Sprachkurs- ja oder nein ?!

Der grosse Kontinent mit dem roten Stein in der Mitte...

Re: Sprachkurs- ja oder nein ?!

Beitragvon Jerry » Dienstag 9. Juli 2013, 12:20

Ich kann Niklas da nur zustimmen. Eine Sprache erlernt man am schnellsten und einfachsten durch den Alltag und durch die Kommunikation mit den Einheimischen. Aber für den Einstieg und auch um Menschen kennenzulernen ist ein Sprachkurs vielleicht gar nicht so schlecht.
Jerry
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 9. Juli 2013, 12:06

Re: Sprachkurs- ja oder nein ?!

Beitragvon leonehrlichmann » Mittwoch 14. August 2013, 10:05

Ich war vor ein paar Jahren in Australien und habe lediglich die ersten beiden Wochen einen Sprachkurs an der Uni an der Sunshine Coast genommen, um mein Schulenglisch aufzufrischen. Der Kurs war aber bei weitem nicht so teuer! Aber ich muss sagen, dass er mir nicht wirklich was gebracht, sondern ich viel mehr bei meiner Gastfamilie gesprochen und gelernt habe. Der Aussie Slang ist ja je nach Region sehr gewöhnungsbedürftig und den lernt man ja nicht so schnell in nem Sprachkurs ;) Naja, jedenfalls würde ich nicht nochmal einen Sprachkurs machen, das würde ich dir auch nicht empfehlen. Am besten immer in direktem Kontakt mit den Einheimischen sein und dann geht das nach ein paar Wochen ganz gut...ich hatte mal einen Gastschüler daheim in Deutschland, der hatte bei Keepschool nen Sprachkurs besucht, mit dem er eigentlich ganz zufrieden war. Und der Kurs war zudem recht günstig fand ich. Also erstmal vorher checken und vergleichen ehe man sich für einen Kurs entscheiden sollte.

Hinweis: Um das Linkspamming zu verhindern dürfen Newbies hier keine Links mehr setzen. Ich habe ihn deswegen entfernt.
leonehrlichmann
 

Re: Sprachkurs- ja oder nein ?!

Beitragvon Killerwolke » Montag 21. Oktober 2013, 11:43

Ich kann mich da den anderen nur anschließen. Ein Sprachkurs an sich ist eine gute Idee auch wenn er dort viel rum kommt. Aber 3000Euro für den Sprachkurs finde ich auch etwas übertrieben, da gibt es bestimmt günstigere Angebote.
Killerwolke
 

Re: Sprachkurs- ja oder nein ?!

Beitragvon waterflux » Montag 16. Juni 2014, 13:02

Ist zwar schon etwas älter das Thema, aber für alle die, die noch überlegen:
Learning by doing ist meine Erfahrung.

Allerdings muss man in den ersten Wochen ein wenig Mut beweisen und das "herumhängen" mit deutschsprachigen Leuten vermeiden.
anstatt 3000€ für den sprachkurs auszugeben, kann man besser noch 3 Monate dort bleiben und die Zeit mit den Einheimischen verbringen. ein wenig arbeite (vllt ein soziales Projekt) und dabei lernen.

Was mir auch geholfen hat war, dass ich den den muttersprachlern gesagt habe, dass sie mich gerne auf fehler hinweisen dürfen
waterflux
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2014, 16:19

Re: Sprachkurs- ja oder nein ?!

Beitragvon Joeissimo » Dienstag 17. Juni 2014, 18:44

Ich würde vorschlagen, dass man einen Sprachkurs für etwa 4 Wochen direkt am Anfang besucht, wenn man nicht flüssig ist im Englischen. Dann lernt man Leute kennen, wird von den Lehrern nochmal an alle gängigen Regeln erinnert und kann ggf. auch unnötige Fehler in Zukunft vermeiden. Ein Monat sollte meines Erachtens auch nicht mehr als 1.000 Euro kosten. Aber ansonsten stimme ich dem Motto "Learning by doing" vollkommen zu.
Joeissimo
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 17. Juni 2014, 18:22

Re: Sprachkurs- ja oder nein ?!

Beitragvon jutis » Freitag 19. Mai 2017, 12:33

Ich finde man lernt eine Sprache besser, wenn man mit Muttersprachlern redet. 3000€ sind sehr viel Geld, die würde ich eher in die Reise investieren, als in einen Sprachkurs.
jutis
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 18. Mai 2017, 10:02

Re: Sprachkurs- ja oder nein ?!

Beitragvon IvonneOL » Donnerstag 26. Oktober 2017, 14:45

Ich finde man lernt eine Sprache besser, wenn man mit Muttersprachlern redet. 3000€ sind sehr viel Geld, die würde ich eher in die Reise investieren, als in einen Sprachkurs.


Da stimme ich jutis zu! Wenn man schon ein paar Vorkenntnisse hat: learning by doing! Die 3.000 € würde ich auf jeden Fall lieber in die Reise investieren, Australien ist ja nicht gerade ein günstiges Reiseland.

http://www.australien-guide.com - Abenteuer Australien
IvonneOL
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2017, 18:24

Re: Sprachkurs- ja oder nein ?!

Beitragvon Sebl79 » Freitag 23. März 2018, 16:24

Hallo, ich gehe davon aus, dass dein Bruder English in der Schule hatte. Daher braucht er definitiv keinen Sprachkurs vorher. Ich war ein Jahr in Australien unterwegs und hatte vorher auch kein Englishkurs. Vor Ort lernen, ist immer noch die bessere Variante. Viele Grüße
Sebl79
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 20. September 2017, 14:13

Re: Sprachkurs- ja oder nein ?!

Beitragvon reisefux » Dienstag 27. März 2018, 16:56

sorry, aber 3000 Euro für einen Englisch Sprachkurs ist ja wirklich die reinste Abzocke. Das meiste lernt man sowieso dann im „wahren“ Leben, und nicht im Sprachkurs…ansonsten kann er auch mit den Toefl Büchern oder IELTS Büchern selbstständig lernen und sucht sich einen kompetenten Freund, der Grammatik usw. beherrscht – die Ratschläge kommen aber bestimmt schon ein wenig zu spät ;-)
reisefux
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 27. März 2018, 16:42

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast