Entschädigung vom Reiseveranstalter.

Hier werden alle Fragen zum Thema Stopovers, RTW, den einzelnen Flughäfen usw. beantwortet

Entschädigung vom Reiseveranstalter.

Beitragvon BorisDE » Montag 17. September 2012, 13:56

Hallo!
Ich habe eine Pauschalreise für 4 Personen in die Türkei gebucht. Das war von 2 Jahre. 2 Wochen vor Beginn erhielt ich die Nachricht das mein Hinflug von 18 Uhr auf 23 Uhr nach hinten verschoben wird. Ich habe dann schriftlich die Änderung unter Vorbehalt akzeptiert. Am Abflugtag wurde unser Flug nochmal nach hinten verlegt und zwar auf 3 Uhr. Somit habe ich einen kompletten Urlaubstag verloren und jede Menge Stress mit zwei kleinen Kindern am Flughafen. Nun fordere ich eine Entschädigung vom Reiseveranstalter. Einige Infos habe ich schon aus http://www.kanzlei-narewski.de/reiserec ... erspatung/ aber wie seht Ihr das?
BorisDE
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2012, 21:33

Re: Entschädigung vom Reiseveranstalter.

Beitragvon sandsturm » Mittwoch 19. September 2012, 04:46

Das ist eigentlich alles rechtlich sehr genau geregelt. Bei einer so grossen Verspätung hast du eigentlich schon eine Entschädigung zu Gute. Du musst aber beachten, dass dies nur gilt, wenn du mit einer EU-Airline fliegst und der Flug ab einem EU-Flughafen startet. Die Schweiz ist da meines Wissens nicht dabei. Sprich: Wenn du von Zürich nach Istanbul mit der Türkish Airlines geflogen bist, hast du (vermutlich) Pech gehabt.

Lass uns wissen, wie der Fall bei dir ausgegangen ist.

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1066
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern

Re: Entschädigung vom Reiseveranstalter.

Beitragvon Shopgirl_66 » Mittwoch 19. September 2012, 15:40

Zählt das überhaupt als "Verspätung", wenn vor Abflug dieser (angekündigt) verschoben wird? Besonders bei Charterflügen ist das nämlich ziemlich beliebt. Zweite Frage: Das ist jetzt 2 Jahre her, kann man dann überhaupt noch Ansprüche geltend machen?
Shopgirl_66
Forenveteran
 
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 13:47

Re: Entschädigung vom Reiseveranstalter.

Beitragvon inisreistgerne » Montag 1. Oktober 2012, 13:39

Das ist eigentlich alles rechtlich sehr genau geregelt. Bei einer so grossen Verspätung hast du eigentlich schon eine Entschädigung zu Gute. Du musst aber beachten, dass dies nur gilt, wenn du mit einer EU-Airline fliegst und der Flug ab einem EU-Flughafen startet. Die Schweiz ist da meines Wissens nicht dabei. Sprich: Wenn du von Zürich nach Istanbul mit der Türkish Airlines geflogen bist, hast du (vermutlich) Pech gehabt.

Lass uns wissen, wie der Fall bei dir ausgegangen ist.


Ein paar mehr Infos wären sehr hilfreich. Wie sandsturm schon schrieb, muss der Flug vom einem Flughafen in der EU starten (Infos findest du auch hier). Magst du uns sagen, von wo die Reise losging? Ich selber habe bereits erfolgreich eine Entschädigung verlangen können, weil mein Flug 3 Stunden startete. Einfach hartnäckig bleiben :)
inisreistgerne
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 1. Oktober 2012, 13:34

Re: Entschädigung vom Reiseveranstalter.

Beitragvon MikeyDread » Montag 26. Dezember 2016, 12:13

Es kommt natürlich immer darauf an wie und wo Du gebucht hast. Ich habe einmal wegen einer Flugverspätung einen Schadensersatz und Rückerstattung gefordert und habe dafür Experten für Flugastrechte eingeschaltet. Die haben sich um alles gekümmert und ich hatte damit wirklich keinen weiteren Stress.
Ich kann das vor allem Leuten empfehlen die zum einen Urlaubszeit und Nerven auf reisen verloren haben und auf der anderen Seite, wie ich auch, nicht sehr viel Ahnung der rechtlichen Grundlage haben.
MikeyDread
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 14:06

Re: Entschädigung vom Reiseveranstalter.

Beitragvon Hooli » Montag 26. Dezember 2016, 12:34

MikeyDread hat geschrieben:Ich habe einmal wegen einer Flugverspätung einen Schadensersatz und Rückerstattung gefordert und habe dafür Experten für Flugastrechte eingeschaltet. .


Die darf man aber nicht einschalten. Die Allgemeinen Geschaeftsbedingungen der Fluggesellschaften schliessen das aus.

Lies doch bitte mal da nach und berichte dann.
Hooli
Forenveteran
 
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 17:46

Re: Entschädigung vom Reiseveranstalter.

Beitragvon Ballonfahrer » Sonntag 9. Juli 2017, 15:38

Ich denke er spricht einfach über einen Dienstleister, der in seinem Namen den Papierkram erledigt, den man sonst natürlich auch einfach selber machen kann wie die hier. Aber da wird im Erfolgsfall eine Provision einbehalten, die nicht unerheblich ist. Bis zu 30%.
Ballonfahrer
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 23. Juni 2017, 12:11

Re: Entschädigung vom Reiseveranstalter.

Beitragvon Spanier82 » Mittwoch 8. November 2017, 19:19

Hallo Boris,

ich habe ca. 11 Jahre bei einem Reiseveranstalter gearbeitet und kann zu deinem Problem dir folgende Tipps geben. Schaue auf der Reisebestätigung des Reiseveranstalters nach ob die Flugzeiten als unverbindlich oder als festgeschrieben stehen, wenn die unverbindlich sind kann ein Reiseveranstalter die Flugzeiten ändern, ansonsten nicht.
Wegen der ersten Tag in Hotel ist das auch schwer was zu machen, da man bei einem Hotel die Nacht bucht und somit fangen die Verpflegungsleistungen eines Hotels erst ab der ersten Nacht an.
Nicht destotrotz würde ich dem Reiseveranstalter einen Brief mit allen Mängeln schreiben und auch eine Forderung stellen. Bei Flugzeiten Änderung hatten wir als Beispiel einen Rahmen von bis zu 100 € pro Person die wir dem Kunden gutschreiben konnte, natürlich muss das Verhältnis zum Reisepreis stimmen. Ansonsten kannst du dich an einen Rechtsanwalt für Reiserecht in Verbindung setzen dort kannst du dich beraten lassen, allerdings sehe ich rein rechtlich wenig Möglichkeit dort etwas durchzusetzen, wenn du etwas zurückbekommst dann eher aus Kulanz vom Reiseveranstalter.
Viele Grüße und Good Luck
Spanier82
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 8. November 2017, 18:35


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste