Rundreise Südliches- und Ost Afrika

Eis auf dem Kilimandscharo, Wein in Kapstadt und Löwen in der Serengeti. Ist das Afrika?

Rundreise Südliches- und Ost Afrika

Beitragvon charminbär » Sonntag 10. August 2014, 21:11

Hallo erstmal :D !

ich möchte Anfang nächsten Jahres, gemeinsam mit meiner Freundin, eine Reise nach Afrika machen. Wir waren beide noch nie in Afrika und haben daher noch das eine oder andere Fragezeichen über unseren Köpfen. Ich hoffe ihr könnt uns zumindest ein paar davon wegbeantworten.

Die Reise soll ca 2-2,5 Monate dauern und im Jänner oder Februar starten.
Es geht uns vor allem um die Landschaft und die beeindruckende Tierwelt, da wir auch gerne Fotographieren. Folgende Länder wollen wir uns auf der Reise ansehen:

Start: Wien-Kenia-Uganda-Ruanda-Burundi-Tansania-Malawi-Sambia-Simbabwe-Botswana-Naimibia-Südafrika-Lesotho-Swasiland-Mosambik-Madagaskar-Reunion-Mauritius-Wien

Also eine ganze Menge Und jetzt die Fragen.

Ist es besser/günstiger die Innerafrikanischen Flüge vor Ort zu kaufen oder im Vorfeld schon zubuchen ?

Wie ist es mit Mietautorundreisen? Geht das ohne Begleitung bzw, wo geht es mit und wo auch ohne (wegen Sicherheit) ?

Wie viel Geld sollten wir pro Tag für Essen und Übernachtung einplanen?

Unterscheiden sich die Nationalpark sehr stark (andere Tiere) oder sieht man in den verschiedenen Park die gleichen Tiere. Stichwort: The Big Five

Habt ihr zu einzelnen Ländern auf der Liste spezielle Must Sees die man sich nicht entgehen lassen sollte wenn man gerade in der Nähe ist? Was wir auf jeden Fall machen wollen ist die Berggorillas in Uganda, der Kruger NP, die Victoriafälle, Kilimanjaro, die westliche Küste von Namibia und Südafrika.

Mir ist schon klar, dass man allein in Südafrika sicher 2 Monate verbringen kann und es einem nicht langweilig wird und eine Reise mit so vielen Stopps sicher anstrengend wird. Bei Ländern wie Swasiland oder Lesotho haben wir auch nicht lange vor zu bleiben, sondern eher durchfahren.

Ich hoffe ihr könnt uns mit ein paar Tipps und Tricks helfen ;)
Auch Tipps zu schönen bzw. interessanten Hotels können wir sicher gut gebrauchen.

Danke schon mal im Voraus,
lg Max
charminbär
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 10. August 2014, 21:03

Re: Rundreise Südliches- und Ost Afrika

Beitragvon Mattes » Sonntag 10. August 2014, 22:55

Charminbaer: gruess dich zunaechst mal hier im Forum!

Wow, ihr beide habt ja offenbar vor, euch regelrecht erschlagen zu lassen von den verschiedensten Eindruecken in dieser ja wirklich fuer die vielen Laender nur sehr, sehr kurzen Zeit.

Ich persoenlich bin dir aber sehr dankbar fuer die Eroeffnung dieses Fadens, da ich sehr neugierig auf die - hoffentlich zahlreich eingehenden - Antworten bin.

Vielleicht picke ich mir dann irgendwann mal eins der Laender (natuerlich das "interessanteste") raus und flieg da mal fuer ein paar Wochen hin :)

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Rundreise Südliches- und Ost Afrika

Beitragvon Pantitlan » Montag 11. August 2014, 00:14

Hallo und willkommen hier im Forum! :)

Start: Wien-Kenia-Uganda-Ruanda-Burundi-Tansania-Malawi-Sambia-Simbabwe-Botswana-Naimibia-Südafrika-Lesotho-Swasiland-Mosambik-Madagaskar-Reunion-Mauritius-Wien


Ich bin kein Kenner der Gegend, aber ich ich würde euch empfehlen, entweder mehr Zeit einzuplanen oder weniger Länder zu besuchen. Das sind ja rund 20 Staaten etwa 10 Wochen. Das heisst, ihr habt pro Land im Schnitt 3,5 Tage. Da werdet ihr ganz einfach keine Zeit für Safaris haben, weil ihr neben Flüghäfen wohl nicht viel von Afrika sehen werdet.

Denkt auch daran, dass die Strassenverhältnisse in Afrika anders sind als in Deutschland. Auch wenn die Länder natürlich unterschiedlich gut entwickelt sind müsst ihr damit rechnen, dass ihr in manchen Ländern Durchschnittsgeschwindigkeiten von vielleicht 20 oder 30 Stundenkilometer erreicht.

Als erstes würde ich die Inseln am Ende rauswerfen. Madagaskar und Co lässt sich nämlich etwas schlecht mit dem Festland verbinden. Ich bin gerade erst vor ein paar Tagen auf einen Blogartikel gestossen, der ausrechnete, dass es billiger kommt, beide Orte separat ab Europa anzufliegen. Ich hab das zwar nicht nachrecherchiert, aber vielleicht ist das für deine Reiseplanung ganz hilfreich: http://www.followtheshadow.de/countdown ... -die-welt/

Aber auch dann müsstet ihr alle fünf Tage das Land wechseln, um all das zu sehen. Ich würde daher vorschlagen, dass ihr euch auf eine Region beschränkt. Ostafrika oder Südafrika. In Ostafrika kannst du Kenia, Tansania, Uganda, Ruanda und Burundi in einer Rundreise gut verbinden. In Südafrika bietet sich Botswana-Naimibia-Südafrika-Lesotho-Swasiland-Mosambik an.

Der Vorteil von Südafrika ist, dass ihr dort relativ günstig Autos mieten könnt. Tarife findest du hier. Einen Kleinwagen bekommst du unter 15 Euro pro Tag und auf anderen Reiseblogs habe ich gelesen, dass manche Vermieter es auch erlauben, mit dem Auto über die Grenze in die Nachbarländer zu fahren. Da müsstet ihr aber im Einzel genau anschauen.

Wenn ihr eine etwas realistischere Route habt, helfe ich euch gerne weiter... :)

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Rundreise Südliches- und Ost Afrika

Beitragvon hannsen_of » Sonntag 7. Dezember 2014, 15:15

lol - klingt nach dem japanischen Reisekonzept! Paris, Barcelona, Wien, Rom, Prag und Schloß Neuschwanstein in einer Woche...
Ich kann mich Pantitlan nur anschließen...
hannsen_of
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2014, 12:43

Re: Rundreise Südliches- und Ost Afrika

Beitragvon joschi0846 » Montag 8. Dezember 2014, 06:36

Ja, da kann man sich nur anschließen. Das wird keine Fotoreise, sondern ein Einpacken - Auspacken. Entweder auf Ostafrika konzentrieren oder auf den Süden. Und der Süden ist auch billiger zu bereisen als Ostafrika, die Infrastruktur ist besser.
Ostafrika hat natürlich mit Serengeti, Maasai Mara, Kilimanjaro und Ngorongorokrater etwas, was es sonst nicht gibt. Und Uganda/Rwanda mit den Gorillas ist auch Ostafrika.
Man kann allerdings auch etwas weglassen, dann würde ich vier Wochen für Ostafrika planen und dabei Burundi und Kenia weglassen, sowie für die Gorillas Rwanda oder Uganda wählen, dann nach Südafrika fliegen und von dort aus Südafrika, Namibia, Botswana und evtl. Zimbabwe (Victoriafälle) bereisen. Und den Rest wie gesagt weglassen.

Viel Spaß trotzdem
Johannes

The Schimann Family in Tansania - Du kommst als Gast und gehst als Freund
Benutzeravatar
joschi0846
Rastloser
 
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 21. August 2011, 05:29
Wohnort: Ruhstorf

Re: Rundreise Südliches- und Ost Afrika

Beitragvon xmia125 » Dienstag 23. Februar 2016, 15:22

Hallo :D ,

Wow da habt ihr ja ganz schön was vor.
Also ich habe mal gehört das man entweder ganz früh buchen sollte um möglichst gute Preise zu ergattern oder eben Last-Minute.
Man kann in Afrika auf jeden Fall ein Auto ohne Begleiter mieten allerdings könnt ihr natürlich zur Sichheit jemanden mieten der euch hilft, wenn ihr zum ersten mal dort seid.
Das ist unterschiedlich es kommt darauf an wo ihr essen wollt.
Ich würde mich zuerst infomieren bevor ihr in irgeneinen Park geht.

Liebe Grüße und eine schöne Reise eure Mia :)

Life is a series of choices, none of which are new. The oldest is choosing to be a victim. Or choosing not to.
Fan of http://www.reiseservice-africa.de/
Benutzeravatar
xmia125
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 15
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 15:23
Wohnort: Berlin

Re: Rundreise Südliches- und Ost Afrika

Beitragvon 2janado » Donnerstag 25. Februar 2016, 21:35

Das hört sich zunächst einmal richtig interessant an, was ihr Beiden da geplant habt.

An eurer Stelle ist es wichtig darauf zu achten, dass ihr nicht in die typischen "Laien-Fallen" tappt. Gerade in Afrika gibt es halt viele "Gefahren" oder Sachen, die man einfach wissen muss, um nicht "unterzugehen". Außerdem hast Du ja geschrieben, dass Du möglichst viel vom Land sehen willst. Da bietet sich zum Beispiel eine Safari an. Oder ihr bucht von Deutschland aus bereits individuelle Reisetrips (Tagesauflüge etc.). Das hier könnte in diesem Zusammenhang vielleicht ganz interessant sein: http://safari-urlaub-kenia.de/

Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Gute für euren 2-2,5monatigen Trip durch Ostafrika. Auf keinen Fall Namibia, also Kenia auslassen. Super faszinierendes Land. ;)

Tu alles, was du kannst, in der Zeit, die du hast,
an dem Ort, wo du bist.
- Nikosi Johnson
2janado
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2016, 10:35
Wohnort: Kaiserslautern


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste