Sprachaufenthalt Mittelamerika

Hier kann man Tipps und Fragen zur Inselwelt der Karibik und zur amerikanischen Landbrücke posten.

Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Valirockstar » Mittwoch 28. Mai 2014, 15:04

Hallo Reiselustige

Ich plane im Winter einen Sprachaufenthalt um Spanisch zu lernen.
Zeit habe ich ungefähr 10 Wochen. Ich möchte jedoch nicht 10 Wochen am selben Ort bleiben sondern auch etwas von Mittelamerika sehen.
Ich liebe die Natur und schöne Strände und möchte nicht in eine Stadt.
Nebst der Sprache zu lernen möchte ich Surfen lernen, das Land kennenlernen und vieles Unternehmen oder auch einfach mal nur am Strand liegen und das Leben geniessen.
Ich habe mir gedacht evtl. 4 Wochen in Panama, 4 Wochen Costa Rica und evtl. noch 2 Wochen Nicaragua.
Hat jemand Erfahrung und hat ähnliches gemacht?
Ich freue mich auf Tipps und Infos.

Liebe Grüsse
Valirockstar
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 15:03

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Mattes » Donnerstag 29. Mai 2014, 00:05

Valirockstar hat geschrieben:Ich......möchte nicht in eine Stadt


Hola Vali, gruess dich!

Um mal ganz pragmatisch ranzugehen: Wenn du nicht in eine Stadt moechtest, weiss ich eigentlich nicht so recht, wie du eine Sprachschule finden willst.

Oder schwebt dir vor, einen Sprachlehrer zu engagieren, der dich dann begleitet?

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 29. Mai 2014, 01:38

Mattes hat schon recht: Sprachschule und Rumreisen lässt sich wohl nicht so ideal verbinden. Am besten fährst du meiner Meinung damit, dich für zwei Wochen in Panama in eine Sprachschule einzuschreiben und anschliessend zwei Wochen rumzureisen. Das gleiche kannst du danach in Costa Rica wiederholen.

Noch besser wäre vielleicht sogar, zuerst 4 Wochen am Stück an einem Ort zu lernen und anschliessend in allen drei Ländern zwei Wochen rum zu reisen. Der Grund: Beim Rumreisen lernst du die Sprache auch. Vielleicht etwas langsamer als in der Schule. Wenn du nicht ständig mit anderen Touris abhängst, wirst du wohl jeden Tag etwas üben müssen. Der Lerneffekt beim Reisen tritt jedoch nur dann ein, wenn du bereits eine Grundahnung von der Sprache hast und mindestens auf auf einem niedrigen Niveau kommunizieren kannst. Wann das bei dir der Fall ist, kann ich nun nicht abschätzen.

Hast du schon einmal etwas Spanisch gelernt oder sprichst du wenigstens andere romanische Sprachen. Das hilft dir sehr! Bei mir war es so, dass ich mich nach rund einem Monat einigermassen auf Spanisch unterhalten konnte. Mit vielen Fehlern natürlich, aber immerhin irgendwie verstehbar. Ich hatte allerdings eine solide Basis durch Latein und Französisch, jedoch keinen Spanisch-Unterricht, sondern nur ein ein Lehrbuch. Dafür wohnte ich am Anfang bei einer Familie, die ausschliesslich spanisch sprach.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Mattes » Donnerstag 29. Mai 2014, 11:19

Pantitlan hat geschrieben:Der Lerneffekt beim Reisen tritt jedoch nur dann ein, wenn du bereits eine Grundahnung von der Sprache hast und mindestens auf auf einem niedrigen Niveau kommunizieren kannst..


Sehr, sehr richtig, @Panti. Und deshalb kann man Vali, da er ja sowieso Spanisch lernen will, nur empfehlen, jetzt - zuhause - schon damit anzufangen. Bis zum Winter hat er dann seine Grundkenntnisse.

Pantitlan hat geschrieben:Ich hatte allerdings eine solide Basis durch Latein und Französisch, jedoch keinen Unterricht, sondern nur ein ein Lehrbuch. Dafür wohnte ich am Anfang bei einer Familie, die ausschliesslich spanisch sprach.


@Panti, ich nehme an, das mit dem Lehrbuch bezieht sich auf Spanisch? Dann sind wir mit den gleichen Voraussetzungen in das Spanische eingestiegen, Franzoesisch und Lateinisch durch die Schule, Spanisch dann durch lehrerloses Lernen.

Ich hab allerdings zum Lehrbuch fuer Spanisch (besser gesagt zu einem gekauften Sprachkurspaket) noch Kassetten gehabt, wegen der Aussprache. Und nach 6 Monaten hatte ich es dann drauf - @Vali: jetzt haben wir Mai; bis zum Winter, wenn du los willst, sind es auch noch 6 Monate :D

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 29. Mai 2014, 12:19

@Panti, ich nehme an, das mit dem Lehrbuch bezieht sich auf Spanisch? Dann sind wir mit den gleichen Voraussetzungen in das Spanische eingestiegen, Franzoesisch und Lateinisch durch die Schule, Spanisch dann durch lehrerloses Lernen.


Genau. Das habe ich etwas blöd formuliert. Franz und Latein hatte ich natürlich in der Schule... (Und ich war in beiden Sprachen übrigens nicht besonders gut).

Ich hab allerdings zum Lehrbuch fuer Spanisch (besser gesagt zu einem gekauften Sprachkurspaket) noch Kassetten gehabt, wegen der Aussprache. Und nach 6 Monaten hatte ich es dann drauf - @Vali: jetzt haben wir Mai; bis zum Winter, wenn du los willst, sind es auch noch 6 Monate :D


Ich hatte keine Kassetten. Aber das ist sicherlich sinnvoll. Insbesondere dann, wenn man bereits im Vorfeld ein bisschen was lernen will.

EDIT:
Noch eine kleine Ergänzung: Ich habe heute im Blog einen Text zum Thema Kommunikation auf Reisen veröffentlicht. http://weltreiseforum.com/blog/kommunik ... hne-worte/ Darin geht es zwar nicht primär darum, die Sprache vertieft zu lernen, sondern bloss, sich einigermassen durchschlagen zu können. Aber ein Absatz wurde auch durch diese Diskussion inspiriert.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Valirockstar » Donnerstag 29. Mai 2014, 20:36

Hallo Zusammen
Also als erstes... ich bin weiblich ;)

Also mir schwebte vor z.b. in Panama auf bocas del toro oder in Costa rica in Samara oder playa Tamarindo vor.
Ich meinte ich will nicht nach San José oder Panama City. Ich will in der Natur sein und am besten nahe am Strand.
Ich bin momentan schon In der Sprachschule und kann schon ein wenig etwas sprechen.
Valirockstar
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 15:03

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Mattes » Donnerstag 29. Mai 2014, 21:18

Valirockstar hat geschrieben:Also als erstes... ich bin weiblich ;)


Na sowas, doch nicht etwa die Valerie aus Bern....? Die eigentlich nach Australien will...? Und nach Suedostasien...? :?

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Valirockstar » Donnerstag 29. Mai 2014, 21:25

Ehm nei ich will nicht nach Australien oder Südostasien?!
Wie kommst du denn darauf?
Valirockstar
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 15:03

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Mattes » Donnerstag 29. Mai 2014, 21:31

Valirockstar hat geschrieben:Ehm nei ich will nicht nach Australien oder Südostasien?!
Wie kommst du denn darauf?


Na, weil du das geschrieben hast:
..erst mal Südamerika 2-3 Monate und noch ein wenig spanisch lernen in einer Sprachschule etwa 1 Monat.

Dann auf jedenfall Australien ca 2 Monate und dann noch Südostasien... :?

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Valirockstar » Donnerstag 29. Mai 2014, 21:33

wo soll ich denn das geschrieben haben?
Valirockstar
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 15:03

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Mattes » Freitag 30. Mai 2014, 02:58

Valirockstar hat geschrieben:wo soll ich denn das geschrieben haben?


In einem anderen Faden hab ich kuerzlich aufgezeigt...

topic14773.html

... dass man ueber Google inzwischen mit einem Bild dessen Fundstelle suchen kann.

Und mit einem Text, zum Beispiel dem...

Ich will mir so bald wie möglich ein Traum erfüllen und mind. 8 Monate auf Weltreise gehen. Plan ist momentan, erst mal Südamerika 2-3 Monate und noch ein wenig spanisch lernen in einer Sprachschule etwa 1 Monat. Dann möchte ich auf jedenfall Australien ca 2 Monate und dann noch Südostasien.

... bringt einen Google inzwischen auch zu dem anderen Reiseforum, in dem du den Text veroeffentlicht hast.

Das war allerdings schon im Februar. Kann also natuerlich sein, dass du dich inzwischen nicht mehr dran erinnerst. Ich wollte dich doch auch gar nicht kritisieren; ich hatte doch nur gefragt...

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Valirockstar » Freitag 30. Mai 2014, 06:54

Hast wohl sonst nicht viel zu tun wenn du über jeden alles suchen musst ;)

Also meine Pläne haben sich halt seit diesem letzten Beitrag (wo auch immer der was und du ihn gefunden hast) geändert. Leider kam mir beruflich etwas in die Quere, so dass ich nun meinen Job nicht einfach so aufgeben kann.

Aber wie ich sehe wird man in diesem Forum eher kritisiert als einem geholfen
Valirockstar
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 15:03

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Mattes » Freitag 30. Mai 2014, 10:54

Valirockstar hat geschrieben:Aber wie ich sehe wird man in diesem Forum eher kritisiert als einem geholfen


Das verstehe ich ja nun wirklich nicht. Ich - vor allem aber Pantitlan - haben dir doch entscheidende Anregungen gegeben.

Und du: du hast umgekehrt immer noch nicht gesagt, wie du dir das mit dem Finden einer Sprachschule vorstellst, wenn du dich nur an schoenen Straenden aufhalten willst. Da ist es also schon schwer, dir noch konkretere Hilfe geben zu koennen.

Schade, dass es bei dir mit Australien und mit Suedostasien nun doch nicht klappt, weil du deinen Job nicht aufgibst. Aber wenigstens ist ja deine Mittelamerika-Reise anscheinend nicht betroffen.

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Valirockstar » Freitag 30. Mai 2014, 11:35

Ich habe in meiner vorderen Antwort geschrieben, dass es Sprachschulen in Bocas del Toro oder z.b. Samara oder Playa Tamarindo gibt.
Und wollte wissen, ob man da während des Aufenthaltes ein wenig etwas vom Land sieht mittels Ausflügen.

Naja es gibt Chancen im Leben, die man nutzen sollte. Ich kann die Weltreise auch zu einem späteren Zeitpunkt noch machen. Aber immerhin konnte ich mit meinem Arbeitgeber aushandeln, dass ich 2 Monate unbezahlten Urlaub bekomme.
Valirockstar
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 15:03

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Pantitlan » Freitag 30. Mai 2014, 13:37

Das ist ja lustig. Ich habe nun auch nach deinem Nutzernamen gegoogelt und dabei entdeckt, dass du im März dieses Jahre auch in Südafrika warst. Du kommst ja recht herum, scheint mir. Finde ich super und ich hoffe natürlich, dass du das Forum bereicherst. :)

Aber zu deiner Frage:
Ich habe in meiner vorderen Antwort geschrieben, dass es Sprachschulen in Bocas del Toro oder z.b. Samara oder Playa Tamarindo gibt.
Und wollte wissen, ob man da während des Aufenthaltes ein wenig etwas vom Land sieht mittels Ausflügen.


Ich kenne mich in Mittelamerika nicht so wahnsinnig gut aus. Aber ich habe mal vier Monate lang iene Sprachschule in Peking besucht. Da war alles recht locker (schliesslich zahlten wir ja auch recht hohe Gebühren) und wir konnten auch locker mal ein Wochenende etwas verlängern und Ausflüge unternehmen. ICh denke, bei dir wird das gleich sein.

Wobei dein Aktionsradius bei Wochenendausflügen schon etwas beschränkt ist. Ich würde auf alle Fälle empfehlen, den Kurs nicht bis ganz ans Ende deines Urlaubs zu nehmen, so dass du am Ende noch ein paar Tage rumreisen kannst.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Valirockstar » Freitag 30. Mai 2014, 13:47

Hey Pantitlan genau ich war gerade eben in Südafrika. War toll ;)
Und ich reise halt auch sehr gerne ;)

Ich möchte halt möglichst gut spanisch lernen da ich hauptsächlich deswegen dort hin will.
So wie es aussieht habe ich 10 Wochen Zeit. Ich dachte mir halt 4 Wochen in Panama und 4 Wochen in Costa Rica in die Sprachschule und dann evtl. noch 2 Wochen nach Nicaragua oder Costa Rica reisen.
Und ich denke auch, dass man verlängerte Wochenende machen kann, so dass ich z.b. den Regenwald ein wenig sehe. Vorallem soll es nicht nur hektisch sein sondern ich will die Zeit geniessen und wie z.b. Surfen lernen oder sonst was.
Valirockstar
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 15:03

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Mattes » Freitag 30. Mai 2014, 13:50

Pantitlan hat geschrieben: Du kommst ja recht herum, scheint mir.


naja, dafuer wird sie ja nun bestraft - und darf eben nicht noch nach Australien und Suedostasien.

Urlaubssperre!

Naja, wenigstens kann sie ja nun noch nach Mittelamerika kommen. Gleich um die Ecke, in Cartagena, haette ich ja Sprachschulen gehabt fuer sie. Aber nun hat sie sich halt in den Kopf gesetzt, dass es Panama sein muss. :lol:

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Valirockstar » Freitag 30. Mai 2014, 13:54

Ach du meine Fresse... am besten schreibe ich hier gar nichts mehr rein.
Weiss nicht genau wo dein Problem ist Mattes
Valirockstar
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 15:03

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Pantitlan » Freitag 30. Mai 2014, 14:04

Lass dich von Mattes nicht beirren, Valerie. Er hat manchmal seine Tage, ist aber sonst ganz nett... :)

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Rapunzel will raus » Samstag 12. Juli 2014, 10:05

Ich war in einer Spanischschule in Bocas del Toro in Panama. Ich war zwei Wochen dort und dann auch noch zwei Wochen in deren Partnerschule in Turrialba, Costa Rica. Die Schule in Bocas heisst "Spanish by the Sea" und war sehr gut. Ich hatte eine tolle Lehrerin und und gute Gruppe.

Allerdings ist Bocas ein Partyziel, das musst du dir bewusst sein, bevor du dorthin reist. Mit Gemütlichkeit ist da nicht viel los. Mir hat es in Costa Rica viel besser gefallen. In Bocas bist du aber auch gut aufgehoben, wenn du Strand, Surfen und Tauchen magst.

Ich würde dir auch vorschlagen, deine Reise aufzuteilen: Z.B. Anfangs 2-3 Wochen in deine gewünschte Sprachschule, danach Reisen, wieder 2-3 Sprachschule an einem anderen Ort und zum Ausklang nochmals weiterreisen.
So würdest du am meisten profitieren, da du unterwegs auch Spanisch lernst, das vorher gelernte festigen kannst und in der zweiten Sprachschule auch vielleicht offene Fragen klären kannst.

Deine Informationsplattorm für Welt- und Langzeitreisen // http://www.rapunzel-will-raus.ch
Benutzeravatar
Rapunzel will raus
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 15:42

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Valirockstar » Montag 21. Juli 2014, 22:28

Danke Rapunzel :)

Ich denke ich werde nun 6 Wochen nach Samara in Costa Rica und dort in die Sprachschule gehen und dann anschliessend noch 4 Wochen rum reisen. Am liebsten noch Nicaragua und Panama erkunden.
Valirockstar
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 15:03

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Valirockstar » Mittwoch 13. Mai 2015, 13:35

Auf ein Neues....
Ich wage mich nun nochmals, etwas hier ins Forum zu schreiben. Leider hat es letzten Winter nicht geklappt mit dem Aufenthalt in Costa Rica. Jedoch werden ich im Januar nächstes Jahr gehen, was nun fix ist. Die Sprachschule in Sámara ist gebucht und nun will ich den Flug buchen. Ich gehe 4 Wochen in die Sprachschule und habe dann 6 Wochen Zeit in Nicaragua, Costa Rica und Panama zu Reisen.
Ich werde von der Schweiz nach San José fliegen. Meine Frage ist, was ist der beste Ort um wieder nach Hause zu fliegen?
Hab mir gedacht dass ich das nach den 4 Wochen rauf nach Nicaragua gehen will und dann an der Karibik Küste von Costa Rica Richtung Panama und in Panama will ich auf jeden Fall nach Bocas, Santa Catalina, Panama Stadt und auf die San Blas Inseln. Ist es also Sinnvoll dann von Panama den Rückflug zu planen? Oder gibt es bessere Routen bzw Abflugorte?
Danke für eure Hilfe und ich hoffe, diesmal nicht so kritisiert zu werden.
Valirockstar
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 15:03

Re: Sprachaufenthalt Mittelamerika

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 19. Mai 2015, 08:22

Hallo Vali,

ich würde dir empfehlen, von Beginn an gleich einen Gabelflug zu buchen. Dadurch sparst du einiges an Geld im Vergleich zu zwei Oneway -Tickets. Achte beim Buchen darauf, dass du möglichst günstig den Flug umbuchen kannst. Beachte dabei aber, dass Umbuchen lediglich den Zeitpunkt, nicht aber den Ort ändern kann. Für die Flugrecherche empfehle ich dir auch diesen Artikel hier: http://weltreiseforum.com/blog/guenstige-fluege-finden/ Beim Rückflug kannst du mit den verschiednen Zielorten etwas spielen. Grundsätzlich sollte eine Kombination von Costa Rica und Panama problemlos möglich sein. Allerdings vermutlich nur über Routen mit Zwischenstop in den USA.

Mein Tipp: Ich würde an deiner Stelle den Rückflug ab Costa Rica buchen und zwar aus folgenden Gründen: 1. Die Region ist klein und die Fahrt von Panama zurück nach Costa Rica dauert nicht länger als einen Tag. Das kannst du schlimmstenfalls verkraften. 2. In der Zeit deiner Sprachschule wirst du wohl einiges kaufen, das du später mit nach hause nehmen willst. Wenn du ab Panama fliegst, musst du alles mitschleppen, bei einem Rückflug ab Costa Rica kannst du dein Zeug irgendwo zwischenlagern. 3. Du hast garantiert keine Probleme bei der Einreise, denn manche Länder verlangen, dass du ein Ausreiseticket vorweist.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste