günstige Kreditkarten für Vielreiser die nicht in DE leben

Digitale oder analoge Kamera? Wie nehme ich am besten einen Laptop auf die Weltreise mit?

günstige Kreditkarten für Vielreiser die nicht in DE leben

Beitragvon BarbaraS » Mittwoch 3. Juni 2015, 10:21

Hallo zusammen

Ich bin seit einem halben Jahr auf der Suche nach einer günstigen Visakarte als Ergänzung zu meiner Schweizer Mastercard und der TravelCash-Mastercard. Ich würde die Karte hauptsächlich zum Bargeldbeziehen und zum bezahlen vor Ort oder Flüge-buchen benutzen.

Meine erste Wahl war natürlich die DKB Visa Card. Ich habe im Februar versucht, die DKB Cash Card zu beantragen, aber mir wurde mitgeteilt, dass Schweizer Staatsbürger die Karte zur Zeit nicht beantragen können.

Nun habe ich verschiedene andere Reise-Kreditkarten geprüft, aber keine hat mich überzeugt. Die meisten haben eine Jahresgebühr oder total undurchsichtige Zusatzkosten beim Bargeldbezug. Thomas von Travelguide.ch hat mir dir Comdirect Visakarte empfohlen, nachdem ich ihn darüber informiert habe, dass ich die DKB nicht kriegen kann. Die Comdirect sieht für mich gut aus, aber hier im Forum hiess es vor einiger Zeit, die hätte hohe Wechselkurse. Ich frage mich auch, ob ich nicht vielleicht eine Miles&More Karte beantragen soll... ich werde nächstes Jahr drei Monate in Asien reisen und mehrere Flüge buchen. Ausserdem plane ich, in den nächsten 2 Jahren auch Nord- und Mittelamerika zu bereisen.

Ich habe die Beiträge zu den KKs im Forum gelesen. Sie sind zwischen 2 und 9 Jahre alt und empfehlen immer die DKB. Ja ich weiss, die ist super und ich würde sie sofort nehmen, wenn ich sie kriegen würde :-). Vielleicht habe ich ja Glück und jemand von euch hat vor kurzem ebenfalls eine neue Visa beantragt und kann mir eine empfehlen. Feedbacks zu den Miles&More würden mich auch sehr interessieren, denn bisher kenne ich diese Revardprogramme nur vom hören-sagen.

Liebe Grüsse
Barbara
BarbaraS
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 09:58

Re: günstige Kreditkarten für Vielreiser die nicht in DE leb

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 4. Juni 2015, 22:26

Für Schweizer ist die Postkarte die beste Option. Wenn du ein Vermögen von über 25.000 Franken hast (glaube ich), sind Bargeldbezüge im Ausland kostenlos. Dazu musst du allerdings ein anderes Konto beantragen. Frag einfach mal auf der Post nach. Wenn du nicht so viel auf dem Konto hast, fallen Gebühren an, sind aber noch immer Verhältnismässig klein.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: günstige Kreditkarten für Vielreiser die nicht in DE leb

Beitragvon BarbaraS » Sonntag 7. Juni 2015, 06:54

Danke Pantitlan. Das Angebot der Post kenne ich. Mein Vermögen wird allerdings nächstes Jahr unter 25' fallen. Darum kam ich auf die Idee, mich über Miles&More Karten zu informieren.

LG Barbara
BarbaraS
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 09:58

Re: günstige Kreditkarten für Vielreiser die nicht in DE leb

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 7. Juni 2015, 10:31

Kreditkarten sind eigentlich immer ein schlechter Deal. Da ist auch die DKB keine Ausnahme. Alle Instituionen bieten einen grossen Vorteil an, den du dir mit anderen Nachteilen erkaufen musst.

Gratiskarte: Schlechte Wechselkurse und hohe Gebühren beim Geldabheben und/oder bezahlen
Meilenkarten: Meilen verfallen nicht, dafür kosten sie 100 bis 200 Franken (etwa die Ersparnis bei einem Freiflug). Gebühren sind durchschnittlich.
Gebührenfrei: Die deutschen Kreditkarten, die mit "Gebührenfrei" werben, schlagen recht drauf, wenn du statt Geld abhebst, etwas mit der Karte bezahlst.

Ich habe eine gewöhnliche Kreditkarte bei meiner Hausbank. Dafür zahle ich jedes Jahr 100 Franken. Dafür sind die anderen Gebühren mehr oder weniger in Ordnung. Bargeld beziehe ich mir der Postkarte. Das kommt für mich am Ende am günstigsten.

Persönlich glaube ich, dass diese unterschiedlichen Geschäftsmodelle bei einer vielseitigen Nutzung keinen grossen Unterschied machen. Aber wenn du wirklich sparen willst, empfehle ich dir zu überlegen, was dein Nutzungsprofil ist. Wichtig sind diese Fragen:

- Wie viel Geld gibst du überhaupt aus?
- Wirst du hauptsächlich bar bezahlen oder mit der Kreditkarte (Ich esse zum Beispiel hauptsächlich an günstigen Strassenständen und übernachte in preiswerten Hotels. An beiden Orten wird häufig nur Bargeld akzeptiert.)

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: günstige Kreditkarten für Vielreiser die nicht in DE leb

Beitragvon BarbaraS » Freitag 12. Juni 2015, 13:47

Merci Panitlan

Ich bin auch eher deine Sorte Reisende, ausser in Florida, da erwarte ich, dass ich die Kreditkarte mehr benutze, als üblich.
Tönt irgendwie logisch, deine Erklärung :-). Gratis ist eh kaum was, auf dieser Welt ;-).

Ich werde mir wohl eine kostenlose Visa als Reserve Kreditkarte besorgen. Das Privat Plus-Angabot der Post rechnet sich für mich nicht, da ich mit der "normalen" Postcard und mit der Travelcash für 5.- im Ausland Geld beziehen kann. Unter dem Strich und auf ein Jahr gerechnet, komme ich bei den kostenpflichtigen Karten ungefähr auf das selbe, wie wenn ich weiter mit Travelcash und Mastercard reise.
Ich werd mich noch schlau machen, an welchen Automaten ich die geringste Fremdgebühr erwarten muss.

Liebe Grüsse
Barbara
BarbaraS
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 09:58


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste