[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4842: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3947)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4844: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3947)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4845: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3947)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4846: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3947)
Der iSimangaliso Wetland Park • Weltreiseforum, Reisetipps und Reiseinfos für Backpacker und Rucksackreisende

Der iSimangaliso Wetland Park

Eis auf dem Kilimandscharo, Wein in Kapstadt und Löwen in der Serengeti. Ist das Afrika?

Der iSimangaliso Wetland Park

Beitragvon ricitavi » Dienstag 15. Oktober 2013, 08:46

iSimangaliso Wetland Park

Im Rahmen einer Aktion von Markenjury und South African Tourism durfte ich als Reisereporter auf einer 11- tägigen Reise die Ostküste von Südafrika erkunden. Unseren letzten Tag verbrachten wir im, von der UNESCO geschützen, iSimangaliso Wetland Park.

Isimangaliso ist Zulu und bedeutet Wunder. Dieser Ort trägt diesen Namen zurecht. Obwohl wir nur einige Stunden dort verbringen, sehen wir unzählige Tiere, baden im indischen Ozean und erkunden eine unglaublich abwechslungsreiche Landschaft.

Schon bei Einfahrt in den Park eröffnet sich uns eine beeindruckende Savannenlandschaft. Nach fünf Minuten die erste Sichtung. Eine Gemeinschaft junger Njalaböcke grast am Straßenrand.
_DSC6597.JPG
Die sonst sehr scheuen Njalas mal aus nächster Nähe
_DSC6597.JPG (134.76 KiB) 2105-mal betrachtet

Auch auf wenige Meter Entfernung lassen sie sich von uns nicht aus der Ruhe bringen. Das bietet uns jede Menge toller Motive, als ob wir sie eigens für ein Shooting engagiert hätten. Schon an der nächsten Kurve treffen wir auf Zebras, Warzenschweine und Büffel.
Auf dem Weg zum Strand kann es zu unerwarteten Zwischenfällen kommen. Ein PKW vor uns scheint eine Panne zu haben, fährt plötzlich für uns ohne ersichtlichen Grund nicht weiter. Durch vorhergehende Safari-Touren haben wir eigentlich gelernt, wenn Autos am Rand stehen kann man auf Tiere hoffen. Doch die Beifahrerin steigt aus und hockt sich neben den Hinterreifen. Eine Reifenpanne im Reservat? Das Auto rollt langsam vorwärts und dann entdecken wir sie. Eine kleine Wasserschildkröte, die sich, in der Angst angegriffen zu werden, immer wieder unter das Auto rettet und in ihrem Panzer versteckt. Weder ein Vorrollen des PKW noch der Versuch sie rauszuschieben bringen die Schildkröte dazu sich Richtung Straßenrand aufzumachen. Nach erheiternden fünf Minuten zieht der Fahrer einen seiner Schuhe aus, um sie damit rauszuschieben, doch plötzlich nimmt die kleine Reißaus und verschwindet im hohen Gras. Belustigt von der Szene geht unsere Fahrt weiter zum...

Cape Vidal

_DSC6771.JPG
Cape Vidal- ein traumhafter Strand
_DSC6771.JPG (97.31 KiB) 2105-mal betrachtet
Einen traumhaften und weitläufigen weißen Sandstrand.
Vom eigentlichen Wildlife durch einen Elektrozaun abgegrenzt, kann man sich in Cape Vidal frei bewegen und muss sich nur vor umher streifenden Affenbanden vorsehen. Keine 100 Meter Fussweg vom Parkplatz entfernt liegt auch schon der indische Ozean. Bei 30° Celcius in der Sonne hat man dennoch das Empfinden ein Freibad an einem kühlen Herbsttag zu besuchen. Ein Blick nach Norden, ein Blick nach Süden und man zählt insgesamt 50 Leute. Wem das noch zu viele sind unternimmt einen kurzen Spaziergang entlang der Dünen und kann sein Lager in vollkommener Abgeschiedenheit aufschlagen.
Der erste Schritt ins kalte Nass kostet ein wenig Überwindung. Doch es lohnt sich. Der Wellengang ist heute kraftvoll und das Spiel mit den Wellen als Abkühlung ist willkommen. Fast alle Gäste nutzen die Gelegenheit und tummeln sich im Wasser. Manche Wellen entwickeln eine ungeheure Kraft, so dass nur ein Abtauchen hilft, um nicht umgerissen zu werden. So wild wie heute ist das Meer sonst nicht und ein vorgelagertes Riff lädt regelmässig Unterwasserliebhaber zu einer Schnorcheltour ein. Leider verbirgt sich das Riff heute hinter einer dicken, vom Meer aufgewirbelten Sandwolke. So spazieren wir lieber nach der Abkühlung am wunderschönen Sandstrand entlang. Da entdecken wir am Rande der Dünen die vorher erwähnten Vervet Monkeys. Geschickt pirschen sie sich an unachtsame Badende. Als organisierte Bande nutzen sie Mülleimer, größere Schirme oder Gestrüpp als Tarnung und nutzen jede Gelegenheit um mitgebrachte Leckereien zu stibitzen. Drollig anzuschauen kann das ärgerlich sein, wenn man der Geschädigte ist. Werden sie erwischt, nehmen sie allerdings schnell Reißaus und suchen sich ein neues Opfer.
Schnell kann man an einem solchen Ort die Zeit vergessen.
Doch der iSimangaliso hat noch weitaus mehr zu bieten. Auf sehr gut gepflegten, zum Teil sogar mit modernen Toiletten ausgestatteten Aussichtplattformen kann man das Treiben in der Natur beobachten. Vom Blick auf ein tierreiches Wasserloch bis hin zur Felsenküste am Mission Rock, wo die Wellen mehrere Meter hoch gegen die Felsen schlagen, gibt es allerhand zu bestaunen.
_DSC6864.JPG
Die Felsküste Mission Rock
_DSC6864.JPG (75.71 KiB) 2105-mal betrachtet

Leider schließt der Park bereits um 18 Uhr, so dass wir einen fantastischen Sonnenuntergang nur vom Auto aus genießen können. Ein wunderschöner Tag geht so zu Ende.
ricitavi
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 14. Oktober 2013, 16:02


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste