Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Der neue Kontinent von seiner Sonnenseite

Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Stoner27 » Dienstag 7. Juli 2015, 21:59

Hallo zusammen,

da ich bis Mitte März noch ein paar Tage Alturlaub verbrauchen muss plane ich eine 3 wöchige Fernreise. Da Ende diesen Jahres zwei Reisen nach Asien (Japan und dann Hong Kong und China) anstehen dachte ich daran, nach Südamerika zu reisen.
Ende 2012 war ich 4 Wochen in Chile und Argentinien und es hat mir sehr gut gefallen. Vor allem die Wasserfälle von Iguazu und Mendoza.
Ich interessiere mich sowohl für die Natur (Iguazu Wasserfälle, die Landschaft der jap. Alpen, danke für den Tipp Pantitlan :) ) und auch für lebendige Metropolen. Gammeln, äh ich meine natürlich "Chilen" am Strand eher für max 1 bis 2 Tage.

In der Reisezeit wären folgende Länder ideal: Argentinien,Chile, Uruguay, Kolumbien,Venezuela und der Norden Brasiliens.
Argentinien befindet sich wirtschaftlich am Boden und hat eine irre Inflation genau wie Venezuela (das ich noch am interessantesten finde).

Kolumbien ist ein Land über das viel geschrieben wird und das ja gerade IN ist. Die unterschiedliche Landschaft und die schönen historischen Städte sprechen für Kolumbien. Die wieder ansteigende Kriminalität, die Farc, die großen Distanzen sprechen dagegen. Vor allem da außerhalb des historischen Stadtkerns Cartagena gefährlich und hässlich sein soll und Santa Marta und Taganga wohl auch sehr heruntergekommen sind. Die Strände an der Karibik sind wohl nur Richtung Panama schön, sonst gibt es auf Kuba und co. wohl schönere Strände.


Der Vorteil in Südamerika ist dass ich recht brauchbares Spanisch spreche, jedoch kein Portugiesisch. Die Flüge sind auch grundsätzlich teurer als nach Asien, welches mich wieder Erwarten (war bisher nur in Japan) positiv überrascht hat.

Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich?

Gruß Pasquale
Stoner27
Yetijäger
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Spanier » Mittwoch 8. Juli 2015, 10:57

Stoner27 hat geschrieben:Argentinien befindet sich wirtschaftlich am Boden und hat eine irre Inflation genau wie Venezuela (das ich noch am interessantesten finde)


Dadurch sind beide Laender also hochinteressant fuer Touristen, die Euro in bar mitbringen und ihr Geld dann im Land durch Schwarztausch nahezu verdoppeln wollen!

Stoner27 hat geschrieben:Kolumbien....die großen Distanzen sprechen dagegen.


das Argument verstehe ich ja nun gar nicht. Wenn du nach Panama gehst, sind die "Distanzen" kleiner, weil das Land kleiner ist.
Niemand zwingt dich doch in Kolumbien, nach einem Aufenthalt in Cartagena zum Beispiel noch den Urwald an der brasilianischen Grenze aufzusuchen, nur weil der zufaellig auch noch Kolumbien "ist".

Reise doch in Kolumbien einfach in einem Umkreis von der Groesse Panamas (zumal du ja eh bloss 3 Wochen hast), dann hast du den grossen Distanzen ein Schnippchen geschlagen.
Spanier
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 22:51

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Stoner27 » Mittwoch 8. Juli 2015, 11:06

Ich meinte damit dass man in Kolumbien viele Inlandsflüge braucht die Distanzen zwischen den sehenswerten Orten eben so groß und die Straßen so schlecht bzw. gefährlich sind.

Ein Freund von mir ist mir einer Kolumbianerin verheiratet und war mit ihr Anfang des Jahres dort. Die raten mir auch von Überlandbussen ab. Bleibt also nur oft zu fliegen.

Edit: Venezuela hat sicher sehr viel zu bieten und würde mich sehr interessieren. Nur ist die Sicherheitslage dort ziemlich kritisch.
Stoner27
Yetijäger
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Spanier » Donnerstag 9. Juli 2015, 06:29

Stoner27 hat geschrieben:Bleibt also nur oft zu fliegen.


Mein Gott, Stoner, du hast doch bloss 3 Wochen. Flieg Frankfurt - Bogota und mach da mal 1 Woche inklusive Umgebung. Danach fliegst du Bogota - Cartagena und machst da wieder 1 Woche inklusive Umgebung.

Du kannst doch Spanisch, sagst du: na dann verweile mal ein bisschen. Du hast doch Uuuuuurlaub. Setz dich abends auf der Plaza de los Coches an einen der Tische des Donde Fidel, trink ein paar kolumbianische Biere, lass dich von einer huebschen Kolumbianerin anquatschen und uebe mit der Spanisch. Da wirst du gar nicht mehr wegwollen aus Cartagena. Fahr mit ihr auf die Isla de Rosario, da freut sie sich, und mach mit ihr Strandurlaub.

Und wenn du dann in den 3 WOchen, die du ja bloss hast, immer noch woanders hinwillst, dann fahr halt noch mit dem Bus in den Parque Tayrona. Busfahrt ist sicher, Parque Tayrona ist Natur satt und in der Haengematte schlafen kannst du da auch.

Und abschliessend bestaetige ich dir noch, dass im Maerz eines jeden Jahres in Cartagena absolutes Traumwetter herrscht. Zwischen Mitte Dezember und Ende April faellt da naemlich nie ein Tropfen Regen. aber ich vermute nach der ganzen Art, wie du an deinen Urlaub rangehst, dass dir das auch schon wieder nicht recht ist. :shock:
Spanier
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 22:51

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Stoner27 » Donnerstag 9. Juli 2015, 10:33

Erstmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort. :)

Naja bis jetzt haben mir die meisten meiner Urlaube sehr gut gefallen. :) In Mexiko wurde ich leider richtig krank. Ich denke Mexiko werde ich irgendwann mal eine zweite Chance geben.

Du hast also schon Urlaubserfahrungen in Kolumbien? Mich würde es ja wirklich reizen den Karneval in Barranquilla zu sehen. Auch Medellin soll sehr schön sein. Der Trek zur Ciudad Perdida steht ganz oben auf meiner Liste, jedoch bin ich mir nicht sicher ob ich das körperlich schaffe. Allerdings habe ich ja noch Zeit fürs Training. Man muss natürlich aufpassen in welche Regionen man reist.
Stoner27
Yetijäger
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Spanier » Donnerstag 9. Juli 2015, 11:47

Stoner27 hat geschrieben:Mich würde es ja wirklich reizen den Karneval in Barranquilla zu sehen.


Das waere doch fuer dich als Europaeer, der zum ersten Mal nach Kolumbien kommt, absolut unertraeglich. Die "Freude" der Kolumbianer bei solchen Anlaessen besteht darin, sich zu besaufen und dabei dann "die Sau rauszulassen". Dafuer werden extra Spruehdosen verkauft, in denen sich ein weisser Schaum befindet. Den spritzen die Typen dann auf jedermann, auf Freund oder Feind, ob jemand das will oder nicht. Es einfach zum Kotzen.

Und wenn du was sehen willst, musst du ins Gedraenge - und da bist du dann eben diesen Treiben hilflos ausgeliefert.

Zweitens: zum Karneval kosten alle Hotelzimmer das Dreifache, mindestens, wenn du ueberhaupt noch was kriegst.

Aber ich sehe schon, das, was man dir sagt - Bogota - Cartagena - Isla Rosario - Parque Tayrona, darauf gehst du gar nicht erst ein. stattdessen kommst du nun mit einer Volksbelustigung der niedersten Sorte und mit Medellin, einer ganz normalen, meerfernen Grossstadt. Und mit der strapazioesen Ciudad perdida. Aber mach halt; es ist ja dein 3-Wochen-Urlaub.

Ich bringe nun nichts mehr anderes. du wuerdest ja doch nur wieder ausweichen....
Spanier
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 22:51

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Stoner27 » Donnerstag 9. Juli 2015, 12:05

Tja schade dass mit Dir keine normale Diskussion möglich ist. Trotzdem Danke für deine Ausführungen über den Karneval.
Du solltest trotzdem mal deine agressive Grundhaltung überdenken.
Stoner27
Yetijäger
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Spanier » Donnerstag 9. Juli 2015, 19:34

Stoner27 hat geschrieben:Du solltest trotzdem mal deine agressive Grundhaltung überdenken.


Ich lebe seit vielen Jahren in Kolumbien. wenn du da nicht so aggressiv bist, wie ich, kommst du bei den Latinos gleich unter die Raeder...
Spanier
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 22:51

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Pantitlan » Freitag 10. Juli 2015, 21:07

Du solltest trotzdem mal deine agressive Grundhaltung überdenken.


Spanier ist mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit die Reinkarnation eines Forenmitglieds, das ich schon drei Mal hier rausgeworfen habe und sich immer wieder mit einem neuen Namen anmeldet. Aber wenn Spanier weiter trollt, fliegt er auch mit diesem Nickname wieder raus. Also keine Sorge, Stoner...

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Spanier » Samstag 11. Juli 2015, 02:27

Pantitlan hat geschrieben:....keine Sorge, Stoner...


Panti, sei beruhigt:

Stoner ist in vielen Foren unterwegs. er jammert ueberall rum. Und ueberall macht er die Leute aggressiv. Ich wollte trotzdem nett zu ihm sein, wegen seiner Krankheit, fuer die kann er ja nichts.

Aber wenn er jedesmal so tut, als haette er nicht verstanden, um was es ueberhaupt geht, dann muss man halt umschalten. Und ihm auch mal Kontra geben. Wenn er tatsaechlich nach Kolumbien kommen sollte - meistens fragt er ja nur nach Reisen, die er dann gar nicht macht -, dann wuerde er da auch Kontra kriegen, bei seinem Benehmen. Also besser gewoehnt man ihn gleich dran... :shock:
Spanier
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 22:51

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Stoner27 » Sonntag 12. Juli 2015, 19:36

@Pantitlan: Hast Recht, man muss einfach das Abenteuer wagen und sich den Herausforderungen einer Reise stellen. :D
Stoner27
Yetijäger
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Stoner27 » Montag 13. Juli 2015, 21:11

Es ist zwar nicht Südamerika geworden aber ich habe gerade einen Flug nach Kuba gebucht. :)
Stoner27
Yetijäger
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Pantitlan » Montag 13. Juli 2015, 21:57

Sehr schön. Das ist wohl angesichts der Veränderungen in Kuba eine gute Wahl. Ich kann mir vorstellen, dass sich das Land mit der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zu den USA und einem nun wahrscheinlicher gewordenen Wegfall des Embargos stark verändern wird.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Spanier » Montag 13. Juli 2015, 22:59

Pantitlan hat geschrieben:....Veränderungen in Kuba.....


Dazu folgendes Zitat aus dem SPIEGEL vom 11.7.2015, Seite 85:

"Am 20. Juli soll Außenminister John Kerry
die US-Botschaft am Malecón, der Uferpromenade Havannas, wiedereröffnen.....

Viele Amerikaner hoffen nun, dass bald
auch die strikten Reiseregeln gelockert
werden. Bislang dürfen nur enge Verwandte, Diplomaten oder Bürger mit Ausnahmegenehmigung per Direktflug nach Kuba
reisen. Die meisten müssen teure Umwege
über Kanada oder Mexiko in Kauf nehmen.

Vielleicht wird ja eines Tages sogar
das über 50 Jahre alte Embargo fallen"

Panti: der Wegfall der Reisebeschraenkungen fuer die Amis wird fuer uns Deutsche Und Schweizer die eigentliche "Katastrophe" sein. Denn dann ist es aus mit der behaebigen Ruhe, die wir bisher in Havanna geniessen konnten. Wenn die Amis kommen, wird es mit der Ruhe vorbei sein.

Wer weiss, ob Stoner, der ja erst im naechsten Jahr da ankommt, nicht bereits auf schritt und Tritt Amis begegnet, die ihm die Casas Particulares streitig machen und die Plaetze in den Paladares. :shock:
Spanier
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 22:51

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Fritzchen0815 » Donnerstag 20. August 2015, 18:35

Hola Chicos!

Die Sicherheitslage (gaaanz allgemein gesprochen) verbessert sich von Nord nach Süd in Südamerika immer mehr - katastrophal fängt es in Mexiko an, dann über die Zentralbananarepublicas herunter über Venezuela, Kolumbien, Peru, Bralisistan und dann wirds langsam ziemlich friedlich :-)

Ist jetzt etwas platt ausgedrückt - allerdings kommt diese Faustregel in etwa hin. Mit Spanischkenntnissen und ohne Vollsuff sollte man aber als Mann überall gut durchkommen. Bei Überfällen eben keinen Widerstand leisten und das Geld und Handy rausrücken.

In ABC (Argentinien, Bolivien, Chile) ist es dagegen muy tranquilo - auch wenn es immer mal Gegenden gibt, die nicht sicher sind. Mehr Tips dazu in den FAQs hier: http://www.recoleta-holding.com/reisen-erleben

Sonnige Grüße aus dem "Winter" in BuenosAires!
Fritzi
Fritzchen0815
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 20. August 2015, 18:15
Wohnort: BuenosAires, Argentina

Re: Reiseziel für Januar/Februar gesucht

Beitragvon Stoner27 » Sonntag 6. September 2015, 13:24

In Mexiko hatte ich nur zwei Mal ein ungutes Gefühl. Erstens bei der Fahrt nach San Cristobal de las Casas, als ein Video von den Insassen gedreht wurde. (um die Toten zu identifizieren falls der Bus einen Unfall haben sollte).
Zweitens in Mexiko Stadt als ich Abends ein Eis bei McDonalds kaufen wollte und unterwegs einige Polizisten mit in voller Ausrüstung und mit Schutzschilden aus einem gepanzerten Fahrzeug stiegen. Das Eis habe ich trotzdem gekauft und gegessen und passiert ist nichts. Dabei hatte ich die Umgebung genau im Auge.

Ansonsten habe ich mich in Mexiko nie unsicher gefühlt und bedroht worden bin ich auch nicht. Die Leute in Argentinien fand ich aber viel offener und freundlicher.

Argentinien, Chile und Uruguay sind sicher die einfachsten und sichersten Länder in SA. Aber ist Bolivien auch so sicher? Ich schaue gerne auf Riskmap nach der aktuellen Sicherheitslage und da wird Bolivien eine Stufe gefährlicher eingeschätzt.
Stoner27
Yetijäger
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast