zu dritt im Wohnmobil durch den Iran

Oasenstädte, Ölfelder und die Bombe. Nicht nur für politische Diskussionen, sondern auch für Reisetipps und erfreuliche Geschichten...

zu dritt im Wohnmobil durch den Iran

Beitragvon MFtqu » Mittwoch 16. Januar 2013, 10:49

Hallo,

wir (ein Paar - noch nicht verheiratet, ein guter Freund und ein Hund) planen grad eine Reise, die im Frühjahr 2014 beginnen soll. Gedacht wäre, für ein Jahr unterwegs zu sein.
Die grobe Route ist von D über Kroatien, Türkei, Georgien, Iran Richtung Kirgisitstan und dann wieder so ähnlich zurück, allerdings zusätzlich über Griechenland.

Anfangs wollten wir mit zwei getrennten Fahrzeugen fahren. Allerdings haben wir uns jetzt für die Variante mit einem Fahrzeug (ein zum "Wohnmobil" umgebauter alter THW-Rundhauber) und Dachzelt (in dem ich schlafen werde..) entschieden. Das Risiko auf so lange Zeit mit einem Pärchen und einer Einzelperson ist uns bewusst, allerdings sprechen letztendlich mehr Punkte gegen zwei Fahrzeuge, nicht zuletzt der finanzielle Hintergrund. Wir haben auch bereits mehrmonatige Reiseerfahrung in dieser Konstellation..

Jetzt sind wir vor Kurzem in die Recherchearbeit / Reisevorbereitung eingestiegen und erstmal gleich beim Iran hängen geblieben..

Gibt es Probleme wenn wir wie beschrieben zu dritt durch den Iran fahren. Also ich zur Übernachtung im Dachzelt und meine Freunde mit Hund im LKW?
Ist es empfehlenswert eher Hotels anzufahren?
Werden wir dauernd Stress mit irgendwelchen Sicherheitsbehörden bekommen, weil wir in so unsittlicher Gruppe auf engstem Raum unterwegs sind?

Vielen Dank für eure Antworten!
MFtqu
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2013, 10:25

Re: zu dritt im Wohnmobil durch den Iran

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 16. Januar 2013, 17:48

Ich bin nicht so ganz sicher, ob ich das Problem richtig verstehe. Geht es darum, dass ihr nicht verheiratet seid, oder eher dass man euch eine Dreiecksbeziehung unterstellen könnte.

Meine Iran-Erfahrungen liegen zwar ein paar Jahre zurück. Aber zumindest die Variante unverheirates Paar scheint keinen zu stören. Ich habe schon von vielen Paaren gehört, welche mit Campern durchs Landgefahren sind und niemand hat von Problemen berichtet. Auch ich war damals mit meiner Freundin unterwegs und wir hatten nie Schwierigkeiten, ein Hotel zu beziehen. Zumindest nicth aus diesem Grund. Manche Hotels nahmen gar keine Ausländer, andere nur zu einem überrissenen Preis.

Ich denke, dass es wohl sinnvoll ist - auch für das Zwischenmenschliche - wenn ihr hin und wieder in ein Hotel geht. Vielleicht irgendwo in ein Ressort, wo man sich auch gut ein bisschen aus dem Weg gehen kann. Am besten macht ihr das im Vorfeld ab und plant solche Ruhetage ein, damit es keine Spannungen gibt, wenn ihr sowas vorschlagen solltet.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: zu dritt im Wohnmobil durch den Iran

Beitragvon MFtqu » Mittwoch 16. Januar 2013, 20:46

Danke für die Antwort!

Das Problem was wir momentan sehen, ist schon, dass es u.U. die Iraner vielleicht nicht so locker nehmen, da wir eben als Dreiergespann sozusagen im fahrenden Haus unterwegs sind. So vonwegen Beziehungen zwischen Nichtverheirateten (siehe Reisewarnung Auswärtiges Amt).. und dann schon auch, dass uns - wie du ja schreibst - eine "Dreiecksbeziehung" unterstellt werden könnte..

Wenn das mit Hotels eine Lösungsansatz ist, dann ist das ja schon mal ein hilfreicher Hinweis.
Lieber würden wir allerdings in unseren eigenen Betten schlafen. :)
MFtqu
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2013, 10:25

Re: zu dritt im Wohnmobil durch den Iran

Beitragvon Ando » Dienstag 22. Januar 2013, 09:24

Ihr seid ja wohl höchstens ein Monat im Iran. Da könnt ihr auch mal in ein Hotel gehen. Die sind nicht so teuer. Ausserdem kannst du im Iran auch sehr gut Couch-Surfing machen - wenn dir das liegt. Ist nicht so mein Ding - und dann ists egal, wie viele Leute dort sind.
Ando
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 6. Februar 2012, 02:28

Re: zu dritt im Wohnmobil durch den Iran

Beitragvon Indrid Cold » Sonntag 3. Februar 2013, 19:41

Ich habe in Myanmar eine Chinesin aus Schanghai getroffen, die im Oktober im Iran war. Sie hat vom Land geschwärmt, die Leute sprächen gut Englisch, es sei modern, die Busse seien gut zum Benutzen, man fände überall Hotels und Guesthouses und alle seien freundlich gewesen. Sie reist als Frau alleine ohne Tour zwei Wochen durch das Land.

Und im neuen letztes Jahr vom Reise Know-How erschienen Reisebuch steht auch, dass es für Männer und Frauen, die nicht verheiratet sind, kein Problem sein dürfte, in einem Hotel ein Zimmer/Bett zu teilen. Und wenn das doch mal nicht geht, fände sich schon ein anderes Hotel, so der Autor.
Indrid Cold
Forenveteran
 
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 26. November 2005, 22:47
Wohnort: Schweiz

Re: zu dritt im Wohnmobil durch den Iran

Beitragvon c.jeker » Montag 18. März 2013, 13:38

hallo hallo :)


habe eure Einträge gelesen aber was mich jetzt auch noch interessieren würde ist der nicht mehr erwähnte Hund :)

Habe gelesen (http://www.frosch-laster.de) das diese im Iran Probleme mit dem Hund hatten da er Kein Haustier ist und Sie nur damit überzeugen konnten das der Hund das Haus überwache! Und das ganz Schlimme ist alle wollten den Preis von dem Hund wissen da er Ähnlichkeiten mit ‘nem Deutschen Schäferhund hatte. Was auch zu erwähnen ist das dies die Einzige Rasse war die Sie kannten!!

Sie hatten einen kleinen Ausflug gemacht und als Sie zurück kamen war das Fahrzeug aufgebrochen und alle Wertgegenstände wahren noch vorhanden nur Lieder wurde der Hund gestohlen!! Finde Ich sehr traurig da Ich selbst Hundebesitzer bin und mir so was nicht vorstellen kann....

Hoffe mal das Sie nicht wissen was mein Jack Russel auf dem Markt wert Ist und das so was niemandem geschieht!!

(Werde auch durch den Iran Fahren bei meiner nächsten Reise)
Benutzeravatar
c.jeker
Yetijäger
 
Beiträge: 96
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:16
Wohnort: suisse

Re: zu dritt im Wohnmobil durch den Iran

Beitragvon Mirandelo » Dienstag 20. August 2013, 16:38

Hallo, habe mich gerade hier angemeldet und Dein Reisevorhaben mit großem Interesse gelesen. Mein Mann und ich wollen im September mit unserem Landy mit Aufsatzkabine in den Iran fahren. Hast Du Dich schon erkundigt, wie es mit der Versicherung ist, denn eine Grüne Vers.karte für den Iran gibt es nicht? Ich würde mich auch über einen Mailkontakt freuen:an.miranda@gmx.de
Gruß Miranda :D
Falls andere WeltreiseleserInnen mir Tipps (z.B.Diesel f. PKW im Iran)geben können, wäre ich sährr :D dankbar
Mirandelo
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Montag 19. August 2013, 15:36

Re: zu dritt im Wohnmobil durch den Iran

Beitragvon Diddie » Samstag 15. Februar 2014, 17:41

Hallo, wollte euch auch mal ne Info schicken. Ich denke es ist überhaupt kein Problem zu dritt zu reisen !!!!!!! Ich würde euch vielleicht raten, Verwandtschaftsverhältnisse anzugeben. Ihr seid vielleicht ein Paar und Schwester oder Bruder, ich denke das ist doch kein Problem. Und glaubt nicht alles, was über den Iran im Internet steht !!!!!! :D
Diddie
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 15. Februar 2014, 17:35


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste