Reisen nach Ishigaki (südliches Okinawa)

Japan das Land der aufgehenden Sonne: hier kann man zu den unterschiedlichen Themen im asiatischen Reiseland posten.

Reisen nach Ishigaki (südliches Okinawa)

Beitragvon yaimatrip » Mittwoch 10. Juli 2013, 05:56

Hallo, ich bin neu im Weltreiseforum, kenne mich aber in Okinawa (insbesondere den Yaeyama-Inseln ganz im Süden) sehr gut aus, darum stelle ich mal etwas hier ins Forum, was nicht in den vorherigen Strang post51161.html#p51161 passt.
Yoroshiku onegai shimasu.

Ich habe im vorherigen Strang erwähnt, dass es leider keine Passagierfähren mehr gibt, die von der Insel Okinawa zu den südlichen Inseln (Miyako, Ishigaki) und Taiwan fahren.

Andererseits gibt es seit einigen Jahren billige Flüge von Naha, Okinawa (IATA Code: OKA) nach Miyako (IATA Code: MMY), mit der Fluggesellschaft Skymark (IATA Code: BC), die ab diesem Jahr auch nach Ishigaki fliegt.

Überhaupt gibt es seit diesem Jahr auch endlich billigere Flüge nach Ishigaki, weil ein neuer Flughafen (IATA Code: ISG) in Betrieb genommen worden ist. Es fliegen darum ab diesem Jahr nicht nur die beiden Großfluggesellschaften JAL/JTA (IATA Code: NU) und ANA (IATA Code: NH) von Japan aus nach Ishigaki, sondern auch die kleineren Fluggesellschaften Peach Aviation (IATA Code: MM) und die zuvorgenannte Skymark - diese neue Konkurrenz hat zu einer drastischen Preissenkung geführt. Außerdem gibt es jetzt auch mehr Direktflüge nach Ishigaki (d.h. Umsteigen in Naha, Okinawa, ist jetzt kaum mehr erforderlich).

Auch von Taiwans Flughafen Taoyuan (IATA Code: TPE) gibt es jetzt Direktverbindungen nach Ishigaki - jeweils 2x pro Woche, mit TransAsia Airlines (IATA Code: GE) und Mandarin Airlines (IATA Code: AE). Ein Direktflug von Deutschland nach Taipei, mit Anschluss nach Naha oder Ishigaki ist oft weniger zeitaufwändig als ein Flug über Tokio (davon abgesehen ist Taiwan auch eine Reise oder einen Zwischenaufenthalt wert)

Ein paar Gedanken zum Thema "Unterkunft":

Die meisten Reiseveranstalter vermitteln (aus sicher verständlichen guten Gründen) die teuren Resorthotels vor Ort, wo man auf jeden Fall auch auf englisch bedient wird, aber manche von uns reisen mit einem eher moderaten Budget. Was tun? Es gibt bekanntermaßen in Ishigaki (wie in ganz Okinawa) viele Gästehauser, "minshuku" oder "yado" genannt, und viele davon bieten Unterkunft schon für etwa 1000 Yen (bei Gruppenunterkunft) oder 2000 Yen (im Fall von Privatzimmern) an, was sich wirklich deutlich von den Hotelpreisen absetzt. Ein Problem ist aber, dass man nur in wenigen dieser Gästehäuser auf englisch bedient wird, von deutsch ganz zu schweigen (es gibt nur ein einziges, wo man Deutsch spricht).

Trotzdem gibt es einen Grund, warum ich empfehle, in einem Gästehaus zu übernachten: Zugang zu wichtiger Information. In den Hotels, deren Mitarbeiter zumeist nicht einmal einheimisch sind, bekommt man nämlich nur die Sehenswürdigkeiten und Geschäfte empfohlen, die auf Massentourismus ausgerichtet sind. Interessante Information (damit meine ich nicht nur sogenannte "Geheimtips", sondern auch auf japanisch recht leicht erhältliche Information, die weniger mit Massentourismus zu tun hat) bekommt man nur in den Gästehäusern - sowohl von den Betreibern als auch von anderen Gästen!

Wer aber sichergehen will und mit einem englischsprachigen Gästehaus anfangen will, muss geschickt vorgehen, um die vielen Seiten der großen Vermittlungsfirmen zu umgehen, die jedes beliebige Gästehaus auf englisch anpreisen, auch wenn dort niemand englisch spricht. Was man finden muss sind die auf englisch geschriebenen Webpräsenzen, die von den Gästehausbetreibern selbst erstellt worden sind - in den Fällen kann man nämlich davon ausgehen, dass dort wirklich jemand die Sprache spricht. Und hier kommt man bei Google, Yahoo oder Bing mit Hilfe einer Suche nach "guesthouse Ishigaki english speaking" relativ gut durch. Das deutschsprachige Gästehaus findet man auch ohne größere Probleme, und zwar mit dem Suchbegriff "multikulturelles Gästehaus Ishigaki" (der funktioniert anscheinend besser als "deutschsprachiges Gästehaus Ishigaki").

Etwas zum Thema Verpflegung:

Auf der Insel Ishigaki gibt es ganz normale Supermärkte, dazu auch eine Menge von Restaurants und Kneipen (Wirtschaften), die man hier "Isakaya" nennt (genauer gesagt, werden die auf japanisch "izakaya" geschrieben, weil das "z" wie auf english ausgesprochen wird). Diese Kneipen sind bis spät auf und bieten oft sehr günstige Snacks an - zumeist einheimische Sachen. Bei den Supermärkten gibt es ein paar, die rund um die Uhr geöffnet sind, dazu auch ein paar grell erleuchtet Kioske.

Auf den kleineren Inseln in der Nähe von Ishigaki (Taketomi, Hateruma, Kuroshima, Kohama, usw.) gibt es keine oder nur ganz wenige Geschäfte, und auch auf der großen Insel Iriomote ist die Bevölkerung zu klein, als dass sich ein Supermarkt lohnen würde, also wird man dort mit Übernachtung im Gästehaus in der Regel auch Mahlzeiten bekommen (wenn man nicht in einem Restaurant essen will). Darum darf man sich nicht wundern, dass dort die Preise pro Übernachtung oft bei 3000 Yen anfangen...

Sollte jemand Fragen haben - bitte, gern...

:D

Zuletzt geändert von yaimatrip am Donnerstag 18. Juli 2013, 02:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
yaimatrip
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 04:00
Wohnort: Okinawa

Re: Reisen nach Ishigaki (südliches Okinawa)

Beitragvon Pantitlan » Samstag 13. Juli 2013, 10:33

Vielen Dank für das spannende Update. Es sind nun schon fast zehn Jahre vergangen, seit ich in jener grandiosen Ecke von Japan war. Schade, dass es die Fähre nach Taiwan nicht mehr gibt. Die habe ich damals nämlich genommen und hatte dort eine recht tolle Zeit..

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Reisen nach Ishigaki (südliches Okinawa)

Beitragvon yaimatrip » Mittwoch 17. Juli 2013, 23:54

Pantitlan hat geschrieben:Es sind nun schon fast zehn Jahre vergangen, seit ich in jener grandiosen Ecke von Japan war.

Es hat sich natürlich in 10 Jahren so einiges verändert. :D

Übrigens gab es letzte Woche einen Riesentaifun über Yaeyama und Taiwan - er hat viel Schaden angerichtet, besonders was die Landwirtschaft betrifft. Das Auge des Taifuns ist über den Südteil von Ishigaki, sowie über Hateruma, einen Teil von Iriomote und Yonaguni gezogen und hat dann den Nordteil Taiwans erwischt, bevor er sich auf dem Festland ausverlaufen hat...

( Man kand den Weg des Taifuns hier nachvollziehen: http://www.imocwx.com/typ/tyani_7.htm )
Benutzeravatar
yaimatrip
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 04:00
Wohnort: Okinawa

Re: Reisen nach Ishigaki (südliches Okinawa)

Beitragvon zoomingjapan » Samstag 24. August 2013, 02:57

Ich bin seit letzter Woche von meinem Okinawaurlaub zurück.
Im Winter war ich zwei Wochen auf der Hauptinsel, Kumejima und Miyako (bei Dauerregen und Sturm).
Dieses Mal war ich zwei Wochen auf den Yaeyama-Inseln: Ishigaki, Taketomi, Hateruma, Kohama, Kuroshima, Iriomote und Yonaguni.

Ich bin total begeistern! Die Strände sind wunderschön, toll zum Schnorcheln!
Bin auch zum ersten Mal Tiefseetauchen gegangen auf Yonaguni.

Kann die Yaeyama-Inseln nur jedem wärmstens empfehlen (v.a. im Sommer, aber vielleicht nicht gerade zur O-bon Zeit, weil da viel los ist).

Bild
Benutzeravatar
zoomingjapan
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 04:52
Wohnort: Japan

Re: Reisen nach Ishigaki (südliches Okinawa)

Beitragvon yaimatrip » Dienstag 3. September 2013, 14:44

zoomingjapan hat geschrieben:Kann die Yaeyama-Inseln nur jedem wärmstens empfehlen (v.a. im Sommer, aber vielleicht nicht gerade zur O-bon Zeit, weil da viel los ist).

Danke für diesen Erfahrungsbericht! :wink: Ja, eigentlich ist etwa ab dem 20. Juli bis Ende August Sommerferien-Hochsaison in Ishigaki. Natürlich ist es auch knallheiß. :D Und O-Bon gibt es überall in Okinawa regelrecht zweimal: erst das japanische O-Bon (13-15. 8. nach dem Sonnenkalender) und dann das okinawanische O-Bon (13-15. 7. nach dem Mondkalender - soll heißen, von 2 Tagen vor Vollmond bis zum Vollmond).

Hast Du in Yonaguni die "versunkenen Ruinen" besichtigen können? Wie bist Du untergekommen - in Hotels oder in privaten Gästehäusern? Wie hat es mit der Kommunikation geklappt - sprichst Du japanisch oder hast Du genügend Leute getroffen, die English konnten?
Benutzeravatar
yaimatrip
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 04:00
Wohnort: Okinawa

Re: Reisen nach Ishigaki (südliches Okinawa)

Beitragvon yaimatrip » Dienstag 3. September 2013, 14:47

Wo ich gerade angemeldet bin, gleich noch ein paar Einzelheiten zum Thema:

Im Zeitraum September-Oktober ist es tagsüber immer noch sommerlich heiß, aber es ist zumeist weniger schwül als Juli-August. Ab Ende August kann man nachts auch schon einen Anklang von Herbst spüren. Viele sagen, dass diese Zeit die angenehmste "Sommer"-Urlaubszeit in Yaeyama ist und für Schwimmen und Schnorcheln am Besten - stressfrei ist es aber nur, wenn man zeitlich flexibel ist. Warum? Weil genau von Ende August bis Ende Oktober auch Taifune am häufigsten auftreten, und ein meteorologischer Ereignis dieser Art üblicherweise ein paar Tage lang den Flugverkehr lahmlegt. Leute die im Fall eines heranziehenden Taifun umbuchen und früher oder später fliegen können und auch am anderen Ende den nötigen Spielraum haben (dass ihnen z.B. deswegen kein Chef aufs Dach steigt) sind also fein raus.

Persönlich finde ich die Zeit zwischen dem ersten Montag nach Neujahr und Ende Februar sehr gut zum Reisen - es ist kühl in Okinawa (Tagestemperaturen von 12-20 Grad sind typisch), was bei vielen Einheimischen als saukalt gilt, für Leute die europäische oder nordamerikanische Klimabedingungen gewohnt sind aber eher mild ist. Natürlich ist es oft bewölkt und es geht üblicherweise ein guter Wind, aber für Besucher, die z.B. Strandspaziergänge im Wind mögen oder auch bei Wind gern radfahren (es gibt ja schließlich Gangschaltungen), oder die sich für Aufführungen und andere kulturelle Dinge interessieren, die zumeist drinnen stattfinden, ist dies die ideale (und dazu eine relativ schweißfreie) Zeit etwas Neues zu erleben. Jetzt haben nämlich die Einheimischen mehr Zeit, Flüge sind so billig wie nie, und auch bei den Hotels und Gästehäusern gibt es viele Sonderangebote. Die ideale Zeit, z. B., das Spielen der Sanshin zu erlernen. :D
Benutzeravatar
yaimatrip
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 04:00
Wohnort: Okinawa

Re: Reisen nach Ishigaki (südliches Okinawa)

Beitragvon zoomingjapan » Freitag 6. September 2013, 03:53

yaimatrip hat geschrieben:Hast Du in Yonaguni die "versunkenen Ruinen" besichtigen können? Wie bist Du untergekommen - in Hotels oder in privaten Gästehäusern? Wie hat es mit der Kommunikation geklappt - sprichst Du japanisch oder hast Du genügend Leute getroffen, die English konnten?


Na klar! Die Unterwasserruinen waren ein tolles Erlebnis! :)

Ich bin in einem kleinen Hotel untergekommen. Schwierig fand ich es auf Yonaguni am 1. Abend Essen aufzutreiben. Für den 1. Abend hatte ich im Hotel kein Essen gebucht, im superkleinen "Supermarkt" gab es nichts und die zwei Izakayas in der Nähe wollten nur Gäste nehmen, die vorab reserviert hatten.

Ich spreche fließend Japanisch. Auf Yonaguni waren nicht viele Touristen, v.a. Taucher.
Ich habe nur einen einzigen Ausländer gesehen und ich habe keine Ahnung, ob und wie gut die Leute dort Englisch sprechen. Ich hab mir aber sagen lassen, dass nicht viele Auländer auf die Insel kommen.

Ich war 4 Tage auf Yonaguni und hatte für die gesamte Zeit einen Mietwagen. Bei schönem Wetter kann man aber die Insel auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden.

Bild
Benutzeravatar
zoomingjapan
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 04:52
Wohnort: Japan

Re: Reisen nach Ishigaki (südliches Okinawa)

Beitragvon yaimatrip » Donnerstag 23. Januar 2014, 14:59

Danke für den Erfahrungsbericht. Das deckt sich ziemlich mit dem, was ich von anderen gehört habe. Und obwohl ich selbst privat unterkomme, wenn ich nach Yonaguni fahre, und darum eigentlich nichts einkaufen muss, wollte ich trotzdem an einem Abend einmal Bier einkaufen - da war aber nichts zu holen (lach). Sowohl die Zahl der Touristen als auch die der Bewohner hat in den letzten Jahren deutlich abgenommen - in der modernen Welt ist das Leben auf solchen Außenposten halt immer weniger gefragt...
Benutzeravatar
yaimatrip
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 04:00
Wohnort: Okinawa

Re: Reisen nach Ishigaki (südliches Okinawa)

Beitragvon JapanFan » Donnerstag 23. Januar 2014, 15:17

Ich liebe die Yaeyama Inseln. Mein absoluter Favorit ist Iriomote, aber Yonaguni hat es mir persönlich auch sehr angetan. Ich versuch meinen Kunden wenn sie nach Okinawa wollen immer auch die Yaeyamas schmackhaft gemacht. Die, die sich drauf eingelassen haben, denen hat es auch super gefallen.

Ich finde es sehr gut, dass du auf die Pensionen vs. Resorthotels hinweist. Ich finde beides hat seine Existensberechtigung, eine Familie mit Kleinkindern war z.B. sehr zufrieden mit dem Club Med auf Ishigaki inkl. Kinderbetreuung. Man sollte sich die Reisenden aber auch gut anschauen bevor man ihnen einen Unterkunft vermittelt wo eventuell kaum oder kein Englisch gesprochen wird. Ich hatte Kunden auf Iriomote als der große Taifun letzten Sommer durchzog (einer der vielen letztes Jahr, was war da los?) und die wurden informiert, nach Ishigaki umgebucht und zum Hafen gebracht ohne das der Besitzer der Pension mehr als ein paar Brocken Englisch konnte. Aber das waren erfahrene Reisende und die konnten auch ohne dem kommunizieren.

Bei manchen klappt das halt nicht so gut, da muss man aufpassen, was man empfiehlt :wink:

Hab auf meinem Blog auch einige Beiträge zu den Yaeyamas (mit vielen Fotos), falls sich jemand unsicher ist :D Einfach auf den Tag "Yaeyama Inseln" klicken.

Als Reisezeit fand ich März nicht schlecht, aber im Sommer ist es einfach am schönsten.

JapanFan
Yetijäger
 
Beiträge: 95
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 12:33


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste