Südamerika im Oktober oder alternativ anderesBackpackingziel

Der neue Kontinent von seiner Sonnenseite

Südamerika im Oktober oder alternativ anderesBackpackingziel

Beitragvon Sirus333 » Sonntag 9. August 2015, 15:35

Hallo zusammen,

ich möchte gerne im Oktober eigentlich gerne nach Bolivien und Peru für ca. 3 Wochen. ´Was ich jetzt als Problem sehe sind meine definitiv zu geringen Spanischkenntnisse. Oder würde es reichen in den nächsten 1,5 Monaten etwas Vokabeln lernen und ggf noch einen VHS Spanischkurs einbauen?? Schwanke da irgendwie noch, ob das alles nicht zu knapp kalkuliert wäre. Bekomm ich jetzt eigentlich noch ein Ticket für Macchu Picchu, habe gelesen das der Zugang zu MP streng reguliert ist und Tickets im voraus beschafft werden müssen. Ich würde in den beiden Ländern alleine reisen und mich nur auf den gängigen Hauptrouten bewegen, würde es daher doch mit Englisch klappen?
Was habt ihr für Erfahrungen gesammelt?

Hättet ihr noch für Oktober andere schöne Backpackingziele? (Südostasien habe ich eigentlich schon komplett durch.)

Danke und Grüße

Matt
Sirus333
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 9. August 2015, 15:17

Re: Südamerika im Oktober oder alternativ anderesBackpacking

Beitragvon Pantitlan » Montag 10. August 2015, 07:15

Ich finde drei Wochen für beide Länder etwas kurz. Ich würde mich da auf das eine oder das andere beschränken.

Spanisch ist nicht besonders schwer zu lernen. Die Grammatik ist eingänglich und viele Wörter kennst du schon aus anderen Sprachen. Wenn du Französisch oder Italienisch schon kannst, hilft das gewaltig.

Bis Oktober wirst du allerdings nicht viel lernen können - es sei denn, du hängst dich da wirklich rein. Aber auch wenn du nur ein bisschen was zusätzlich sprichst, lohnt sich der Aufwand schnell einmal.

Wie es in Macchu Pichu aussieht, kann ich dir leider nicht sagen. Als ich dort war, gab es noch keine Beschränkungen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Südamerika im Oktober oder alternativ anderesBackpacking

Beitragvon Fritzchen0815 » Donnerstag 20. August 2015, 18:21

Moin!

Meine Empfehlung für Dich: Mach nur Peru, denn dort kommst Du oftmals mit Englisch weiter!

Den VHS-Crashkurs solltest Du vielleicht trotzdem belegen - schaden tuts nie! :)

Ich habe einmal von Lima aus mit Peru Hop eine Rundtour quer durch Peru bis Cusco gemacht - von dort dann Machu Picchu. Da lernt man eine Menge lustiger Leute kennen und man kann mit Englisch sehr gut überleben.

Bolivien solltest Du dann ein anderes Mal machen - mit ein wenig Spanischkenntnissen.

Für Anregungen, Fragen etc. kontakte mich gern oder schau auf recoleta-holding.com vorbei, da gibts einiges zu lesen!

LG,
Fritzi
Fritzchen0815
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 20. August 2015, 18:15
Wohnort: BuenosAires, Argentina


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast