Pfingsten nach Tokio

Japan das Land der aufgehenden Sonne: hier kann man zu den unterschiedlichen Themen im asiatischen Reiseland posten.

Pfingsten nach Tokio

Beitragvon Marlon30 » Freitag 20. April 2012, 14:47

Hallo zusammen,
ich habe mich hier jetzt ins Forum eingetragen, da meine Freundin und ich über Pfingsten nach Tokio fliegen wollen. Nun sind wir uns aber nicht sicher ob das aufgrund Fukushima das überhaupt noch machen sollten. Ich weis nicht ob das so empfehlenswert ist. Was meint ihr dazu?
Gruß
marlon
Benutzeravatar
Marlon30
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 20. April 2012, 14:38

Re: Pfingsten nach Tokio

Beitragvon oleg » Freitag 20. April 2012, 17:20

Hallo Marlon30
ich würde mir da absolut keine Gedanken machen - ich war letztes Jahr ca. 3 Monate nach Fukushima in Tokyo und Kyoto...es war alles wunderbar. In Tokyo waren halt sehr viele Rolltreppen und viel Lichter an den Straße oder in unterirdischen Gängen aus - aber es war keinesfalls unsicher oder unangenehm.
Das Beste war aber, dass es kaum Ausländer/Touris gab - somit war ich fast der einzige Touri dort :D

Und dieses Jahr hat sich das schon wieder alles geregelt...es funktioniert alles.
Bei dem Flug kriegst du wahrscheinlich mehr Strahlung ab als in Tokyo und solang du nicht vorhast in Fukushima zu übernachten, ist alles fantastisch.

Bild
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Re: Pfingsten nach Tokio

Beitragvon Svener » Sonntag 22. April 2012, 15:38

Naja, ein mulmiges Gefühl hätte ich definitiv. So ein Super Gau läßt sich nicht einfach mal so wegstecken. Inwiefern da jetzt aber objektiv gesehen eine Gefahr besteht weiß ich auch nicht. Am besten vorher gründlich informieren und viele (Fach-) Meinungen einholen.
Benutzeravatar
Svener
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 20. April 2012, 09:43

Re: Pfingsten nach Tokio

Beitragvon oleg » Sonntag 22. April 2012, 16:09

Fachmeinungen sind gefährlich - vor allem die aus Deutschland, denn jeder hält sich hier für einen Experten und will seinen Senf dazugeben.

Bild
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Re: Pfingsten nach Tokio

Beitragvon Weltenbummler86 » Sonntag 22. April 2012, 16:13

Naja, ich denke da kann dir keiner was zu sagen. Wenn du ein mulmiges Gefühl hast, dann bleib da weg. Ich persönlich würde nicht dahin fliegen, alleine weil Japan andere Richtwerte was Strahlung angeht hat. Das Grundwasser dort weist "geringe" Stahlung auf - in Deutschland wären die Richtwerte vermutlich schon überschritten, dort ist es okay. Naja, muss jeder für sich selbst aus machen. Ich würd da nicht hin.
Benutzeravatar
Weltenbummler86
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 11
Registriert: Montag 16. April 2012, 12:46

Re: Pfingsten nach Tokio

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 22. April 2012, 17:56

alleine weil Japan andere Richtwerte was Strahlung angeht hat. Das Grundwasser dort weist "geringe" Stahlung auf - in Deutschland wären die Richtwerte vermutlich schon überschritten, dort ist es okay.


Ich weiss nicht genau, wie die Richtwerte in Japan und Deutschland definiert werden. Aber die Zahlen sind ja auch als absolute Zahlen veröffentlicht worden, und die kann man schon mit einander vergleichen. Ich war da dann auch sehr erstaunt, als ich dabei erfuhr, dass die Radioaktivität in Tokyo geringer ist als die in den Schweizer Alpen.

Das ist natürlich nur die in der Luft gemessene Radioaktivität und nicht die Radioaktivität im Grundwasser. Aber du wirst wohl eh kein Leitungswasser trinken (weil etwa gleich eklig wie das Wasser in einem Hallenbad), sondern abgefülltes, so dass bei einem kurzen Aufenthalb von ein paar Wochen die Gefahren vernachlässigt werden können. Ich war im Herbst dort und ich würde wieder gehen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Pfingsten nach Tokio

Beitragvon dresden71 » Sonntag 22. April 2012, 20:38

Zu den Richtwerten ist aus umgekehrt: Die Richtwerte in Japan für Lebensmittel und Wasser sind strenger als in der EU (Quelle z.B. http://www.test.de/Strahlenbelastung-Un ... 9-4225461/) Dein Satz muss also genau umgekehrt sein: In Japan sind die Grenzwerte schon überschritten während es in Deutschland/EU alles noch normal ist.

Das ganze treibt in Japan schon enorme Blüten: Einige Japaner erwarten von den Lebensmitteln eine 0-Belastung (also keine Strahlung). Dies geht aber alleine auf Grund der natürlichen Strahlung nicht...

Und zu Deiner weiteren Beruhigung: Die momentan von verschiedenen Quellen gemessenen Strahlungswerte in Tokyo liegen bei etw 0,04... 0,07 microSivert/h. Zum Vergleich: Der momentane Messwerte in Berlin liegt bei 0,06..0,08! Du kannst Dir Deinen Wohnort hier raussuchen: http://odlinfo.bfs.de/

Zusammenfassung: Solange Du nicht direkt neben Fukushima Daichi Dein Quartier aufschlägst und > 50 km Abstand hälst ist das Leben in Japan wahrscheinlich sogar gesünder als Deutschland - und dies bezieht sich nicht nur auf die Radioaktivität...

Matthias
dresden71
Rastloser
 
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 19:43
Wohnort: Dresden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste