Laos erhält bald eine Eisenbahn

Französischkurs in den ehemaligen französischen Kolonien (Laos, Vietnam und Kambodscha) gefällig? Oder doch lieber auf der Road to Mandalay pilgern und ein Beer Lao trinken?

Laos erhält bald eine Eisenbahn

Beitragvon sandsturm » Dienstag 28. Januar 2014, 15:10

Es sieht so aus, als wäre das chinesische Eisenbahnprojekt so gut wie abgesegnet. Dann würde eine Hochgeschwindigkeitsverbindung (laut Artikel nur 120 Meilen schnell, aber immerhin fünf Mal schneller als jeder Bus in Laos) Kunming über Udomxai vermutlich Luang Prabang und Vientiane mit Bangkok verbinden. Obwohl es primär um den Gütertransport geht, nehme ich an, dass dann auch Passagierzüge fahren werden, da auf der Strecke 31 Bahnhöfe geplant sind. Eine Fahrt von Vientiane nach Luang Prabang düfte dann noch etwa eine Stunde und ein paar Minuten dauern. Heute sind es etwa 8 Stunden im Bus. Das wäre also auch für uns Laosfans angenehm.

Allerdings sind die Folgen der Eisenbahn ziemlich gravierend. Dass Leute enteignet werden müssen, ist abzusehen und vielleicht nicht so tragisch angesichts der Tatsache, dass Laos das einzige nicht überbevölkerte Land Asiens ist. Was aber krass ist: Für den Bau muss Laos einen Kredit von 4,5 Milliarden Pfund aufnehnen, was 80 Prozent der jährlichen Staatseinnahmen entspricht. 20 Prozent der des jährlichen Budgets wird Laos dazu brauchen, um die Zinsleistung zu erbringen. Es ist abzusehen, dass Laos, das Geld nie wird zurückzahlen können. Im besten Fall erklärt es den Staatsbankrott und hat dann eine Eisenbahnlinie geschenkt bekommen.

Das ist so in etwa das, was ich aus diesem Artikel des Telegraph entnommen habe:
http://www.telegraph.co.uk/news/worldne ... -Laos.html

Es gibt aber für mich auch ein paar offene Fragen. Was bringt die Zuglinie beispielsweise den Menschen? Es ist ja absehbar, dass sich die meisten Leute die teuren Fahrkarten überhaupt nicht leisten können. Wer ausser Touristen und spendierfreudigen chinesischen und thailändischen Geschäftsleuten wird die Bahn überhaupt nutzen? Wird es wieder zu einem Zweipreissystem kommen, bei dem Ausländer das Zehnfache von Einheimischen zahlen?

Klar ist auch, dass sich das Land durch die Eisenbahnanbindung verändern wird. Es wird vermutlich eine Binnenmigration auslösen, da sich entlang der Bahnlinie vermutlich mehr Jobs finden lassen. Vermutlich wird es mehr Industrie geben, was sich bestimmt negativ aus die Umwelt von Laos auswirkt. Und letztlich - so finde ich - ist doch die schlechte Infrastruktur gerade einer der grossen Reize, sich ins Abenteuer Laos zu stürzen.

Wie steht ihr zum Projekt?

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1068
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste