu zweit von Dezember bis Anfang März durch Kambodscha, Vietnam und Laos reisen - und zwar mit einem Auto und auf alle Fälle selbst fahren.
Am liebsten würden wir in Thailand ein Fahrzeug kaufen , losfahren und am Ende der Reise wieder verkaufen.
Hat zu dieser Variante jemand Tipps und Vorschläge?
Falls das mit dem Autokauf nicht klappen sollte, würde mich interessieren, wo und wie NadiaW in Laos das Auto gemietet hat und was das gekostet hat?

vielen Dank im voraus
Oegala
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Montag 16. Oktober 2017, 10:48


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste