Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Hier kann man Tipps und Fragen zur Inselwelt der Karibik und zur amerikanischen Landbrücke posten.

Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon Stoner27 » Samstag 28. Februar 2015, 19:31

Hi,

Ich bin jetzt 12 Tage in Mexiko und über Queretaro, Guanajuato und Mexiko Stadt nach Puerto Escondido geflogen.

Bis jetzt finde ich es echt enttäuschend. Hier gab es nix dass mich vom Hocker gehauen hat. Das Land ist zudem stark verschmutzt.

Übermäßige freundlich finde ich die Leute auch nicht. Oft wollte man mich abzocken (bzw. hat es auch gemacht). Die Leute fand ich in Spanien z.B. viel freundlicher.

Vielleicht war es ein Fehler letztes Jahr nach Japan zu fliegen denn da sind die Leute nett und hilfsbereit ohne dafür ein Trinkgeld zu verlangen.

Gruß
Stoner27
Yetijäger
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon thom1 » Sonntag 1. März 2015, 09:38

@Stoner:

ich finde das klasse, dass du das mal aussprichst, dass Mexiko, sagen wir mal: problematisch ist.

Ich habe so etwas den Ueberblick ueber andere Lateinamerika-Foren und kann sagen, dass Mexiko als Reiseland gar nicht gefragt ist. Es liegt wohl am Menschenschlag dort.

Was haeltst du denn davon, deine restliche Reise einfach spontan nach Kuba zu verlegen. da wird auch Spanisch gesprochen. Aber die Menschen dort sind viel, viel aufgeschlossener.

Und ein Flug von Cancun nach Havanna ist preisguenstig und kurz.
thom1
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 22:28

Re: Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon Stoner27 » Sonntag 1. März 2015, 16:49

Moin.

Danke für deine Antwort. Ich sitze hier in Puerto Escondido ein wenig fest. Nach Havanna kostet ein Flug (mit Rückflug nach Mexiko Stadt) etwa 320€.

Ich überlege jetzt über Oaxaca Stadt nach Mexiko Stadt zu fahren und dann von Mexiko Stadt aus vielleicht eine Woche nach Medellin zu fliegen.
Ein Freund von mir war dort und sagt dass die Stadt sehr schön ist.
Stoner27
Yetijäger
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 1. März 2015, 23:18

Naja, nach Japan wird dir wohl jedes Land der Welt etwas barbarisch vorkommen. :)

Ich muss echt sagen, das was du schreibst überrascht mich total. Ja, ich bin überrascht, dass du Mexiko sogar als so schlimm empfindest, dass du sogar erwägst, die Reise in einem anderen Land fortzusetzen. Als ich nach Hause flog, überlege ich mir schon, welche Orte ich das nächste Mal schauen möchte.

Insbesondere überraschten mich auch deine Kritikpunkte. Von mir wurde in den fünf Wochen, die ich unterwegs war, kein einzige Mal ein Trinkgeld verlangt und dies obwohl in Mexiko Trinkgelder üblich sind - schlechter Einfluss aus den USA. Ich hab am Ende zwar meistens aufgerundet, aber ich hatte nie das Gefühl, dazu gedrängt zu werden.

Auch der Vorwurf mit der Sauberkeit überrascht mit. Klar ist Mexiko nicht Japan, aber es ist eben auch nicht Indien. Und insbesondere die Orte, welche du genannt hast, empfand ich insgesamt als ziemlich sauber.

Freundlichkeit? Ich hatte im Land überall sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich hatte den Eindruck, dass - egal, wo ich mich befinde - jeder Lust auf ein kleines Schwätzchen hat. Ich war dann auch regelmässig auf den Märkten zum Essen und habe mich mit den Leuten unterhalten. Auch hier kann ich mich in 5 Wochen und auch bei der letzten Reise an keinen wirklich unfreundlichen Zwischenfall erinnern. Was allerdings ist: Die Leute lassen einen ziemlich in Ruhe.

Ich weiss nicht, was du dort erlebt hast und wieso du zu solchen Einschätungen kommst. Ich vermute aber, dass du am Anfang ein schlechtes Erlebnis gehabt hast und du nun mit einer etwas negativen Einstellung dich übermässig stark auf Schmutzung und vermeintliche Unfreundlichkeiten konzentrierst. Das entwickelt eine ungute Dynamik im Sinne einer Selffullfilling prophecy.

@thom1

Ich bin zwar nicht so viel in Lateinamerikaforen unterwegs, habe aber nicht den Eindruck, dass "Mexiko als Reiseland" nicht gefragt ist. Gegen diese Aussage könnte ichn un schon alline mit der Zahl der Besucher argumentieren.Im Gegenteil: Von meinen Bekannten, die ganz Lateinamerika kennen, sind recht viele von Mexiko begeistert und reisen dort sehr gerne. Einen sehr ähnlichen Eindruck habe ich bei der Lektüre von Reiseblogs gewonnen. Ich hab noch keinen Artikel gelesen, der Mexiko als enttäuschend bezeichnet hat. Die meisten äiussern sich sehr positiv zum Land.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8118
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon thom1 » Montag 2. März 2015, 08:57

Pantitlan hat geschrieben:Von meinen Bekannten, die ganz Lateinamerika kennen, sind recht viele von Mexiko begeistert und reisen dort sehr gerne.


@Pantitlan:

das ist mir nun doch zu undeutlich. Nenn doch mal Beispiele, etwa: ein Bekannter kennt Kuba und Mexiko und zieht Mexiko immer vor. Oder: ein Bekannter kennt Kolumbien und Mexiko und zieht Mexiko immer vor. Oder: ....

Und wenn du die Beispiele dann noch kurz mit den Gruenden unterfuetterst, WARUM diese Bekannten Mexiko gegenueber den anderen von ihnen genannten Laendern vorziehen, ja dann kann ich vielleicht auch Stellung beziehen.
thom1
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 22:28

Re: Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon Pantitlan » Montag 2. März 2015, 15:28

@Thom1

Was wäre denn nicht "undeutlich" für dich? Möchtest du etwa, dass ich hier eine wörtliche Transkription all meiner Gespräche der letzten Jahre anhänge? Aber vermutlich wäre dir das noch immer zu "undeutlich", schliesslich willst du wohl einfach "Recht" behalten. Wenn du mir nicht glaubst, dass sich sehr viele Reisende äusserst positiv zu Mexiko äussern, empfehle ich dir einmal, in Google die Suchphrase "Reiseberichte Mexiko" und "Reiseblog Mexiko" einzugeben.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8118
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon Buchte86 » Montag 2. März 2015, 18:25

Schau an, prompt entbrennt wieder eine flotte Diskussion. Ist doch wie überall: Dem einen gefällt es, dem anderen wieder gar nicht. Nur weil ich gern nach Spanien fliege, müssen andere doch nicht ebenso denken. Was uns vereint, ist das Reisen. Das Wohin soll doch jeder selbst entscheiden. @ Stoner Tut mir übrigens leid für dich. Nichts ist schlimmer als ein Urlaub, der sich als Reinfall entpuppt. Naja, außer Frauen, die sich ebenfalls als Reinfall entpuppen vielleicht...

Die Welt auf zwei Beinen entdecken...
Benutzeravatar
Buchte86
Rastloser
 
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 14:24
Wohnort: Harz

Re: Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon thom1 » Montag 2. März 2015, 19:58

Pantitlan hat geschrieben:@Thom1

Was wäre denn nicht "undeutlich" für dich?


Das hier, das waere DEUTLICH:

Nenn doch mal Beispiele, etwa: ein Bekannter kennt Kuba und Mexiko und zieht Mexiko immer vor. Oder: ein Bekannter kennt Kolumbien und Mexiko und zieht Mexiko immer vor. Oder: ....

Und wenn du die Beispiele dann noch kurz mit den Gruenden unterfuetterst, WARUM diese Bekannten Mexiko gegenueber den anderen von ihnen genannten Laendern vorziehen, ja dann kann ich vielleicht auch Stellung beziehen.

Eigentlich doch ganz einfach, oder?
thom1
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 22:28

Re: Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon Stoner27 » Montag 2. März 2015, 21:30

Hi,

ich bin jetzt in San Christobal de las Casas. Nach einer harten Nacht im Bus (soll 1 Klasse sein aber im Vergleich zu argentinischen Bussen war das eher 3. Klasse) ist das hier erstmal Entspannung pur.

Vielleicht bleibe ich hier noch etwas länger und buche die ein oder andere Tour. In Yukatan herrschen momentan Temperaturen von 35 bis 38 Grad.
Stoner27
Yetijäger
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon Buchte86 » Mittwoch 4. März 2015, 16:12

Ggrrr, wäre mir schon wieder zu heiß. Bei uns sollen es nächste Woche wohl schon 15 werden... Aber nun hast doch mal ein Örtchen gefunden, wo es dir halbwegs gefällt, oder? Glückwunsch!

Die Welt auf zwei Beinen entdecken...
Benutzeravatar
Buchte86
Rastloser
 
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 14:24
Wohnort: Harz

Re: Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon Pantitlan » Freitag 6. März 2015, 09:51

Bist du sicher, dass das mit den Temperaturen stimmt? Ich war vor etwa einem Monat dort und hab (nachts) meine Daunenjacke anziehen müssen. Gut, eine andere Jacke hätte es auch getan, aber ein Pulli alleine war mit zu kalt.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8118
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon Stoner27 » Freitag 6. März 2015, 21:05

Hi,

in ganz Mexiko ist es momentan ungewöhnlich heiß. In Queretaro und Guanajuato um die 30 Grad und Abends liefen alle im T-Shirt rum. Puerto Escondido über 35 Grad. Palenque und Merida hatten zwischen 35 und 38 Grad laut Wetter Auskunft. Seit Dienstag habe ich schwere Magen Darm Probleme und musste auch zum Arzt. So könnte ich zumindest 3 Urlaubstage retten.
Bin gestern komplett am Ende nach Mexiko Stadt geflogen.
Mir geht es heute trotzdem noch richtig schlecht. Eine gute Sache hat dieser Horrortrip aber: Ich schätze mein Heimatland mehr als jemals zu vor. Und das obwohl ich schon vorher wohl mehr zu schätzen wusste als der durchschnittliche Meckerdeutsche.

Ich liebe mein Land: Die saubere Luft, das Leitungswasser in Trinkwasserqualität, unser Gesundheitssystem(auch wenn es mal besser war), unsere Infrastruktur, die Qualität unserer Lebensmittel. (Nur die Mitbürger für die ja alles so katastrophal ist die vermisse ich nicht)

Ein Hoch auf das Hamsterrad das uns das ermöglicht.

Auch wenn ich die 180€ für den Flug in die Türkei wohl komplett verlieren werde so nutze ich die drei Wochen um in Deutschland zu grillen, in meiner Küche meinem Hobby nachzugehen, mit dem Rad Richtung Sauer oder Münsterland zu fahren. Vor allem aber werde ich die Zeit mit der Familie in meiner tollen Heimat genießen.

Edit: Das bedeutet nicht dass ich gar nicht mehr Reise.
Japan steht ganz oben auf meiner Liste. Taiwan wäre interessant. Ich muss mir nur eingestehen dass ich halt kein Indiana Jones bin. ;)
Ich mache dann halt dieses Jahr einen Heimat Urlaub und gönne mir in meiner kostbaren Zeit genau das was mir gut tut.

Ps: Ich freue mich schon auf das Flugzeug Essen in der Air France Maschine.
Stoner27
Yetijäger
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 21. April 2013, 15:58

Re: Mexiko die Urlaubsenttäuschung

Beitragvon kujulian » Montag 9. März 2015, 16:27

thom1 hat geschrieben:
Pantitlan hat geschrieben:@Thom1

Was wäre denn nicht "undeutlich" für dich?


Das hier, das waere DEUTLICH:

Nenn doch mal Beispiele, etwa: ein Bekannter kennt Kuba und Mexiko und zieht Mexiko immer vor. Oder: ein Bekannter kennt Kolumbien und Mexiko und zieht Mexiko immer vor. Oder: ....

Und wenn du die Beispiele dann noch kurz mit den Gruenden unterfuetterst, WARUM diese Bekannten Mexiko gegenueber den anderen von ihnen genannten Laendern vorziehen, ja dann kann ich vielleicht auch Stellung beziehen.

Eigentlich doch ganz einfach, oder?


Dachte ich mir auch grade. ^^ Aber wird gekonnt überlesen.

Mexiko ist doof. Nein, Mexiko ist klasse! :roll:
kujulian
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 9
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 17:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste