Zentralasien während dem Ramadan

Reiseinfos für Dschingis Khan und die Golden Horden oder Reiseblitz und andere Horden...

Zentralasien während dem Ramadan

Beitragvon Dimi3 » Dienstag 18. Dezember 2012, 23:06

Hallo zusammen

Nächsten Juli und August möchte ich mit einem Kollegen während 6 Wochen von Teheran nach Bishkek in Kyrgyzystan reisen. Wir haben nicht vor ein Auto zu mieten. Das heisst, dass wir die ganze reise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie Büse und Züge zurücklegen werden.

Nun habe ich dazu einige Fragen:
Ist es eurer Meinung nach überhaupt möglich, die Länder Iran, Turkmenistan, Uzbekistan, Tadjikistan und Kyrgyzystan in 6 Wochen mit dem ÖV zu bereisen?

die zweite wichtigere Frage ist:
Zu dieser Zeit findet der Ramadan statt. Dies ist zwar eine kulturel sehr interessante Zeit, jedoch habe ich keine Ahnung wie die Fastenzeit das Reisen beeinträchtigt. Man findet leider kaum Infos dazu. Hat hier jemand Erfahrungen?

Gruess
Dimi3
Dimi3
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 22:54

Re: Zentralasien während dem Ramadan

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 19. Dezember 2012, 03:14

Ist es eurer Meinung nach überhaupt möglich, die Länder Iran, Turkmenistan, Uzbekistan, Tadjikistan und Kyrgyzystan in 6 Wochen mit dem ÖV zu bereisen?


Grundsätzlich kannst du jedes dieser Länder mit dem ÖV bereisen. Wobei du in Turkenistan jenachdem nur ein kurzes Transitvisum bekommst. Ich war selber im Iran und in Kirgistan unterwegs. Das ging recht problemlos. Sechs Wochen sind allerdings etwas sehr knapp und ich würde daher ein bisschen "ausmisten".

Im Iran solltest du auf alle Fälle zwei Wochen einplanen, da das Land wirklich recht gross ist und vieles zu bieten hat. Auch in Usbekistan wirst du etwa zehn Tage brauchen, um ein bisschen was vom Land mitzubekommen. Kirgistan braucht wohl ebenfalls etwa zwei Wochen, wobei du allenfalls die südliche Gegend rund um Osch weglassen kannst. (Da verlierst du mindestens einen ganzen Tag für die Anreise und es gibt eigentlich nicht so viel zu sehen). Ich würde mich auf drei Länder beschränken. Es gibt schöneres zu sehen als Fernbusse von Innen... ;)

Ich war nicht während des Ramadans dort. Ich würde aber vermuten, dass du in Zentralasien keine Probleme haben wirst, denn dort ist die Religion nach 70 Jahren der Sowjetherrschaft noch immer geschwächt. Und auch wenn viele Russen in den letzten 20 Jahren wegzogen, gibt es doch noch eine recht gemischte Bevölkerung von denen nicht alle Muslime sind. Die brauchen ja auch was zu essen. Im Iran könnte ich mir vorstellen, dass es schwerer ist, etwas essbares zu finden.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Zentralasien während dem Ramadan

Beitragvon Dimi3 » Mittwoch 19. Dezember 2012, 19:58

Besten Dank für die ersten Informationen.

Ich denke wir werden im Iran nur die Berge nördlich von Teheran bereisen und anschliessend mit dem Transitvisum Turkmenistan durchqueren. Auch in Uzbekistan wollen wir nicht zu viel Zeit verlieren. Eventuel eine der Karawanenstädten besichtigen. Ich denke unser Schwerpunkt werden die Gebirge in Turkmenistan, Kyrgysystan und Kazachstan sein.

Noch eine Frage zur der Jahreszeit. Wir werden Juli/August reisen. Ist das temperaturmässig sinvoll oder wird es vor allem in Turkmenistan und Uzbekistan zu heiss?
Dimi3
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 22:54

Re: Zentralasien während dem Ramadan

Beitragvon zipolite66 » Mittwoch 19. Dezember 2012, 21:40

Hallo,

ich war im Ramadan in Usbekistan. Wie schon erwähnt, beeinträchtigt der das Reisen kaum. Allerdings find ich, hat Usbekistan viele schöne und interessante Ziele. Wäre schade, wenn man das vernachlässigen würde.

Grüsse Christiane
zipolite66
Yetijäger
 
Beiträge: 125
Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 19:40
Wohnort: Regensburg


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste