Gemeinsames Visum für 3 Staaten

Eis auf dem Kilimandscharo, Wein in Kapstadt und Löwen in der Serengeti. Ist das Afrika?

Gemeinsames Visum für 3 Staaten

Beitragvon qpr » Samstag 23. November 2013, 15:16

Ab 2014 kann man, wenn man die Staaten Kenia, Uganda und Ruanda besuchen will, ein gemeinsames Visum beantragen.

Kostenpunkt für die 3 Länder ist 100 US Dollar (Ca. 75 €).

Natürlich kann man auch weiterhin das Visum einzeln für jedes Land beantragen.
qpr
Forenveteran
 
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 21:19

Re: Gemeinsames Visum für 3 Staaten

Beitragvon Mattes » Samstag 23. November 2013, 16:25

und hier noch ein Sekundaer-Link...

http://www.rp-online.de/leben/reisen/ei ... -1.3816942

der auf "Quelle: tmn" verweist. War aber zu faul, weiterzugoogeln... :?

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Gemeinsames Visum für 3 Staaten

Beitragvon sandsturm » Samstag 23. November 2013, 17:59

Das finde ich eine positive Entwicklung. Ich habe allerdings irgendwie in Erinnerung, dass es in der Region bereits irgendwo so ein Visaabkommen gab. Kann mich aber nicht mehr genau erinnern, was das war.

Super wäre, wenn auch noch Tansania diesem Abkommen beitreten würde.

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1065
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern

Re: Gemeinsames Visum für 3 Staaten

Beitragvon qpr » Samstag 23. November 2013, 18:42

sandsturm hat geschrieben:
Super wäre, wenn auch noch Tansania diesem Abkommen beitreten würde.


Ich habe die Info aus unserer Tageszeitung und dort stand, daß Tansania dem Abkommen nicht beitreten wird.
qpr
Forenveteran
 
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 21:19

Re: Gemeinsames Visum für 3 Staaten

Beitragvon sandsturm » Samstag 23. November 2013, 19:08

Ich hab mal ein bisschen gegoogelt und die Quellenlage ist zumindest hinsichtlich der Tansaniafrage noch recht unbefriedigend. Was ich so gelesen habe, widerspricht sind teilweise leicht und könnte auch darauf zurückzuführen sein, dass die Originalnachricht schwamig formuliertwar.

Tansania ist bisher nicht an dem gemeinsamen Visaabkommen beteiligt. Das Abkommen ist laut Kandie offen für einen Beitritt weiterer Länder der Ostafrikanischen Gemeinschaft (EAC).


Hier heisst es eigentlich, dass zuerst die drei genannten Staaten ein Abkommen unterzeichnen und Tansania in einer nächsten Runde dazukommen könnte.

Quelle: http://www.touristik-aktuell.de/nachric ... i-laender/

Die Regierung von Tansania hat angekündigt, bei der gemeinsamen Visa-Vereinbarung nicht teilzunehmen.


Travelinside berichtet jedoch davon, dass Tansania nicht beitreten will. In einem Blogbeitrag habe ich gelesen, dass sicherheitsbedenken dahinter stecken würden. Allerdings machte der Blog keinen wahnsinnig vertrauensvollen Eindruck.

Quelle:
http://www.travelinside.ch/travelinside ... ctID=29230

Bisher stehen vor allem zwei Dinge fest: 1) Tansania wird im Januar nicht dabei sein. 2.) Für die Touristenförderung wäre ein Beitritt sinnvoll. Denn Tansania läuft nun Gefahr, dass Reiseanbieter ihre Touren nach Kenya nun eher in Richtung Uganda ausrichten und Tansania dadurch an Marktpotential verliert. Wie stark das sein wird, muss sich erst einmal zeigen.

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1065
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern

Re: Gemeinsames Visum für 3 Staaten

Beitragvon joschi0846 » Sonntag 24. November 2013, 10:17

Ich wäre da einmal ein wenig vorsichtig. Wenn man hier in Ostafrika etwas plant, kann das eine sehr lange Vorlaufzeit haben. Auch mit Terminen ist es so, denn die können sehr, sehr oft verschoben werden, wir haben da so unsere Erfahrung.
Definitiv wird Tansania nicht so schnell ein gemeinsames Visum akzeptieren (falls es überhaupt einmal dazu kommt), im Moment ist auch eine Beschwerde bei der EAC anhängig gegen Uganda, Kenia und Rwanda. Außerdem droht Rwanda inzwischen auch schon mit einem Austritt aus der EAC. Kenia möchte halt unbedingt Zugang zu den Parks in Tansania, speziell zur Serengeti, und dazu noch Nairobi zum Zielflughafen für die Touristen machen. Auch will Kenia den Hafen von Mombasa zum Haupt-Transithafen für Uganda und Rwanda machen, wirtschaftlich also eine hochbrisante Angelegenheit, das alles hat mit Tourismus überhaupt nichts zu tun. Und Tansania sagt dazu Ällapätsch, wir haben unseren Kilimanjaro Airport dafür und die Häfen in Tanga und Dar, und die Serengeti und der Kilimanjaro sind nun mal in Tansania. Und das Geld für das nötige Visum wollen wir schon selbst bekommen und soll nicht in kenianische Taschen fließen. So könnte ich dazu noch einige Dinge anfügen, die den Thread hier sprengen würden, weil das alles Politik ist und viel mit Animositäten und unterschiedlichen Entwicklungsstufen der Gesellschaften zu tun hat.
Also wie so oft hier, abwarten und ein Bier trinken.
Johannes

The Schimann Family in Tansania - Du kommst als Gast und gehst als Freund
Benutzeravatar
joschi0846
Rastloser
 
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 21. August 2011, 05:29
Wohnort: Ruhstorf


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste