Interviewpartner/in

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten und sein freundlicher Nachbar. Willkommen in der nordamerikanischen Achterbahn zwischen Rockies und Great Plains, New York und Las Vegas, Spring Break und Indian Summer.

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Pusteblume26 » Donnerstag 20. Februar 2014, 14:17

Das ist Ansichtssache Mattes. Für mich gibt es nichts Schöneres, als die schönen Momente in meinem Leben mit meinem Freund zu teilen, gemeinsame Reisen zu erleben und dann, auch nach mehreren Jahren Beziehung solche Momente zu erleben, die einem den Atem rauben, weil man einfach das Gefühl hat, "angekommen" zu sein.

Ich habe trotz meinem jungen Alter schon viel erlebt. Und seit ich meinen Freund habe, fällt mir alles viel leichter, denn er hilft mir auch in schlechten Momenten, die Situation im Griff zu behalten.

Ich lebe also ganz nach dem Motto: Geteiltes Leid ist halbes Leid, geteiltes Glück ist doppeltes Glück.
Pusteblume26
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 14. Februar 2014, 12:55

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Mattes » Donnerstag 20. Februar 2014, 14:25

Pusteblume26 hat geschrieben:denn er hilft mir auch in schlechten Momenten, die Situation im Griff zu behalten


Na dann haben wir ja schon den Unterschied in unseren Positionen.

Ich habe mein Leben immer selbst im Griff gehabt. Dazu brauchte ich meine jeweiligen Ehepartnerinnen nicht. Und deshalb bin ich insofern unabhaengig, du aber abhaengig. Und wer abhaengig ist, der klammert sich. Das verstehe ich...

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Pusteblume26 » Donnerstag 20. Februar 2014, 15:24

Mattes ich bin schwer krank.

Kann sein, dass ich abhängig bin. Aber ich behaupte, ich bin stark. Andere in meiner Situation hätten schon längst den Glauben an das Leben und somit auch den Glauben an die Liebe verloren. Ich nicht. Und genau das ist es, was mich stark macht und auf meine Weise unabhängig - unabhängig von Medikamenten, unabhängig von Psychologen, unabhängig von ständigen Krankenhausbesuchen. Und das habe ich zum grössten Teil meinem Freund zu verdanken, der seit Jahren nicht von meiner Seite weicht und somit unser beider Schicksal stillschweigend und ohne jemals auch nur ein kleines bisschen zu jammern akzeptiert und erträgt.

Ich verzichte auf die Erfahrung, möglichst viele Männer in mein Leben zu holen und sie dann wieder hinauszuwerfen, weil ich meinen Mann bereits gefunden habe.

Ich bitte dich daher, das zu akzeptieren und deinen Frust über was auch immer nicht hier im Forum rauszulassen.

Mir geht es hier wirklich um das erfreuliche Thema Reisen und meinen Wunsch, ein Buch zu schreiben. Danke.
Pusteblume26
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 14. Februar 2014, 12:55

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Mattes » Donnerstag 20. Februar 2014, 15:39

Na siehste, Pusteblume, mit einen bisschen Konversation (du suchst ja das Interview und dafuer Partner) kommt man doch recht rasch zu Erkenntnissen:

Pusteblume26 hat geschrieben:Mattes ich bin schwer krank.


wusste bisher keiner, ich auch nicht, kann aber manche Verhaltensweisen natuerlich erklaeren und verstaendlich machen.

Pusteblume26 hat geschrieben:Ich verzichte auf die Erfahrung, möglichst viele Männer in mein Leben zu holen...
Ich bitte dich daher, das zu akzeptieren


Aber jaaaaaaaaaaaaaa doch ! Ich freue mich, dass du jemanden gefunden hast, der fuer dich sorgt.

Pusteblume26 hat geschrieben:Ich bitte dich daher.....deinen Frust über was auch immer nicht hier im Forum rauszulassen...


Und nun ein Bitte an dich: Projeziere nicht den Frust, den dir verstaendlicherweise deine Krankheit verursacht, auf andere. Ich bin nicht krank und nicht frustriert. Das solltest deinerseits du akzeptieren.

Ok, Pusteblume, ich weiss nun nicht, was ich dir wuenschen soll, da du deine Krankheit nicht beschrieben hast. So wuensche ich dir, dass du dich mit ihr nach Kraeften arrangieren kannst.

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 20. Februar 2014, 16:06

Mattes... ich bitte dich sehr, unser neues Mitglied Pusteblume nicht ständig anzugreifen! Ob sie den Glauben in die Ehe hat oder nicht, das ist ihre ganz persönliche Einstellung, die niemanden was angeht. Wir sind hier ein Weltreiseforum und nicht ein Ehevermiesforum. Vielen Dank!

Nichtsdestotrotz finde ich, dass Mattes mit dem Hinweis recht hat, dass das Denken über Freiheit schon auch für so ein Buch wichtig sein könnte. Gerade unter den Weltenbummler, die du unterwegs immer wieder trifft, gibt es ganz viele Leute, die Ansichten wie Mattes haben. Wer wirklich seine Freiheit leben will, der entsagt sich von allen Bindungen, sei das im Beruf, sei das beim Wohnort oder eben auch bei den Beziehungen.

Dass du schwer krank bist, tut mir sehr leid, Pusteblume. Ich wünsche dir viel Kraft und eine gute Besserung!

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Pusteblume26 » Donnerstag 20. Februar 2014, 16:21

Mattes, ich bin lustigerweise nicht so sehr über meine Krankheit frustriert, wie mal vielleicht denken mag. Eigentlich geht es mir sogar gut damit, weil ich unendlich viele Erfahrungen machen durfte dank dessen.

Ich mag nur nicht wirklich darüber reden, weil es immer denselben Effekt hat: Die Leute haben entweder Mitleid mit mir und sehen mich als kranken Menschen, oder sie fordern dich noch mehr weil sie davon ausgehen, dass du so oder so schon genug Mitleid kriegst.

Die Krankheit, auf die ich im Übrigen lieber nicht genauer eingehen möchte, weil es dann doch etwas kompliziert und vor allem privat wird, ist auch der Hauptgrund, weshalb ich so viel gereist bin. Es war das einzige, das mich meine Krankheit zeitweise vergessen liess.

Ihr habt natürlich beide recht, was die Freiheit angeht. Aber wie ihr vielleicht noch aus Schulzeiten von den Aufsätzen her wisst, fällt es einem immer leichter, einen Text oder eine Geschichte über etwas zu verfassen, das einem persönlich naheliegt. Da das Grundgerüst für die Geschichte schon steht, ist schon fixiert, dass mein Paar zusammenbleiben wird. Aber das Paar leitet ja auch quasi nur durch die Geschichte. Wie ihr auch wisst, lernt man auf Reisen immer wieder spannende Leute kennen.

Und ich finde es auch super, dass hier Meinungsfreiheit herrscht und dass du, Mattes, mir deine Meinung auch mitteilst. Es ist einfach etwas an deiner Art zu schreiben, das mir immer das Gefühl gibt, kritisiert zu werden und es dir ohnehin nicht recht machen zu können.

Ist aber vielleicht auch eine typisch weibliche Reaktion, who knows :D
Pusteblume26
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 14. Februar 2014, 12:55

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Mattes » Donnerstag 20. Februar 2014, 16:55

Pantitlan hat geschrieben:Mattes... ich bitte dich sehr, unser neues Mitglied Pusteblume nicht ständig anzugreifen!


Wie bitte?

Panti: wir sind mitten in einem - fuer beiden Seiten - konstruktiven "Interview - genau, wie es der Faden besagt.

Panti: scheint so, als ob ich mehr Erfahrungen mit Frauen habe als du, schmunzel. Naja, bist ja auch noch ne Ecke juenger :mrgreen:

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Pusteblume26 » Donnerstag 20. Februar 2014, 17:25

Woher wisst ihr denn, wie alt jemand ist? Zum Beispiel bei dir Mattes finde ich nirgends Angaben? :roll:
Frauen und Technik :)
Pusteblume26
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 14. Februar 2014, 12:55

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 20. Februar 2014, 18:17

Pusteblume, das hat nichts mit Technik zu tun. Ich weiss auch nicht wie alt Mattes ist. Das sieht man nirgends. Dass er mein Alter weiss (oder zumindest abschätzen kann), hängt damit zusammen, dass ich durch meinen Blog ansatzweise so was wie eine "öffentliche Person" bin. Schau einfach mal hier rein: weltreiseforum.com

Mattes: Da ich nicht weiss, wieviele Erfahrungen du mit Frauen hattest, kann ich das nicht beurteilen. Gut möglich, dass du "gewinnen" würdest. Wobei man sich meiner Meinung nach schon ernsthaft fragen kann, ob man drei geschiedene Ehen eher als Gewinn oder als Scheitern werten soll. Aber um ehrlich zu sein: Mich interessieren solche Vergleiche nicht wirklich.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Mattes » Donnerstag 20. Februar 2014, 19:39

Pantitlan hat geschrieben:.... ob man drei geschiedene Ehen eher als Gewinn oder als Scheitern werten soll....


@Panti (und @Pusteblume) : Jedes Scheitern ist - gleichzeitig - ein Gewinn!

Ich weiss jetzt nicht, ob ich durch Scheitern fuer mein Leben nicht sogar mehr gewonnen habe, als wenn es "glatt" weiter gegangen waere.

Nur ist auf eine Ehe der Begriff Scheitern nicht anwendbar (auch wenn das staendig nicht beachtet wird). Zwei Leute sind zusammen. Sie leben sich auseinander. Sie gehen auseinander. Das ist ein Gewinn.

Gescheitert waeren diese Leute, wenn sie nicht die Kraft gehabt haetten, sich zu trennen, obwohl sie sich voellig asuseinandergelebt haben. Das ist dann Hoelle, zumindest jedoch Kerker.

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Mattes » Donnerstag 20. Februar 2014, 19:52

Pusteblume26 hat geschrieben:Woher wisst ihr denn, wie alt jemand ist?


Pusteblume, Panti hat es ja teilweise schon beantwortet: wenn es nicht angegeben wird, koennen wir es nicht wissen. Ich hab aber gerade mal nur ganz kurz gegoogelt - und gleich 3 Fotos von Panti gefunden. Wenn die nicht steinalt sind, dann kann man schon etwas schaetzen (panti, das von N.Z. gemachte Foto scheint schon etwas aelter zu sein, stimmts? Jedenfalls wirkst du da (noch) juenger als auf den beiden andern.)

Pusteblume: bei dir koennte man nun natuerlich Alter 26 annehmen, da die Zahl hinter deinem Nick steht. Aber so voreilig bin ich nicht. Es wird sich vielleicht irgendwann einmal schaetzen lassen.

Ich selbst gebe in Foren sehr viel von mir preis. Nur zwei Sachen nicht: mein Alter und meinen Beruf. Aber auch das wird sich irgendwie mal schaetzen lassen.... :lol:

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Mattes » Donnerstag 20. Februar 2014, 23:49

hab gerade ein Kreuzwortraetsel geloest. da dachte ich an diesen Faden; denn es passte. Gesucht war der Satz:

Wer aufhört, Fehler zu machen, lernt nichts mehr dazu.


Theodor Fontane
(1819 - 1898), deutscher Journalist, Erzähler und Theaterkritiker

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Pusteblume26 » Freitag 21. Februar 2014, 10:10

Ich hab, als meine Krankheit angefangen hat ( nun schon vor 10 Jahren) begonnen, ein Buch mit kurzen Gedanken und Zitaten zu füllen. Das von Fontane ist in meinem Buch auf der dritten Seite :D
Pusteblume26
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 14. Februar 2014, 12:55

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Mattes » Freitag 21. Februar 2014, 10:26

@Pusteblume, dann war das ja so eine Art Gedankenuebertragung zwischen uns :lol:

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Interviewpartner/in

Beitragvon Pusteblume26 » Freitag 21. Februar 2014, 10:43

Haha rein faktisch gesehen, müsste die Gedankenübertragung dann eine Zeitverschiebung zu Stande gebracht haben, denn ich habe dieses Zitat vor beinahe 10 Jahren in das Buch geschrieben. Wenn also dein gestriger Gedanke meine Gedanken im Jahr 2004 erreicht haben soll, dann....

Spannender Gedanke :D
Pusteblume26
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 14. Februar 2014, 12:55

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste