Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Hierher gehört alles, was sich ums Forum dreht. Technische Fragen, Vorschläge, Statistiken oder auch einfach nur ein kleines Lob...

Was sollen wir mit den Bezeichnungen machen

Umfrage endete am Mittwoch 19. Februar 2014, 07:35


Sein lassen wie es ist
6
67%

Nur das umstrittene "Pauschalurlauber" ändern
2
22%

Ganz andere Bezeichnungen wählen (Bitte Vorschläge oben posten)
0
Keine Stimmen

Bezeichnungen abschaffen
1
11%
 
Abstimmungen insgesamt : 9

Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Pantitlan » Samstag 21. Dezember 2013, 07:35

Jeder, der hier registriert ist, bekommt automatisch einen Forenstatus zugeschrieben. In der Vergangenheit gab es immer mal wieder Verwirrungen darüber und auch schon einmal eine Abstimmung, bei dem sich die Forennutzer am Ende für das Wahren des Status Quos entschieden . Nun kam die Frage hier: topic14633.html erneut auf. Daher starte ich heute eine neue Umfrage.

Worum gehts überhaupt?

Wer nur ganz wenige Forenbeiträge verfasst, wird automatisch als "Pauschaltourist" bezeichnet. Sobald es mehr Beiträge gibt, ändert sich diese Bezeichung in Urlaubsguru oder Weltenbummler und vieles mehr. Als wir bei der Gründung des Forums diese Bezeichnungen wählten, fanden wir das eine humorvolle Eigenheit dieses Forums. Allerdings ist das nicht in Stein gemeisselt und wenn es heute die Mehrheit eher doof findet, dann kann ich das auch ändern.

Ich hoffe, dass so viele viel möglich an der Umfrage teilnehmen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8117
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon qpr » Samstag 21. Dezember 2013, 10:57

Was ist eigentlich an "Pauschaltourist" so schlimm?

Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, warum damit anscheinend einige Probleme haben.

Meinen diejenige, weil sie individuell reisen, sie sind etwas besseres, als jemand, der eine organisierte Reise unternimmt?
Oder woher kommt diese Ablehnung?

Warum fühlen sich einige dadurch verhöhnt? Verstehe ich nicht.

Wir sind alles Reisende, es ist doch egal, wie jemand seinen Urlaub verbringt.
Aber hier wird generiert, daß Pauschaltourist etwas "böses" ist.

Ich war schon einmal verheiratet und meine damalige Frau hat 2 kleine Kinder in die Ehe mitgebracht.
Dadurch konnten wir jahrelang auch nur Pauschalurlaub machen.
Gehöre ich jetzt auch zu den "Bösen" ? :mrgreen:

Anscheinend gibt es neben dem Sommerloch jetzt auch ein Weihnachtsloch. :lol: :lol:

Für mich persönlich eine völlig überflüssige Diskussion.
qpr
Forenveteran
 
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 21:19

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Mattes » Samstag 21. Dezember 2013, 11:34

@qpr: nur um das mal klarzustellen (weil von mir das Wort "verhoehnt" stammt):

mir persoenlich ist das alles voellig wurscht. Es ging auch nicht um mich. es ging darum, dass Neumitglied Jochen schlicht und einfach sagte, er SEI KEIN Pauschaltourist, und das geaendert haben wollte.

Nur darum geht es doch. Warum muss man jemanden, der das nicht ist, so einordnen, wenn er nicht so eingeordnet werden will.

Es ist ja schoen von dir, dass du dich dazu bekennst, frueher Pauschaltourist gewesen zu sein. Andere waren es nicht und die wollen auch nicht so bezeichnet werden. und DAS kann ich VERSTEHEN, auch wenn es mir, um das zu wiederholen, voellig schnuppe ist.

Ich hab fuer "Abschaffen" gestimmt, weil man tolerant sein sollte - und nicht jemand irgendeinen Bezeichnung ueberstuelpen muss, die er nicht will, wenn dazu KEINERLEI Notwendigkeit besteht.

Und nochmal: wieviel Beitraege du hast, das sieht man ja, denn es steht ausdruecklich unter deinem Nick. Also auch deshalb muss man niemanden als Pauschaltourist bezeichnen, der das nicht ist und der diese Bezeichnung, weil in Bezug auf ihn falsch, nicht will.

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon LadyIce70 » Samstag 21. Dezember 2013, 12:42

Mich stört es nicht... von mir aus kann man es so lassen, wie es ist. Ich finde auch nicht, dass es schlimm ist, ein Pauschaltourist zu sein... verstehe die Aufregung nicht.
LadyIce70
Forenveteran
 
Beiträge: 218
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2010, 22:01
Wohnort: Schweiz

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon qpr » Samstag 21. Dezember 2013, 13:30

Mattes hat geschrieben:

Es ist ja schoen von dir, dass du dich dazu bekennst, frueher Pauschaltourist gewesen zu sein. Andere waren es nicht und die wollen auch nicht so bezeichnet werden. und DAS kann ich VERSTEHEN, auch wenn es mir, um das zu wiederholen, voellig schnuppe ist.



Wenn du es verstehen kannst, dann erkläre mir doch bitte mal den Grund warum.
Ich bin doch nicht etwas besseres, nur weil ich nicht als Pauschaltourist durch die Welt reise, das muß doch jeder selber entscheiden.
Ich verstehe es nicht.

Ich bin in meinen jungen Jahren auch nur individuell durch die Welt gereist, zu Zeiten ,als es das Internet noch nicht gab und z.B. Reisen nach Asien noch wirklich ein Abenteuer war.
In den 80ern in China, ohne das irgendjemand ein Wort Englisch sprach, das hatte schon was. :mrgreen:

Durch meine Ex Frau und ihre Kinder hat sich mein Urlaub halt verändert.
Ehrlich gesagt, als schlimm habe ich das nicht gefunden, es war halt anders.
Jetzt bin ich wieder verheiratet und meine Frau und ich reisen nur individuell durch die Welt.
Einfach, weil es uns besser gefällt.

Aber sich dadurch in einem Forum belästigt zu fühlen?
Zumal sich die Bezeichnungen doch ständig ändern.

Ehrlich gesagt, habe ich bis gestern darauf gar nicht geachtet, welchem Status man hier hat, das ist doch wirklich uninteressant.

Schafft es ab, behaltet es, dadurch wird sich hier auch nichts ändern. :mrgreen:
qpr
Forenveteran
 
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 21:19

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Mattes » Samstag 21. Dezember 2013, 15:09

qpr hat geschrieben:Wenn du es verstehen kannst, dann erkläre mir doch bitte mal den Grund warum.


ich bin Deutscher, in Kolumbien werde ich jedoch oft als "Gringo" (US Amerikaner) angesehen.

Ich stelle das jedesmal mal klar und sage, ich bin kein Ami, ich bin Deutscher.

@qpr: das hat doch nichts mit "besser" oder "schlechter" zu tun. Verrenne dich doch nun nicht in irgendeine Maertyrerrolle, nur weil du frueher als Pauschaltourist vverreist bist.

Es geht einfach um richtig oder falsch.

Ich bin KEIN Ami - ich bin Deutscher.

Neumitglied Jochen ist kein Pauschaltourist. Sondern sonstwas.

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon robbe » Samstag 21. Dezember 2013, 15:16

Ich finde solche Bezeichnungen völlig uninteressant, man sieht ja wie viele Beiträge derjenige verfasst hat (absolute Zahl).
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 579
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Mattes » Samstag 21. Dezember 2013, 15:17

Ja seid ihr denn nun von allen guten Geistern verlassen?

Ich sehe gerade, dass ihr mich ohne mein Einverstaendnis als HARDCORE irgendwas bezeichnet. Spinnt ihr?

Ich fordere euch auf, das wegzumachen. Mit Hardcore habe ich nichts zu tun - und wenn, dann ginge es euch nichts an.

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Mattes » Samstag 21. Dezember 2013, 15:44

LadyIce70 hat geschrieben:Ich finde auch nicht, dass es schlimm ist, ein Pauschaltourist zu sein... verstehe die Aufregung nicht.


Gerade sehe ich, dass du auch in die Kerbe "schlimm" - "nicht schlimm" schlaegst.

@Lady: es geht um richtig oder falsch.

Ich bin kein Ami - ich bin Deutscher. Und das stelle ich klar, wenn mich jemand als Ami tituliert. Siehe dazu meinen Beitrag von eben.

Und wenn ich nun hier im Forum als Hardcore irgendwas bezeichnet werde, ohne dass ich vorher um mein Einverstaendnis gefragt wurde - welches ich NIE gegeben haette -, dann ist das ein Zeichen dafuer, wie, gelinde gesagt, gedanken- und respektlos hier mit Mitgliedern umgegangen wird.

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon qpr » Samstag 21. Dezember 2013, 16:10

Mattes hat geschrieben:@qpr: das hat doch nichts mit "besser" oder "schlechter" zu tun. Verrenne dich doch nun nicht in irgendeine Maertyrerrolle, nur weil du frueher als Pauschaltourist vverreist bist.

.


Ich bin mit meiner Familie in den Urlaub gefahren, nicht mehr oder weniger.

Und ein Märtyrer bin ich erst recht nicht, weil Reisen nichts mit meinem Glauben zu tun hat. :wink:
Oder werde ich jetzt gesteinigt? :mrgreen:


Übrigens, wenn ich in Yanbian bin (der Heimat meiner Frau), werde ich immer für einen Russen gehalten.
Und?
Das geht mir sowas am allerwertesten vorbei, warum soll ich mich da aufregen?
Ist doch nichts schlimmes.
Und wenn so etwas in deinen Augen nicht richtig ist, ist es ja okay für dich.
Mich stört es nicht.

Ich fühle mich hier auch nicht respektlos behandelt, im Gegenteil, das "Klima" hier im Forum ist doch angenehm nett.
qpr
Forenveteran
 
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 21:19

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Pantitlan » Samstag 21. Dezember 2013, 16:53

Mattes, ich finde du verrennst dich hier in etwas. Es geht doch überhaupt nicht darum, was du bist und was du nicht bist. In der Standardversion gab es, wenn ich mich richtig erinnere, militärische Ränge. Ich wäre dort also der Forengeneral gewesen obwohl ich - aus politischer Überzeugung - nicht einmal die Rekrutenschule gemacht habe.

Worum geht es dann? Ein Forenrang bedeutet nicht, dass du das im realen Leben bist, sondern schlicht und alleine, dass du diesen Rang hast. Es ist eine Art Metapher. Am besten kannst du das noch damit vergleichen, wenn dich jemand - umgangssprachlich und politisch nicht ganz korrekt - als "sein Neger" bezeichnet, dann meint er ja auch nicht, dass du eine schwarze Hautfarbe hast.

Wenn du also damit argumentierst, ob jemand objektiv ein Pauschaltourist ist, oder nicht, dann verfehlt das meiner Meinung nach den Kern der Frage. Die wäre nämlich: Ist diese Art der Einteilung sinnvoll oder nicht. Und führt sie zu Missverständnissen und deswegen dazu, dass sich Leute beleidigt fühlen. (Hier in Klammer: Auch ich finde Pauschaltourist nicht wirklich abwertend, aber das muss jeder mit sich selber ausmachen.)

Ich bin kein Ami - ich bin Deutscher. Und das stelle ich klar, wenn mich jemand als Ami tituliert. Siehe dazu meinen Beitrag von eben.


Nur eine Bemerkung zu deinem Gringoeinwand: Ein Gringo ist nicht nur ein Amerikaner, sondern ganz allgemein ein Weisserhäutiger - ich nehme an, dass das für dich zutrifft. Wenn dus ganz genau nehmen willst, ist ein Gringo übrigens ein Grieche. Siehe dazu auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Gringo

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8117
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Mattes » Samstag 21. Dezember 2013, 19:14

Pantitlan hat geschrieben:Mattes, ich finde du verrennst dich hier in etwas.


@Pantitlan, du hast recht. Neumitglied Jochen braucht ja nun wirklich keinen Interessenverteter. Jochen hat seinen Wunsch, nicht als "Pauschaltourist" bezeichnet zu werden, ja ausreichend deutlich geaeussert.

Und was mich selbst anbelangt: Macht halt bitte dieses "HardCore" unter meinem Nick weg, am besten ersatzlos. (@Pantitlan, unter uns, da du Schweizer bist: in Deutschland wird Hardcore AUSSCHLIESSLICH mit Porno in Verbindung gebracht. und das muss ja nun wirklich nicht sein in einem weltreiseforum; also, macht es bitte weg und gut ists).

Pantitlan hat geschrieben:Nur eine Bemerkung zu deinem Gringoeinwand: Ein Gringo ist nicht nur ein Amerikaner, sondern ganz allgemein ein Weisserhäutiger


@Pantitlan: Auch hier hast du wieder recht - allerdings nur, soweit es um Brasilien geht. In Rio hat man mich Deutschen als gringo bezeichnet. Und der war ich da ja auch.

Im uebrigen Lateinamerika, auch in Kolumbien, ist es anders. da ist ein Gringo AUSSCHLIESSLICH ein US Ami. Ein Deutscher ist in Kolumbien NIE ein Gringo. (steht uebrigens auch genau so in deinem Link)

Und ich mag es nun mal nicht, wenn du Leute meinen, ich sei in Gringo. Denn dann wollen sie bei mir ihr Englisch an den Mann bringen, waehrend ich halt lieber bei meinem Spanisch bleibe. Allerdings bin ich hoeflich und biete ihnen an, dass wir gerne deutsch sprechen koennen, hihi...:mrgreen:

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon qpr » Samstag 21. Dezember 2013, 20:16

Mattes hat geschrieben: in Deutschland wird Hardcore AUSSCHLIESSLICH mit Porno in Verbindung gebracht.



Streich "Ausschließlich" aus deinem Satz, dann passt es eher. :wink:

In der Musik z.B. wird es auch benutzt, ohne daß es mit Porno in Verbindung gebracht wird.

Ansonsten wnsche ich allen Pauschaltouristen, Gringos und sonst noch was "Frohe Weihnachten". :mrgreen:
qpr
Forenveteran
 
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 21:19

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Wildwater » Samstag 21. Dezember 2013, 21:03

Glückliche Welt die sich um solche Probleme so intensiv kümmern kann.

ww

Wer einmal verreist ist immer unterwegs
Benutzeravatar
Wildwater
Forenveteran
 
Beiträge: 162
Registriert: Mittwoch 6. September 2006, 12:30
Wohnort: An der Seele Europas - Bodensee

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Mattes » Samstag 21. Dezember 2013, 21:40

Wildwater hat geschrieben:Glückliche Welt die sich um solche Probleme so intensiv kümmern kann.


Das Problem koennte laengst vom Tisch sein, laengst. Pantitlan sagt doch, er kann das aendern:

Pantitlan hat geschrieben:... Forenstatus.....dann kann ich das auch ändern.


Und wenn er es aendert, wird mein Wunsch (und der von Neumtitglied Jochen) erfuellt - und - o Wunder - das Forum nimmt dennoch keinerlei Schaden. Qpr hat es wunderschoen auf den Punkt gebracht; @Qpr, Dank auch dir dafuer:

qpr hat geschrieben:Schafft es ab, behaltet es, dadurch wird sich hier auch nichts ändern. :mrgreen:


Und wer diese teilweise komischen und teilweise unueberlegten Bezeichnungen eingefuehrt hat, um zu wissen, wieviel Beitraege einer geschrieben hat, fuer den gilt, was Robbe geschrieben hat; @Robbe, Dank auch dafuer:

robbe hat geschrieben:Ich finde solche Bezeichnungen völlig uninteressant, man sieht ja wie viele Beiträge derjenige verfasst hat (absolute Zahl).

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Pantitlan » Samstag 21. Dezember 2013, 22:46

Bis jetzt haben vier Leute den Wunsch geäussert, die Bezeichnungen so zu lassen, wie sind sind. Und nur Du, Mattes, stört sich an den witzig-ironischen Bezeichnungen. Jochen hat sich hier nicht geäussert. Klar ist: Er meinte, dass dies eine Bezeichnung seiner Art zum reisen ist und nicht eine Bezeichnung seines Levels. Ob er nach dieser Erklärung noch immer für eine Änderung plädiert, müssen wir deswegen noch abwarten. Ich lasse die Umfrage etwa einen Monat laufen und dann schauen wir, wie die Ergebnisse sind. Wir wollen ja keine Schnellschüsse, weil nur EINE Person sich ärgert.

Ebenfalls zur Debatte steht nun auch die Änderung des Begriffs "Hardcoretraveller", der meiner Meinung nach nichts mit Pronographie zu tun hat.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8117
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Mattes » Sonntag 22. Dezember 2013, 07:55

Pantitlan hat geschrieben:Und nur Du, Mattes, stört sich an den witzig-ironischen Bezeichnungen.


Eben @Pantitlan: du treibst einen Riesenaufwand, obwohl nur alleine ich moechte, dass das HARDCORE unter meinem Nick entfernt wird.

Entferne es halt, wie ich es nun schon mehrfach erbeten habe, und dann kannst du den Faden doch schliessen. Alle andern sind doch zufrieden. Da musst du doch nicht wegen mir den Faden noch einen Monat offenhalten...

Zumal es auch keinen andern was angeht, dass mich das HARDCORE unter meinem Nick belaestigt. Mich belaestigt es halt - und dafuer, mir diese von mir empfundene Belaestigung zuzufuegen, gibt es doch nun wirklich keine Notwendigkeit...

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon qpr » Sonntag 22. Dezember 2013, 09:54

Mattes hat geschrieben:
Zumal es auch keinen andern was angeht, .


Dann klär das doch bitte per pn und nicht öffentlich.
qpr
Forenveteran
 
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 21:19

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Mattes » Sonntag 22. Dezember 2013, 11:40

@qpr: ich hab es doch bereits oeffentlich geklaert: das HARDCORE unter meinem Namen gefaellt mir nicht. Und deshalb hab ich Pantitlan gebeten, es wegzumachen.

Dazu muss er oeffentlich weder dich noch sonst jemand um Erlaubnis bitten, ob er das darf: Er darf es.

Hum, Leute, ist das alles denn so schwer zu verstehen?

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon sandsturm » Sonntag 22. Dezember 2013, 12:04

Zumal es auch keinen andern was angeht, dass mich das HARDCORE unter meinem Nick belaestigt. Mich belaestigt es halt - und dafuer, mir diese von mir empfundene Belaestigung zuzufuegen, gibt es doch nun wirklich keine Notwendigkeit...


Ich verstehe zwar nicht, wie sich jemand durch so etwas belästigt fühlen kann. Aber Menschen sind eben verschieden. Ich habe nun dafür gestimmt, die beiden umstrittenen Begriffe zu ändern. Denn ich finde, dass es schwerer wiegt, wenn es jemanden wirklich stört (auch wenn ich das wie gesagt überhaupt nicht nachvollziehen kann) als wenn es einer Mehrheit einfach egal ist und die dafür stimmt, alles zu lassen.

Im Prinzip fehlt bei der Abstimmung ein "Ist mir egal" und "Ich finde das so wie es ist mega genial. Nur nicht ändern!"

PS: Das Problem von Mattes ist nun ja eh geklärt. Er ist nun eine "Yeti-Jäger"! Herzlichen Glückwunsch zur Beförderung! :)

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1066
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Mattes » Sonntag 22. Dezember 2013, 12:15

sandsturm hat geschrieben:
Herzlichen Glückwunsch....


Oh, Danke, Danke.

Ich wusste doch gleich, dass es geht! Ganz ohne Umfrage...

Neumitglied josppp wird zwar immer noch als Pauschaltourist, na, sagen wir mal, "betitelt" - aber da muss er sich halt selber drum kuemmern. falls er ueberhaupt hier noch weiter bleiben will....

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon qpr » Sonntag 22. Dezember 2013, 13:15

Mattes hat geschrieben:
Dazu muss er oeffentlich weder dich noch sonst jemand um Erlaubnis bitten, ob er das darf: Er darf es.



Richtig, er braucht niemanden um Erlaubnis fragen.
Deswegen hättest du das auch per pn klären können, weil es uns nichts angeht. :wink:
qpr
Forenveteran
 
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 21:19

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon Mattes » Sonntag 22. Dezember 2013, 14:06

Dafuer dass dich das alles nichts angeht, hast du aber extrem emsig hier mitgeschrieben. Sieben Beitraege alleine von dir. :shock:

Soviel zum Einmischen in Dinge, die einen nichts angehen.. :roll:

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Umfrage: Sollen wir den Forenstatus abschaffen?

Beitragvon sandsturm » Sonntag 22. Dezember 2013, 14:53

Pantitlan hat bei Änderungen, die alle betreffen, seit jeher versucht, zuerst möglichst viele unterschiedliche Meinungen einzuholen. Das finde ich persönlich ein gutes Vorgehen. Ich denke, dass Pantitlan auch dann eine Umfrage gestartet hätte, wenn Mattes eine PN geschickt hätte. Darob braucht man nun wirklich nicht zu streiten.

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1066
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast