36 Tage Ostküste Australien

Der grosse Kontinent mit dem roten Stein in der Mitte...

36 Tage Ostküste Australien

Beitragvon Grauski » Freitag 12. September 2014, 09:27

Hi Community,
wie so viele bin bin ich auf der Suche nach der optimalen Reiseroute für Australien.
Hab mir schon einige Beiträge durchgelesen, leider hat aber keins so richtig gepasst.

Ich bin ab dem 8.12.2014 bis zum 13.1.2015 mit meiner verlobten In Australien.
Unser bisheriger Plan für die 35 Tage ist:
4 Tage Sydney (sie kennt bereits Sydney und ich möchte nur paar ecken sehen), Flug nach Alice-Springs dort 3-4 Tage bleiben inklusive einer 2-3 Tages-Tour, Flug nach Darwin und ab da mit dem Camper über Cairns & Brisbane zurück nach Sydney. Wir haben ein Budget von knapp ca. 5520€. Davon müssen die Flüge, der Camper, Spirt, Essen, Touren etc bezahlt werden. Als Camper würden wir den Jucy Crib bevorzugen (ca. 1600€ für 25 Tage).
Okay, jetzt kommt eure Erfahrung ins Spiel :D

1. Ist es realistisch in 25 Tagen von Darwin nach Sydney zufahren und dabei genug Zeit für Aktivitäten zu haben. Ich möchte die Strecke nicht von Campinplatz zu Campingplatz durchrasen, sondern immer ma wieder an einem schönen Fleck für 1-2 Tage bleiben und die Gegend zu fuss erkunden.
2. Was haltet ihr von Darwin? Ist es die Reise wert? Ist die Strecke zwischen Darwin und Cairns es wert mit dem Camper zu bereisen?

3. Virgin Airways.....ich verzweifel so langsam an der Fluggesellschaft!
Sie haben eine Begrenzung für die Größe des Gepäcks
Unter Baggege Limits:
http://www.virginaustralia.com/au/en/pl ... d-baggage/
Für Inlandsflüge darf es nicht die Dimension (Höhe+Breite+Tiefe) von 140 cm überschreiten. Wie soll das denn bitte gehen mit einem Backpack? Mein Backpack (fjällrävenKajak 65) kommt ungepackt auf 139 cm und vollgepackt werde ich sicherlich drüber sein. Laut Website müsste es dann als Fracht verschickt werden, was nochmals 70 Dollar kostet. Hat da jmd. in den letzten 12 Monaten Erfahrung damit gemacht? Sind die kulant bei Backpacks?
Vielen Dank schonmal an alle!
Gruss Chris
Grauski
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 12. September 2014, 09:26

Re: 36 Tage Ostküste Australien

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 14. September 2014, 18:45

Hallo Chris,

ich bin vor einigen Jahren von Broome nach Cairns gefahren. Das ist eine vergleichbare Strecke. Zwar ist bei dir die Distanz etwas grösser, dafür hast du an der Ostküste bessere Strassen. Ich fand damals, dass wir zu viel gefahren sind. Wir hatten kaum Zeit irgendwo zwei Tage zu bleiben. Allerdings war es im Outback ohnehin so unerträglich heiss, dass wir uns eigentlcih beim Fahren im Auto am wohlsten fühlten.

Darwin fand ich nicht so der Hammer. Nach zwei Wochen im Outback war es toll, wieder einmal mehr als fünf Leute auf einmal zu sehen. Ansonsten fehlt der Stadt meiner Meinung nach jeder Charme. Es gibt einen kleinen Stadtstrand, der aber ebenfalls nicht überzeugte. Es ist sicherlich ein guter Startpunkt für eine Reise durch den Norden, aber ich würde nicht länger als nötig bleiben - zumal ihr ja eine rechte Route vor euch habt.

Die Strasse von Darwin nach Cairnes ist zu einem grossen Teil eines: eintönig. Du fährst hunderte Kilomter durch staubige Savannen ohne wirkilich etwas zu sehen. Es gibt ein paar Seen, in denen du Baden kannst und einige Nationalparks. Die sind ganz schön, aber die Strecke unterwegs hat wenig zu bieten. Erst die letzten 200 oder 300 Kilometer nach Mount Isa werden langwirtschaftlich etwas abwechslungsreicher.

Mir hat diese Ecke von Australien nicht besonders gut gefallen. Aber ich kenne viele Leute, die auch begeistert waren. Bin mal gespannt, was anderes dazu sagen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: 36 Tage Ostküste Australien

Beitragvon Grauski » Mittwoch 17. September 2014, 09:51

Vielen Dank Pantitlan für die Antwort

Es gibt ein kleines Strecken update,
Alice Springs wird ausgelassen. Neuer Plan: 4 Tage Sydney-->Flug nach Darwin--->Kakadu National Park 3 Tage Tour---> 1 Tag Darwin zum erholen--->Flug nach Cairns und ab da mit dem Camper zurück nach Sydney.

Somit hätten wir ca 27. Tage für die Strecke von Cairns nach Sydney.
@Pantitlan
In was für einer Zeitspanne bist du von Broome nach Cairns gefahren?
Warst du, als du in Darwin warst, auch im Kakadu Park?
und zu welcher Jahreszeit warst du da?

Gruß aus Hessen

Und auch gespannt was die anderen sagen :D die Frage ist nur welche anderen :D
Grauski
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 12. September 2014, 09:26

Re: 36 Tage Ostküste Australien

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 17. September 2014, 14:59

Hallo Grauski,

finde ich eine vernünftige Lösung. Auf diese Weise kriegst du doch etwas vom Outback mit.

Ja, ich war im Kakadu Nationalpark. In meinen Erinnerungen verschwimmen die einzelnen Abschnitte der Reise etwas, weil ich irgendwie alles recht ähnlich fand. Aber der Kakadu NP ist mir noch gut in Erinnerung. Dort hast du traditionelle Malereien und einen gewaltigen Wasserfall. Es gibt dort einen Wanderweg nach oben, von wo auch die eine tolle Aussicht hast. Wenn du dem Fluss ein paar hundert Meter aufwärts folgst, gibt es einige tolle Badestellen (ohne Krokos).
In was für einer Zeitspanne bist du von Broome nach Cairns gefahren?


Das waren etwa drei Wochen. Ich empfand das aber als ein ziemliches Gehetze, Ich würde allerdings nicht eine längere ZEit empfehlen, sondern lieber eine kleinere Strecke wählen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: 36 Tage Ostküste Australien

Beitragvon Grauski » Freitag 19. September 2014, 08:03

Hab mir den Park mal angeschaut, sieht wundervoll aus!

Broom - Carins ist aufjedenfall sportlich in 3 Wochen, wäre pro Tag mindestens 190 Km zufahren.
Cairns - Sydney müssen wir am Tag ca. 111 Km zurücklegen. Das sollte recht entspannt werden. Wenn wir mal 3 Tage an einem Ort bleiben kann man 300-350 km locker wieder reinfahren =)

Die Jahreszeit/Monat in dem du im Kakadu NP warst wäre noch interessant...

Gruß und schönen start ins Wochenende wünsch....
Grauski
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 12. September 2014, 09:26

Re: 36 Tage Ostküste Australien

Beitragvon Pantitlan » Freitag 19. September 2014, 11:56

Broom - Carins ist aufjedenfall sportlich in 3 Wochen, wäre pro Tag mindestens 190 Km zufahren.


Es war letztlich einiges mehr. In den drei Wochen fuhren wir fast 7000 Kilometer, was etwas mehr als 300 Kilometer pro Tag ist. Da man auf den schlechten Strassen meist um die 80 und 90 fährt, ist man schon jeden Tag vier Stunden unterwegs. Willst du einmal einen Tag irgendwo bleiben, dann machst du am anderen Tags schnell mal nichts anderes als hinter dem Steuer sitzen.

Die zusätzlichen Kilometer kommen dadurch zu Stande, dass du die Strecke ja nicht einfach durchbrettern willst, sondern auch hin und wieder etwas sehen willst, da musst du schon mal zehn Kilometer oder mehr von der Strasse abfahren.

Aber Cairns-Sydney scheint mir kein Problem zu sein. Wie gesagt, hast du dort auch bessere Strassen. Autobahnen zwar eher nicht, aber vielleicht wenigstens Strassen, wo du nicht in den Dreck fahren musst, wenn dir jemand entgegenkommt...

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: 36 Tage Ostküste Australien

Beitragvon TravelTheo » Freitag 16. Januar 2015, 15:33

mein Tipp: nimm dir lieber etwas weniger Strecke vor, und genieß die Orte an denen du bist. Sonst artet das Ganze nur in Stress aus ;)
TravelTheo
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 15:04

Re: 36 Tage Ostküste Australien

Beitragvon travelhero » Montag 22. Juni 2015, 17:03

Das kommt aber auch darauf an, wie viel Zeit man sich dafür nimmt. Manche möchten halt einfach die besondere Herausforderung. So hat man auch stets ein großes Ziel vor Augen, das man erreichen möchte. Gerade die Planung macht doch dann am Anfang so viel Spaß. Ob man es dann erreicht ist dann vielleicht auch zweitrangig. Ist wie ein Test und zeigt auch, wie sehr man an die eigenen Grenzen gehen kann...

Zuhause ist es nicht immer am schönsten!
Benutzeravatar
travelhero
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 21. Juni 2015, 18:59


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste