Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Hier kann man Tipps und Fragen zur Inselwelt der Karibik und zur amerikanischen Landbrücke posten.

Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon 14475 » Montag 3. November 2014, 23:03

Hallo liebe Backpacker 

Im kommenden Januar&Februar werde ich mit meiner Freundin zum aller ersten mal einen vierwöchigen Backpacker-Trip durch Costa Rica und Panama unternehmen.

Ende Januar beginnt unser Trip, und wir freue uns schon wahnsinnig 

Nun habe ich ein paar Fragen bezüglich der Reise, und hoffe von euch ein paar gute Tipps zu bekommen.

Als aller erstes: Die Reise hatte ich geplant, bzw. den Flug schon gebucht, als ich noch nicht mit meiner Traumfrau zusammen war, und ich hatte vor alle Hostels und Unterkünfte vor Ort zu buchen, und wirklich nichts im voraus zu buchen. Nun ist es so, dass meine Freundin ein bisschen besorgt ist wegen dem vor ort alles zu buchen, wiegesagt, wir sind ja von ende januar bis zum 24 Februar dort, meint ihr das ich die ganzen hostels schon im voraus buchen sollte? Aber wenn ich das tun würde, dann würde ja jede Flexibilität verloren gehen, und desweiteren müsste ich dann die ganze Reise schon im voraus planen, und das ist eigentlich nicht das was ich möchte, also was meint ihr, wie sieht es da in dieser zeit aus, werden da viele hostels belegt sein, oder eher nicht? Und gerade die stellen oder orte wie manuel antonio, etc wo viel los ist, bekommt man da immer auf gut glück ein hostel vor ort?? Das einzige Hostel was wir bereits gebucht haben ist das Hostel in San Jose an dem tag an dem wir landen.

Desweiteren möchte ich mit meiner Freundin nach Panama, mit dem Bus nach Sixaola, etc ich denke ihr kennt die strecke, nur viel lieber würde ich meiner Freundin noch die San Blas Inseln zeigen, meint ihr das würde sich lohnen?? Ich würde gerne beides meiner Freundin zeigen, Bocas sowie die San Blas Inseln.

Das wars erstmal, ich freue mich schon auf eure Antworten, und morgen oder die Tage habe ich dann noch ein paar Fragen mehr die ich hier gerne der Community stellen würde.

Saludos
Chris
14475
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 3. November 2014, 23:01

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon Mattes » Dienstag 4. November 2014, 00:17

14475 hat geschrieben:ich hatte vor alle Hostels und Unterkünfte vor Ort zu buchen, und wirklich nichts im voraus zu buchen


Hola, Chris, gruess dich hier im Forum!

Zwar kenne ich Costa Rica und Panama nicht, aber ich kann dich nur darin bestaerken - basierend auf meinen Erfahrungen hier in Cartagena im Nachbarland Kolumbien - , es so zu machen, wie du es bereits geplant hast:

Flexibel bleiben, vor Ort suchen. denn es findet sich immer was, immer. Hinzu kommt, dass der Februar ja ein voellig harmloser Monat ist.


Also mach mal, reise mit deiner Freundin an und dann entscheidet ihr taeglich neu, was ihr machen wollt. Und das wird dann auch ihr Spass machen.

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon 14475 » Montag 24. November 2014, 20:58

über jeden weiteren tipp, über jede hilfestellung und vor allen über jede weitere antwort würde ich mich wirklich sehr sehr freuen!!!!!

lohnt sich die besichtigung von den san blas inseln, sind sie die ganze weite bisanreise von san jose aus wert??????? was meint ihr??? oder reicht bocas del toro aus?? was ist schöner, was meint ihr, wie sind eure erfahrungen???
14475
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 3. November 2014, 23:01

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 25. November 2014, 16:22

Nein, buch auf keinen Fall alle Hotels im Voraus. Das ist das die Garantie, dass der Trip in die Hosen geht. Was ich aber an deiner Stelle machen würde: Buch schon einmal die erste Unterkunft für die ersten paar Tage. Wenn ihr dann dort seid, könnt ihr nach ein paar Tagen online die nächste Unterkunft buchen. Und wenn sich deine Freundin daran gewöhnt hat, kannst du aufs Buchen ganz verzichten.

Was du dazu wissen musst:

1. Mit Online-Buchungsseiten sparst du nicht unbedingt Geld. Gerade im Backpackerbereich sind viele Unterkünfte online gar nicht zu finden. Dazu kommt, dass du auch dann etwas bezahlen musst, wenn du ein Hotel cancelst, weil dich eine andere Route mehr interessiert.

2. Vorabbuchungen geben keine Sicherheit: Wenn du ein paar Stunden verspätet bist, kann es sein, dass dein Zimmer trotzdem schon weg ist. Ist mir auch schon passiert. Und die zehn Prozent Vermitlung ist dann trotzdem weg.

3. Das Tolle am Backpacken ist die grosse Freiheit, die du hast. Alles was dich bei deiner Spontanität einschränkt, solltest du vermeiden.

4. Dass du an einem Ort keine Unterkunft findest, kommt so gut wie nie vor. Wenn man alle meine Reisen zusammenzählt, war ich vielleicht zwei bis drei Jahre als Backpacker unterwegs. In all den Jahren kam es nur ein einziges Mal vor, dass ich in mehr als drei Hotels abgewiesen wurde und das war in Chandigarh, wo die indische Cricketmeisterschaft stattfand. Am Ende fand ich aber trotzdem einen Ort.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon 14475 » Samstag 29. November 2014, 14:13

und dann fällt mir noch eine frage ein:

und zwar wegen dem gepäck, bzw. den rücksäcken:

habt ihr wenn ihr mit eurem trekkingrucksack unterwegs wart noch einen kleinen seperaten rucksack mitgenommen, den ihr für ausflüge usw. benutzt habt??? oder habt ihr euren trekkingricksack auf eurer reise überall mitgenommen???

wenn man einen kleinen rucksack mitnimmt, dann sollte dieser bestimmt sehr sehr klein sein, so das er auch nicht viel platz im trekkingrucksack wegnimmt, oder wie sieht ihr das? wie habt ihr das immer bisher gemacht? das interesssiert mich jetzt echt, denn ich denke gerade bei kleinen ausflügen wie eine regenwaldtour etc. da ist es doch bestimmt von vorteil wenn man einen kleinen rucksack mitnimmt wo man was zu trinken und eine kleinigkeit zu essen mitnimmt, anstatt das ganze gepäck mitzuschleppen, oder?
14475
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 3. November 2014, 23:01

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon Pantitlan » Samstag 29. November 2014, 15:20

Wenn ich als Backpacker unterwegs bin, dann habe ich in der Regel zwei Rucksäcke. Einen mittelgrossen für die ganzen Kleider und solche Sachen und einen kleinen Tagesrucksack für die wertvolleren Sachen wie Kamera, Laptop, Tagebuch und so weiter.

Wenn ich vom einen Ort zum nächsten reise, nehme ich den grossen Rucksack auf den Rücken und den kleineren vorne über den Bauch. Das sieht zwar albern aus und ist nicht so bequem. Aber das hat den Vorteil, dass ich meine wertvollen Sachen im Bus bei mir tragen kann und mir nicht so viel Sorgen um den grossen Rucksack machen muss.

Deswegen würde ich bei der Wahl eher drauf achten, dass der Rucksack bequem ist und nicht, dass du ihn leicht zusammenfalten und in den grossen Rucksack integrieren kannst.

Es gibt übrigens auch Rucksäcke, bei denen du den Tagesrucksack hinten anhängen kannst. Das sieht zwar praktisch aus, ist aber ziemlich unangenehm zu tragen, da der Schwerpunkt auf diese Weise sehr weit hinten ist. Du musst dich dann weiter vorbeugen, um das zu balancieren.

Zum Thema Taschen und Rucksäcke habe ich auf meiner Packliste ein paar Dinge geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter: http://weltreiseforum.com/backpacker-pa ... d-taschen/

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon 14475 » Dienstag 2. Dezember 2014, 16:50

Sooo liebe leute...dann hätte ich noch eine frage an euch bezüglich einer besichtigung/buchung/übernachtung auf den san blas inseln, und zwar:

ich habe mich nun doch dafür entschieden aufjedenfall mit meiner freundin die san blas inseln zu besuchen. den beides, also den besuch der bocas und den san blas inseln brauchen wir nicht, und ich denke, wenn wir dann schon mal vor ort bzw. im nachbarland costa rica sind, dann sollte man auch so eine möglichkeit wahrnehmen, natürlich ist die entfernung von san jose bzw. von puerto viejo zu den san blas inseln nicht zu unterschätzen, aber die entfernung von hier aus deutschland ist wohl schlimmer als ein paar hundert KM :D

und vor allen dingrn ist es mir lieber das auf den san blas inseln nicht alles so touristisch überlaufen ist, wie es auf den bocas inseln der fall wohl sein soll, und außerdem sehen für mich die strände, die inseln und das wasser viel schöner auf den bildern in google aus als auf den bocas inseln, und da ich sowieso ein totaler strand freak bin kommt da halt nur san blas in frage :p

soooo nun zum eigentlichen punkt:

meine freundin und ich haben vor von san jose aus erst einmal nach cahuita und puerto viejo zu fahren, das sollen unsere ersten stationen auf unserer backpackerreise werden, und dann möchten wir von dort aus, also puerto viejo, oder von sixola zu den san blas insen, nur wie macht man das am besteb??? ich möchte wirklich nicht viel zeit damit vergeuden zu den san blas inseln zu kommen, d.h. es würde eigentlich nur ein flug nach panama city in frage kommen um zeit zu sparen oder? von wo aus kann man am besten und auch am günstigsten zu den blas inseln bzw nach panama city fliegen? lieber von san jose aus, oder von irgendeinem ot in der nähe von puerto viejo oder sixola??? und wie teuer ist ein flug nach panama city ca.?? der nachtbus wäre zwar um einiges billiger, aber da schreckt es mich halt ab das es so lange braucht, denn ich will wirklich nur 1-2 tage auf den blas inseln bleiben und dann wieder sofort zurüc nach costa rica, um einfach halt soviel wie möglich von costa rica zu sehen, weil 28 tage nun wiederrum auch nicht so viel sind und die zeit und die tage sehr schnell vergehen.

also wie sind da eure erfahrungen? wie stelle ich das wohl am besten an oder was für optionen bieten sich mir alles??? und dann noch eine frage zur buchung, wie oder wo buche ich dann den trip zu den blas inseln, mache ich das in panama city, gibt es da eine spezielle anlaufstelle in panama city für touren zu den blas inseln, oder wie geht das???

ich danke euch schonmal im vorraus für eure hilfe:)

liebe grüße
chris
14475
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 3. November 2014, 23:01

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 3. Dezember 2014, 05:05

Ich fürchte, dass ich dich das etwas enttäuschen muss. Mit fliegen sind es in der Region recht schlecht aus. Ich hab mal kurz nach geschaut: So wie es aussieht könntest du höchstens ab San Jose nach Panama fliegen. Dazu hast du zwei mögliche Airlines: Avianca und Copa Airlines.

Wegen Tarifen musst du halt schauen, was du finden kannst. Aber in Zentralamerika gibts keine Low Cost Carrier. Das heisst, dass du schon mit 200 Dollar für den Flug rechnen kannst.

Dazu stellt sich halt auch die Frage, wie viel Zeit du mit so einem Flug sparen würdest, da du ja ab Cahuita einen Teil des Weges wieder zurückreisen musst.

Ist es denn nicht möglich bei Chauita über die Grenze nach Bocas del Toro. Das muss ja auch eine tolle Gegend sein. Schau mal hier: https://www.travelicia.de/backpacking-panama/

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon 14475 » Mittwoch 3. Dezember 2014, 13:14

vielen dank für deine antwort pantitlan!!

also, natürlich wäre es grundsätzlich möglich von cahuita nach bocas del toro zu reisen, das steht außer frage!!!

nur habe ich mir jetzt eigentlich fest vorgenommen mit meiner freundin zu den san blas inseln zu reisen, weil wenn wir schonmal dort sind, dann ist doch die entfernung von der grenze in sixoala nach panama city auch nicht mehr so weit!!! ich bin die ganze zeit schon hin und her gerissen, bocas del toro oder doch die san blas inseln, nein, doch nur die san blas inseln.....hmmmoder doch nur bocas del toro weil es so nah ist, nein....du willst richtige paradiesische stimmung und hammer strände, dan doch nur zu den san blas inseln.....so geht das bei mir die ganze zeit, eigentlich habe ich mich schon für die san blas inseln entschieden, das einzigste was mich halt abschreckt ist eben halt nur das die fahrt so lange dauert und man gegebenenfalls nochmal eine zwischenübernachtung in panama city machen muss, und das alles nimmt halt scho zeit weg, aber auf der anderen seite denke ich mir das es das auch wert sein wird wenn man erstmal vor ort ist, oder??

natürlich hat bocas del toro bestimmt auch schöne strände etc. aber ich denke das san blas einfach nochmal eine andere liga ist sozusagen, wenn man auf hammer geile strände abfährt, kristallklarem wasser etc. ich bin echt hin und hergerißen, und hoffe wirklich das ich da für meine freundin und für mich die richtige entscheidung treffen werde :?

ich hoffe das mir noch jemand anders helfen kann, oder das ich einfach mal noch mehrere meinungen und ratschläge dazu von euch hier in der community bekomme :?
14475
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 3. November 2014, 23:01

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 3. Dezember 2014, 15:31

Ich war weder auf den einen noch auf den anderen Inseln und kann daher nicht beurteilen, wie viel besser die San Blas wirklich sind. Aber ich verstehe nicht so recht, wieso du nicht beides machen willst. Von Chuaita zurück nach San Jose ist ja schon fast die Hälfte des Wegs nach Panama City. Das heisst Boca de Toro würde ganz genau auf deinem Weg liegen. Du musst ja nicht unbedingt eine Woche dort abhängen, wenn du nicht genügend Zeit hast. Bleib einfach zwei oder drei Nächte und dann nochmals so lange auf den San Blas.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon 14475 » Mittwoch 3. Dezember 2014, 17:24

Ne, also beide Ziele zu besuchen würde definitiv zu viel Zeit in Anspruch nehmen, es kommt definitiv nur ein Ziel in Frage! 28 Tage hören sich zwar viel an, aber meine Freundin kann jedoch nur 23 Tage mit mir in Costa Rica verbringen, da sie mehr Urlaub nicht nehmen konnte, und deswegen möchte ich wirklich so wenig Zeit wie möglich mit der hin- und Rückreise zu den san blas Inseln verschenken, denn ich denke wenn man das mal sich ausrechnet, mit der hin sowie Rückreise plus Übernachtung auf den Inseln, dann gehen locker insgesamt 4-6 Tage drauf, oder? Und dann bleibt auch nicht mehr so wahnsinnig viel Zeit um so viel wie möglich von Costa Rica zu sehen, zumal wir dann echt jeden oder jeden zweiten Tag weiterreisen müssten.

Hmm das ist eine echt soo schwierige Entscheidug :-(
Ich bin so unentschlossen, dabei würde ich einfach so gerne die an blas Inseln sehen!!!
14475
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 3. November 2014, 23:01

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 3. Dezember 2014, 20:06

Ich denke nicht, dass so viel Zeit draufgeht. Hast du dir das ganze einmal auf der Karte angeschaut? Von Sixuala zu den Inseln von Bocas del Toro sind es etwa zehn Kilometer Luftlinie. Selbst wenn du zu Fuss gehen müsstest, bräuchtest du da kaum mehr als drei Stunden. Wenn du nicht viel Zeit hast, dann bleib doch einfach nur zwei Nächte dort.

Rechne das mal aus:

Von Sixuala nach San Jose brauchst du laut Google Map 5 Std. im Auto. Angaben zum Bus habe ich nicht gefunden, aber ich schätze, dass das etwa acht Stunden sind. Dann brauchst du noch eine Stunde um den Flughafen zu erreichen. Zwei fürs Checkin. Eine für den Flug. Das heisst: Mit weniger als 12 Stunden kannst du nicht rechnen. Wahrscheinlicher ist aber, dass du spät abends in SJ ankommst und es am gleichen Tag keinen Flug mehr gibt.

Alternative: Von Changiunola an der Grenze bis nach Panama City brauchst du im Auto 8 Stunden. Im Bus würde ich von etwa 12 Stunden ausgehen.

Sprich: Wenn du wirklich nach Sixuala willst, brauchst du mit dem Flugzeug vermutlich länger, weil du irgendwo eine Nacht verbringen musst. Diese eingesparte Nacht würde ich in Boca Del Toro oder sonstwo auf dem Weg verringen. Selbst wenn du zwei Nächte dort bleibst, müsstest du so nur eine Nacht mehr verwenden als bei der Variante Flugzeug,

Wie gesagt, ich würde das so machen, weil das meiner Meinung nach die angenehmere und günstigere Variante ist und vor allem auch, weil ihr dann flexibler seid. Denn falls es euch irgendwo besonders gut gefällt oder ihr besonders tolle Leute trefft, könnt ihr den Bus einfach später nehmen. Den Flug verschieben, das geht nicht so leicht.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon 14475 » Mittwoch 3. Dezember 2014, 20:47

Also ich denke ich werde es so machen: am Anfang der Reise nach cahuita und Puerto viejo, zum Strand Punta uva etc. Und dann von dort aus nach sixoala und von dort aus dann mit dem Bus nach Panama City und dann von dort zu den blas Inseln.

Wo könnte ich denn dann so eine Tour buchen? Oder sollte ich einfach zu nem Hostel gehen und dann dort nachfragen?
14475
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 3. November 2014, 23:01

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon 14475 » Donnerstag 4. Dezember 2014, 00:07

14475 hat geschrieben:Also ich denke ich werde es so machen: am Anfang der Reise nach cahuita und Puerto viejo, zum Strand Punta uva etc. Und dann von dort aus nach sixoala und von dort aus dann mit dem Bus nach Panama City und dann von dort zu den blas Inseln.

Wo könnte ich denn dann so eine Tour buchen? Oder sollte ich einfach zu nem Hostel gehen und dann dort nachfragen?


Hab mich nochmal schlau gemacht: was auch eine Möglichkeit wäre, wäre von bocas Del Toro, isla colon nach Panama City zu fliegen, und zwar mit air Panama für sage und schreibe unglaubliche 96 us Dollar, das geht doch sogar, und der Flug dauert nur um die 50-60 Minuten, und somit würde ich doch jede Menge Zeit sparen, könnte dann ja hin mit dem Bus und zurück von Panama City mit air Panama, oder man nimmt sogar einen hin und Rückflug für insgesamt 197 US dollar.

Ist doch eigentlich auch eine gute Option, oder?
14475
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 3. November 2014, 23:01

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 4. Dezember 2014, 18:18

14475 hat geschrieben:was auch eine Möglichkeit wäre, wäre von bocas Del Toro, isla colon nach Panama City zu fliegen, und zwar mit air Panama für sage und schreibe unglaubliche 96 us Dollar, das geht doch sogar, und der Flug dauert nur um die 50-60 Minuten, und somit würde ich doch jede Menge Zeit sparen, könnte dann ja hin mit dem Bus und zurück von Panama City mit air Panama, oder man nimmt sogar einen hin und Rückflug für insgesamt 197 US dollar.


Ja, das wäre eine gute Option.

Wo könnte ich denn dann so eine Tour buchen? Oder sollte ich einfach zu nem Hostel gehen und dann dort nachfragen?


Wieso willst du da eine Tour buchen? Du steigst einfach in den Bus und fährst hin. Das Ticket kaufst du am Busstop oder im Bus drinnen. Das wird dir schon jemand erklären. Und wenn du ankommst, wird dich schon jemand im Empfang nehmen, um die Hostels zu zeigen.

Hostels kannst du natürlich auch vorher schon online buchen. Zum Beispiel hier. Dann weisst du, wo du genau hin musst. Aber im Endeffekt kannst du auch einfach antraben und vor Ort etwas suchen. Das ist vollkommen problemlos.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon 14475 » Donnerstag 4. Dezember 2014, 22:10

Kann man denn einfach so zu den blas Inseln fahren? Da kommt man doch nur mit dem Boot hin oder?
14475
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 3. November 2014, 23:01

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon Pantitlan » Freitag 5. Dezember 2014, 04:16

Ich hab mal kurz nachgeschaut und die Anreise ist sogar noch komplizierter, da du offenbar einen mit einem 4WD zum Ort fahren musst, wo das Boot zu den San Blas losfährt. Aber ich hab mir gerade die Bilder von den Inseln angeschaut. Die sind schon recht der Hammer!

Hier noch ein dringender Tipp: Kauf dir unbedingt den Lonely Planet Panama. Du kannst ihn gleich hier bestellen. In dem Buch steht genau beschrieben, wo du umsteigen musst, wann die Busse fahren und was alles kostet. Das erleichtert dir das Reisen unglaublich.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon 14475 » Freitag 5. Dezember 2014, 14:00

Was ist den ein 4WD??

Ja schade ist nur das es den lonely Planet Panama führer nicht in deutscher Sprache gibt :(
14475
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 3. November 2014, 23:01

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon Pantitlan » Freitag 5. Dezember 2014, 20:41

4WD = Geländegängiger Wagen mit Vierradantrieb.

Es gibt den Lonely Planet für ganz Zentralamerika auf Deutsch. Das ist für deine Reise vielleicht sogar noch ein Spürchen besser, weil dann auch die Länder abgedeckt sind, welche du durchreist. Schau mal hier Der Nachteil ist natürlich, dass pro Land eher weniger drinsteht.

Geh einfach mal auf Amazon und klicke auf das Bild des Führers. Dann kannst du im Buch blättern und schauen, ob es das ist, was du suchst. Sind natürlich nicht alle Seiten online lesbar. Aber es gibt dir einen Eindruck. Generell sind die Lonely Planet Führer aber nicht sehr schwer zu verstehen.

Darf ich fragen: Wenn dein Englisch nicht so gut ist, wie sieht es denn mit deinem Spanisch aus?

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon Mattes » Freitag 5. Dezember 2014, 21:31

14475 hat geschrieben:Ja schade ist nur das es den lonely Planet Panama führer nicht in deutscher Sprache gibt :(

Pantitlan hat geschrieben:Darf ich fragen: Wenn dein Englisch nicht so gut ist...


Wow, der geradezu klassische Fall einer Voreingenommenheit.

@Panti, vielleicht spricht User 14475 fliessend englisch, haette aber trotzdem lieber einen Reisefuehrer in deutscher Sprache.

14475 hat geschrieben:Was ist den ein 4WD??

Pantitlan hat geschrieben:4WD = Geländegängiger Wagen mit Vierradantrieb


und da wir ja gerade bei Vorurteilen sind:

@14475: 4WD auf gut neudeutsch: Four Wheel Drive. Ob ein 4WD Fahrzeug gelaendegaengig ist, steht dahin. Manche haben Vierradantrieb nur, um besser durch Kurven rasen zu koennen, wuerden im Gelaende aber mangels Gelaendegaengigkeit sofort stecken bleiben...

Uebrigens, @14475, ich lese auch lieber deutsch statt englisch. Und wenn ich mich zwischen englisch und spanisch entscheiden muss, dann waehle ich immer spanisch, aber, wie gesagt, am liebsten ist mir deutsch... :D

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon 14475 » Freitag 5. Dezember 2014, 21:58

Natürlich spreche ich Englisch! Ich spreche zwar nicht perfekt, jedoch kann ich behaupten das ich gut Englisch spreche, und mich auch problemlos auf Englisch verständigen sowie Englisch lesen kann. Der spanischen Sprache bin ich leider noch nicht so mächtig wie der der Englischen, jedoch verfüge ich über gute Grundkenntnisse, zumal ich auch über ein halbes Jahr in der dominikanischen Republik gelebt und gearbeitet habe, also verständigen und auch sprechen kann ich spanisch ebenso!

Wie Mattes schon geschrieben hat, hätte ich kein Problem Englisch zu lesen, aber es ist mir dann doch einfach lieber so einen Reiseführer in meiner Muttersprache zu besitzen.

Ja, schwierig schwierig......aber ersteinmal danke ich denen, die so nett waren mir auf all meine Fragen zu antworten und mir Tipps gegeben haben, dafür schonmal DANKE :-) Ich denke wenn wir dann ersteinmal in Panama Stadt sein werden, wird es kein so großes problem mehr werden irgendwie nach San Blas zu kommen, da ja schon einige Hostels auch einem weiterhelfen können und auch so eine Fahrt zu den San blas Inseln einem weiterhelfen können dort hinzukommen. Ich werde mich nochmal versuchen im Netz schlau zu machen, wie und wo man am besten in Panama Stadt einen Ansprechpartner für die San Blas inseln finden kann.
14475
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 3. November 2014, 23:01

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon Mattes » Freitag 5. Dezember 2014, 22:51

14475 hat geschrieben:..... zumal ich auch über ein halbes Jahr in der dominikanischen Republik gelebt und gearbeitet habe...


na, dann brauchst du dein (spanisches) Licht ja wirklich nicht unter den Scheffel zu stellen... :D

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon 14475 » Sonntag 11. Januar 2015, 20:46

hey leute, ich bin es nochmal. erstmal an euch alle auch wenn es etwas spät ist, ein frohes neues jahr, feliz ano nuevo a todos ;)

jaaa, in 2 wochen ist es endlich soweit, und dann geht es ab nach costa rica :)

habe nun noch ein paar fragen die mir eingefallen sind und die ich euch gerne stellen würde.

und zwar habe ich da explizit eine Frage zu der Bezahlung/Abhebung mit der master sowie girocard:

und zwar habe ich die mastercard von der commerzbank, und soweit ich richtig informiert bin, wird mir glaube ich pro abhebung an einem automaten jedes mal 5 eur ca. berechnet. gillt das nur für das abheben mit der kreditkarte an einem bankautomaten, oder gillt diese gebühr auch beim zahlen mit der kreditkarte z.b. in hostels oder supermärkten?? desweiteren habe ich gelesen das man auch eigentlich problemlos in costa rica mit der maestro ec karte geld abheben kann an einem bankautomaten, denn dann wäre es ja sinnvoller die ec karte zu benutzen anstatt mit der mastercard immer geld abzuheben, weil ich mir da ja immer 5 eur berechnen lassen muss. hat jemand von euch vielleicht damit ein paar erfahrungen gesammelt oder vielleicht jemand selber die karten bei der commerzbank? und sollte ich meine karten, sprich ec und mastercard vorher bei der bank für costa rica freischalten lassen??

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
14475
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 3. November 2014, 23:01

Re: Erster Backpacker-Trip Costa Rica//Panama

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 11. Januar 2015, 22:41

Das lässt sich so generell nicht sagen, weil die Gebühren von Bank zu Bank unterschiedlich sein können. Generell musst du bei EC-Karten im Ausland mit Gebühren rechnen und du kannst erwarten, dass du mit ihnen NICHT in Läden bezahlen kannst. Dafür brauchst du eine Kreditkarte.

Bei Kreditkarten gibt es eine Reihe von Möglichkeiten ohne Jahresgebühr. Diese Karten lassen sich unterteilen in solche, welche zudem keine Gebühren beim Abheben oder beim Bezahlen berechnen. Beides gleichzeitig gibt es nicht. Da ich unterwegs meistens Bar bezahle, wäre für mich nun der kostenlose Bargeldbezug wichtig. Hier bietet die DKB die besten Optionen. Details kannst du hier. Allerdings kostet es etwas, wenn du mit der Karte einkaufst. Falls du das auch nocht gratis willst, brauchst du eine zweite Kreditkarte.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen...

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste