Japan mit Kids - off the beaten track?!

Japan das Land der aufgehenden Sonne: hier kann man zu den unterschiedlichen Themen im asiatischen Reiseland posten.

Japan mit Kids - off the beaten track?!

Beitragvon Weltwunderfrau » Sonntag 8. Februar 2015, 23:09

Hallo ihr lieben,

wir reisen im August mit unseren drei Kindern (10, 6 und 1) für drei Wochen nach Japan - juhu!! Nun ist Reiseplanung angesagt. Wir werden in Tokyo ankommen und abfliegen und natürlich ein paar Tage dort verbringen. (Ja, Ghibli-Museum ist schon eingeplant!!) Kyoto, Nara und Koyasan stehen auch fest auf der Agenda, allerdings nur für zwei oder drei Tage (Tempel mit Kindern... na ja.)

Wir haben a) schon ein wenig Erfahrung mit Japan und b) schon viel Erfahrung mit Südostasien, die Temperaturen im August kriegen wir also hin :-) Was wir allerdings den Kindern gern bieten würden, sind ein paar Strände und überhaupt Platz und Natur. An Disneyland etc. sind wir nicht interessiert.

Die Idee ist daher, von Yokohama aus auf unseren eigenen vier Rädern über Kyoto nach Shikoku zu fahren; dort klingt es für uns sehr angenehm nach wenig Touristenrummel, das Iya Valley im Besonderen. Aber auch das Festival in Tokushima zu Obon wollen wir gern anschauen.

Was fällt euch zu diesen Ideen ein, ist das vollkommen bescheuert oder sinnvoll? Und kommen wir auf dieser Strecke an ein paar annehmbaren Stränden zum Baden und/oder Surfen vorbei?

Arrigato ;-)
Jenny
Weltwunderfrau
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 15. Juni 2014, 16:20

Re: Japan mit Kids - off the beaten track?!

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 11. Februar 2015, 02:31

Hallo Jenny,

willkommen hier im Forum. Freue mich, dass du hergefunden hast... und sorry, dass ich erst spät antworte.

Strände sind in Japan ein bisschen ein Problem. Wirklich schöne Strände gibts fast nur weit im Süden auf Okinawa. Auch wenn ich das grundsätzlich gerne empfehle, denke ich, dass das bei einer Familie aus Preisgründen wohl nicht in Frage kommt, da ihr fliegen müsst. Ansonsten gibt es zwischen Tokyo und Nagoya ein paar lange Sandstrände (zwischen Hamamatsu und Kosai), die gar nicht so übel wären. Aber dort ist überhaupt nichts los und im Rücken hast du dann den Tsunami-Wehr und die Schnellstrasse. Ausserdem könnte ich mir vorstellen, dass es dort starkte Stömungen gibt. Wir haben dort nicht gebadet, sondern nur wild campiert... :) Ansonsten hast du sehr viel Steilküste, was auch schön ist, aber sich nicht zum baden eignet.

Autofahren ist in Japan sehr angenehm. Ich bin selber recht viel gefahren (denk dran, dass du eine Überseztung des Führerscheins brauchst und nicht den internationalen!). Die Verkehrssitten sind ziemlich respektvoll, wie man sich das in Japan auch vorstellen würde. Ebenfalls solltest du beachten, dass der Verkehr in Japan sehr, sehr langsam ist. Auch auf der Autobahn darfst du kaum über 80 fahren. Überland sind 60 und in den Städten 40 mit vielen Ampeln. Bei uns wars so, dass wir uns die sehr hohen Mautgebühren sparen wollten und brauchten dann pro Tag kaum mehr als 250 bis 300 Kilometer.

Für Kinder: In Tokyo gibts ein Eiscreme-Museum. Das ist irgendwo im Nordwesten der Yamanote-Linie. Aber das findest du bestimmt. Falls ihr bei Nagoya durchfahrt, würde ich einen Zwischenstop im Meiji-Mura einplanen. --> http://de.wikipedia.org/wiki/Meiji_Mura Ist zwar alles "fake", aber ich fand das dort unglaublich spannend.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8110
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Japan mit Kids - off the beaten track?!

Beitragvon Weltwunderfrau » Samstag 14. Februar 2015, 23:46

Hallo Oli,

danke für die ausführliche Antwort - wo sind denn alle anderen hier??

Nach Okinawa werden wir nicht kommen, und zwar a) wegen der Flugtickets für fünf Personen und b) weil wir einen Campervan gemietet haben 8) und den wollen wir ja ausnutzen. Ich denke/hoffe mal, dass wir so auch die abgelegeneren Strände finden und anfahren können.

Nun suche ich grad so langsam nach Unterkünften für die ersten und letzten Tage. Um uns das ANkommen zu erleichtern, wollte ich gern statt in Tokio lieber in Yokohama wohnen, das soll ja "kleiner" und angenehmer sein. Und weil es so warm ist, dachte ich an ein Hotel mit Pool. Aber haha - es scheint im ganzen Raum Tokio nur zwei Hotels mit Außenpool zu geben, eins davon liegt in Disneyland und das andere antwortet nicht auf meine Anfrage.

Habt ihr einen Hoteltipp, etwas ruhiges, vielleicht an einem Park oder mit Meerblick, und vielleicht eben doch mit Pool??

(Es hilft auch nicht, dass laut Booking.com schon fast alles für Anfang August ausgebucht sein soll... :roll: )
Weltwunderfrau
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 15. Juni 2014, 16:20

Re: Japan mit Kids - off the beaten track?!

Beitragvon sandsturm » Dienstag 17. Februar 2015, 07:17

Ich denke nicht, dass es unter dem Gesichtspunkt des Stresses einen grossen Unterschied macht, ob du in Tokyo oder Yokohama wohnst. Das sind beides Millionenstädte mit einem hohen Siedlungsdruck. Zudem sind beide Städte eigentlich faktisch ein einziges, zusammenhängendes urbanes Gebiet.

Ich würde eher in Tokyo bleiben. Erstens ist das näher am Flughafen Narita. Und nach einem langen Flug seid ihr vielleicht um die halbe Stunde froh, die ihr weniger im Bus oder Zug sitzen müsst. Zweitens hat Tokyo auch einfach mehr zu bieten als Yokohama. Wenn ihr unbedingt in eine etwas ruhigere Gegend wollt, dann würde ich gleich noch ein paar Stationen weiterfahren nach Kamakura. Dort hast du einen tollen Park und zumindest in meiner Erinnerung etwas mehr Platz.

Mit Hotels kann ich nicht dienen. Ich würde euch aber empfehlen, in einem Ryukan zu übernachten. Die Zimmer sind in der Regel nicht soooo teuer und halt sehr klassisch japanisch. Das ist dann viel mehr ein Erlebnis.

Habt ihr auch schon mal auf Airbnb und Co geschaut? Ich weiss, dass etwas bessere Apartment-Blocks teilweise Pools haben.

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1068
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern

Re: Japan mit Kids - off the beaten track?!

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 17. Februar 2015, 16:57

Sehr viel kleiner ist auch Narita selbst.Ich war noch nie dort, aber soweit ich weiss kann man im Ort auch ein paar Dinge anschauen wie den Tempel und Ähnliches.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8110
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Japan mit Kids - off the beaten track?!

Beitragvon niemehrsorgen » Samstag 21. Februar 2015, 20:30

Ein Kumpel von mir war auch schonmal vor einigen Jahren in Narita, soll serh schön gewesen sein.
Benutzeravatar
niemehrsorgen
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2012, 17:34

Re: Japan mit Kids - off the beaten track?!

Beitragvon Weltwunderfrau » Montag 23. Februar 2015, 00:50

Pantitlan, danke für den Tipp - in Narita haben wir schon mal Stopover gemacht, der Tempel dort ist wirklich sehr schön. :-)

@Sandsturm, ebenfalls danke. Dann schau ich nochmal bei Airbnb gezielt nach Pools und auch nach Kamakura.
Weltwunderfrau
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 15. Juni 2014, 16:20

Re: Japan mit Kids - off the beaten track?!

Beitragvon Dieter_bal » Dienstag 24. Februar 2015, 02:41

Wie Teuer ist es auf so eine Reise zu gehen?
Dieter_bal
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 21. Dezember 2014, 21:36

Re: Japan mit Kids - off the beaten track?!

Beitragvon martinemler » Mittwoch 25. Februar 2015, 11:27

Ishikawa Prefecture hat schöne Strände und dort gibt es z.B. Shirakawo-Go und Kanazawa mit seinem berühmten Kenrokuen Park, Ninja Temple, Seide etc..

Von Tokyo nach Kyoto mit dem Fahrrad würde ich eher nicht dazu raten aber ich bin auch nicht wirklich in Japan Rad gefahren ausser zum Einkaufen.

Ihr würdet theoretisch an Tokyo, Yokohama, Kamakura evtl. vorbei schauen können und die Izu Halbinsel hat ebenfalls schöne Strände aber in drei Wochen bis runter nach Matsuyama... ich weiss nicht. Das sind 812 km in 21 Tagen, ca. 40km pro Tag. Schaffen das die Kinder?
martinemler
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 15. März 2013, 02:43
Wohnort: Christchurch, Neuseeland

Re: Japan mit Kids - off the beaten track?!

Beitragvon martinemler » Mittwoch 25. Februar 2015, 11:48

Im August ist O-Bon und ganz Japan hat Urlaub und ist auf den Strassen. Ihr werdet viel im Stau stehen.

Es kommt darauf an wann ihr ankommt. Morgens oder Abends, der Flug wird wahrscheinlich 12 Stunden dauern und Abends ist in Tokyo normalerweise Stau, also auf gar keinen Fall losfahren. Wir haben dies
im Dezember 2014 gemacht und das war ein Fehler und mein Mann ist Japaner. Er ist an linksfahren gewöhnt und weiss wohin er will. Lieber in Narita übernachten, Radison hat einen Pool.

Sehenswürdigkeiten in Yokohama
In Yokohama gibt es in Minatomirai ein super cooles Museum von Mitsubishi. Das könnt ihr nachdem ihr in Narita angekommen seid und dort übernachtet habt anschauen. Es gibt einen Tunnel von Narita bis Yokohama und in der Mitte kann man anhalten und sich das Meer von einem Aussichtsturm anschauen. Sehr interessant. Hier die Link zum Museum: http://www.mhi.co.jp/en/museum/

Tokyo
Shinto Shrine Meiji Jingu (obwohl es in Kyoto genug davon gibt)
Kappabashi street (Traum fuer alle Hausfrauen)

Kommt ihr Morgens an, sieht die Sache anders aus. Yokohama ist anspruchsvoller wie Tokyo zumindest munkeln dies die Japaner unter der Hand.

Irgend jemand hat Ryokan erwähnt auch ich tendiere dazu. Ansonsten gibt es noch die Halbinsel Izu, dort gibt es Stände an der Spitze der Halbinsel und Hotels am Strand wenn ich mich richtig erinnere.

Kamakura ist super überfüllt mit Touristen aber auf jeden Fall Wert dorthin zu fahren. Auch hier Stau an den Wochenenden.

Billiges essen gibt es überall und o-Bentos. Kinder lieben Ramen und Yaki-Niku.


Hier kannst Du gerne in meinem Blog stöbern. Cheers Martine

http://martinemueller.blogspot.com/p/allerlei.html



Weltwunderfrau hat geschrieben:Hallo Oli,

danke für die ausführliche Antwort - wo sind denn alle anderen hier??

Nach Okinawa werden wir nicht kommen, und zwar a) wegen der Flugtickets für fünf Personen und b) weil wir einen Campervan gemietet haben 8) und den wollen wir ja ausnutzen. Ich denke/hoffe mal, dass wir so auch die abgelegeneren Strände finden und anfahren können.

Nun suche ich grad so langsam nach Unterkünften für die ersten und letzten Tage. Um uns das ANkommen zu erleichtern, wollte ich gern statt in Tokio lieber in Yokohama wohnen, das soll ja "kleiner" und angenehmer sein. Und weil es so warm ist, dachte ich an ein Hotel mit Pool. Aber haha - es scheint im ganzen Raum Tokio nur zwei Hotels mit Außenpool zu geben, eins davon liegt in Disneyland und das andere antwortet nicht auf meine Anfrage.

Habt ihr einen Hoteltipp, etwas ruhiges, vielleicht an einem Park oder mit Meerblick, und vielleicht eben doch mit Pool??

(Es hilft auch nicht, dass laut Booking.com schon fast alles für Anfang August ausgebucht sein soll... :roll: )
martinemler
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 15. März 2013, 02:43
Wohnort: Christchurch, Neuseeland

Re: Japan mit Kids - off the beaten track?!

Beitragvon Linda1234 » Sonntag 25. September 2016, 18:35

Hi, ihr könntet ins Fox Village in der Nähe von Tokio fahren. Es dauert etwa 1 Stunde dahin zu kommen und ist perfekt für einen Tagestrip. Man läuft durch eine Art kleines Dorf in dem die Füchse sich frei bewegen können.
Linda1234
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 25. September 2016, 18:30


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste