Versunkene Stadt in Argentinien taucht wieder auf

Der neue Kontinent von seiner Sonnenseite

Versunkene Stadt in Argentinien taucht wieder auf

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 9. Mai 2012, 06:16

Gut, ich muss zugeben, dass mich versunke Städte, verlassene Dörfer und verfallene Häuser faszinieren. Für alle, die sowas auch spannend finden, habe ich Spiegell online einen interessanten Beitrag gefunden.

Und zwar geht es um den argentinischen Badeort Villa Epecuén. Der war einst ein florierender Urlaubsort für eine Zeitspanne, die im nahe gelegenen Salzsee und in Thermen baden wollten. Doch vor bald 30 Jahren brach ein Damm und setzte das Städtchen unter Wasser. Langsam taucht die Ortschaft nun wieder aus den Fluten auf, seit das Wasser wieder zurückgeht und der Ort lässt sich scheinbar aus besuchen.

Hier der Link zum Beitrag:
http://einestages.spiegel.de/static/top ... antis.html

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste