Grosser Asien, Russlandreise 2015

Reiseinfos für Dschingis Khan und die Golden Horden oder Reiseblitz und andere Horden...

Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon c.jeker » Montag 3. Dezember 2012, 14:52

Hallo Ihr Reisende,

moechte ecuh alle ma Herzlich begruessen.

Ich habe 2011 meine Traumreise Panamericana gemacht und dachte eigentlich das grosse Reisen ist vorbei aber nun zieht es mich richtung Asien.

Aloso mich wuerde jede kleine Information intressieren fuer meine Reise sei es noch so ein unwichtiges Datail.

Im grossen und ganzen stelle Ich mir die Route so vor :

Russland - Kasachstan - Mongolei - China - (Nordkorea)- Vietnam - Kambodscha - Thailand - Birma - Nepal Indien und zurueck nach Europa.

Zeitspanne rechne Ich ungefaehr 1 jahr .

Alos Ich stehe noch ganz am anfang Dieser Reise und versuche jetzt nur mal Infos zu sammeln und villeicht hat es ja Wer der dies auch schon machen wollte und koennte mir auch Vorstellen ein Teil gemeinsam zu bereisen oder einfach Treffpunpinkte machen um gemeinsam die Zolluebergange zu bewaeltigen.


Zum Fahrzeug Habe Ich mir Noch keine grosse gedanken gemacht nur Soviel dass das es ein 4x4 sein muss. Denke eher an sowas wie einen Nisssan Patrol oder Irgendein Kleiner 4x4 bus. (kein Camper)

Carnet de Passage wuerde Ich diesmal Natuerlich von Hier machen.

Und fuer die Leute die meinen vorneweg das dies unmoeglich ist : Wo ein wille ist, Ist auch ein Weg.


Ich bin sehr davon ueberzeugt das Dies machbar ist zumal schon Seabridge solche reisen anbieten (konvoi). Kann mir auch vorstellen einen teil mit dieser reisegruppe mit zu Fahren (zb. China) aber schon eher unabhaengig!)

nun Ich bin mal gespannt was fuer reaktionen Ich von euch erhalte aber last euren gedanken freien lauf den noch so kleine unnuetzliche sachen koennten wichtig sein.)

Liebe Gruess

chris
Benutzeravatar
c.jeker
Yetijäger
 
Beiträge: 96
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:16
Wohnort: suisse

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon zurken » Montag 3. Dezember 2012, 15:01

Du kannst durch China auch ohne Seabridge. Bin aber gespannt, ob du auch mit Auto durch Nordkorea fahren kannst, und wenn ja, wie das dann aussieht. Berichte dann mal!
Benutzeravatar
zurken
Forenveteran
 
Beiträge: 337
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:16
Wohnort: wuppertal

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon c.jeker » Montag 3. Dezember 2012, 15:11

Danke Zurken,

Ok das habe Ich mir schon gedacht :)

Und mit Nordkorea bin Ich eigentlich sehr zuversichtlich mit genugend geduld und bisschen schmiergeld :)

aber Ich werde euch bescheid geben....
Benutzeravatar
c.jeker
Yetijäger
 
Beiträge: 96
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:16
Wohnort: suisse

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon Pantitlan » Montag 3. Dezember 2012, 16:38

Hallo C.Jeker! Schön, dass du wieder bei uns zurück bist. Habe dich schon vermisst.. .:)

Deine Route klingt toll. Aber wie hast du dir das mit Myanmar vorgestellt. Dort gibts ja NOCH kein Durchkommen. Gut, es ändert sich viel, aber die Problem liegen dort ja nicht nur auf der burmesischen Seite sondern auch bei Indien...

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon c.jeker » Montag 3. Dezember 2012, 17:01

Hallo Pantitlan :) das is aber ein schoenes Willkommen vorallem das du dich noch erinnerst :)
(Ich wahr immer bei euch nur nicht so aktiv >P)

Hmm... Also mal zu der Route : habe nur mal meine Wunschvorstellung aufgeschrieben und bin mir aber auch bewusst das sich noch vieles aendern kann.

Ich bin da eher sehr Optimistisch und denke sofern man ein Visum zur einreise erhaelt das man da Sicher auch mit dem Fahrzeug Einreisen kan. Klar kann es sein das man auf der Anderen seite nicht mehr raus kann aber Ich denke vor Ort laesst sich alles am einfachsten bewaeltigen sofern der uebergang nicht komplet abgeschottet ist.... Strassen hatt es auf jedenfall laut google map :) und im aller schlimmsten fall den Rueckwaertsgang rein :)

Nehmt meinen Optimismus nicht zu streng aber Ich denke das es sicher Routen gibt schonmal jedes land auch LKWs hat zur eigenen versorgung... Was Ich auf meiner Panamericana Tour gelehrnt habe :) ist das viele Infos vom Internet und auch Reisefuehrern oft nicht immer stimmt...oder das es nicht mehr so ist ! Was natuerlich heisst immer mit rueckschlegen rechnen ... :)


Aber ganz klar, da Ich noch am Anfang meiner geschichte bin muss Ich noch viel Lehrnen

Treotzdem ein Danke und Ich werde Mir diese Ecke ma Rot anstreichen und genauer unter die Lupe nehmen...
Benutzeravatar
c.jeker
Yetijäger
 
Beiträge: 96
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:16
Wohnort: suisse

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon qpr » Montag 3. Dezember 2012, 17:16

c.jeker hat geschrieben:Danke Zurken,

Ok das habe Ich mir schon gedacht :)

Und mit Nordkorea bin Ich eigentlich sehr zuversichtlich mit genugend geduld und bisschen schmiergeld :)

aber Ich werde euch bescheid geben....


Du wirst auch nicht mit genügend Geduld und Schmiergeld in Nordkorea mit dem Auto einreisen können. :wink:
Aber ich kann dir gerne behilflich sein, wenn du mit einer chinesischen Reisegruppe einreisen möchtest.

Zu China sei gesagt, du mußt deine Tour anmelden und am Grenzübergang eine chinesische Fahrprüfung ablegen.

Ansonsten kann ich dir gerne nützliche Tipps für China geben, besonders wenn du in den Nordosten zur koreanischen Grenze möchtest.
Dort ist es nicht immer einfach zu reisen, wenn man die Sprache nicht spricht.
qpr
Forenveteran
 
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 21:19

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon c.jeker » Dienstag 5. März 2013, 00:31

Hallihallo.... :)

nach langem hin und her habe ich (wir) unsere Pläne ein wenig abgeändert und wollen eigentlich nur noch den Südlichen Asien Teil Bereisen :\

Nun unsere Pläne sehen wie Folgt aus >

über Iran Pakistan Afghanistan Indien Bangladesch Nepal Bhutan Burma Thailand Laos Kambodscha Vietnam eventuell Abstecher nach Indonesien und Sri Lanka südlich runter und eher Nördlich wider zurück.

Habe mal einreise Bestimmungen für Fahrzeuge gesucht und mich würde mal Interessieren was Ihr so darüber denkt.

Gruen keiun Problem
Orange moeglich aber keine guten Infos
Rot Unsicher



Iran
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land obligatorisch.


Afghanistan
Keine Angaben beim TCS
ADAC
Derzeit werden Visa nur für Mitarbeiter humanitärer Hilfsorganisationen sowie für dringende Geschäftsreisen erteilt.

Pakistan
Keine Angaben beim TCS
ADAC
Mit einem Carnet de Passages kann das Fahrzeug bis zu 3 Monate eingeführt werden.
Bei der Ankunft ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung abzuschließen (beispielsweise beim pakistanischen Automobilclub AAP).


Indien
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land obligatorisch.


Nepal
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land empfohlen.


Bangladesch
Grenzpassierscheinhefte bzw. «Carnet de Passages en Douane» (CPD) werden in diesem Land nicht anerkannt


Buthan
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land nicht erforderlich.


Burma
Reisen von und nach Myanmar sind ausschliesslich über Flug- und Schiffsverkehr erlaubt.
Laut Forums manchmal moeglich dan aber wider nicht es gibt leute die dies gemacht haben --- Fazit Versuchen und nochmals versuchen anderer Grenzbeamter anderer Tag :|



Tahiland
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land nicht erforderlich.


Laos
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land nicht erforderlich.


Vietnam
Grenzpassierscheinhefte bzw. «Carnet de Passages en Douane» (CPD) werden in diesem Land nicht anerkannt


Malaysia
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land obligatorisch.


Indonesien
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land obligatorisch.



Srilanka
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land obligatorisch.



so das wars wider mal fuers erste bin gespannt auf eure antworten.

liebe gruesse
Benutzeravatar
c.jeker
Yetijäger
 
Beiträge: 96
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:16
Wohnort: suisse

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 5. März 2013, 01:24

über Iran Pakistan Afghanistan Indien Bangladesch Nepal Bhutan Burma Thailand Laos Kambodscha Vietnam eventuell Abstecher nach Indonesien und Sri Lanka südlich runter und eher Nördlich wider zurück.


Das klingt nach einer spannenden Reise. Allerdings sehe ich das Problem bei Myanmar. Ich habe auch schon gehört, dass es Leuten gelungen ist, mit dem eigenen Fahrzeug nach Burma einzureisen. Aber beim Fall, der mit bekannt ist, handelte es sich um jemand, der einen Diplomatenpass hat. Da gelten grundsätzlich andere Regeln.

Hast du schon einmal geschaut, von wo eine Reise allenfalls möglich ist? Ich könnte mir vorstellen, dass das von Thailand und China unter Umständen möglich ist. Von der indischen Seite aber eher weniger. Das Problem ist dort ja, dass sowohl auf der indischen Seite wie auch auf der burmesischen Seite etwas unruhige Gebiete sind, in die Touristen teilweise gar nicht oder allenfalls nur mit Sondergenehmigungen in einer geführten Rundreise gelangen dürfen. Ich vermute daher, dass du gar nicht erst zur Grenze kommst.

Was du allenfalls versuchen kannst, wäre mit einem burmesischen und einem indischen Reisebüro zusammenzuarbeiten und da zwei massgeschneiderte Privatreisen drauszumachen. Ich weiss nicht, ob das geht. Aber es ist bestimmt teuer.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon c.jeker » Dienstag 5. März 2013, 08:52

guten morgen ,

Pantitlan danke für deine Antwort. Aber meinst du nicht eher Burma ist das Problem und Buthan eher weniger? Da schon mal die einreise ohne Carnet möglich ist oder sind da andere gründe Betreffend Visum?? oder

Jeder Besucher muss pro Besuchstag in Bhutan 200 USD bezahlen (inkludiert Unterkunft, Verpflegung, Transport, Touristenführungen, Kulturprogramme). Dieser Betrag wird vom staatlichen Bhutanischen Tourismusamt festgelegt und ist nicht verhandelbar.

so nun zum eigentlichen Problem Burma.

Ich schliesse jetzt aus allem das es eben doch nicht so einfach sein wird oder fast unmöglich. nun eigentlich ist dies für mich ja nicht tragisch aber Ich wollte oder hatte keine Lust nach China einzureisen weil ich dies genau so mühsam finde schon nur wegen einem Guide.... oder kann mir da wer was anderes sagen was vielleicht viel angenehmer ist?

besteht überhaupt eine Möglichkeit burma über China zu umfahren?? wenn ja von wo nach wo und gibt es irgend eine Art Transit Visa für eine bestimmte strecke ohne Guide? so in etwa wie das LKW Schild TIR bei uns :mrgreen: :mrgreen:

wunder schoenen tag wuensche Ich
Benutzeravatar
c.jeker
Yetijäger
 
Beiträge: 96
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:16
Wohnort: suisse

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 5. März 2013, 10:45

Sorry. Hab Bhutan und Myanmar verwechselt. Du hast natürlich recht. Ich hab das oben schon korrigiert.

eigentlich ist dies für mich ja nicht tragisch aber Ich wollte oder hatte keine Lust nach China einzureisen weil ich dies genau so mühsam finde


Das Problem ist einfach das: Wenn du an der Grenze zu Myanmar stehst und sie dich nicht rüberlassen - was wahrscheinlich der Fall sein wird - dann hast du einen ziemlich grossen Umweg vor dir. Denn von Indien über Nepal nach Tibet geht auch nicht. Die nächste mögliche Route wäre über Pakistan nach Xinjiang in Westchina. Da hast du leicht mal 10.000 Kilometer Umweg.

Eine Möglichkeit wäre vielleicht noch, das Auto von Kalkutta aus zu verschiffen.

Es gibt schön Möglichkeiten ohne Fahrer in China zu reisen. Du musst dafür einfach den lokalen Führerschein machen. Das ist zwar ein bisschen mühsam und mit gewissen Kosten verbunden, aber grundsätzlich möglich.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon c.jeker » Dienstag 5. März 2013, 12:48

Hi

Also folglich schliesse ich daraus nur Burma ist das einzige Problem :|

also Verschiffungen sind für mich die allerletzte Option schon nur aus finanziellen gründen und seit der Panamericana ist mir dies auch ein graus was ich mir nicht unbedingt antun möchte... :mrgreen:

aber das glück das ich habe ist das ich ja sowiso Bangladesch und Nepal bereisen möchte wollte ja der Küste (südlich) Indien bereisen und falls oder angenommen ich bei burma nicht rein komme sowieso bei der Rückreise oder für die Umfahrung im norden Indiens durch möchte :P und was sind schon 10 000km :mrgreen: :mrgreen: aber hinzu kommt doch auch der reiz das vorab unmögliche möglich zu machen aber natürlich mit dem Gedanken die Sicherheit geht vor:)

nun jetzt muss ich nochmals nachfragen betreffend Führerschein in China... das heisst wenn ich diesen beantrage oder absolviere, darf ich mehrheitlich frei herumkurven in China (klar nicht überall) aber somit kann ich mir den Guide sparen. Verstehe ich das richtig? Und Ich koente dann bei Laos oder Vietnam einreisen??

kannst du mir erklären wie das abläuft mit dem Chinesischen schein? habe noch nicht nachgeforscht aber wenn du mir das so kurz erklären koentest??

hmm dann währe ja China doch wider eine Gedanke :D

besten dank im voraus
Benutzeravatar
c.jeker
Yetijäger
 
Beiträge: 96
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:16
Wohnort: suisse

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 5. März 2013, 18:22

Also folglich schliesse ich daraus nur Burma ist das einzige Problem


Ich würde mal sagen, dass Burma das einzige wirklich grosse Problem ist. Wenns mit Vietnam nicht klappt, hast du ja Ausweichrouten.

Verschiffungen sind für mich die allerletzte Option schon nur aus finanziellen gründen und seit der Panamericana ist mir dies auch ein graus was ich mir nicht unbedingt antun möchte... :mrgreen:


Ich würde das mit der Verschiffung trotzdem einmal abklären. Das könnte je nach dem eine ganz gute Option sein, zumal die Distanz dort ja auch nicht so gewaltig ist.

Zu China habe ich hier geantwortet:
topic14249.html

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon zurken » Sonntag 28. April 2013, 17:12

Seabridge ist jetzt mit einer großen Gruppe Wohnmobilfahrer durch Myanmar gefahren, sie verstehen sich als Pioniere und meinen, dass sich das Land für Selbstfahrer öfnnen wird:

http://www.abenteuerosten.de/atw-2012/rec_030/
Benutzeravatar
zurken
Forenveteran
 
Beiträge: 337
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:16
Wohnort: wuppertal

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon Huleg » Donnerstag 18. September 2014, 02:26

hallo ist das mit nordkorea noch aktuell bei dir? weil da könnte ich dir behilflich sein mit kontakten, da ich selber jetzt schon 2x in NoKo war. auch burma (myanmar) ist unter bestimmten voraussetzungen jetzt möglich mit dem fahrzeug auf der alten burma-road von china nach indien (lashio). beides (NoKo und burma) geht allerdings nicht ohne amtliche begleitung.
Huleg
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 18. September 2014, 01:53

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon heinermich » Sonntag 2. November 2014, 19:07

hallo zusammen, die Einreise nach nordkorea an sich ist kein Problem nur wirst du nicht mit dem Auto fahren dürfen. Auch als individual-Tourist bist du an die nationalen Reisebegleiter und die dazugehörige Infrastruktur gebunden.

Wenn Ihr einen Abstecher nach Nordkorea machen wollt, könnt Ihr uns gern anschreiben www.pyongyang-travel.com . Gern helfen wir bei der Auswahl und beraten euch für die Reise.
heinermich
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 19:01

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon Mattes » Sonntag 2. November 2014, 19:40

heinermich hat geschrieben:hallo zusammen, die Einreise nach nordkorea an sich ist kein Problem...


naja, @Heinermich, nach Nordkorea darf doch keiner mehr rein. Totalsperre wegen Ebola...

Link hab ich nicht, suche ich dir aber gerne, wenn du es anzweifelst...

Gruesse, Mattes
Mattes
Forenveteran
 
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 10:11
Wohnort: seit 6 Jahren Cartagena/Colombia

Re: Grosser Asien, Russlandreise 2015

Beitragvon Stella92 » Mittwoch 3. Dezember 2014, 22:30

Wann soll die Reise denn starten?
Benutzeravatar
Stella92
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 21:24


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste